skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 11.06.2021
 

 
 

Impfzentrum schließt im Juli
11.06.2021 18:11:03

Landkreis Elbe-Elster. Der Landkreis Elbe-Elster setzt auf Hausärztesystem statt Impfzentrum und schließt das Impfzentrum in Elsterwerda am 31. Juli. Die Entscheidung der Verwaltungsleitung gab Landrat Christian Heinrich-Jaschinski unlängst im Kreisausschuss bekannt. Den Impfzentren fehlen die Ärzte, weil diese selbst in ihren Praxen impfen. Es ist davon auszugehen, dass das Impfzentrum künftig noch weniger ausgelastet ist, wenn mehr Impfstoff bei den Hausärzten ankommt“, sagte Landrat Christian Heinrich-Jaschinski. Da ein verlässlicher Weiterbetrieb des Impfzentrums nicht möglich ist, hat sich der Landkreis dazu entschieden, den Impfstoff, der sonst für das Impfzentrum zur Verfügung gestellt worden wäre, den Arztpraxen zu überlassen. Wenn das Impfzentrum Elsterwerda am 31. Juli schließt, dann können als Folge dort ab 19. Juni keine Erstimpfungen mehr vorgenommen werden. Die Zweitimpfungen werden bis zum 31. Juli abgeschlossen.(ss)

Freigabe der Bahnhofstraße & Sperrung des Busbahnhofes
11.06.2021 18:08:08

Finsterwalde. Die Bauarbeiten der Bahnhofstraße im Bereich der Fahrbahn und des Gehweges werden Ende der Woche abgeschlossen. Nach Beräumung des Baufeldes und Rückbau aller Verkehrszeichen und -einrichtungen wird die Bahnhofstraße im Laufe des heutigen Tages wieder für den Gesamtverkehr freigegeben. Die Tiefbauarbeiten auf dem Busbahnhof sind noch nicht abgeschlossen und dauern weiterhin an. Daher bleibt der Busbahnhof bis zum Abschluss der Arbeiten für den Fahrzeugverkehr gesperrt.(ss)

Bildquelle: Stadt Finsterwalde

Lok wird schick gemacht
11.06.2021 17:57:30

Brieske. Die historische Lok in Brieske wird derzeit saniert. Durch Rost und Graffiti-Schmierereien wurden Lok und Kohleanhänger in Mitleidenschaft gezogen. In den vergangenen Tagen wurde bereits eine Grundbeschichtung aufgetragen. Nun folgt noch die Anbringung der Deckschicht. Durch die Korrosionsschutz- und Anstricharbeiten sollen Lok und Kohleanhänger wieder auf Vordermann gebracht werden. Wegen der schlechten Witterung im Mai war der Beginn der Arbeiten in den Juni verschoben worden. Die Kosten für die Sanierung belaufen sich auf rund 13.500 Euro.(pm/kr)

Bildquelle: Stadt Senftenberg/Henry Doll

"Marx´sche Fabrik" hat neuen Eigentümer
11.06.2021 17:56:14

Berthelsdorf. Die sogenannte "Marx´sche Fabrik" im Herrnhuter Ortsteil Berthelsdorf hat einen neuen Eigentümer. Wie Bürgermeister Willem Riecke vor dem Stadtrat berichtete, handelt es sich dabei um einen Architekten aus Berlin, der ernsthafte Sanierungsabsichten hege. Die einstige Frottierfabrik hatte um 1900 unter der Bezeichnung Dressler & Marx den Betrieb aufgenommen und bis zu 300 Beschäftigte. In der Vergangenheit gab es mehrere Besitzerwechsel, unter anderem im Zuge einer Grundstücksauktion. Ernsthafte Aktivitäten für den Erhalt wurden jedoch nie beobachtet blieben bisher jedoch aus.(um)

