skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 24.09.2018
 

 
 

Stadtjubiläum gefeiert
24.09.2018 18:28:13

Bernsdorf. In Bernsdorf ist an diesem Wochenende das 50-Jährige Stadtjubiläum gefeiert worden. Auf dem Festplatz am Bebelpark lockte ein Rummel und buntes Programm hunderte Besucher.

Bereits am Freitagabend wurde mit einem Festakt im Rathaus das Jubiläum begangen. Bürgermeister Harry Habel schaute auf Erreichtes zurück und gab einen Ausblick auf Kommendes. Stolz sei die Stadt auf die ausgesprochen gute Wirtschaftsstruktur, die Sanierungen der Kindereinrichtungen und Schulen sowie bereits geschaffte Straßenbauprojekte. Mit letzteren wird es auch in den nächsten Jahren weitergehen. Aktuell wird der Eschenweg geplant, aber auch die Weiterführung der Ortsumfahrung in Richtung A 13 sei absehbar. Die Erweiterungspläne im Stadtzentrum sind auf einem guten Weg und auch der Abriss der Zinkweißhütte soll voraussichtlich noch im November starten, so Habel. 2019 soll eine gemeinsame Wirtschaftsförderstelle mit Schwepnitz und Königsbrück an den Start gehen und für die „Seenlandbahn“ wolle er sich weiter einsetzen. Diese sei nicht nur für den Tourismus im Seenland, sondern auch für die weitere Wirtschaftliche Entwicklung der Region, von enormer Bedeutung. Einen persönlichen Geburtstagswunsch äußerte der Bürgermeister auch – die Hüttenschänke soll wieder öffnen und auf dem Schmelzteich Kähne fahren, dann würde der Rundweg am Tiergehege vorbei wieder mit Leben erfüllt, so Habel.

Der Festakt wurde auch genutzt um ehrenamtliches Engagement zu würdigen. Die langjährigen Friedensrichter, aber auch die Chefs des Straßgräbchener Jugendclubs wurden ausgezeichnet.

Einen informativen Rückblick zum Stadtjubiläum gab es von der Vorsitzenden der AG Stadtgeschichte. Im Rathaus ist dazu übrigens eine kleine Ausstellung zu sehen. In Form einer Vorher- Nachher-Schau, können sich Besucher zurückversetzen lassen. (jw)

Auswärtsniederlagen für Kamenz und Niesky
24.09.2018 17:52:41

Kamenz/Niesky. In der Fußball-Sachsenliga setzte es Auswärtsniederlagen für Kamenz und Niesky. Am Samstag unterlag die Eintracht beim Radebeuler BC mit 0:3. Für Einheit gab es am Sonntag eine 1:2-Niederlage bei Rapid Chemnitz. Marcel Hänsel erzielte den einzigen Treffer der Lessingsstädter in der Nachspielzeit kurz vor der Pause (45.+1). (lhw)

BFV 08 gewinnt bei Viktoria – Bautzen unterliegt knapp
24.09.2018 17:52:14

Lausitz. Am neunten Spieltag der Fußball-Regionalliga der Herren sicherte sich der Bischofswerdaer FV am Samstag drei Punkte. Mit 1:0 gewannen die Schiebocker beim FC Viktoria Berlin. Das Tor des Tages erzielte Dominic Meinel in der 47. Minute. Für den FC Oberlausitz Neugersdorf gab es gegen SV Babelsberg ein 1:1-Unentschieden. Lukas Knechtel brachte die Oberlausitzer in der 65. Minute zunächst in Führung, ehe Gäste-Akteur Tom Nattermann in der 85. Minute für den Ausgleich sorgte. Am Sonntag spielte zudem noch Budissa Bautzen gegen Tabellenführer, FC Chemnitz. Die Fußballspielvereinigung zeigte ein leidenschaftliches Spiel, musste aber in der 79. Minute den Siegtreffer der Chemnitzer hinnehmen. Im Tableau der Regionalliga klettert der Bischofswerdaer FV nun auf den achten Rang, direkt vor dem FC Oberlausitz Neugersdorf (9.). Die FSV Budissa Bautzen ist nun auf Platz elf zu finden. (lhw)

