skip to content

Trautmannbau soll zurückgebaut werden
26.02.2021 14:50:45

Lauta. Die Trautmannbau-Ruine in Lauta soll zurückgebaut werden. Nach einigen Wechseln plant der jetzige private Eigentümer das verlassene Gelände grundlegend umzugestalten. Als erster Schritt sind die Pflanzen und Bäume rings um die Gebäude entfernt worden. Weitere Arbeiten sind dann im späten Frühjahr bis Sommer dieses Jahres angedacht, so Bürgermeister Frank Lehmann. Baubeginn des ursprünglich zum Arbeiten, Wohnen und Einkaufen angedachte Komplex war im Jahr 1992. 1996 wurden die Bauarbeiten eingestellt. Seit 2007 liegt das Grundstück brach. Als Idee für die künftige Nutzung stehen erneuerbare Energien im Raum. (mp)
Neues aus dem Lausitzer Seenland Klinikum - Februar 2021
26.02.2021 14:38:24

Hoyerswerda. Das Lausitzer Seenlandklinikum in Hoyerswerda ist mit rund 1.000 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber in der Zuse-Stadt. Nach anfänglichen, wirtschaftlichen Schwierigkeiten steht das Haus mittlerweile als Schwerpunktkrankenhaus und Akademisches Lehrkrankenhaus der TU Dresden auf gesunden Beinen. Nicht zuletzt ist das auch ein Verdienst des aktuellen Geschäftsführers Jörg Scharfenberg. Nach nunmehr 6 Jahren an der Spitze des Hauses übernimmt dieser nun die Führung des Sana Herzzentrums an der Uniklinik in Dresden. Grund genug, um uns mit dem scheidenden Klinikchef zu unterhalten.(hps)
Sanierung der Kathedrale St. Jakobus im Plan
25.02.2021 16:35:40

Görlitz. Die Kathedrale St. Jakobus in Görlitz soll am 1. Advent dieses Jahres wiedereröffnet werden. Das geht aus einer Mitteilung des Bistums Görlitz hervor. Mehr als 3,7 Millionen Euro wird die Sanierung des katholischen Gotteshauses in der Neißestadt kosten. Die letzte umfassende Instandsetzung fand von 1980 bis 82 statt. Seit Februar 2020 laufen nunmehr die aktuellen Baumaßnahmen. Dass die Arbeiten termingerecht zur geplanten Wiedereröffnung abgeschlossen werden, zeigt sich der Leiter der Baubetreuung, Ordinariatsrat Thomas Backhaus zuversichtlich. Sowohl finanziell als auch zeitlich bewege man sich im Plan, so Backhaus. Das komplette Ergebnis des nach früherem Vorbild restaurierten Innenraumes sowie die künstlerische Neugestaltung werden allerdings erst zu bewundern sein, wenn die Gerüste gefallen sind. Einen ersten Einblick zum aktuellen Stand der Arbeiten erhalten Sie in einem Filmbericht in der kommenden Woche(hps)
Aktuelle Lage im Tierpark
25.02.2021 15:54:36

Finsterwalde. Seit einigen Tagen können in Brandenburg wieder die Zoos und Tierparks für Besucher öffnen. Unzählige Gäste nutzten dank des schönen Wetters gleich in den ersten Tagen die Gelegenheit dazu. Wir fragten einmal nach im Tierpark Finsterwalde, wie man die Zeit der Pandemie überstanden hat und welche Regeln jetzt beim Tierparkbesuch zu beachten sind.(tl)
Protest "5 nach 12"
25.02.2021 15:25:10

Südbrandenburg. Der Protest der Einzelhändler und Kleinunternehmer gegen die Zwangsschließungen ihrer Geschäfte wird vielerorts immer lauter. Nun machten zeitgleich an mehreren Orten in der Lausitz, Unternehmer auf ihre schwierige Lage aufmerksam.(tl)
Brand in Hundeschule
25.02.2021 13:42:33

