skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 19.04.2024
 

 
 

Bienenlehrpfad fertiggestellt
19.04.2024 15:39:07

Kamenz. In Kamenz wurden die Lehrtafeln für den Bienenlehrpfad im Herrental aufgestellt. Insgesamt fünf Lehrtafeln und sechs Nisthilfen für Insekten sind entstanden. Auf den Tafeln können Informationen rund um das Thema Bienen und derer Verhalten gefunden werden. Der Bienenlehrpfad knüpft an den Gipfelstürmerpfad an und kann somit eine beliebte Wander- und Spazierroute werden. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit der Stadt Kamenz mit dem Imkerverein 1852 Kamenz und Umgebung und der Kommunalen Dienste Kamenz. Das Projekt startete im Jahr 2019 und hat insgesamt 4.625 Euro gekostet.(cb)

Starke Frauen im Bergbau
19.04.2024 15:38:42

Hoyerswerda. Ethnologin Maria Lidola aus Hoyerswerda widmet sich seit zwei Jahren mit einem Filmprojekt der Beziehung von Lausitzerinnen zur Kohle. Besonders interessiert sie sich dabei für starke Frauen, die im Bergbau arbeiten oder gearbeitet haben. Die Geschichte der Lausitz ist stark mit dem Braunkohlebergbau verbunden und hat die Region wirtschaftlich, politisch und kulturell geprägt. Die Menschen haben sich den Veränderungen angepasst oder widersetzt. Der Filmabend und das anschließende Gespräch mit Lidola in Hoyerswerda boten nun Einblicke in die vielschichtigen Beziehungen zur Kohle.(jb)

Tag der Bibel
19.04.2024 15:38:16

Görlitz. Erstmalig und damit bisher einmalig in Deutschland ist der Tag der Bibel, der am Samstag in einer Woche, am 27. April, in Görlitz stattfindet. Die Schirmherrschaft hat Oberbürgermeister Octavian Ursu übernommen. In seinem Grußwort im 60 Seiten starken Programmheft schreibt der OB unter anderem: "Der Tag der Bibel soll öffentlich machen, wie viel die Menschen verbindet und dass der christliche Glaube Kraft gibt, Unterschiede und Barrieren zu überwinden."
Es werden an diesem Tag der Bibel auch besondere Bibeln gezeigt, so die von Horst Grund, die er auf seinem Computer abgeschrieben, ausgedruckt und in jeweils vier Leitz-Ordner pro vollständigem Bibel-Text seinen fünf Kindern und Enkeln hinterlassen hat.(rs)

Internationales Folklorefestival 2025
19.04.2024 15:27:22

Bautzen/Drachhausen/ Crostwitz. Für das nächste internationale Folklorefestival in der Lausitz hat die Organisation bereits begonnen. Der Domowina-Bundesvorstand hat das Vorbereitungskomitee für das Festival bestätigt. Zwei der insgesamt fünf Mitglieder sind Katharina Jurkowa und Pětr Brězan. Sie übernehmen künftig sozusagen die Leitung der Vorbereitungen des Folklorefestivals 2025 in Bautzen, Drachhausen und Crostwitz.(mp)

Zwei neue Landesauswahlspieler
19.04.2024 15:21:26

Hoyerswerda. Kürzlich fand in Chemnitz die zweite Sichtung zur Landesauswahl des Jahrgangs 2011 im Handball-Verband Sachsen statt. Unter den Spielern der Bezirksauswahl Ostsachsen waren Tristan Hünniger, Luca Déak, Mattis Dolgner, Oscar Schmidt und Tom Weißig von der LHV D-Jugend vertreten. Sie hatten die Möglichkeit, sich für einen der begehrten 20 Plätze im Notizbuch der HVS-Sichter zu empfehlen. Das Sichter-Team des HVS hatte auch Unterstützung von zwei Trainern aus Hoyerswerda: Verbandstrainer Conni Böhme und B-Jugend-Trainer Nils Nitzsche waren vor Ort. Die LHVer zeigten insgesamt eine solide Leistung und fielen besonders im ersten Spiel gegen Sachsen-Mitte auf. Nach einem aufregenden Tag erhielten Mattis Dolgner und Tom Weißig Einladungen zum ersten HVS-Trainingstag. Auch die nicht gesichteten Spieler hinterließen einen positiven Eindruck und haben weiterhin die Chance, sich durch gute Leistungen für die Landesauswahl zu empfehlen.(pm/jb)