Klatsche für BFV08-Damen
24.09.2018 17:51:43

Bischofswerda. Eine derbe Niederlage setzte es am Sonntag in der Fußball-Regionalliga der Damen für den Bischofswerdaer FV. Mit 0:7 unterlag das Team vor heimischer Kulisse gegen Blau-Weiß Hohen Neuendorf. In der Tabelle bleibt Bischofswerda auf dem achten Rang. (lhw)

Görlitz nimmt Punkt beim Tabellenführer mit
24.09.2018 17:51:10

Lausitz. In der Sachsenliga der Herren stand an diesem Wochenende der vierte Spieltag an. Am Samstag sicherte sich die SG Cunewalde/Sohland den ersten Saisonsieg. Bei Riesa/Oschatz gewann das Team mit 32:24. Ein Remis trotzte Koweg Görlitz am Sonntag dem Tabellenführer, EHV Aue II, ab. Zur Halbzeit führten die Görlitzer gar mit 12:11 in Aue, doch am Ende gab es ein 26:26-Remis. Niederlagen gab es indes für den LHV Hoyerswerda und den HVH Kamenz. Für die Zuse-Städter setzte es eine knappe 22:24-Niederlage bei Germania Zwenkau. Die Lessingstädter verloren vor heimischer Kulisse mit 19:26 gegen den HSV Dresden. (lhw)

Rödertal II verteidigt Tabellenspitze
24.09.2018 17:49:55

Großröhrsdorf. In der Sachsenliga sicherten sich die Handballerinnen der zweiten Mannschaft des HC Rödertal am Sonntag einen 28:24-Erfolg gegen den HSV Marienberg. Das Juniorenteam tat sich zunächst schwer und produzierte zu viele Fehler, sodass es mit einem 11:11 in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel spielten die jungen Rödertalbienen zielstrebiger und fuhren den Heimerfolg ein. In der Tabelle bleibt der HC Rödertal ohne Punktverlust an der Spitze. (lhw)

Görlitz klettert an Spitze – Hoyerswerda verliert
24.09.2018 17:49:29

Hoyerswerda/Görlitz. In der Mitteldeutschen Oberliga setzte es am Samstag für die Handballerinnen des SC Hoyerswerda die zweite Niederlage im zweiten Saisonspiel. Beim SV Union Halle-Neustadt II verloren die Zuse-Städterin mit 27:29. Beste Werferin war Laura Rosemann mit 11 Treffern. Besser lief es für den SV Koweg Görlitz. Vor heimischer Kulisse setzte es am Sonntag einen 36:23-Sieg gegen Riesa/Oschatz. Görlitz führt die Tabelle nach zwei Siegen an. Der SC Hoyerwerda liegt auf dem siebten Rang. (lhw)

Rödertalbienen gewinnen im Fuchsbau
24.09.2018 17:48:52

Großröhrsdorf. In der zweiten Bundesliga sicherten sich die Handballerinnen des HC Rödertal am Samstag einen überzeugenden 28:18-Sieg gegen die Füchse Berlin. Aus einer kompakten Defensive mit einer gut aufgelegten Ann Rammer führten die Rödertalbienen schon zur Halbzeit mit 15:8. Auch nach der Pause spielten die Rödertalbienen weiter und feierten einen ungefährdeten Auswärtssieg. In der Tabelle steht der HC Rödertal nun auf dem zweiten Tabellenplatz, punktgleich mit dem Tabellenführer, TV Beyeröhde-Wuppertal. (lhw)

