skip to content

Zahlreiche Verletzte nach Kellerbrand
19.07.2024 11:10:16

Senftenberg. Am Donnerstagnachmittag kam es im Niemtscher Weg in Senftenberg zu einem Gebäudebrand. In einem Keller war ein Brand ausgebrochen. Mehrere Personen waren noch in ihren Wohnungen eingeschlossen. Unter schwerem Atemschutz konnten die Personen, welche noch in ihren Wohnungen waren, mittels Drehleiter und Teleskopmast von ihren Balkonen gerettet werden. Insgesamt mussten etwa 50 Personen evakuiert und betreut werden. Neun von ihnen wurden durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht, darunter auch ein Kind und eine Einsatzkraft. Die Wohnungen sind nach dem Brand nicht mehr bewohnbar. Teilweise konnten die Mieter bei befreundeten Familien unterkommen. Die Wohnungsgesellschaft hat zudem andere Unterkünfte zur Verfügung gestellt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zeugen wurden noch vor Ort befragt.(tl)

Bildquelle: Jenny Pohl / Blaulichtreport Lausitz
Brand in der Hermann-Straße
19.07.2024 10:37:08

Hoyerswerda. Am Donnerstagabend kam es gegen 22:50 Uhr zu einem Gebäudebrand in der Liselotte-Herrmann-Straße in Hoyerswerda. Unter schwerem Atemschutz versuchten die Kameradend er Wehr das Feur zu bändigen. Die Flammen haben die Außenfassade stark in Mitleidenschaft gezogen. Zudem wurden Baucontainer durch den Brand beschädigt. Der Auslöser des Brandes war vermutlich ein technischer Defekt an der Photovoltaikanlage auf dem Dach des Hauses. Die genaue Brandursache ist jetzt Gegenstand der Ermittlungen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Feuerwehr war mit über 40 Einsatzkräften vor Ort.(tl)

Bildquelle: André Klimann / Blaulichtreport Lausitz
Strukturwandel – und was hab‘ ich davon?
18.07.2024 14:11:13

Lausitz. In "kommentiert", unserem Kommentar der Woche, spricht dieses Mal Daniel Ris. Er ist Intendant der Neuen Bühne Senftenberg. Seinen Kommentar widmet er dem Thema Strukturwandel – mit der Frage „was hab‘ ich davon?“(mp)
Sommerfilmakademie im Kühlhaus wird vom Freistaat wahrgenommen
18.07.2024 13:57:22

Görlitz. Zwei Wochen lang werden etwa 50 Teilnehmer in Görlitz Filmvorhaben entwickeln und umsetzten, darunter auch mehrere regionale und sorbische Projekte. Conrad Clemens, der neue Chef der sächsischen Staatskanzlei, besucht gestern Abend die Sommerfilmakademie.(mas)
WH geht nächste Schritt zur Vollvermietung in der Neustadt
18.07.2024 13:50:34

Hoyerswerda. Die Handwerker sind schon fleißig zugange im Wohnkomplex 3 in Hoyerswerda. Hier ist pünktlich zum Sommer das größte Bauvorhaben der Wohnungsgesellschaft gestartet. Nach ersten Arbeiten im Bereich der Fassade und Balkone wird an den Gebäudelängsseiten ein Wärmedämmverbundsystem angebracht. Des Weiteren folgen Instandsetzungsarbeiten an den Balkonen, einschließlich der Erneuerung der Brüstungsgeländer auf der Eingangsseite und der Montage von Balkonüberdachungen in der 4. Etage. Darüber informierten Geschäftsführer Steffen Markgraf und Planungsingenieur Jens Müller bei einem Vor-Ort-Termin. Auch im Inneren werden die leerstehenden Wohnungen aus den 60er Jahren wärmetechnisch saniert und zum Teil auch der Grundriss geändert. Die brandschutztechnische Erneuerung der Schachtverkleidungen in den Treppenhäusern dient der Erhöhung der Sicherheit. Die Erneuerung der Heizungsanlage und der Heizkörper in den Wohnungen sorgt langfristig für eine stabile Wärmeversorgung. Besonderheit hier ist auch, dass erstmals größtenteils eigene Handwerker der Wohnungsdienstleistungsgesellschaft zum Einsatz kommen. Das Haus Herder-Straße 1 – 9 ist ein weiteres Puzzleteil im großen Umbruch des Großvermieters, schließlich sollen noch mehr Wohnhäuser in der Neustadt grundlegend saniert und so attraktiver werden. Rund 1,9 Millionen Euro werden hier investiert. Mit frischen Farben und moderner Ausstattung im Inneren sollen die Arbeiten im Herbst abgeschlossen sein.(pm/mp)
Größte Ü30 Party in Sachsen
18.07.2024 11:38:34

