skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 14.05.2021
 

 
 

Neues Insektenhotel schon wieder beschädigt
14.05.2021 15:51:43

Görlitz. Im Görlitzer Kidrontal unterhalb der Straße „Am Jugendborn“ ist ein weiteres Insektenhotel aufgestellt worden. Die Finanzierung erfolgte aus dem Budget des Bürgerrates Königshufen. Gebaut wurde das Hotel durch den Landschaftspflegeverband Oberlausitz mit Unterstützung der Stadtverwaltung Görlitz. Leider wurden inzwischen schon der Witterungsschutz aus Dachpappe und die Drahtsicherung eines "Hotelzimmers" durch Vandalen beschädigt. Der Städtische Betriebshof soll den Schaden beheben. Es bleibt zu hoffen, dass die "Hotelgäste" in der Folgezeit unbehelligt bleiben.(um)

Bildquelle: Stadtverwaltung Görlitz

Glasfaser Anschlüsse für 5.000 Haushalte ab 2022
14.05.2021 15:50:18

Löbau. In Löbau sollen ab dem kommenden Jahr rund 5.000 Haushalte an das Glasfaser Netz angeschlossen werden. Anwohner erhalten dann Internetzugang mit bis zu 1 Gbit/s. Laut eigenen Angaben will die Telekom noch im zweiten Halbjahr 2021 alle Eigentümer, Hausverwalter und Wohnungswirtschaften im Ausbaugebiet in Löbau anschreiben und über notwendigen Maßnahmen im Detail informieren. Der Anschluss ist zunächst kostenlos, kann aber später immer noch erfolgen, dann aber muss er aus eigener Tasche bezahlt werden, heißt es von der Telekom weiter.(pm/mp)

Bildquelle: Stadt Löbau

Tagebau Turow bis 2044 genehmigt
14.05.2021 15:46:44

Polen. Polen hat den Betrieb des Braunkohletagebaus Turow bis zum Jahr 2044 genehmigt. Laut einer Mitteilung des polnischen Klima- und Umweltministeriums entspreche die Verlängerung der Konzession dem nationalen Interesse. Die Braunkohle aus dem Tagebau Turow versorgt das benachbarte gleichnamige Kraftwerk. Bislang war der Tagebau auf Grundlage einer vorläufigen Genehmigung betrieben worden, die 2026 ausgelaufen wäre. Aus Tschechien und Sachsen kommt scharfe Kritik an der polnischen Entscheidung. So sieht das tschechische Umweltministerium die Wasserversorgung im grenznahen Gebiet gefährdet. Tschechien hat bereits Klage vor dem Europäischen Gerichtshof eingereicht. Die Stadt Zittau weist auf die Gefahr einer großflächigen Absenkung um bis zu einen Meter hin.(um)

Weitere Proteste gegen Schließung
14.05.2021 15:44:57

Bernsdorf. In Bernsdorf protestierten, am Montag den 10.05., Eltern und Kinder zum dritten Mal gegen die aktuellen Schul- und Kindergartenschließungen. Seit mehreren Wochen sind diese aufgrund der sogenannten Notbremse geschlossen, lediglich eine Notbetreuung wird angeboten. Laut Yvonne Thiemann vom Elternrat der Kita "Meisennest" in Straßgräbchen nahmen um die 60 Personen an der Protestaktion teil.(tg)

"Silencemaker" gewinnt 2 Preise bei BTU Messe
14.05.2021 15:40:15

Cottbus/Senftenberg. Daniela Schob und Philipp Maasch vom Team "Silencemaker" gewannen mit ihrer Idee bei der zweiten Pitch-Messe der BTU Cottbus-Senftenberg sowohl den Publikumspreis als auch den Jurypreis. Der "Silencemaker" ist ein kleines, mobiles Gerät, dessen Funktionsweise auf der Antischall-Technologie (Noise Cancellation) basiert. Dabei werden Umgebungsgeräusche aufgenommen, verarbeitet und ein entsprechendes Gegensignal an den Nutzer ausgegeben, um die Schallwellen zu neutralisieren. Innovativ am "Silencemaker" ist, dass die Technologie nicht auf die Nutzung von Kopfhörern begrenzt ist, sondern, dass im Bereich um den Anwender Lärm reduziert wird, so die BTU. Da ihr Prototyp kurz vor der Patentierung steht, halten sich die beiden Gründer zu den Details noch bedeckt. Für den erste Preis der Jury erhielten sie 850 Euro.(pm/mp)