Start der Karpfensaison 2018
24.09.2018 17:46:13

Königswartha. In Königswartha wurde am Samstag der Start in die Karpfensaison mit dem Abfischen des Schlossteiches begangen. Die Fischzucht, und insbesondere von Karpfen, ist in der Oberlausitz eine jahrhundertelange Tradition. Weit über die Hälfte des gesamten sächsischen Fisches kommen aus Ostsachsen. Die Landkreise Bautzen und Görlitz sind mit jeweils 30 Prozent der Gesamtproduktion in Sachsen die wichtigsten Aquakulturregionen. Im vergangenen Jahr waren es fast 1.700 Tonnen. Sachsens Teichwirte hatten 2018 vor allem mit der Trockenheit und den daraus resultierenden hohen Wassertemperaturen zu kämpfen. Dennoch kommen in diesem Jahr rund 1600 Tonnen Karpfen auf die Teller, darüber hinaus gibt es Hechte, Zander, Schleien und Welse. (lhw)

VBH Sanierungsarbeiten
24.09.2018 17:06:16

Hoyerswerda. Die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda beginnen heute mit Sanierungsarbeiten in der Konrad-Zuse-Straße. Es werden im ersten Bauabschnitt Regenwasserkanäle auf einer Länge von ca. 750 m saniert und erneuert. Parallel dazu wird im Bereich der Hausnummern 2 bis 8 eine neue die Trinkwasserleitung verlegt. Dies erfolgt in offener Bauweise, ebenso wie die Erneuerung der Regenwasserschächte.
Das führt zu Beeinträchtigungen des Anliegerverkehrs und auch zu Einschränkungen für Fußgänger im Bereich der Gebäudeeingänge.
Eine Firma aus Lauchhammer ist mit den Arbeiten beauftragt worden. Sie soll im Dezember fertig sein. Der Winter kann allerdings das Bauende ins neue Jahr verschieben heißt es von den VBH weiter. pm/bw

Neues Arbeitstier
24.09.2018 17:04:14

Kamenz. Die Stadt Kamenz hat in die Feuerwehr investiert. Die FF Wehr hat jetzt ein neues „Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug“ erhalten.
Es hat insgesamt knapp 400.000 EUR gekostet.
Das Fahrzeug, so der Ortswehrleiter Steffen Geisendorf, ist das Arbeitstier der Feuerwehr.
Es ist geeignet geeignet für alle Einsatzszenarien von A bis Z.

Das HLF 20 Es hat eine Pumpenleistung von mindestens 2000 Litern pro Minute. Damit ist der 2.000 Liter Löschwassertank im Auto in 60 Sekunden leer. Es hat verfügt zudem über eine Schaummischanlage, den Sprungretter mit einer Rettungshöhe von 16m, Arbeitsbeleuchtung ausschließlich in LED-Technik, Schweres hydraulisches Rettungsgerät und vieles mehr.
Mit einer Besatzung von 9 Kameraden und einer umfangreichen Ausstattung ist es die Kernkomponente bei Bränden jeder Art, aber genauso bei Verkehrsunfällen, bei Sturmschäden und mehr – also ein richtiger Allrounder. pm/bw


Kinder zündelten am Bahndamm
24.09.2018 16:17:58

Weißwasser. Drei Kinder zündelten am Sonntagnachmittag an einem Bahndamm an der Görlitzer Straße in Weißwasser. Die Jungs im Alter von 10 und 11 Jahren entdeckten beim Spielen in einem kleinen Waldstück an der Bahnlinie Cottbus - Görlitz alte Rohrdämmung und kamen auf die Idee, diese mit einem Feuerzeug anzustecken. Als die Dämmung Feuer fing, rannten die Jungs los und berichteten einem Zeugen davon, der die Polizei verständigte. In nur wenigen Minuten brannten zirka zehn Quadratmeter Waldboden, welcher durch die Kameraden der Freiwilligen Wehr schnell gelöscht werden konnte. Verletzt wurde niemand. Die Beamten übergaben die Kinder an ihre Eltern. (ms)

Illegaler Anbau von Betäubungsmitteln
24.09.2018 16:06:38

Schleife. In Schleife in eine Cannabisproduktion von der Polizei gefunden worden. In einem Wohnhaus fanden die Beamten rund 30 Cannabispflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien, eine Anzucht von Pilzkulturen sowie mehrere Trockenpilze, Crystal, Feinwaagen und diverse Unterlagen. Alle Gegenstände stellten die Polizisten sicher. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft dauern an. (red/jw)

