skip to content

Tod nach Verfolgungsjagt
13.07.2020 11:28:44

Görlitz. Nach einer Verfolgungsjagt mit der Polizei ist am Sonntagabend in Görlitz nach einem schweren Verkehrsunfall ein Mann gestorben. An der Kreuzung Leschwitzer-/ Zittauer Straße war er mit seinem SEAT mit hoher Geschwindigkeit ungebremst und frontal gegen ein Wohnhaus geprallt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Fahrers feststellen. Nach LausitzNews Informationen handelte es sich offenbar um ein Mitglied der Feuerwehr. Da auch sie im Einsatz war wurde für die Kameraden ein Krieseninterventionsteam alarmiert um vor Ort die seelsorgerische Arbeit aufzunehmen. Warum der Mann vor der Polizei flüchtete, ist noch unklar.  (lausitzNews/bw)
SC mit Ferienangebot für Kids
10.07.2020 17:22:17

Hoyerswerda. Sport und überhaupt Bewegung sind für die meisten Menschen wichtige Bestandteile unseres Lebens und fördern die Gesundheit. Bereits frühzeitig damit zu beginnen und entsprechende Angebote zu unterbreiten, hat sich der Sportclub Hoyerswerda zur Aufgabe gemacht. Genau passend dazu ist das aktuelle Ferienangebot für Kinder.
Fernsehen von nebenan
10.07.2020 17:06:01

Hoyerswerda. Fernsehen von nebenan - Bilder des Umbruchs im Lokalfernsehen, so lautet der Titel eines Forschungsprojektes des Leipziger Institutes für Heimat- und Transformationsforschung. Vor einer Woche waren die Medienwissenschafler Dr. Judith Kretzschmar und Professor Rüdiger Steinmetz in Hoyerswerda zu Gast, um Einblicke in ihre Arbeit zu geben.hps
Digitalisiertes Betriebsarchiv des Kraftwerks
09.07.2020 16:14:13

Hirschfelde. Das historische Betriebsarchiv des Kraftwerks Hirschfelde ist ab sofort online verfügbar. Im Rahmen des Landesdigitalisierungsprojektes Sachsen konnte der Bestand in den vergangenen Jahren weitreichend digitalisiert werden, informiert die Stiftung Kraftwerk Hirschfelde. Das Kraftwerk Hirschfelde war das älteste, sogenannte Großkraftwerk in Sachsen. Von 1911 an versorgte es die Oberlausitz und später, als Teil der Landesstromversorgung, ganz Sachsen. Federführen bei der Digitalisierung des Betriebsarchives war die Stiftung Kraftwerk Hirschfelde. Diese setzt sich seit 2009 für die Erinnerung und die Pflege der Geschichte des vor rund 100 Jahren gebauten, ersten sächsischen Großkraftwerkes ein. Zu finden sind die rund 11.000 digitalisierten Objekte jetzt im Internet unter
https://sachsen.digital/alle-sammlungen/historisches-betriebsarchiv-kraftwerk-hirschfelde/ (pm/hps)
Die Glocken klingen vorerst nicht mehr
08.07.2020 18:06:09

Lauta-Dorf. Die Laurentiuskirche in Lauta-Dorf hat eine Geschichte, die bis ins 15. Jahrhundert zurück reicht. Seit Jahrhunderten werden die Menschen von dem Glockenklang zu Hochzeiten, Trauerfeiern oder Gottesdiensten zusammengerufen. Doch bis zum Jahresende wird es still bleiben im alten Glockenturm der Kirche. Denn so alt wie der Turm und die Glocken sind, so dringend wird auch eine Restaurierung benötigt.(kr)
Imkerverein mit großen Plänen
08.07.2020 17:52:48

Oberlichtenau. Das Bienenmuseum Oberlichtenau wird derzeit umgebaut. Wie Daniel Queißer, Vorsitzender des Imkervereins, erklärt, liegt dem Umbau ein neues Ausstellungskonzept zugrunde. Das Museum soll sich nicht mehr als Sammelsurium, sondern thematisch gegliedert den Besuchern präsentieren. Eigentlich sollte die Neueröffnung am vergangenen Wochenende erfolgen, durch Corona haben sich die Arbeiten jedoch erheblich verzögert, heißt es dazu aus dem Verein. Jetzt wird ein Eröffnungstermin im kommenden Frühjahr angestrebt, so Queißer. Zur gleichen Zeit soll auch das Bienengesundheitsmobil der Oberlichtenauer Imker an den Start gehen. Es soll Bienenzüchtern in der gesamten Region dabei helfen, die Amerikanische Brutfäule zu bekämpfen. Für das Projekt Bienengesundheit haben die Oberlichtenauer ein Preisgeld vom Sächsischen Mitmachfonds erhalten.(um)
"Haus Scheibe-See" ist fertig
08.07.2020 17:51:28