Lehrpfad im Barockgarten
11.06.2021 17:54:37

Oberlichtenau. Seit dem 30. Mai gibt es im Barockgarten in Oberlichtenau einen QR-Code geführten Lehrpfad. An 34 Stellen im Garten können Geschichten aus der Barockzeit des Grafen von Brühl, dem Barockschloss selbst und der damit verbundenen Gartenarchitektur entdeckt werden. Am Ende jeder Station gibt es ein Quiz. Der gesamte Pfad dauert etwa 1 ½ Stunden. Weitere Informationen sind unter www.barockschloss-oberlichtenau.de zu finden.(pm/kr)

BIldequelle: barockschloss-oberlichtenau.de

Vernissage der Doppelausstellung
11.06.2021 17:53:11

Kirschau. Heute, am 11. Juni, findet in der Art Factory FLOX in Kirschau die Eröffnung für gleich zwei Ausstellungen statt. Für die Ausstellung mit dem Thema Brot haben mehr als 45 Künstler aus aller Welt Arbeiten zum Thema beigetragen. Gegenstand der anderen Ausstellung ist die Reise einiger Oberlausitzer mit dem letzten Prototyp des in Zittau gebauten Robur in die Mongolei. Beide Ausstellungen sind nun in getrennten Räumen auf rund 600 Quadratmetern zu sehen. Die Vernissage findet online, per Live-Stream, statt. Über den Youtube-Kanal "Kunstinitiative Im Friese" können alle Interessierten ab 20 Uhr an der Vernissage teilnehmen.(pm/tg)

Bildquelle: Facebook - Kunstinitiative Im Friese - Kunstbus

Flohmärkte öffnen wieder
11.06.2021 17:38:33

Lausitz. Seit geraumer Zeit dürfen die Wochenmärkte allerorts wieder stattfinden, doch die Flohmärkte wurden in der Corona-Verordnung vergessen. Nachdem sich zahlreiche Flohmarkt-Betreiber dagegen wehrten, können nun einige der Märkte wieder öffnen. Los geht es in Görlitz beispielsweise am 12. Juni. Alle Termine stehen allerdings weiter unter Vorbehalt. Ob ein Markt schlussendlich stattfindet ist beim jeweiligen Veranstalter zu erfahren.(kr)

Neuer Rasentraktor für Budissa Bautzen
11.06.2021 17:38:02

Bautzen. Das ostsächsische Unternehmen Hentschke Bau unterstützt Nachwuchszentrum Humboldthain und stellt dem FSV Budissa Bautzen einen neuen Rasentraktor zur Verfügung, nachdem der alte Rasenmäher nach jahrelangem Einsatz nicht mehr nutzbar war. Das neue Modell bietet optimale Voraussetzung, um die knapp 22.000 Quadratmeter Grünfläche professionell zu bewirtschaften und den Kindern und Jugendlichem nach dem langen Lockdown wieder Sport und Bewegung zu ermöglichen-. Siegfried Wahlicht, Mitarbeiter des Nachwuchszentrum Humboldthain freut sich sehr über sein neues Arbeitsmittel. Andreas Vogel, Nachwuchstrainer und Objektverantwortlicher für das Gelände, dankt im Namen des gesamten Vereins.(tg)

Ursache der Rutschung gefunden
11.06.2021 17:37:17

Knappenrode. Das Sächsische Oberbergamt hat erste Ergebnisse zu den Ursachen der Rutschung am Knappensee vom März dieses Jahres veröffentlicht. Grund war demnach die geotechnische Gefährdungssituation an den Uferbereichen der Ostböschung. Die Rutschung wurde während der Vorbereitungsarbeiten im Rahmen der Ufersanierung ausgelöst. Ein sogenannter versteckter Damm, der solche Gefährdungen verhindern sollte, war in diesem Bereich noch nicht geschaffen. Die Rutschung kam an benachbarten Uferbereichen, die schon gesichert worden waren, zum Stehen. Der abschließende geotechnische Bericht soll voraussichtlich am 18. Juni vorgelegt werden. Über eine Fortsetzung der Sanierung wird erst im kommenden Frühjahr entschieden. Die für die Saison 2022 geplante Freigabe des Sees ist nun aber vorerst ausgesetzt.(pm/kr)