Die Polizei bittet um Mithilfe
24.09.2018 15:22:39

Region. Am frühen Sonntagmorgen, dem 16. September bereits, beschädigten Unbekannte gegen 00:45 Uhr die Blitzersäule an der Dresdener Straße in Dörgenhausen. Vermutlich kam dabei Pyrotechnik zum Einsatz so die Polizei. Dabei lösten die Täter auch den akustischen Alarm der Anlage aus. Gesucht werden nun Zeugen, insbesondere eine Gruppe von drei Personen mit heller Oberbekleidung. Sie lief unmittelbar zur Tatzeit Richtung Hoyerswerda. Hinweise nehmen die Polizei in Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Ein Dieb hat am Samstagnachmittag in einem Backshop am Lausitzer Platz in Hoyerswerda in die Kasse gegriffen. Zunächst lenkte er die 58-jährige Angestellte ab, indem er vorgab, Bockwürste kaufen zu wollen. Diese holt die Frau immer im hinteren Bereich des Geschäftes. Als sie zurückkam, gab der Unbekannte an, sein Geld vergessen zu haben. So brachte die Verkäuferin die Ware zurück in den Kühlschrank. Während dieser Zeit öffnete der Mann die Kasse, und griff etwa 200 Euro Bargeld. Die geschockte Mitarbeiterin beschrieb den Täter als etwa 30-jährigen Deutschen, der zirka 1,75 Meter groß war. Er hatte kurze dunkle Haare und war dunkel bekleidet. Er führte einen dunklen Rucksack mit hellgrünen Nähten bei sich. Wer Angaben zu dem Mann oder dem Diebstahl machen kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571465-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

In der Nacht zum Montag kam es in Senftenberg zu einem großangelegten Raubzug. Diebe sind in Keller von Häusern in der Bahnhofstraße, der Kellermann, Großenhainer- der Kreuz-, der Brecht- und der Laugkstraße eingedrungen. Insgesamt haben sie mehr als ein Dutzend Keller aufgebrochen informiert die Polizei. Über den Schaden liegen noch keine Angaben vor.

In der Nacht zum Montag sind Unbekannte in einen Verbrauchermarkt in der Bahnhofstraße in Lauchhammer eingestiegen. In einem Büro wurde ein Tresor aufgebrochen und Bargeld in noch unbekannter Summe gestohlen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sicherte bereits vor Ort erste Spuren. In einer Gasstätte in der Lindenstraße scheiterten die Einbrecher an einem Tresor. pm/bw

Pittbull Angriff
24.09.2018 14:06:17

Lauta. In Lauta wurde am Freitagabend ein Hundebesitzer wurde aus bisher unbekannten Gründen von seinem eigenen Pitbull angegriffen und gebissen.
Danach war das Tier war außer Kontrolle im Treppenhaus unterwegs. Selbst der Chef der örtlichen Feuerwehr musste über das Vordach in Sicherheit klettern so TAG 24.
Feuerwehr und Polizei konnten anfangs nichts tun. Es wurde dann einen Hundetrainer aus der Region gerufen. Der hat es geschafft, das Tier zu beruhigen und in ein Tierheim zu bringen. Der Hundebesitzer erlitt leichte Verletzungen. Das Ordnungsamt prüft jetzt, was mit dem Tier geschieht. pm/bw

Frischer Fisch
24.09.2018 14:03:47

Region. Sachsens Landwirtschaftsminister Schmidt hat am Samstag in Königswartha gemeinsam mit der Sächsischen Fischkönigin Lisa I. die Abfischsaison eröffnet.

Fische und insbesondere Karpfen haben in der Oberlausitzer Region als Nahrungsmittel und als Handelsware eine jahrhundertelange Tradition. Weit über die Hälfte der gesamten sächsischen Fische kommen aus Ostsachsen.