Hoyerswerda. Der symbolische Schlüssel für das neue Stadthaus der Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda WGH konnte heute an die ersten Mieter übergeben werden. Nach knapp 10 Monaten Bauzeit sind die Wohnungen nun bezugsbereit. Durch den recht milden Winter kam das Bauvorhaben schneller voran, als vorher gedacht, so WGH Geschäftsführer Steffen Markgraf.(kr)
Erneuter Scheunenbrand
08.07.2020 16:05:16

Tätschwitz. In der Nacht zum Mittwoch mussten die Feuerwehren im Großraum Hoyerswerda zu einem Scheunenbrand nach Tätzschwitz ausrücken. Bereits in den vergangenen Wochen kam es hier zu mehreren Bränden von Scheunen. Als die ersten Kräfte am Brandort eintrafen stellte sich heraus, dass das angrenzende Wohnhaus ebenfalls betroffen ist und in Flammen stand. Neben Feuerwehren aus dem Landkreis Bautzen wurden auch Kameraden aus dem benachbarten Brandenburg eingesetzt. Aufgrund der Häufung der Brände wurden auch zahlreiche Polizisten eingesetzt. Gegen 5 Uhr konnte dann ein Tatverdächtiger nur wenige Straßen weiter festgenommen werden. Ob der Mann aus Tätzschwitz auch für die anderen Brände verantwortlich ist, ist derzeit noch unklar. Die Festnahme wurde auch noch nicht von der Polizei bestätigt.(ln/kr)
Schwerer Verkehrsunfall
08.07.2020 16:03:57

Gnaschwitz. Am Mittwochmorgen gegen 07:45 Uhr kam es auf der S119 am Abzweig Gnaschwitz zu einem schweren Unfall. Aus noch unklarer Ursache sind ein Audi und ein Honda nahezu frontal aufeinandergeprallt. Dabei wurden nach ersten Angaben 2 Personen schwer verletzt. Neben der örtlichen Feuerwehr rückten auch ein Rettungshubschrauber und mehrere Rettungswagen an. Die Straße wurde voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.(ln/kr)
Probleme beim Baumverschnitt
07.07.2020 16:41:53

Löbau. Am Montagnachmittag musste in Löbau ein Mitarbeiter des Stadtforstes aus einem Baum gerettet werden. Auf einem Grundstück in der Weißenberger Straße führte der Arbeiter mit einem sogenannten Hubsteiger Baumverschnittarbeiten durch. Dabei befand sich der Arbeiter im Korb der Hubarbeitsbühne als sich ein abgesägtes Aststück zwischen Baum und Ausleger verklemmte. Dadurch ließ sich diese nicht mehr steuern. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte den Mann mittels Drehleiter unverletzt aus seiner Notlage befreien. Die Weißenberger Straße war zeitweise voll gesperrt.(gl)
Baumlandung per Fallschirm
07.07.2020 16:39:47

Neuhausen. Eine Fallschirmspringerin landete bei Neuhausen am Montagabend in einem Baum. Die aus Frankreich stammende Frau hatte offenbar die Windverhältnisse falsch eingeschätzt und war über ein Waldgebiet abgetrieben worden. Mit einem Hubsteiger der hinzugerufenen Werksfeuerwehr der LEAG konnte die Frau gerettet werden. Auch zwei weiteren Fallschirmspringern wurde der starke Wind zum Verhängnis. Nach harter Landung mussten sie verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus transportiert werden.(hps)
Kirchenglocken wurden abgebaut
07.07.2020 16:37:58

Lauta-Dorf. Die Glocken der Kirche in Lauta-Dorf wurden heute komplett abgebaut. Seit über 500 Jahren besteht das Geläut im Gotteshaus an der brandenburgisch-sächsischen Grenze. Nunmehr ist eine umfassende Sanierung der Glocken und Des freistehenden Glockenturms dringend erforderlich geworden.(hps/kr)
Neue Bombardier-Brücke steht
06.07.2020 16:46:52

Bautzen. Beim Bau der neuen Bombardier-Werkszufahrt ist ein weiterer Meilenstein erreicht. In den letzten Tagen wurde die neue Fahrzeugbrücke errichtet. Sie entstand an Ort und Stelle aus vorgefertigten Betonsegmenten. Bis tatsächlich Fahrzeuge darüber rollen können, dauert es jedoch noch ein paar Monate. Anfang Oktober soll die neue, auch von Schwerlastfahrzeugen nutzbare Zufahrt freigegeben werden. Bislang konnte das Bautzener Bombardier-Werk von Westen nur von Fußgängern, Radfahrern und Einsatzfahrzeugen erreicht werden. Die Ost-Zufahrt über die Fabrikstraße hingegen, gilt als überlastet. In den letzten Tagen mehren sich allerdings Beschwerden von Radtouristen, die die Fortsetzung des Spreeradwegs nicht finden. Dieser führt unmittelbar an der Baustelle entlang.(um)
Strukturstärkungsgesetz verabschiedet
06.07.2020 16:42:11