Vermeintliche Blutstropfen sind Milben
19.04.2024 15:20:53

Panschwitz-Kuckau OT Ostro. Die vermeintlichen Blutstropfen auf einer Muttergottesfigur mit Jesuskind in der Nähe von Ostro sind in Wirklichkeit Milben. Dies hat jetzt das Bistum Dresden-Meißen mitgeteilt. Es hatte eine Untersuchung durch Klaus Reinhardt, Professor für Angewandte Zoologie an der TU Dresden, veranlasst, um das Phänomen aufzuklären. Demnach sei es natürlich, dass die kleinen Spinnentiere bei steigenden Temperaturen nach oben klettern. Die an herabrinnendes Blut erinnernde Naturerscheinung hatte bei Gläubigen großes Aufsehen hervorgerufen, die darin ein Zeichen Gottes sahen. Das Bistum hatte frühzeitig davor gewarnt, das Phänomen religiös zu interpretieren.(um)

Umfangreiche Baumpflanzarbeiten
19.04.2024 15:20:23

LK Görlitz. Im Landkreis Görlitz wurden umfangreiche Baumpflanzarbeiten durchgeführt. Insbesondere entlang der Kreisstraße K 8434 zwischen Ludwigsdorf und der Staatsstraße S 127. Insgesamt wurden zehn Apfelbäume gepflanzt, um gefällte Bäume zu ersetzen und als Kompensation für Straßenbaumaßnahmen. Bei den Pflanzungen werden auf alte Obstbaumarten und junge Laubbäume zurückgegriffen. Die Kosten beliefen sich auf 150.000 Euro für die Lieferung und 300.000 Euro für die Umsetzung.(pm)

OP-Roboter "DaVinci" eingetroffen
19.04.2024 15:19:53

Hoyerswerda. Nach langer Vorbereitung und Fördermittelantrag ist der nächste Schritt in Richtung roboterassistiertem Operieren in Hoyerswerda geschafft. Ein "DaVinci Xi" Modell ist für Simulationstrainings eingetroffen. Die Trainingsplanung begann mit einem Team der Firma Intuitive, das Mitarbeiter in medizinische, pflegerische und technische Aspekte einweist. Geschäftsführerin Juliane Kirfe betont den Teamgedanken für erfolgreiche Operationen und zufriedene Patienten. Über 300 solcher Geräte sind deutschlandweit im Einsatz, mit über 165.000 durchgeführten Operationen. Dr. Nasreldin Mohammed, Leiter der Urologie am Lausitzer Seenland Klinikum, ist einer der ersten Nutzer und freut sich nach jahrelanger Erfahrung auf den Einsatz des Systems.(pm/jb)

Leben für Industrie-Kathedralen
19.04.2024 15:19:07

Brieske. Die ehemalige Kraftzentrale der Brikettfabrik Brieske soll revitalisiert werden. Das Symbol der Lausitzer Bergbaukultur, steht bereits unter Denkmalschutz. Eine Konzeptstudie, finanziert von der Staatskanzlei mit 50.000 Euro, soll untersuchen, wie das historische Gebäude genutzt werden kann. Klaus Freytag, der Lausitz-Beauftragte des Ministerpräsidenten, übergab symbolisch den Förderscheck an die LMBV. Ziel ist es, die kulturelle Identität der Lausitz zu bewahren und das monumentale Wahrzeichen mit Leben zu erfüllen. Die Ergebnisse der Studie werden noch in diesem Jahr erwartet, um potenzielle Nutzer und Investoren anzusprechen. Die Stadt Senftenberg unterstützt das Projekt tatkräftig, während im Ortsteil Brieske bereits Ideen für die Nutzung der Kraftzentrale existieren, darunter eine Kletterhalle, ein Indoorspielplatz und ein Kumpel-Restaurant. Die Verbundenheit zum Bergbau in Brieske ist stark, und die Wiederbelebung der Kraftzentrale wird mit Respekt und Anerkennung begrüßt.(pm/jb)