Die Landkreise Bautzen und Görlitz sind mit jeweils 30 Prozent der Gesamtproduktion in Sachsen die wichtigsten Aquakulturregionen. Rund drei Viertel der in Sachsen produzierten Speisefische sind Karpfen. Im vergangenen Jahr waren es fast 1.700 Tonnen. In Sachsen gibt es rund 8.500 Hektar mit vorwiegend Karpfen bewirtschaftete Teichfläche. pm/bw

Kino ohne Parkplatz
24.09.2018 14:02:05

Hoyerswerda. Der Parkplatz am Kino, dem Cinemotion in Hoyerswerda wird ab Montag, kommender Woche, vollständig gesperrt. In den letzten Jahren hatte sich der Zustand stark verschlechtert. Das Areal soll nun umfangreich saniert werden teilt das Haus mit. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis 31. Oktober andauern. Besucher werden gebeten die umliegenden Parkmöglichkeiten zu nutzen und eine eventuelle Parkplatzsuche vor dem Film mit einzuplanen. pm/bw

Einwohnerversammlung in Lauta
24.09.2018 13:17:04

Region. In Lauta wird am Dienstag (25.09.) zu einer weiteren Einwohnerversammlung eingeladen. Darin soll es aktuelle Informationen zur geplanten Sanierung der Schule am Laubuscher Markt geben. Hier hatte es enorme Kostensteigerungen gegeben. Weiteres Thema ist der aktuelle Sachstand zur Altlastensanierung des einstigen Lautawerkes. Das Sächsische Umweltministerium, das Landratsamt sowie die LMBV werden dazu vor Ort sein, so Bürgermeister Frank Lehmann. Ebenfalls informiert wird zum Bahnübergang in der Lautaer Oststraße mit möglichem Brückenbau sowie vorgesehene Straßenumbenennungen. Im Anschluss ist zudem eine Fragerunde für Einwohner vorgesehen. Treffpunkt ist das Jugendclubhaus am Lessingplatz. Die Versammlung beginnt um 18 Uhr. (red/jw)

Aus dem Polizeibericht
24.09.2018 12:35:35

Region. Zu einem schweren Unfall kam es am Samstagnachmittag auf der der B 97 in Königsbrück. Ein 44-Jähriger hatte mit seinem Skoda und Anhänger an der Kreuzung Weißbacher Straße eine rote Ampel überfahren und war mit einem Fiesta zusammengestoßen. Durch den Aufprall schleuderte der Anhänger gegen eine 77-jährige Frau und deren 79-jährigen Mann, die die Straße gerade als Fußgänger passierten. Der Fahrer des Skoda, die Fahrerin des Fords und die beiden Fußgänger erlitten schwere Verletzungen. Der Sachschaden wurde auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Es kamen zwei Hubschrauber und vier Rettungswagen zum Einsatz. Die Straße blieb für ca. vier Stunden gesperrt.

Die Polizei wurde in der Nacht zum Sonntag zur Satellitenanlage von Pyur in der Niederkirchner Straße gerufen. Ein Anwohner hatte zwei Personen beim Randalieren beobachtet. Die Beamten stellten die beiden 32- und 20-jährigen Männer. Sie hatten an der Einrichtung einen Schaden in Höhe von geschätzten 1.000 Euro verursacht. Ein Alkoholtest ergab über 1 und beim anderen mehr als 2 Promille. Gegen sie wurde Strafanzeige erstattet. Es kam zu kurzzeitigen Störungen des Fernsehempfangs in einigen Hoyerswerdaer Haushalten.