Haselbachtal OT Bischheim. Seit zehn Jahren wird in der Westlausitz die "Größte Ü30 Party Sachsens" gefeiert. Was zuerst als Schlösserfest in Oberlichtenau startete, ist mittlerweile eines der beliebtesten Abendveranstaltungen in der Region. Diesen Samstag ist es wieder soweit, dann wird wieder durch die Nacht getanzt. Wir haben uns im Vorfeld mit Veranstalter Thomas Träbler getroffen. Er hat exklusiv für Sie die Highlights des Abends verraten.(cb)
Bundesministerin in der Kulturweberei
17.07.2024 15:54:48

Finsterwalde. Die Kulturweberei in Finsterwalde gilt als einer der modernsten Kulturtempel im südlichen Brandenburg und als eine gelungene Symbiose aus alter Industriekultur und Moderne. Bundesbauministerin Clara Geywitz machte am Montag im Rahmen ihrer Sommertour einen Abstecher in das Haus. Und wir waren natürlich ebenfalls vor Ort.(tl)
Rohbauabnahme des neuen Gemeindeamtes
17.07.2024 15:53:17

Haselbachtal. Aus Alt mach neu – das ist das Motto der Gemeinde Haselbachtal. Breits seit 15 Monaten wird ein neues Energieautarkes Gemeindeamt gebaut. Dank einer großen Fördersumme kann dieses Millionenprojekt umgesetzt werden. Wenn alles gut geht, kann die Gemeindeverwaltung bereits Sommer nächstes Jahr in ihr neues Domizil einziehen. Der erste Schritt ist in diese Richtung getan – gestern wurde der Rohbau abgenommen.(cb)
Miniaturenpark jetzt auch per Klassenticket besuchbar
17.07.2024 15:52:28

Elsterwerda. Schulkassen in Elbe-Elster wird es freuen. Ab sofort gehört auch der Miniaturenpark in Elsterwerda zu den Orten, die per Klassenticket von der Sparkasse Elbe-Elster unterstützt werden. Konkret heißt das, dass bei Klassenfahrten oder Schulbesuchen im Miniaturenpark von der Sparkasse Elbe-Elster drei Euro pro Schüler dazu gegeben werden. In 14 weiteren Kulturorten in Elbe-Elster ist das bereits ebenfalls möglich. Sparkassen-Chef Frank Prescher überbrachte persönlich die frohe Kunde an Elsterwerdas Bürgermeisterin Anja Heinrich. Diese bedankte sich wiederum, wie in Elsterwerda üblich, mit einer Ananas, was wiederum auf die einstige Ananas-Zucht im sogenannten Gärtnerhaus im Elsterschloss-Ensemble zurückgeht. Begonnen hatte die Erfolgsgeschichte Klassenticket im Jahr 2010. Insgesamt machten inzwischen über 30.000 Schüler davon Gebrauch. Vordergründiges Ziel ist eine Stärkung der Identifikation von Kindern und Jugendlichen mit ihrem Heimatlandkreis und dem Gedanken, dass niemand aufgrund seiner sozialen Herkunft ausgeschlossen wird.(tl)
Fahrradschutzstreifen wird ersatzlos entfernt
16.07.2024 16:43:06

Hoyerswerda. Im Rahmen der aktuell stattfindenden Arbeiten auf der Hoyerswerdaer Kolpingstraße wurde der Fahrradschutzstreifen entfernt. Laut den Empfehlungen für Radverkehrsanlagen ist die Fahrbahn zu schmal, um einen Schutzstreifen zu kennzeichnen, wie die Stadtverwaltung jetzt festgestellt hat. Obwohl der Streifen schon jahrelang von Radfahrern genutzt wird, wurde er ersatzlos entfernt. Die Fahrbahnbreite von maximal 6,50 m erlaubt kein Begegnen von Pkw und die Markierung eines Schutzstreifens ist daher nicht möglich, heißt es in der Mitteilung. Radfahrer werden daher gebeten, besondere Vorsicht walten zu lassen.(pm/mp)
Sanierungsarbeiten der Hauptstraße gestartet
16.07.2024 16:42:17