Schere, Band, Klaviermusik
18.04.2024 16:08:50

Görlitz. Für den Evangelischen Schulverein Niesky/Görlitz ist das Jahr 2024 ein Feierjahr. Der Schul-Verein wird 25 Jahre alt, die Dietrich-Heise-Grund-Schule, die neben der ehemaligen Synagoge steht, begeht ihr 20-jähriges Jubiläum, seit acht Jahren können die Schüler an dieser Schule im Schuleigenen Hort spielen, lernen und entspannen. Doch der wohl offensichtlichste Grund zum Feiern war am vorigen Feier-Wochenende die Einweihung des soeben zu Ende rekonstruierten und renovierten neuen Schulgebäudes der Freien Evangelischen Oberschule auf der Jakob-Böhme-Straße.(rs)

Große Baumbepflanzung
18.04.2024 15:44:45

Schönborn OT Schadewitz. Am vergangenen Samstag startete das Wiederaufforstungsprojekt der Sparkasse Elbe-Elster in Zusammenarbeit mit der Lotteriegesellschaft der Ostdeutschen Sparkassen, dem Forstbetrieb Doberlug und weiteren Partnern. Insgesamt wurden 2.000 Trauben-Eichen im Waldgebiet bei Schadewitz gepflanzt. Durch dieses Engagement soll nicht nur der regionale Wald gestärkt, sondern auch ein Beitrag zur Bewältigung der ökologischen Herausforderungen des Klimawandels geleistet werden. Die Initiative, Teil eines umfassenden Nachhaltigkeitskonzepts, wurde von der Sparkasse Elbe-Elster und der PS-Lotterie unterstützt und ist Teil ihrer gemeinsamen Bemühungen um Umweltschutz und gesellschaftliches Engagement.(pm)

Drohnenservicestation soll Hoyerswerda und Kamenz verbinden
18.04.2024 15:44:06

Hoyerswerda. Aus Kamenz war Peter Pfeifer Anfang der Woche in Hoyerswerda zu Gast. Im Gepäck hatte er neue Pläne für eine geplante Luftfahrtstraße und der allerersten Drohnenservicestation.(mp)

Werbung

kommentiert: Vereine im Strukturwandel der Lausitz
18.04.2024 15:43:23

Lausitz. In „kommentiert.:“, unserem Kommentar der Woche, hören wir diesmal Lars Bauer, den Geschäftsführer des Kreissportbundes Bautzen. Er widmet sich heute den Vereinen in der Lausitz und ihre Rolle im Strukturwandel.(mp)

Landleben von früh bis spät
18.04.2024 15:05:47

LK Oberspreewald-Lausitz. Im Rahmen des 2. Kreis-Erntefest im September ruft der Landkreis Oberspreewald-Lausitz zum Fotowettbewerb "Landleben - von früh bis spät" auf. Hobbyfotografen haben die Möglichkeit, bis zu drei Bilder, welche verschiedene Aspekte des Landlebens darstellen, digital einzureichen. Die besten 25 Fotos werden während des Festes in der Peickwitzer Hütte ausgestellt und auch online präsentiert. Eine Jury wählt die drei besten Bilder aus, während die Besucher vor Ort ihren Publikumsliebling wählen können. Die Gewinner erhalten Urkunden und Preise, die auf dem Erntefest verliehen werden. Alle Informationen zur Teilnahme sind auf der Website des Landkreises verfügbar.(pm)

Bildquelle: Landkreis OSL/Marlen Weser

Innenstadt wird zur Büchertauschbörse
18.04.2024 15:05:15

Niesky. In Niesky wird die Innenstadt in der kommenden Woche zu einer Büchertauschbörse. Anlässlich des UNESCO-Welttag des Buches am Mittwoch, dem 23. April haben die örtlichen Händler die Aktion organisiert. Dazu stellt jedes Geschäft eine Kiste mit alten Büchern vor oder in den Laden, damit Passanten und Kunden stöbern können. Ursprünglich nur für den 23. April geplant, wurde die Aktion auf die ganze Woche ausgedehnt. Steffi Dunsch vom Modegeschäft "Angezogen" freut sich über die Möglichkeit, Geschichten zu teilen und Kunden kennenzulernen. Auch Wiebke und Ralph Kosian von "Wiebkes Nähkästchen" beteiligen sich mit einem alten Koffer voller Bücher. Die Stadtbibliothek bietet ein Online-Quiz an, bei dem man lustig beschriebene Buchtitel erraten kann. Interessierte können über die kostenlose App Actionbound teilnehmen.(pm/jb)
Bildquelle: Andre Schulze