Vermutlich durch Brandstiftung kam es in einem leerstehenden Gebäude in der Nähe des Bahngeländes in Hosena zu einem Brand. Polizeibeamte waren am Samstagabend wegen zweier verdächtiger Personen im Bereich alarmiert worden. Sie stellten gegen 22.25 Uhr Rauchentwicklung in dem Gebäude fest. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand jedoch erst vollständig löschen nachdem die Bahnstrecke gesperrt und die Oberleitung abgeschaltet wurde. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise zu Personen in dem Bereich. Diese nehmen die Polizei in Senftenberg unter Tel. 03573 88-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. pm/bw

Zejler Preis 2018
24.09.2018 12:33:55

Region/kamenz. Juliana Kaulfürst und Dieter Reddo haben am Freitag den Zejler Preis 2018 entgegen genommen. Er ist mit 5.000 Euro dotiert. Die feierliche Zeremonie fand in der Klosterkirche und dem Sakralmuseum St. Annen in Kamenz statt. Die Preisträger wurden für ihr Engagement bei der Wiederbelebung des Schleifer Sorbisch geehrt.

Dieter Reddo hat mit seinem jahrzehntelangen Sammeln von Liedern, Sagen und Erzählungen sowie dem Initiieren und Leiten von Sprachkursen den Grundstock für eine Reihe von Veröffentlichungen gelegt. Seine Niederschriften öffnen einen Schatz an etwas 60 mündlich überlieferten Liedtexten.

Die Slawistin Juliana Kaulfürst als Vertreterin der jüngeren Generation hat Reddo bei der Fertigstellung des Schleifer Liederbuchs unterstützt. Außerdem erarbeitete sie unter anderem das Buch „Erzählungen aus dem Grastuch – Schleifer Sorbisch in Wort und Schrift“ sowie eines zweisprachigen Schleifer Buchs mit 150 Sagen aus dem Kirchspiel Schleife und der Muskauer Heide. pm/bw

Einwohnerschwund
24.09.2018 12:32:09

OSL Kreis. Auch der Landkreis Oberspreewald Lausitz verliert weiter an Einwohnern. Im Jahr 2030 werden es deutlich unter 100.000 sein so eine Prognose. Derzeit leben noch gut 110.000 Menschen hier. Es waren kurz nach der Wende fast 165.000. Die Zahlen sind dem Verwaltungsbericht für das Jahr 2017 des Kreissozialamtes zu entnehmen der heute in der Ausschusssitzung erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Er informiert über die soziale Situation im OSL-Kreis und spiegelt damit auch die Arbeit des Kreissozialamtes sowie der Einrichtungen der Wohlfahrtspflege und sonstiger Träger wieder. Einen Überblick über die Entwicklung und Situation des Asyl- und Ausländerwesens gibt der Bericht des zuständigen Amtes, der ebenfalls Gegenstand der Sitzung sein wird. Weiteres Thema ist die Abschlusspräsentation des Projektes „Spree-Neiße + Oberspreewald-Lausitz auch in Zukunft mobil und gut versorgt. Darüber hinaus gibt es Informationen zur bevorstehenden Woche der Gesundheit und Pflege 2018.

Die öffentliche Sitzung Ausschusses für Gesundheit und Soziales findet heute in der Aula des Friedrich-Engels-Gymnasiums Senftenberg statt und beginnt um 18 Uhr. pm/bw

OBM Wahl und Bürgerbefragung
24.09.2018 12:29:09

Kamenz. Kamenz Oberbürgermeister Roland Dantz kann weitere 7 Jahre im Amt bleiben. Er ist gestern mit großer Mehrheit wieder gewählt worden. Allerdings lag die Wahlbeteiligung nur bei 30,2 %. Dantz ist bereits seit 2004 Oberbürgermeister in Kamenz.

Gleichzeitig stimmte eine klare Mehrheit der Kamenzer die den Weg ins Wahllokalt gefunden hatten für Eingemeindung Schönteichens. Ihr Kreuz unter das ja hatten 2.849 Leute gesetzt. Das entspricht einer Quote von 78,5 %. Die Fusion ist ab dem 1. Januar nächsten Jahres vorgesehen. Die Einwohner von Schönteichen hatten sich bereits vor einem Jahr für einen Zusammenschluss mit Kamenz entschieden. bw