Hoyerswerda. Auf dem Hundesportplatz an der Heinrich-Heine-Straße in Hoyerswerda hat es am Mittwoch gebrannt. Kurz nach 17 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Ein 30 m² großer Schuppen stand in Flammen als wenig später eintraf. Er war nicht mehr zu Retten. Die Kameraden verhinderten die Ausbreitung des Feuers auf angrenzende Schuppenkomplexe und übernahmen die Restablöschung. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt. Zum Einsatz kamen die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwilligen Wehren Hoyerswerda Neustadt-Kühnicht, Altstadt, Zeißig und Dörgenhausen mit 9 Fahrzeugen.(pm/bw)
Töpferhandwerk mit Tradition
25.02.2021 13:11:01

Hohenleipisch. Die Folgen der Einschränkungen der Corona-Pandemie treffen vor allem die kleinen Unternehmen. Handwerksbetriebe und Selbstständige agieren zunehmend am Rande ihrer Existenz. Vielerorts ist es wortwörtlich 5 vor 12. Wir hörten uns einmal in Hohenleipisch um, wo das Töpferhandwerk seit Jahrhunderten eine lange Tradition hat. Wie geht man dort damit um, dass man seit Monaten quasi zum Nichtstun gezwungen ist.(tl)
Osterreiten 2021
25.02.2021 13:00:29

Landkreis Bautzen. Der CDU-Kreisvorstand Bautzen hat sich am Dienstag für die Durchführung des Osterreitens in diesem Jahr ausgesprochen. Das Osterreiten sei für die Sorben und die Bürger der Lausitz ein bedeutendes fest, um die frohe Botschaft der Auferstehung Jesu Christi zu verkünden. Eine Botschaft, die grade in dieser schwierigen Zeit für uns Menschen unglaublich wichtig sei, so Landrat Michael Harig. Für die Durchführung seien entsprechende Hygieneanforderungen erforderlich, so Harig weiter.(pm/kr)
Thema: Wissenswertes rund um Schnelltests / Gesundheitsmagazin vom 24.02.2021
24.02.2021 16:49:42

Hoyerswerda. In unserer Ausgabe des Gesundheitsmagazins gibt Apotheker Dr. Sten-Gunnar Zeitz einen kleinen Überblick zu den Covid-Tests und erklärt als Proband die Vorgehensweise unterschiedlicher Angebote.
Kirche und Corona
24.02.2021 16:46:32

Görlitz. Wir haben in der vergangenen Woche Pfarrer Roland Elsner in Görlitz besucht. In der Pfarrei Heiliger Wenzel haben wir uns mit ihm über die Corona-Pandemie und den Einfluss dieser auf die Kirchen unterhalten.(kr)
Leitstelle - Ein Einblick
23.02.2021 14:28:30

Hoyerswerda. Als eine von fünf Leitstellen im Freistaat Sachsen nahm die Integrierte Regionalleitstelle Ostsachsen 2013 in Hoyerswerda den Betrieb auf. Der Zuständigkeitsbereich umfasst das Gebiet der Landkreise Bautzen und Görlitz. Kaum eine andere öffentliche Einrichtung in der Region hat eine derartige Bedeutung für die Menschen in Ostsachsen. Wir wollten mehr über die Aufgaben der Leitstelle, gerade in Hinblick der aktuellen Pandemie, erfahren.(tg)
Wo sind die Buchstaben?
23.02.2021 13:10:13

Finsterwalde. Es ist ein dauerndes Ärgernis in der Sängerstadt. Seit vergangenem Sommer werden immer wieder Buchstaben am Sockel des Kreisverkehrs entwendet. Ziel von Vandalismus ist konkret der Schriftzug "Sängerstadt Finsterwalde". Die Stadt bittet nun um Mithilfe bei den Bürgern.(tl)
50 Jahre Sternwarte am Standort Biesnitz
22.02.2021 17:46:53

Görlitz. In unserer Reihe "Zu Besuch bei ..." sind wir regelmäßig bei regional-bedeutsamen Einrichtungen zu Gast. Diesmal waren wir in der Görlitzer Sternwarte. Die hiesigen Sternfreunde feiern nämlich ein besonderes Jubiläum.
Neues von der Umgehungsstraße
22.02.2021 17:30:24