Junge Sorbin eröffnet Bestattungshaus
18.04.2024 15:04:45

Neschwitz. Die Neschwitzerin Annabell Wandelt eröffnet am kommenden Sonnabend, dem 20. April, ab 14 Uhr ihr neu errichtetes Bestattungshaus an der Wetroer Straße 3. Bestatterin – das ist sicher eine ungewöhnliche Berufswahl für eine gerade mal 20-Jährige. Den entscheidenden Anstoß erhielt die Neschwitzerin in einem Urlaub in Miami. Dort erlebte sie eine Beerdigung, auf der gesungen und getanzt wurde. Nach der Ausbildung zur Bestatterin entschied sich Annabell Wandelt für die Selbstständigkeit. Sie will nun zeigen, dass es viele verschiedene Formen gibt, von einem geliebten Menschen Abschied zu nehmen. Aus den USA stammt der überlange Cadillac, der ihr als Leichenwagen dienen wird. Als Muttersprachlerin kann Annabell Wandelt auch auf sorbisch beraten.(um)

Baumaßnahme Wegeverbindung
18.04.2024 15:04:19

Kamenz. Die Stadt Kamenz plant eine neue Wegeverbindung zwischen dem Barmherzigkeitsstift und dem Bönisch-Mausoleum. Der Bauausschuss hat den Baubeschluss gefasst, um eine 1,80 m breite Verbindung mit Rampe für Rollstuhlfahrer zu schaffen. Ein Rondell mit Bänken und Bepflanzung wird ebenfalls Teil des Projekts sein. Die Bauarbeiten sollen von Mitte April bis Ende Juni 2024 dauern und werden durch Steuermittel und das Programm "Stadtumbau Am Stift" finanziert. Anwohner und Nutzer werden um Verständnis für mögliche Einschränkungen während der Bauzeit gebeten.
Bildquelle: Michael Preuß

Arbeiten der Treppenanlage haben begonnen
18.04.2024 15:03:49

Bautzen. In Bautzen haben die ersten Arbeiten an der Stützwand entlang der Treppenanlage von der Friedensbrücke zum Uferweg begonnen. Im Zuge der geplanten Sanierung wird nun eine Baustellenzufahrt errichtet. Danach folgt die eigentliche Sanierung. Im Zuge der gesamten Bauarbeiten ist die gesamte Treppenanlage nicht begehbar. Anfang November 2024 soll alles abgeschlossen sein, so die Stadtverwaltung.(pm/cb)

Bildquelle: Stadtverwaltung Bautzen

Erster Fahrradkalender in Spree-Neiße erschienen
18.04.2024 15:03:16

LK Spree-Neiße. Im Landkreis Spree-Neiße ist der erste Fahrradkalender erschienen. Er wurde erstellt, um Einheimischen und Gästen die Region per Rad zu erschließen. Das Radwegenetz umfasst über 1.000 Kilometer und führt durch den Spreewald, entlang der Flusstäler von Spree und Neiße, durch den Naturpark Schlaubetal und den UNESCO GLOBAL Geopark Muskauer Faltenbogen. Der Kalender enthält geführte Touren und Tourentipps für das gesamte Kreisgebiet, darunter eine Vielzahl von Attraktionen wie Museen, Heimatstuben, Aussichtstürme und Hofläden. Die Idee des Kalenders entstand aus dem Wunsch, alle Radveranstaltungen des Jahres zu bündeln und sowohl Einheimischen als auch Besuchern einen Gesamtüberblick zu bieten. Erhältlich ist der Kalender kostenfrei im Kreishaus und den Kommunen sowie digital auf der Website des Landkreises. Weitere Maßnahmen wie die Digitalisierung von Fahrradkarten und regionalen Zielen per App sind geplant, um den Tourismus weiter zu fördern.(pm/jb)