Intelligente Videoüberwachung ist auf dem Weg
24.09.2018 09:52:17

GR. Die so genannte intelligente Videoüberwachung in Görlitz soll zuerst an der Altstadtbrücke installiert werden. Dies geht aus der Antwort des sächsischen Innenministers Roland Wöller auf eine entsprechende Anfrage des Landtagsabgeordneten Sebastian Wippel (AFD) hervor. Im Vergabeverfahren sei die Lieferung der benötigten Hard- und Software für spätestens Juli 2019 festgeschrieben und der Zuschlag bereits erteilt worden. Wann die Kameras tatsächlich installiert werden, stehe jedoch noch nicht fest. Der Freistaat Sachsen will in Görlitz an vier Stellen Kamerasysteme installieren, die auch bei schlechten Sichtverhältnissen die Erkennung von Gesichtern und Nummernschildern ermöglichen. Neben der Altstadtbrücke zählen dazu der Nikolaigraben sowie der Grüne Graben (mit zwei Standorten). (mu)

Senftenberger See jetzt komplett gesperrt
21.09.2018 16:37:59

Senftenberg. Infolge der Rutschung an der Insel im Senftenberger See am Donnerstag vergangener Woche (13.09.18) und der nach wie vor bestehenden Gefahrenlage aufgrund des außergewöhnlichen Niedrigwasserstandes (97,93 m NHN) und der sich daraus ergebenden geotechnischen Situation hat am Freitag (21.09.18) das Landesamtes für Bergbau, Geologie und Rohstoffe in Abstimmung mit der LMBV den Senftenberger See für die Schifffahrt bis auf weiteres voll gesperrt. Durch die untere Wasserhörde des Landkreises Oberpreewald-Lausitz wird jegliche Nutzung untersagt. Das Landesamt hat gegenüber der LMBV zudem angeordnet, Absperrmaßnahmen für die gefährdeten Uferbereiche südlich der gesperrten Insel durchzuführen. In der nächsten Woche sollen die weiteren geotechnischen Bewertungen des Sachverständigen vorliegen, auf deren Basis über die weiteren erforderlichen Maßnahmen entschieden wird, heißt es in der Mitteilung der Behörde. Die eingeleiteten vorübergehenden Sperrmaßnahmen können ab dem Seewasserstand von mehr als 98 m NHN wieder aufgehoben werden. Erfahrungsgemäß kann davon ausgegangen werden, dass der See im kommenden Jahr zu Saisonbeginn wieder diesen Wasserstand erreicht. (pm)

Barmherzigkeitsstift verkauft
21.09.2018 16:34:32

Kamenz. Das Barmherzigkeitsstift in Kamenz ist verkauft. Wie die Sächsische Zeitung berichtet, wurde das Areal für 312.000 Euro an die Firma Hentschke-Bau veräußert. Der Standort soll zu einem altersgerechten Wohnen ausgebaut werden. Die Projektidee umfasst 19 Wohnungen im jetzigen Altbau und 24 Wohnungen in einem Neubau, der zwischen dem Stift und den neugebauten Eigenheimen entstehen soll. Von einer Investitionshöhe von 4,5 Millionen Euro ist die Rede. Die Fertigstellung für 2020 avisiert. Seit gut 20 Jahren steht das ehemalige Krankenhaus leer. (SZ/jw)

Richtfest im „WERK I“
21.09.2018 16:22:02

Görlitz. Mit mehr als 100 Gästen wurde am Donnerstagabend (20.09.2018) das Richtfest für das künftige Jugend- und Soziokulturelle Zentrum Werk I in Görlitz gefeiert. Oberbürgermeister Siegfried Deinege und Regina Kraushaar, Staatssekretärin für Soziales und Verbraucherschutz unterstrichen die hohe Bedeutung eines professionell aufgestellten Angebots für Jugendliche in der Stadt.
Im Zentrum soll aber auch ein vielschichtiges Angebot für unterschiedliche Zielgruppen angeboten werden. Das Jugend- und Soziokulturelle Zentrum wird in der ehemaligen Furnierhalle auf dem Werk I Gelände untergebracht werden, einer um 1904 errichteten Industriehalle die einst als Lackierwerkstatt genutzt wurde. Seit Anfang der 90-er Jahre stand das Gebäude leer. Rund 3 Millionen Euro kostet der Umbau. (red/jw)