Bildquelle: Gründungsservice BTU Cottbus-Senftenberg

Eingestürztes Scheunendach
14.05.2021 15:37:09

Bad Muskau. Der Einsturz eines Scheunendaches sorgte am Mittwochmittag gegen 13:00 Uhr für einen Feuerwehreinsatz in Bad Muskau. Am Gehalm stürzte vermutlich durch den schlechten baulichen Zustand das Dach einer Scheune ein. Kräfte der Feuerwehr rückten an, begutachteten die Schadenstelle und sicherten die Umgebung. Die Polizei kam ebenfalls hinzu. mDie Kameraden der Feuerwehr forderten eine Drohne an, um sich aus der Luft ein Bild des Schadens zu machen. Derzeit ist noch nicht klar, ob noch weitere Teile des Gebäudes einsturzgefährdet sind. Verletzt wurde ersten Informationen nach niemand. Zum Zeitpunkt des Einsturzes fanden keine Baumaßnahmen oder ähnliches statt.

Lieferauto von Pizzeria verunfallt
14.05.2021 15:36:39

Caminau. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstagabend gegen 19:00 Uhr auf der Bundesstraße 96 bei Caminau. Der Fahrer eines Toyota Yaris war in Richtung Hoyerswerda unterwegs, als er in einer Linkskurve bei regennasser Fahrbahn auf das Bankett kam und nach links von der Straße abkam. Der Kleinwagen, welcher zu einem örtlichen Pizza-Lieferdienst gehört, drehte sich einmal um die eigene Achse, durchbrach einen Wildzaun und blieb dann auf einer Wiese stehen. Sanitäter versorgten den Fahrer. Zur Kontrolle wurde er in ein Klinikum eingeliefert. Auch Kameraden der Feuerwehr Königswartha kamen an die Einsatzstelle, hatten aber keinen Handlungsbedarf. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. Ersten Erkenntnissen nach könnte unangepasste Geschwindigkeit ursächlich für den Unfall sein.

Neues aus dem Polizeibericht
14.05.2021 15:35:02

Lausitz. Baustelle von Dieben heimgesucht

Unbekannte verschafften sich am Dienstag Nachmittag Zutritt zu einer Baustelle in Wittichenau, durchtrennten ein unter Spannung stehendes Starkstromkabel und nahmen ca. 100 Meter dieser Leitung mit. Der Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Autodiebstahl

Unbekannte Autodiebe stahlen am Mittwoch in Weißwasser einen hellgrauen, noch nicht mal ein Jahr alten Audi. Der Wert des Kombi´s mit dem amtlichen Kennzeichen WSW-P 11 wurde auf ca. 60.000 Euro beziffert. Nach dem Fahrzeug wird nun international gefahndet.

Beziehungsstreit eskaliert

Am Dienstagvormittag ist in der Siedlung Glückauf in Schleife ein Beziehungsstreit eskaliert. Der 25-jährige Tatverdächtige bedrohte offenbar mit zwei Macheten zwei Männer und griff sie verbal an, nachdem diese zuvor schlichtend in einen Streit eingreifen wollten. Danach verschwand der Angreifer in Richtung Bahnhof. Kurze Zeit später jedoch kam dieser zurück und die Auseinandersetzung eskalierte in einem Treppenhaus. Der Tatverdächtige schlug auf einen der beiden Männer ein, der am Boden lag. Ein 56-Jähriger kam hinzu und griff mit einer Tierabwehrwaffe ein. Er gab zwei Schüsse auf den Täter ab. Dieser wurde verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die Polizei erstattete Anzeigen gegen die Deutschen. Die weiteren Ermittlungen übernahm der Kriminaldienst in Weißwasser. (jg)