Bildquelle: Dany Dawid

Neues Gewerbegebiet geplant
18.04.2024 15:02:42

Obergurig OT Singwitz. Die industrielle Tradition auf dem Gelände der früheren Mähdrescherwerke im Oberguriger Ortsteil Singwitz soll zumindest in Teilen wieder aufleben. Aus der Begründung des Bebauungsplans „Bautzener Blick“ geht hervor, dass ein bereits auf dem Areal ansässiges Unternehmen seine Tätigkeit intensivieren und den Standort erweitern. Das Plangebiet umfasst eine Fläche, die sich nordöstlich an die Ortslage Singwitz anschließt und früher zum Kombinat Fortschritt gehörte. Derzeit dient das Areal hauptsächlich als Lagerfläche. Das Planziel besteht laut der Gemeinde Obergurig in der Ausweisung eines Gewerbegebietes. Begleitend soll ein Schallgutachten für die angrenzende Wohnbebauung erstellt werden.(um)

Startschuss für neues Integrationsprojekt
18.04.2024 15:02:11

Doberlug-Kirchhain. Der DRK-Kreisverband Lausitz eröffnete kürzlich in Doberlug-Kirchhain einen neuen Begegnungsraum für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Das Projekt „INSEL“, das die Integration von Drittstaatangehörigen im ländlichen Raum fördert, startete offiziell dort. Claudia Berg, Bereichsleiterin Migration beim DRK Lausitz, äußerte sich positiv über das Interesse an der Eröffnung und hofft auf eine lebhafte Nutzung des Raums. In Zusammenarbeit mit der Wequa aus Lauchhammer wird das Projekt umgesetzt, das auf integrationsbezogene Nachbarschaftsarbeit im ländlichen Raum abzielt. Ziel ist es, Menschen mit Migrationshintergrund deutsche Werte und Kulturen zu vermitteln sowie ihre Integration und soziale Inklusion zu fördern. Das Vorhaben beinhaltet die Schaffung von Nachbarschaftswerkstätten und Begegnungsorten in den Landkreisen Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster sowie Landeskundekurse zur Vorbereitung auf das Leben in Deutschland. Finanziert wird es durch den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge und läuft bis Ende 2026.(pm/jb)

Bildquelle: DRK Lausitz/Claudia Berg

“Danke Ehrenamt” – Lausitz-Preis vergeben
17.04.2024 17:42:27

Rietschen. „Danke Ehrenamt!“ – unter diesem Thema wurde gestern zum zweiten Mal der Lausitz-Preis vergeben. Die Initiative für den Ehrenamtspreis geht von Tilmann Havenstein aus, der im Norden des Landkreises Görlitz lebt. Er ist Kreisrat im Landkreis Görlitz, Gemeinderat in Rietschen und engagiert sich in weiteren Ehrenämtern. Danke sagen den Menschen, die sich im Ehrenamt engagieren, das ist ihm überaus wichtig, denn Havenstein weiß aus eigener Erfahrung, was da alles dran hängt.(rs)

Anmelden fürs Sommercamp
17.04.2024 16:39:48

Kamenz OT Deutschbaselitz. Das Abenteuercamp Deutschbaselitz bietet auch in diesem Jahr wieder interessante Ferienbelegungen an. Sie sind altersgerecht für Kinder und Jugendliche von sechs bis neun sowie von zehn bis 16 Jahren konzipiert. Paddeln, Klettern, Lagerfeuer – Abenteuer und spannende Erlebnisse kommen am Großteich in Deutschbaselitz nicht zu kurz. Organisiert werden die Camps vom Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit und dem VdA Bischofswerda, die seit vielen Jahren erlebnispädagogische Projekte anbieten. Infos und Buchung unter (03594) 707 460 oder www.aktiv-erlebnis-lausitz.de(um).