Neuer "Foucault-Manager"
21.09.2018 15:26:57

Hoyerswerda. Schüler, Lehrer und Eltern des Leon Foucault Gymnasiums in Hoyerswerda können seit Beginn des Schuljahres einen „Foucault-Manager“ benutzen. Dabei handelt es sich um eine App, die eine achtköpfige Schülergruppe der damaligen 11. Klassen des vergangenen Schuljahres im Rahmen einer Projektwoche zur Nutzungsreife gebracht haben. Die App basiert auf einer, ebenfalls von Schülern entwickelten Vorgängerversion und wurde grundlegend überarbeitet. Den Programmierern der Gruppe gelang es, dass die App von Nutzern mit Geräten des Androit –sowie des iOS-Betriebssystems benutzt werden kann. In erster Linie können damit der Vertretungsstundenplan aber auch die Newsseiten der Schulhomepage abgerufen werden. Die App, so hieß es in der Vorstellung, dürfte derzeit einzigartig an Sachsens Schulen sein. (tb)

Zwei Mal klickten die Handschellen
21.09.2018 15:14:37

Görlitz. Am Donnerstagabend haben Beamte des Polizeirevieres Görlitz zwei Haftbefehle vollstreckt. Zunächst kontrollierte eine Streife einen 42-Jährigen an der Bahnhofstraße. Der Mann hatte eine verhängte Geldstrafe bisher nicht beglichen. Er zahlte den geforderten Betrag von rund 1.200 Euro und ersparte sich dadurch einen drohenden Gefängnissaufenthalt von mehreren Wochen. Da gegen ihn aber auch noch ein Untersuchungshaftbefehl vorlag, wurde der Mann vorläufig festgenommen. Ein paar Stunden später klickten bei einem 38-Jährigen an der Struvestraße die Handschellen. Die Überprüfung durch die Polizisten ergab, dass gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft vorlag. (ms)

BMW aufgebrochen
21.09.2018 15:14:09

Görlitz. In der Nacht zu Donnerstag brachen Unbekannte in einen BMW an der Reichenbacher Straße im Görlitzer Ortsteil Rauschwalde ein. Die Täter entwendeten eine Werkzeugtasche mit einem Laser im Wert von etwa 300 Euro. Der Sachschaden betrug zirka 500 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

Renault gestohlen
21.09.2018 15:13:39

Hoyerswerda. In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte an der Schöpsdorfer Straße in Hoyerswerda einen blauen Renault Senic gestohlen. Der sechs Jahre alte Diesel war auf die amtlichen Kennzeichen HY RW 271 angemeldet und nach Angaben des Eigentümers noch rund 12.000 Euro wert. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Pkw wird international gefahndet. (tk)

Betrunkener mit dem Rad unterwegs
21.09.2018 15:13:09

Hoyerswerda. Eine Streife des Hoyerswerdaer Polizeireviers hielt am Donnerstagnachmittag einen Radfahrer an der Maria-Grollmuß-Straße an. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem 40-Jährigen. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,26 Promille. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme beim Biker an. Der Radler muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (tj)

Zeugen stellten Fahrraddieb
21.09.2018 15:12:29

Spreewitz. Am Donnerstagnachmittag meldeten zwei aufmerksame Bürgerinnen einen Fahrraddieb in Spreewitz. Der Mann hatte sich das schwarze Mountainbike an der Lindenstraße gegriffen und fuhr in Richtung Burgneudorf. Die Frauen verfolgten den Mann und nahmen ihm das Rad im Wert von etwa 300 Euro wieder ab. Der Täter flüchtete zu Fuß und lief in Richtung Hoyerswerda. Eine Streife des Reviers stellte ihn kurz darauf. Die Beamten nahmen den 25-jährigen Niederländer vorläufig fest. Die Kriminalpolizei ermittelt und bedankt sich bei den couragierten Zeugen. (tj)

Werbung