Lauta OT Laubusch. Im Lautaer Ortsteil Laubusch ist die Hauptstraße aufgrund von Sanierungsarbeiten gesperrt. Die Fahrbahn wird auf einer Länge von etwa 900 Metern erneuert. Der Baubereich erstreckt sich von der Zufahrt zur alten Schule bis zur Kreuzung Teichstraße. Dieser Bereich war in den letzten Jahren stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Umgeleitet wird über die B 96 und die Grube-Erika-Straße. Anfang August sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.(pm/mp)
Kulturfenster: EuropaChorAkademie Görlitz mit dem Musikkorps der Bundeswehr
16.07.2024 15:12:46

Görlitz. In einem Lied heißt es: „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da“. Für die längste Nacht dieses Jahres gilt das besonders, denn: auf der Seebühne des Görlitzer Südsees gab die EuropaChorAkademie Görlitz gemeinsam mit dem Musikkorps der Bundeswehr ein Konzert. In der Filmstadt GörliWood wurden in diesem Jahr Filmmusiken aufgeführt. Drei Dirigenten lösten sich ab. Die erste Zugabe dirigierte Hauptmann Lisa-Marie Holzschuh. Gemeinsam mit den Musikern ließ sie das Halleluja über den See so himmlisch erklingen, wie es die Engel nicht virtuoser hätten erschallen lassen können. Viel Spaß mit unserem Blick heute durchs Kulturfenster.(mas)
Spende für das Familienzentrum
16.07.2024 14:08:43

Herzberg/E.. Das Familienzentrum in Herzberg/E. soll deutlich ausgebaut werden. Die Sparkassenstiftung Zukunft Elbe-Elster-Land unterstützt dieses mit einer ersten Spende über 5.000 Euro. Möglich wurde das durch eine Erweiterung des Stiftungszweckes.(tl)
Handwerker frühstücken mit Minister oder arbeiten derweil
16.07.2024 13:13:56

Görlitz. Über fehlendes Interesse der Staatsregierung in Dresden kann sich die Lausitz nicht beklagen. Erst kürzlich tagte das Sächsische Kabinett in Zittau. Am Abend vor der Sitzung waren aktive Menschen aus dem Landkreis Görlitz in das Gut am Berzdorfer See eingeladen, um mit dem Ministerpräsidenten und Staatsministern ins Gespräch zu kommen. Aber auch einzeln reisen Minister durch den Freistaat Sachsen und kommen mit Bürgern ins Gespräch, wie unlängst Kultusminister Christian Piwarz, der sich mit Handwerkern zum Frühstück traf. Im Nachhinein äußert sich Elektromeister Michael Zedel, der bis voriges Jahr Obermeister der Elektroinnung und vieles mehr im Elektrobereich des Freistaates war und den Frühstückstermin mit dem Minister nicht wahrnehmen konnte, zum Zustand und zur Zukunft des Handwerks hierzulande.(mas)
Circus Probst tourt mit "SURPRISE" durch die Lausitz
15.07.2024 16:44:00

Finsterwalde/Hoyerswerda. Vorhang auf, Manege frei, es geht jetzt in den Zirkus. In den vergangenen Tagen war der "Circus Probst" in Finsterwalde zu Gast. Ein Zirkus, der es in sich hat und passend kurz vor den Sommerferien die Stimmung unter den jüngeren Gästen schon einmal anheizte. Doch keine Sorge falls Sie ihn verpasst haben, er ist auch die nächsten Tage und Wochen noch in der Lausitz unterwegs. Als nächste Station ist er in Hoyerswerda.(mp)
LKW im Straßengraben
15.07.2024 14:41:30