Telux-Bahne wird Familienzentrum
11.06.2021 17:16:11

Weißwasser. In Weißwasser haben die ersten Vorbereitungen für ein neues Familienzentrum begonnen. Entstehen soll es in der alten Telux-Bahne. Bis zur endgültigen Fertigstellung ist aber noch Einiges zu erledigen. Wir haben uns dieses Mammut-Projekt mal etwas genauer angesehen.(tg)

Drei Varianten zur Verkehrsführung in Kühnicht
11.06.2021 17:11:21

Hoyerswerda. Die Umgehungsstraße im Hoyerswerdaer Ortsteil Kühnicht, kurz Kühnichter Spange, ist offenbar komplett vom Tisch. Die Versuche der Stadtverwaltung, eine Lösung herbeizuführen, stießen bei den jeweils betroffenen Anwohnern auf erheblichen Widerstand. Über die endgültige Verkehrsführung sollen nun möglichst alle Kühnichter Einwohner entscheiden.(hps)

Noch freie Impftermine
10.06.2021 17:36:59

Elsterwerda. In Elsterwerda gibt es freie Impftermine. Die Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg informiert darüber, dass im Impfzentrum Elsterwerda noch freie Termine in dieser Woche verfügbar sind. Termine buchen können Sie entweder online auf: https://www.impfterminservice.de/impftermine oder telefonisch unter der 116 117.(seb)

Radweg nach Sanierung frei
10.06.2021 17:36:15

Lauchhammer. Ein weiterer Radweg konnte im Rahmen des Projektes „Fernradwegemodernisierung“ des Landkreises OSL jetzt in Lauchhammer freigegeben werden. Der Radweg zwischen Lauchhammer-Ost und Kleinleipisch ist nach erfolgter Modernisierung wieder offiziell befahrbar. Dieser Radweg ist auch als Niederlausitzer Heideradweg bekannt. Wurzelaufbrüche wurden beseitigt, der Asphalt erneuert und beidseitig der Fahrbahn wurde ein Wurzelschutz eingebracht. Eine zusätzliche Raststelle wurde ebenfalls eingerichtet. Gebaut wird derzeit noch am Storchenrundweg bei Grünewalde. Voraussichtlich Ende Juni sollen alle Bauarbeiten abgeschlossen sein. Das Projekt wird mit 90% Förderung durch das Land Brandenburg realisiert. Landkreisweit werden rund 70 Kilometer Radwege neu hergerichtet.(ss)

Bildquelle: Stadt Lauchhammer

Feuerwehr rückt zu Feldbrand aus
10.06.2021 17:23:34

Hoyerswerda. Am Mittwochnachmittag gegen 14 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Feldbrand am Kamenzer Bogen in Hoyerswerda gerufen. Laut ersten Informationen brannten hier circa 400 Quadratmeter Feldboden. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit unklar. Die Polizei ermittelt wegen Fahrlässiger Brandstiftung.(ln/tg)

Bildquelle: Lausitznews

Neues aus dem Polizeibericht
10.06.2021 17:20:54

Lausitz. Betrugsversuche
In Forst und in Neuhausen versuchten Betrüger im Tagesverlauf des Dienstags, wieder ihr kriminelles Spiel bei älteren Menschen aufzuziehen. So wurden Senioren von den Unbekannten per Telefon belästigt. In den Lügengeschichten erzählten sie von Verkehrsunfällen, in die Familienangehörige verwickelt sein sollten sowie von extrem hohen Geldgewinnen. Natürlich sollten die Angerufenen betrogen werden. Niemand fiel auf den Schwindel herein, niemand übergab Geld bzw. Gutscheinkarten, alle riefen stattdessen die Polizei an und erstatteten Betrugsanzeigen.

Fehler beim Ausparken
Am Markt in Spremberg stießen am Dienstagnachmittag ein SKODA und ein BMW nach einem Fehler beim Ausparken zusammen. Es blieb bei einem Blechschaden von rund 1.000 Euro.

PKW gestohlen
Ebenfalls in Spremberg in der Lutz-Thormann-Siedlung wurde in der Nacht zum Mittwoch ein AUDI gestohlen. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des A4.