Tourismusverband sucht Fotomodelle
14.05.2021 15:31:50

Lausitzer Seenland. Für neue Werbefotos sucht der Tourismusverband Lausitzer Seenland, Einheimische, die sich einen Tag als Model an verschiedenen Orten im Lausitzer Seenland ablichten lassen. Gesucht werden Paare im Alter ab 40 Jahren, Familien mit Kindern zwischen drei und 14 Jahren sowie Großeltern mit Enkelkindern zwischen drei und zehn Jahren.„Wir suchen Einwohner aus der Region mit einer freundlichen Ausstrahlung, die gerne aktiv im Lausitzer Seenland unterwegs sind, und Spaß haben vor der Kamera zu stehen“, sagt Kathrin Winkler, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland e.V. Alle Interessierten können noch bis zum 28. Mai ihre Kontaktdaten mit einem aktuellen Bild an info@lausitzerseenland.de einsenden.(pm/tg)

Ein Garten für alle
14.05.2021 15:31:20

Neukirch. In Neukirch entsteht ein Nutzgarten für alle Generationen. Seit Oktober arbeiten Ehrenamtler und Mitarbeiter des Naturschutzzentrums in Neukirch mit Unterstützung des Bauhofes der Gemeinde an der Umgestaltung der Fläche im Dorf. Zukünftig soll der "Garten für alle" ein Begegnungsort für natur- und garteninteressierte Menschen sowie für Kinder und Jugendliche ein Lernort sein. Auf den Beeten wird saisonales Obst- und Gemüse angebaut und für Kleinsäuger, Vögel und Reptilien werden Versteck- und Nistmöglichkeiten geschaffen. Trotz ehrenamtlicher Helfer wird Geld für die Ausrüstung und Bewirtschaftung benötigt, das Naturschutzzentrum in Neukirch bittet daher um Spenden über die Plattform „99 Funken“ der Kreissparkasse Bautzen.(mp)

Bildquelle: 99 Funken

Neue Erkenntnisse zur Dorfgeschichte und Krabatsage
14.05.2021 15:30:38

Schwarzkollm. Seit Anfang des Jahres leitet die KRABAT-Mühle in Schwarzkollm Forschungsprojekte zur Erforschung realgeschichtlicher Hintergründe über die Krabatsage. Die Leitung dieses Projektes haben der Wittichenauer Ahnenforscher Hans-Jürgen Schröter und die aus Schwarzkollm stammende Susann Wuschko. Zu ihren Spezialgebieten gehören neben der mittelalterlichen und sächsischen Landesgeschichte auch Mythologie, Magie und Sagenbildung bei den Sorben. Die ersten Forschungsergebnisse werden am 12. Juni um 17 Uhr auf dem Dorfplatz präsentiert.(pm/tg)

Weiterentwicklung des Krankenhausgesetz
14.05.2021 15:30:06

Sachsen. Das Sozialministerium hat gemeinsam mit der Krankenhausgesellschaft, den Krankenkassen, der Landesärztekammer sowie der Kassenärztlichen Vereinigung insgesamt sechs Workshops veranstaltet, in denen Ansätze für die Weiterentwicklung des Sächsischen Krankenhausgesetzes erarbeitet wurden. Das Gesetz ist seit 1993 in Kraft und soll im Hinblick auf die momentane Entwicklung aktualisiert werden. Auf der Basis vielfältiger Vorträge externer Experten und angeregter Diskussionen der Teilnehmer sollen nun konkrete Regelungsentwürfe erarbeitet werden.(pm/tg)