Baubeginn "Naturbrücke"
17.04.2024 16:39:14

Görlitz. Der Bau der Naturbrücke im Naturschutz-Tierpark Görlitz startet. Bereits in diesem Monat begannen die ersten Tiefbauarbeiten. Diese sind mit vorrübergehenden Einschränkungen für die Besucher verbunden, so heißt es aus dem Tierpark. Mit Fertigstellung der Brücke soll eine erhebliche Verbesserung der Familienfreundlichkeit und Barrierefreiheit sowie neue Einblicke in den Park geschaffen werden. Das Projekt kann dank eines Förderbescheids der Strukturwandel-Förderprojekte ermöglicht werden.(pm/cb)

Kinder- und Jugendsportspiele Teilnehmerrekord gestartet
17.04.2024 16:38:38

Senftenberg. Die Kinder- und Jugendsportspiele des Landkreises Oberspreewald-Lausitz starteten mit einem neuen Teilnehmerrekord im Judo. 208 junge Sportler aus verschiedenen Städten trafen sich in Senftenberg, um die Kreismeister zu ermitteln. Der Landkreis spendete 5.000 Euro zur Unterstützung der Veranstaltung. Diese finanzielle Hilfe ermöglichte die Durchführung der Spiele sowie die Sicherstellung der medizinischen Versorgung und anderer Bedürfnisse. Die Spiele bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten im Wettbewerb zu zeigen und persönliche Erfahrungen zu sammeln. Weitere Sportarten werden in den kommenden Wochen und Monaten angeboten, um über 1.000 Kinder und Jugendliche in Bewegung zu bringen. Neben den Kinder- und Jugendsportspielen stehen weitere Großereignisse wie die Kitaolympiade und das Spiel- und Sportfest für Menschen mit Behinderung auf dem Programm.(pm/jb)

Wie weiter mit der Kita Hasenberg?
17.04.2024 16:38:09

Kamenz OT Wiesa. Das Schicksal der Kindertagesstätte "Am Hasenberg" ist noch nicht besiegelt. Aufgrund einer festgestellten vermehrten Rissbildung war die Kita im Ortsteil Wiesa mit Wirkung vom 5. März gesperrt worden. Ob die Kita jemals wieder öffnen wird, ist derzeit noch nicht abzusehen. Die Stadtverwaltung hatte in ihrem Kita-Konzept für das Stadtgebiet Ost die endgültige Schließung zum 31. Juli 2024 vorgeschlagen, dieses allerdings noch nicht beschließen lassen. In dem Konzept heißt es, dass die Einrichtung nicht mehr sinnvoll betrieben werden kann. Die Eltern der in der Kita "Hasenberg" betreuten Kinder wünschen sich hingegen den Fortbestand der Einrichtung. Auch der Ortschaftsrat Wiesa spricht sich in einer Stellungnahme für den Erhalt der Kita "Hasenberg" aus.(um)

Förderprogramm "Gegen das Vergessen" ausgezeichnet
17.04.2024 16:37:19

LK Elbe-Elster. Das Förderprogramm "Gegen das Vergessen" der Sparkassenstiftung zum Besuch deutscher Gedenkstätten des Holocaust im Landkreis Elbe-Elster wurde jetzt ausgezeichnet. Zwölf Klassen erhielten eine Förderung von jeweils 750 Euro für ihren Besuch im KZ-Außenlager Schlieben-Berga. Die Sparkassenstiftung fördert seit 2019 den Besuch deutscher Holocaust-Gedenkstätten durch Schulklassen. René Stolpe von der Stiftung lobte die Zusammenarbeit mit dem Förderverein vor Ort. Die Teilnehmerzahl hatte im vergangenen Jahr die Marke von 1.000 überschritten, was die Stiftung besonders stolz macht. Das Schülerprogramm wurde für den "DAVID 2024", einem Wettbewerb der deutschen Sparkassenstiftungen, nominiert und im März in Berlin ausgestellt.(fk/pm)

Sportlichsten Schulen ermittelt
17.04.2024 16:36:29

LK Bautzen. Die drei sportlichsten Schulen im Landkreis Bautzen für das Jahr 2023 wurden gekürt. Aus knapp 40 teilnehmenden Schulen im gesamten Landkreis setzen sich am Ende die Grundschule Haselbachtal und das Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasium in Kamenz durch und wurden in ihren jeweiligen Kategorien erster. Beide Schulen erhielten einen Pokal sowie ein großen Siegescheck von 500 Euro. Die Gewinner werden vom Kreissportbund Bautzen durch die abgelegten Sportabzeichen in Gold, Silber oder Bronze im Verhältnis zur Anzahl der Schüler und Schülerinnen jeder Schule ermittelt und prämiert.(pm/cb)