Smartphone gestohlen
Am Dienstagabend wurde gegen 19:30 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Briesker Straße ein Smartphone einer Frau gestohlen. Die 21-Jährige hatte ihr Handy im Einkaufswagen abgelegt, und so den Dieben eine günstige Gelegenheit geliefert. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere hundert Euro. In diesem Zusammenhang gibt die Polizei nochmals folgende eindringlichen Hinweise: Machen Sie es den Tätern nicht so einfach!
Gerade Einkaufsmärkte sind immer ein beliebtes Ziel für Diebe. Lassen Sie Ihr Eigentum möglichst nicht aus den Augen. Nehmen Sie nur unbedingt wichtige Dinge mit, die Sie eng am Körper aufbewahren können. Wertgegenstände, Geldbörsen oder Handys gehören nie in den Einkaufswagen! Bewahren Sie Ihr Eigentum nach Möglichkeit in verschließbaren Innentaschen Ihrer Bekleidung auf!

E-Bike gestohlen
Fahrraddiebe haben am Montagnachmittag am Lausitzer Platz in Hoyerswerda zugeschlagen. Die Langfinger erbeuteten ein graues Pegasus Solero E 8, an dem sich eine Tasche mit persönlichen Gegenständen befand. Der Diebstahlschaden belief sich auf rund 2.250 Euro. Beamte des örtlichen Reviers nahmen die Anzeige auf und schrieben das Rad zur Fahndung aus. (su)

Zwei Verletzte nach Unfall
Ein Unfall hat am Dienstagnachmittag an der Bahnhofstraße in Kodersdorf zwei Verletzte gefordert. Ein 17-jähriger Simson-Lenker befuhr die Straße der Freundschaft. An der Kreuzung zur Bahnhofstraße übersah er dabei offenbar einen 57-jährigen Mercedes-Fahrer, welcher Vorfahrt. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Moped-Fahrer schwer, der Vito-Lenker leicht. Ein Rettungshubschrauber brachte den jungen Mann in ein Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf etwa 12.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst übernahm die weiteren Ermittlungen. (ks)

Landratsamt wieder geöffnet
10.06.2021 17:18:52

Bautzen. Seit heute ist das Landratsamt Bautzen wieder regulär für den Besucherverkehr geöffnet. Eine Voranmeldung ist nicht zwingend erforderlich. Die Maskenpflicht gilt aber weiterhin. Mit der Öffnung bietet sich nun auch die Gelegenheit, sich die Ergebnisse der Mal- und Kreativaktion zum Thema Pflegefamilien anzuschauen. Bei der Aktion wollte das Bautzener Jugendamt zusammen mit dem Lions Club Bautzen-Lusatia auf das Thema Pflegefamilien und deren Bedeutung aufmerksam machen. Die insgesamt 65 Werke der Pflegekinder sind derzeit im Foyer des Landratsamtes zu sehen.(pm/mp)

Bildquelle: Landratsamt Bautzen

Neues Hilfeleistungslöschfahrzeug
10.06.2021 17:17:35

Friedersdorf. Die Freiwillige Feuerwehr Friedersdorf bei Görlitz kann sich über ein neues sogenanntes Hilfeleistungslöschfahrzeug freuen. Dieses wurde bereits am 10. Mai übergeben. Nun besichtigten Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller das Fahrzeug. Dabei ließen sie sich vom Kreisbrandmeister des Landkreises Görlitz Björn Mierisch und den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Friedersdorf die technischen Möglichkeiten erklären. Das neue Löschfahrzeug verfügt neben einer Normbeladung zur Brandbekämpfung und 1000 Litern Löschwasser über eine umfangreiche Ausstattung zur technischen Hilfeleistung.(pm/kr)

Bildquelle: Landkreis Görlitz

Lösungen für die Görlitzer Straße gesucht
10.06.2021 17:15:36

Bernstadt. Die Stadt Bernstadt auf dem Eigen hat ein Entwicklungskonzept für die Görlitzer Straße auf den Weg gebracht. Darin sollen neue Perspektiven für den als prägend empfundenen Straßenzug zwischen Marktplatz und Ernst-Thälmann-Straße aufgezeigt werden. Laut Konzept präsentiert sich die Görlitzer Straße als stark vom Durchgangsverkehr belasteter, teilweise trister Straßenzug mit zahlreichen leerstehenden Gebäuden. Zu den Handlungsempfehlungen gehört die Umwandlung der Görlitzer Straße in eine Einbahnstraße. Dadurch könnte die Verkehrsbelastung stark reduziert werden. Zudem wird empfohlen, nach dem Vorbild anderer kleiner Städte ein Leerstandmanagement einzurichten.