Lausitz. Am vergangenen Freitag wurden vom Bundestag und Bundesrat die Gesetze zur Strukturstärkung und zum Kohleausstieg verabschiedet. Dies teilte das sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung mit. Sachsens Staatsminister Thomas Schmidt erklärt dazu wörtlich: „Wir werden die Menschen in der Region mitnehmen und die Chancen des Strukturwandels nutzen!“.
Auch der Verein Pro Lausitzer Braunkohle, der die Verabschiedung der Strukturgesetze begrüßt, will den Übergang in eine neue Erfolgsgeschichte für die Region voranbringen. „Wir sind bereit, mit unserer vom Bergbau geprägten Bürgerbewegung eine neue Lausitz mitzugestalten.“, so Wolfgang Rupieper, Vorstandsvorsitzender des Vereins.(pm/kr)
Mit Krad-Fahrer zusammengestoßen
06.07.2020 15:36:26

Sohland/Spree. Am frühen Samstagabend kam es auf der B98 bei Sohland / Spree zu einem schweren Unfall. Eine Gruppe von Krad-Fahrern wurde von einem PKW-Fahrer mit Anhänger übersehen, als dieser links auf das Gelände der Tankstelle einbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß, wobei einer Biker schwerst verletzt wurde und mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden musste. Die Bundesstraße 98 war für ca. 1 Stunde voll gesperrt. Die Feuerwehr kümmerte sich um die Straßensperrung sowie auslaufende Betriebsmittel und sicherte den Einsatz ab. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.(ln/bp)
Schwerer Verkehrsunfall
06.07.2020 15:34:45

Herrnhut. Kurz vor Herrnhut kam es am späten Sonntagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Motorrollers war auf der Zittauer Straße in Richtung Herrnhut unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve die Kontrolle verlor. Daraufhin wurde er in den angrenzenden Straßengraben geschleudert, in welchem er schwer verletzt liegen blieb. Augenzeugen des Unfalls hielten sofort an und setzten den Notruf ab. Die hinzugerufenen Rettungskräfte waren schnell am Unfallort, versorgten den verletzten Fahrer und brachten ihn ins Krankenhaus. Die Zittauer Straße war im Zuge der Rettungsmaßnahmen kurzzeitig voll und anschließend halbseitig gesperrt. Die Polizei ermittelt nun die Unfallursache.(ln/bp)
„Allianz Sichere Sächsische Kommunen“
03.07.2020 14:43:51

Görlitz. Die Stadt Görlitz schloss sich am Mittwoch mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung dem Bündnis „Allianz Sichere Sächsische Kommunen“ an. Man wolle mit der Allianz sowie dem Aufbau eines kommunalen präventiven Gremiums eine weitere Verbesserung der Sicherheitslage in Görlitz erreichen, so der Görlitzer Oberbürgermeister Octavian Ursu. Unter dem Dach der am 6. Februar 2019 gegründeten ASSKomm hat der Landespräventionsrat Sachsen inzwischen bereits 77 Kommunen zu Fragen von Prävention und Sicherheit beraten. Handlungsfelder sind beispielsweise Sachbeschädigungen durch Graffitis, die Vermüllung von öffentlichen Plätzen, Gewalt, Extremismus sowie Drogenmissbrauch. Die kommunale Prävention soll hier frühzeitig ansetzen und Lösungswege aufzeigen.(ln/kr)
Schloss hat Wahrzeichen zurück
03.07.2020 14:37:23

Hainewalde. Das Hainewalder Schloss ist zumindest äußerlich wieder komplett. Vor wenigen Tagen wurde nach fast 25 Jahren die Turmhaube wieder aufgesetzt. Im Jahre 1996 hatte man sie aufgrund akuter Einsturzgefahr abnehmen müssen. Seitdem stand die Haube, auch als „Laterne“ bezeichnet, auf der Rückseite am Fuße des Schlosses. Allerdings handelt es sich bei der jetzt aufgesetzten Bekrönung nicht um die ursprüngliche Haube, sondern um einen originalgetreuen Nachbau. Die Gemeinde Großschönau als Eigentümerin hat seit 2018 etwa 800.000 Euro in die Sicherung des Schlosses in der Nachbargemeinde Hainewalde investiert, besonders in den Nordflügel. Tatkräftig unterstützt wird sie dabei durch einen Förderverein. Die Suche nach einem finanzkräftigen Investor für das „Oberlausitzer Sanssouci“ ist bislang erfolglos geblieben.(um)
Toter in der Elster
02.07.2020 17:17:06

Hoyerswerda. Am Mittwochabend wurde an der Einsteinstraße in Hoyerswerda eine leblose Person in der Schwarzen Elster gefunden. Ein Passant hatte sie von der Bautzener Brücke aus entdeckt und die Polizei alarmiert. Der Rettungsdienst hat den Mann gegen 18:45 Uhr geborgen. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Es handelt sich um einen 36 jährigen, vermutlich aus Hoyerswerda. Zur Todesursache hat die Polizei noch keine Angaben gemacht.
"Tierisches aus der Lausitz"
01.07.2020 17:45:22

Bischofswerda. Für unsere aktuellste Ausgabe von "Tierisches" haben wir uns in den Tier- und Kulturpark Bischofswerda begeben.