Plessa. Seit geraumer Zeit ist die geplante Ortsumfahrung der Gemeinde Plessa das Thema im Süden von Elbe-Elster. Mit zahlreichen Protestaktionen machte man gut sichtbar auf sich aufmerksam. Nun scheint Bewegung in die Sache zu kommen, denn von Seiten des Verkehrsministeriums in Berlin signalisierte man vorsichtige Gesprächsbereitschaft.(ss)
Schwerer Unfall auf der S 100
22.02.2021 17:30:11

Panschwitz-Kuckau. Am frühen Samstagabend ist es auf der S 100 bei Panschwitz-Kuckau zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 40-jähriger mit seinem BMW hatte in Richtung Bautzen einen vor ihm fahrenden VW Transporter überholt und war dabei ins Schleudern geraten. Der BMW kollidierte mit einem Verkehrszeichen und einem Baum. Er überschlug sich dadurch und kam auf dem angrenzenden Feld zum Liegen. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste durch die Kameraden der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber musste ihn mit erheblichen Verletzungen in eine Dresdener Klinik bringen. Die S 100 musste zur Bergung des Fahrzeugs und zur Unfallaufnahme für drei Stunden voll gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 115.000 Euro. (pm/bw)
VW-Fahrerin verunglückt
22.02.2021 17:29:28

Zescha. Eine VW Fahrerin ist am Samstagabend auf der Kreisstraße in Zescha verunglückt. Sie kam bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Durch die Wucht des Anpralls drehte sich der Pkw um 180 Grad und wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Die 26-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ein Test auf ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Das Auto ist Schrott und der Schaden beträgt über 10.500 Euro. (pm/bw)
Autocorso gegen Corona-Schutz-Maßnahmen
22.02.2021 17:27:01

Hoyerswerda. Mit einem angemeldeten Autokorso haben am Freitagabend in Hoyerswerda knapp 300 Menschen gegen die Corona-Schutz-Maßnahmen demonstriert. Eingangs hatte den hiesige Bundestagsabgeordnete Karsten Hilse zu den Teilnehmern gesprochen. Es wurden genau 138 Autos gezählt die sich, über eine vorgegebene Strecke durch das Stadtgebiet bewegt hatten. Die 18 eingesetzten Polizisten stellten keine Verstöße fest. (pm/bw)
"Stiller Protest" der Geschäfte
19.02.2021 14:38:36

Bad Liebenwerda. Die Folgen der Corona-Pandemie bringen zunehmend Gewerbetreibende und vor allem kleine Geschäftsinhaber in finanzielle Schwierigkeiten. In der Kurstadt Bad Liebenwerda macht man nun mit einem "Stillen Protest" auf die prekäre Lage aufmerksam.(tl)
Modernste Technik im Senckenberg-Museum
18.02.2021 16:03:16

Görlitz. Die Digitalisierung prägt und verändert zunehmend das Leben und Arbeiten der Menschen in unserem Land. Zeitgemäße digitale Lernsettings sind nicht nur in der Schule wichtig. Auch Museen passen ihre Bildungsarbeit an. So wie das Senckenberg-Museum in Görlitz, das neue digitale Angebote entwickelt hat.(mp)
Bundeswehrmission erfüllt
18.02.2021 15:19:07

Görlitz. Der Hilfseinsatz von Soldaten der Bundeswehr in den Krankenhäusern des Landkreises Görlitz ist beendet. Wie die Kreisverwaltung dazu mitteilt, wurden die Helfer am Mittwochnachmittag offiziell verabschiedet. Seit 11. November vergangenen Jahres waren die Kameradinnen und Kameraden zur Aufrechterhaltung der medizinischen Infrastruktur sowie bei der Kontaktpersonenermittlung tätig. Die Hilfe der Bundeswehr war erforderlich geworden, da die Leistungsfähigkeit der Kliniken gefährdet war und zu kollabieren drohte. So lag der Ausfall des eigenen Personals in den Kliniken teilweise über 30 Prozent. Etwa 40 Patienten mussten bereits in andere Regionen verlegt werden, teilt die Behörde mit. Insgesamt waren 270 Soldatinnen und Soldaten im Einsatz. Als Dankeschön für ihr Engagement erhielten die Kameraden jeweils einen Herrenhuter Stern.(pm/hps)