Bildquelle: pixabay.com

Großräumige Umleitungen im Stadtverkehr
12.05.2021 15:45:38

Lauchhammer. Die Naundorfer Straße in Lauchhammer- Mitte wird grundhaft saniert und bleibt während der gesamten Bauzeit für den Durchgangsverkehr gesperrt. Dadurch werden großräumige Umleitungen der ÖPNV-Stadtlinien A und B notwendig. Für die Stadtlinie A wurde eine Ersatzhaltestelle an der Ortrander Straße am Parkplatz der ehemaligen Bibliothek, kurz vor der Einmündung Naundorfer Straße, eingerichtet. Die Haltestellen Emanuelstraße, Industriekraftwerk, Wilhelm-Külz-Straße und Kastanienhof der Stadtlinie A werden derzeit nicht bedient. Als Ersatzhaltestelle für die Stadtlinie B fungiert die Haltestelle Lutherstraße. Die genauen Umleitungstrecken der beiden Stadtlinien können auf der Internetseite der Stadt Lauchhammer unter Willkommen – Busfahrplan eingesehen werden.(ss)

Bildquelle: Stadt Lauchhammer

Förderprogramm für Amateurmusik gestartet
12.05.2021 15:44:02

Landkreis Elbe-Elster. Das Förderprogramm IMPULS unterstützt von Corona betroffene Amateurmusik im ländlichen Raum. Anträge können von 1. Mai bis 31. Mai 2021 gestellt werden. Mit dem neuen Förderprogramm IMPULS stellt die Bundesregierung zehn Millionen Euro für die Amateurmusik in ländlichen Räumen bereit. Die Förderung soll den Laien-Ensembles – nach Monaten des Stillstands – neue Impulse geben und als Motivationshilfe zu einem kraftvollen Neustart beitragen. IMPULS ist ein Baustein des Rettungs- und Zukunftsprogramms NEU-START KULTUR der Bundesregierung. Antragsberechtigt sind Amateurmusikensembles aus deutschen Kommunen von max. 20.000 Einwohnern mit regelmäßiger Aktivität in 2018/ 2019. Anträge können von 1. bis 31. Mai 2021 eingereicht werden. Die Ensembles können sich um Fördersummen von 2.500 bis 15.000 Euro bewerben; einen Eigenanteil von 10% der Antragssumme müssen sie allerdings selbst tragen, z. B. durch ehrenamtliche Arbeit. Die geförderten Projekte werden in der zweiten Jahreshälfte 2021 realisiert. Weitere Informationen sowie den Förderantrag findet man unter: www.bundesmusikverband.de/impuls/

(ss)

Bildquelle: pixabay

Brandstiftung in Wohngebiet?
12.05.2021 15:40:29

Senftenberg. Gegen 06:00 Uhr wurden am Mittwochmorgen Kameraden der Feuerwehren Senftenberg und Brieske an die Johannes-R.-Becher Straße in Senftenberg alarmiert. Schon von weitem war eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Am Einsatzort, fanden die Kameraden einen brennenden Sperrmüllhaufen vor. Zwei Trupps unter Atemschutz bekämpften die Flammen und konnten den Brand schnell löschen. Neben dem abgelagerten Sperrmüll nahm auch ein Verteilerkasten Schaden, weshalb umliegende Haushalte zum Teil keinen Strom und kein Fernsehen hatten. Die Stadtwerke kamen zur Behebung an die Einsatzstelle. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Eine Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

Flurneuordnung
12.05.2021 15:39:57

Dörgenhausen. Grundstücke, egal ob mit einem Haus und Garten oder einem Feld sollten richtig eingemessen werden. Im Hoyerswerdaer Ortsteil Dörgenhausen ist das aber nie wirklich geschehen. Mittlerweile haben sich ehemalige Feldwege zu Straßen entwickelt und somit oftmals auch frühere Grenze verschoben. Um Klarheit zu bringen hat sich unter anderem Ortsvorsteher Eugen Diesterheft zu Aufgabe gemacht die Einmessungen im Ort endlich voran zu bringen.(mp)

Lindenallee ist noch immer gesperrt
12.05.2021 11:33:20

Lauske. Die Lindenallee zwischen dem Weißenberger Ortsteil Lauske und der Staatsstraße 112 ist – zumindest, wenn man sich an der Beschilderung orientiert – noch immer für Fußgänger gesperrt. Die Allee besteht aus etwa 250 Bäumen, die in der Zeit zwischen 1818 und 1850 auf Betreiben des damaligen Grundbesitzers Reichsgraf von Bressler angepflanzt wurden. Seit 1990 kümmert sich die Grüne Liga um die Pflege. Zuletzt schaffte sie es jedoch nicht mehr, die Bäume in einem verkehrssicheren Zustand zu halten. So entschied sich die Stadt Weißenberg bereits vor zwei Jahren für die Sperrung, die bis heute nicht aufgehoben wurde.(um)