Änderung der Parkmöglichkeiten
10.06.2021 17:13:33

Bautzen. Im Zuge des Theatersommers gibt es auch in diesem Jahr Veränderungen bei der Parksituation. Rund um den Burgplatz in Bautzen entfallen von Donnerstag, dem 24. Juni bis Sonntag, dem 8. August in den Bereichen Burgplatz, Nordseite, Schloßstraße und auf dem Schloßgraben die Bewohnerstellflächen. Dies gilt vorwiegend für die Abend- und Nachtstunden. Weiterhin werden während des Veranstaltungszeitraumes Teile der Altstadt für den Durchgangsverkehr gesperrt. Hintergrund der Einschränkungen sind die geforderten Sicherheitsstandards im Bereich Brand- und Katastrophenschutz.(pm/kr)

Orte für Lausitz-Monopoly stehen fest
10.06.2021 17:12:31

Lausitz. Die Abstimmung für die Spielfelder des neuen Lausitz-Monopoly wurde beendet. Mehr als 100.000 Stimmen wurden in den vergangenen Wochen abgegeben. 22 Städte und Gemeinden werden schließlich auf dem Spielplan zu sehen sein. Das Geheimnis um die konkreten Orte werde aber erst zur Präsentation des Spiels Ende des Jahres gelüftet, teilt die Agentur polar 1 mit. Bis dahin werden noch sogenannte Ortspaten gesucht. Das sind Unternehmen, die in dem jeweiligen Ort ihren Sitz haben und diesen Ort auch auf dem Spielfeld repräsentieren. Außerdem suchen die Spielmacher nach Fotos von Sehenswürdigkeiten der Lausitz, um sie in das Layout einzufügen.(pm/tg)

Bildquelle: polar 1

Werbung

Anbaden im Schwimmbad
10.06.2021 16:55:49

Herzberg. Bahn frei hieß es am Wochenende im Herzberger Schwimmbad. Dank der Lockerungen in Bezug auf Corona konnte das Bad endlich zur Freude vieler seine Pforten wieder öffnen. Bürgermeister Karsten Eule-Prütz ließ es sich natürlich nicht nehmen, wieder als einer der Ersten ins kühle Nass zu springen. Die großen Sanierungsarbeiten blieben aus finanziellen Gründen zwar auch in diesem Jahr aus, Dank der Zuwendungen des Landkreises und vielen freiwilligen Helfern, wurde das Schwimmbad in den letzten Monaten aber dennoch aufgehübscht. Beim Besuch des Bades gilt aktuell noch eine Besucherbegrenzung, die jedoch bei der Weitläufigkeit des Bades kein größeres Problem darstellen sollte. Des Weiteren müssen die Kontaktdaten der Besucher für eine eventuelle Rückverfolgung notiert werden. Die AHA-Regel sind ebenfalls zu beachten. (tl)