LEAG setzt Neuaufstellung von nachhaltigen Energielösungen fort
17.04.2024 16:35:58

Lausitz. Auf der Aufsichtsratssitzung der LEAG wurden entscheidende Schritte für die strategische Neuausrichtung bestätigt: Die Übernahme von EP New Energies und die Bündelung von Wasserstoffprojekten markieren wichtige Schritte. Andreas Lusch, Aufsichtsratsvorsitzender, betont die Bedeutung der Transformation zu einem führenden Anbieter nachhaltiger Energielösungen. Vorstandsvorsitzender Thorsten Kramer unterstreicht das Engagement für eine nachhaltige Energiezukunft und die Umsetzung der Kraftwerksstrategie des Bundes. Die LEAG bleibt dem Engagement für die Wiedernutzbarmachung von Bergbaufolgeflächen treu. Die Entscheidungen basieren auf einem Grundlagenbeschluss vom Dezember 2023, der eine neue Organisationsstruktur definiert. Drei neue Geschäftsbereiche unter der LEAG Holding werden etabliert, um das "grüne Powerhouse" zu formen. Die Fortführung des Braunkohlegeschäfts sichert die Energieversorgung während des Übergangs zur regenerativen Energieerzeugung.(pm/jb)

Sorbische Sprache soll stärker erlebbar werden
17.04.2024 16:35:29

Bautzen. Bautzens Oberbürgermeister Karsten Vogt und der Arbeitskreis für sorbische Angelegenheiten möchten die sorbische Sprache wieder stärker im Stadtbild verankern. Das Ziel ist es, Händler und Gewerbetreibende dazu zu motivieren, auch in Sorbisch zu werben. Dank einer Förderung von 5.000 Euro durch das sächsische Innenministerium soll dieses Vorhaben unterstützt werden. Das Geld wird hauptsächlich für die zweisprachige Beschriftung von Geschäften verwendet. Bereits vier Geschäfte haben sich der Aktion angeschlossen, weitere sollen folgen. Zusätzlich zu den sorbischen Schildern erhalten teilnehmende Geschäfte eine Plakette vom Stadtoberhaupt überreicht. Interessierte Händler oder Gastronomen können sich unter sorbisch@bautzen.de an der Aktion beteiligen. Das Konzept wurde einstimmig in der Sitzung des Bautzener Stadtrates am 25. Oktober 2023 beschlossen. Es zielt darauf ab, das Sorbische als Alleinstellungsmerkmal der Stadt zu würdigen und im öffentlichen Raum sichtbar zu machen, sei es auf Speisekarten, digitalen Angeboten oder im täglichen Straßenbild.(pm/jb)

Werbung

Power2Change Energiemobil in der Lausitz
17.04.2024 14:11:27

Hoyerswerda. Seit Anfang des Monats ist das „Power2Change: Energiemobil“ auf Tour durch die Lausitz. Der mobile Showroom ist Teil einer Wanderausstellung, die aktuell in der Energiefabrik Knappenrode zu sehen ist. Ziel ist es, an öffentlichen Orten mit Bürgern über die Energiewende ins Gespräch zu kommen. Projektmanager Felix Dunkl hat für uns die Details.

Heimsieg auf ganzer Länge – Zweiter Tabellenplatz ist sicher
17.04.2024 13:54:49

Hoyerswerda. Nach dem letzten Spiel der erste Männermannschaft des LHV Hoyerswerda gegen die Männer des HSV Dresden macht ihnen wohl niemand mehr den zweiten Platz in der Sachsenliga Tabelle streitig. Zum ersten Mal seit nach Jahren heißt es damit wieder Silber für Hoyerswerda.(mp)

Werbung

Signet der Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien Gefördert durch die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Gefördert wird die Produktion des LAUSITZWELLE-Fernsehprogramms für den Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien sowie der Hörfunkformate »Veröffentlicht und Vorgestellt« und »kommentiert«.

Landessignet des Freistaates Sachsen