Geht im Schloss das Licht aus?
12.05.2021 11:31:18

Hainewald. Dem „Sanssouci der Oberlausitz“ drohen dunkle Zeiten. Ohne fremde Hilfe könnte das Hainewalder Schloss schon bald ohne elektrischen Strom dastehen. Grund dafür ist der desolate Zustand der Elektroinstallation. Um die gesetzlichen Bestimmungen des Brand- und Unfallschutzes zu erfüllen, müssen umfangreiche Neuinstallationen vorgenommen werden. Für den Eigenanteil benötigt der Schlossverein Hainewalde finanzielle Unterstützung. Auf der Crowdfunding-Plattform der Sparkassen 99Funken wirbt der Verein jetzt um Spenden. Bis zum 2. Juni sollen so 15.000 Euro zusammenkommen. In den vergangenen Jahren hat der Verein das Schloss gemeinsam mit der Gemeinde Großschönau als Eigentümerin vor dem Verfall gerettet.(um)

Blühwiese am See
12.05.2021 11:17:57

Senftenberg. Am Senftenberger See nahe dem ehemaligen Gaumensegel soll eine Blühwiese entstehen. Dazu haben jetzt 11 Schüler der Grundschule am See die ersten Samen in die Erde gepflanzt, informiert der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg. Das Areal soll der Nahrungsbereitstellung für Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten dienen und so einen Beitrag zum Erhalt des Artenreichtums leisten. Das Projekt ist ein Baustein des vom Zweckverband initiierten „Grünen Bandes“ am Senftenberger Seeufer. Bereits seit 2004 pflegen der Seenland Zweckverband und die Grundschule am See eine Partnerschaft. Die Schüler unterstützen ihn im Rahmen der Kooperation unter anderem bei Grünpflegearbeiten. Im Gegenzug nutzen die Grundschulklassen einmal jährlich die Freizeitangebote im Familienpark.(pm/bw)

Bildquelle: Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg

Steinbachbrücke kann erneuert werden
12.05.2021 11:17:02

Leuba. Die Landesdirektion Sachsen hat das Planfeststellungsverfahren für den Neubau der Brücke über den Steinbach in Leuba abgeschlossen. Sofern keine Klagen gegen den Beschluss eingehen, kann das Landesamt für Straßen und Verkehr das Vorhaben – abhängig von der Finanzierung – in seine Planung aufnehmen. Die Brücke bildet durch ihren schlechten Zustand ein Nadelöhr im Zuge der Bundesstraße 99. Es gelten sowohl ein Gewichts- als auch ein Geschwindigkeitslimit. Während der Bauzeit soll der Verkehr wechselseitig über eine einstreifige Behelfsumfahrung mit Ampelregelung geführt werden. Die Gesamtkosten werden auf circa 770.000 Euro geschätzt. Allerdings gibt es Befürchtungen, dass mit der neuen Brücke die Belastung der Ortsdurchfahrt Ostritz durch den Schwerlastverkehr wieder zunimmt.(um)

Gratis Öffentlichkeitsarbeit für Vereine
12.05.2021 11:16:34

Senftenberg. Senftenberger Vereine, die in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv sind, können künftig städtische Plakathalter kostenlos nutzen. Diese Regelung gilt für Vereine, die mindestens 20 Mitglieder haben, heißt es dazu in einer Mitteilung der Stadt. Geplant sind insgesamt 40 feste Plakathalter. Neben Vereinen dürfen auch öffentliche Einrichtungen der Stadt Senftenberg die neuen Werbemöglichkeiten nutzen. Sie tragen die Kosten für die Plakatwerbung im Gegensatz zu den Vereinen jedoch selbst. Vereine können sich bei der Sachbearbeiterin Lisa Wagner per Email unter bildung-soziales@senftenberg.de oder telefonisch unter 03573 701-257 anmelden.(pm/tg)