Lausitzer Seenland Klinikum zieht Bilanz
10.06.2021 16:55:13

Hoyerswerda. Das Lausitzer Seenland Klinikum hat jetzt, kurz nach der 3. Corona Welle, Bilanz gezogen. So war im Rahmen einer Pressekonferenz zu erfahren das es langsam wieder in den regulären Betrieb zurückkehrt. Besuchsverbote werden aufgehoben, die Isolierstation ist außer Betrieb. Insgesamt 814 COVID-Patienten wurden im Klinikum seit Beginn der Pandemie behandelt, Stand 31. Mai. Nachdem in der ersten Welle auch hier in Hoyerswerda erst einmal realisiert werden musste, was Corona genau bedeutet traf die 2. Welle umso heftiger. Die vor allem älteren Patienten lagen mitunter sehr lange auf der Intensivstation, in voller Schutzausrüstung, auch eine starke Belastung für die Mitarbeiter. Nach der 2. folgte fast direkt die 3. Welle, zu den Patienten zählten ab dann auch jüngere Menschen, ein Grund dafür vermutlich der Impffortschritt. Besonders fiel außerdem auf, dass kurzzeitig fast genauso viele Patienten wie in der 2. Welle auf der Intensivstation landeten. Unter der Belegschaft selbst gibt es, laut eigenen Angaben, schon seit März keine neuen Fälle. 70 % der Belegschaft sind geimpft, dazu kommen unter anderem auch die bereits Genesenen. Den Zwischenzeitlich eingesetzten Servicekräften soll die Möglichkeit der Weiterbildung angeboten werden.(mp)

Der Kunstbus rollt wieder los
10.06.2021 16:12:53

Lausitz. Dieses Jahr ist es endlich wieder soweit. Der Kunstbus rollt durch die Lausitz und bietet mit seinen zahlreichen Anlaufstationen eine bunte Mischung aus Kunst und Kultur für jedermann.

2 Jahre Crowdfunding
09.06.2021 18:00:39

Landkreis Elbe-Elster. Vereine, Institutionen und auch private Initiativen haben seit über 5 Jahren die Möglichkeit, ihre Vorhaben per Crowdfunding finanzieren zu lassen. Die Sparkasse hat dafür eine Plattform namens 99funken gegründet. Seit 2 Jahren ist die Sparkasse Elbe-Elster auf dieser Seite besonders aktiv.

Feierstunde bei der AWO
09.06.2021 17:36:16

Hoyerswerda. Abschied und Willkommen könnte die Überschrift lauten, zu einer kleinen Feierstunde bei der AWO Lausitz am gestrigen Dienstag in Hoyerswerda. Verabschiedet wurden zunächst 6 Absolventen der Altenpflegeausbildung.(hps)

Partielle Sonnenfinsternis sichtbar
09.06.2021 17:34:54

Lausitz. Am Donnerstag, den 10. Juni, wird es in ganz Deutschland eine partielle Sonnenfinsternis geben. Wir sprachen mit Peter Lindner, dem Vereinsvorsitzenden im Astronomischen Verein Hoyerswerda, um etwas mehr über dieses seltene Naturphänomen zu erfahren. Am Donnerstag, den 10. Juni, wird es in ganz Deutschland eine partielle Sonnenfinsternis geben. Wir sprachen mit Peter Lindner, dem Vereinsvorsitzenden im Astronomischen Verein Hoyerswerda, um etwas mehr über dieses seltene Naturphänomen zu erfahren.

Bewerbung um Großforschungszentrum
09.06.2021 17:31:13

Hoyerswerda. Die sächsischen Kohlereviere in Mitteldeutschland und der Lausitz sollen Standorte von zwei sogenannten Großforschungszentren werden. Das haben die Bundesregierung und der Freistaat Sachsen Ende November 2020 im Rahmen des Kohleausstiegs beschlossen. Langfristig sollen dafür jährlich bis zu 340 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Das milliardenschwere Vorhaben ist Teil des Strukturwandels, von dem gerade auch Hoyerswerda besonders betroffen ist.(hps)

Wahlhelfer für Bundestagswahl gesucht
09.06.2021 17:28:22

Kamenz. Die Stadt Kamenz sucht derzeit nach Wahlhelfern für die Bundestagswahl am 26. September. Bis zu 150 Helfer können zu der reibungslosen Durchführung der Wahlen beitragen. Zusätzlich benötigt die Stadt 19 allgemeine- und 2 Briefwahlvorstände. Der Helfereinsatz am Wahltag erfolgt entweder von 7.30 bis 12.30 Uhr oder von 12.30 Uhr bis 18.00 Uhr. Wer Interesse an einer Mitarbeit hat, kann sich per E-Mail an wahlen@stadt.kamenz.de oder telefonisch unter 03578/ 379 154 bei der Stadtverwaltung Kamenz melden.(pm/kr)