Spremberg. Am Freitagabend wurden Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei zu einem Unfall auf der B97 zwischen Schwarze Pumpe und Spremberg gerufen. Dort kam ein LKW kurz nach der Abfahrt Spremberg nach rechts von der Fahrbahn ab und kam auf der Seite zum Liegen. Ob der starke Regen infolge des Unwetters die Ursache war, konnte bisher noch nicht geklärt werden. Der Fahrer konnte sich selbständig befreien. Er wurde vom Rettungsdienst vor Ort behandelt und musste nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Durch die Polizei und Feuerwehr wurde die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr gesichert. Hierzu war eine Vollsperrung nötig, die bis weit in die Nachtstunden andauerte. Ein Bergungsunternehmen aus Schwarzheide übernahm die Bergung, welche sich schwierig gestaltete. Den verunfallten Laster wieder auf die Straße zu stellen gelang zunächst nicht, sodass ein weiteres Bergefahrzeug aus Senftenberg herangeführt werden musste. Die Bergung des LKW zog sich letztlich bis in die Nacht hinein.(tl)
Bilanz zur Spielzeit am Deutsch-Sorbischen Volkstheater
15.07.2024 14:40:10

Bautzen. Mit der 36. ausverkauften Vorstellung von "Spuk unterm Riesenrad - Jetzt ist Bautzen dran" ging die Spielzeit 2023/2024 des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters Bautzen zu Ende. Insgesamt 38.422 Zuschauer und Zuschauerinnen besuchten die Freiluft-Angebote des Theaters, darunter auch die 18. Bautzener Burgfilmnächte und das Puppentheater im Theatergarten. Intendant Lutz Hillmann bedankte sich bei seinem Team. Trotz Herausforderungen wie Personalmangel und Wegfall der Fahrkostenzuschüsse soll der neue Spielplan ab dem 19. August wieder vielfältige Themen auf die Bühne bringen.(pm/cb)
Gedenktafel für den Erfinder des "Herzberger Quaders" enthüllt
15.07.2024 11:15:45

Herzberg/E.. Kennen Sie den Herzberger Quader? Dabei handelt es sich um ein Spiel zur Entwicklung des räumlichen Vorstellungsvermögens. An dessen Erfinder, Oberstudienrat Gerhard Schulze, erinnerte seine Heimatstadt Herzberg nun mit der Enthüllung einer Gedenktafel. Im Beisein zahlreicher Gäste wurde sie von den Nachfahren des Mathematiklehrers enthüllt.(tl)
Start der Filmnächte in der KRABAT Mühle
12.07.2024 16:34:44

Hoyerswerda OT Schwarzkollm. Vier Tage nach der Krabat Saga, sind in Schwarzkollm gestern die Filmnächte KRABAT Mühle gestartet. Der etwas extravagante britische Film „Poor Things“ mit Oscargewinnerin Emma Stone machte dabei den Anfang. Zur ersten Vorstellung waren am Donnerstag allerdings nur wenig Besucher gekommen. Das soll sich aber ändern, so Manuel Unger von den Filmnächten bei der Eröffnung. Wie schon in der Vergangenheit setzt man bei den Organisatoren seitens der KRABAT Mühle auf den Partner aus Dresden. Gut einen Monat heißt es hier nun Film ab. Bis zu den Vorstellungen am Wochenende steht auch die Tribüne noch. Highlights in diesem Jahr werden neben dem Eröffnungsfilm „Poor Things“ auch der Film „Zwei zu Eins“ am 8. August sein. Dabei handelt es sich um eine Filmkomödie von Natja Brunckhorst. In dem auf realen Begebenheiten beruhenden Film spielen Sandra Hüller, Max Riemelt und Ronald Zehrfeld drei Freunde, die kurz nach dem Mauerfall Millionen DDR-Mark finden und versuchen, sie in Westmark umzutauschen. Die Filme starten unter der Woche immer um 21:30 Uhr. Am Wochenende sind dann kostenfreie Familienfilme hinter der Leinwand zu sehen. Los geht es hier morgen unter anderem mit der Neuverfilmung von Spuk unterm Riesenrad und am Sonntag mit den Drei ??? . Großer Abschluss in diesem Jahr ist dann am 11. August, wie könnte es anders sein im Koselbruch, der Film Krabat. All das machen auch in diesem Jahr regionale Partner und Sponsoren möglich. (mp)
429. Moienmarkt
12.07.2024 13:49:34

Schlieben. Alle Jahre wieder lädt die kleine Stadt Schlieben im Norden vom Landkreis Elbe-Elster ein, zum Moienmarkt. Der Markt hat eine mehrerer Jahrhunderte alte Tradition und wurde in diesem Jahr bereits zum 429. Mal zelebriert.(tl)