Neue Parkplätze
09.06.2021 17:27:46

Bernstadt/Herrnhut. Die Kleinstädte Bernstadt und Herrnhut setzen auf zusätzliche Stellflächen am Stadtrand, um die Innenstädte vom ruhenden Verkehr zu entlasten. In Bernstadt ist der neu angelegte Parkplatz an der Zittauer Straße unlängst freigegeben worden. Er verfügt über 60 Stellplätze für Pkw und kann kostenfrei genutzt werden. Zudem entstand ein Buswendeplatz, der dafür sorgt, dass die Linienbusse nicht mehr auf dem Marktplatz wenden müssen. In Herrnhut befinden sich die Bauarbeiten für die Erweiterung des Parkplatzes an der Uttendörfer Straße in vollem Gange. Der bereits 2017 angelegte Parkplatz wird um 21 Pkw- und fünf Busstellplätze erweitert. Außerdem plant die Stadt Herrnhut die Errichtung eines Toilettenhäuschens für die Reisenden.(um)

Landeserntedankfest 2022
09.06.2021 17:27:07

Zittau. Die Stadt Zittau wurde als Veranstaltungsort für das 23. Sächsische Landeserntedankfest im Jahr 2022 ausgewählt. Dies gab Staatsminister Thomas Schmidt und der Geschäftsführer des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum, Peter Neunert, bei einem Besuch der Stadt bekannt. Sachsens größtes Erntedankfest ist für den Zeitraum vom 30. September bis zum 03. Oktober 2022 geplant. Während des 3-tägigen Spektakels sind in der Stadt zahlreiche Stände von Unternehmen und Vereinen sowie Bühnen zur Unterhaltung aufgebaut. Im Rahmen eines Wettbewerbs wird Sachsens schönste Erntekrone bzw. schönster Erntekranz gesucht. Außerdem ist ein ökumenischer Erntedankfest-Gottesdienst sowie ein Festumzug durch die Stadt geplant.(pm/tg)

Bildquelle: Stadt Zittau

Brandenburger Lesesommer
09.06.2021 17:26:21

Senftenberg. Die Stadtbibliothek Senftenberg plant für die Sommerferien auch in diesem Jahr wieder eine Mitmach-Leseakion. So findet in der Zeit vom 10. Juni bis 21. August der sogenannte „Brandenburger Lesesommer“ statt. Alle Kinder ab 6 Jahren können sich an dieser Aktion beteiligen. Die Schüler erhalten einen Clubausweis und können aus einem ausgewählten Büchersortiment wählen. Wenn mindestens drei der Bücher gelesen wurden, bekommen die Teilnehmer bei einer Abschlussveranstaltung eine Urkunde und einen Preis verliehen. Die Aktion ist kostenfrei.(pm/kr)

Tag der offenen Baustelle
09.06.2021 15:45:43

Finsterwalde. Am Samstag, dem 19. Juni findet in der künftigen Kulturweberei der erste „Tag der offenen Baustelle“ statt. Es werden insgesamt sechs Führungen mit dem Architekten Jürgen Habermann angeboten. Die erste Führung startet um 10 Uhr. Corona-bedingt sind die Führungen auf maximal 20 Besucherinnen und Besucher zeitgleich begrenzt. Ein Einlass erfolgt nur nach vorheriger Anmeldung unter der E-Mail-Adresse kultur2@finsterwalde.de mit Angabe persönlicher Daten und Wunschzeitfenster.
Anmeldeschluß ist der 17. Juni 12 Uhr. Die vorgegebenen Zeitfenster finden Sie auf der Internetseite der Stadt Finsterwalde. Die Terminbuchung erfolgt unter Vorbehalt. Eine Verschiebung des Wunschzeitfensters ist durch den Veranstalter in telefonischer Rücksprache möglich. Bitte beachten Sie vor Ort die weiterhin notwendigen Abstands- und Hygieneregeln. Außerdem ist festes Schuhwerk erforderlich, da sonst aus Sicherheitsgründen nicht an der Führung teilgenommen werden kann. Schutzhelme werden bereitgestellt.(ss)

Werbung