Bildquelle: Stadt Senftenberg

Spree soll entrostet werden
12.05.2021 11:15:45

Lausitz. Die neue Wasserbehandlungsanlage südlich von Spremberg startet vorraussichtlich ab Anfang Juni in den regulären Probebetrieb. Aktuell läuft die Anlage noch ohne Wasser und wird für ihren zukünftigen Einsatz vorbereitet. Hauptziel ist, dass eisenhaltige Wasser der Spree mithilfe von Kalk zu reinigen. Dafür wurde der Standort Ruhlmühle gewählt, da hier über den Flussarm der Spree besonders viel eisenhaltiges Grundwasser in die Hauptspree gelangt.(mp)

Bildquelle: Peter Becker

Stadt der Zukunft auf Probe
12.05.2021 11:15:05

Görlitz. Ab Herbst diesen Jahres können Interessierte wieder zur Probe in Görlitz leben. Im Projekt „Stadt der Zukunft auf Probe“ haben Teilnehmer die Möglichkeit Görlitz für drei Monate als Wohn-, Arbeits- und Lebensort auszuprobieren. Dafür stehen kostenfrei Wohnungen zur Verfügung und Unternehmen und Forschungseinrichtungen fungieren als Gastgebende für einen vorübergehenden Arbeitsaufenthalt. In diesem Jahr steht vor allem der Aspekt Umweltschutz im Vordergrund. Die Teilnehmenden können und sollen ihren Aufenthalt in Görlitz nutzen, um sich im Rahmen ihrer Erwerbstätigkeit mit den Themen Klimaneutralität sowie nachhaltige Stadtentwicklung auseinanderzusetzen und ihr Wissen in die Stadt zu tragen. Interessierte können sich bis zum 6. Juni bewerben.(pm/tg)

Bildquelle: stadt-der-zukunft-auf-probe.eu

Betonfundamente am Bahnhof gesetzt
11.05.2021 17:40:57

Lauchhammer. In dieser Woche wurden die Betonfertigteile für die Gründungsfundamente der geplanten Personenüberführung am Bahnhof Lauchhammer geliefert. Die Teile für die Personenüberführung sollen Anfang Juli geliefert werden. Mitte Juli soll die Brücke installiert werden. Anfang September 2021 sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein. Neben der Errichtung einer Personenüberführung zum Kutteweg werden die Bahnsteige erneuert und weitere Parkplätze am Kutteweg geschaffen, darunter 4 behindertengerechte. Leider soll die Brücke nicht behindertengerecht gebaut werden.
Die Stadt Lauchhammer hat bereits mehrfach bei der Deutschen Bahn AG dagegen interveniert. Die DB AG beruft sich auf eine zu geringe Frequentierung des Bahnhofes.
Die Stadt Lauchhammer wird in weiteren Gesprächen versuchen, doch noch eine behindertengerechte Lösung zu erreichen.(ss)

Bildquelle: Stadt Lauchhammer

50 Jahre Städtebauförderung
11.05.2021 17:37:24

Finsterwalde. In diesem Jahr begehen Bund, Länder und Kommunen gemeinsam das Jubiläum „50 Jahre Städtebauförderung“. Auch wenn Corona-bedingt der Tag der Städtebauförderung nicht wie in gewohnter Weise stattfinden kann, bietet die Stadt Finsterwalde virtuelle Rundgänge zu den Höhenpunkten der Stadterneuerung an. So wird es eine digitale Führung durch das neu sanierte Schloss Finsterwalde geben. Seit dem Jahr 1992 sind bisher etwa 61 Millionen Euro Fördermittel in die Sängerstadt geflossen. Dabei handelt es ich um eine Bündelung teils EU-weiter Förderprogramme. Mit Hilfe der Fördermittel konnten sämtliche Straßen und Plätze neugestaltet sowie eine Vielzahl von Gebäuden, darunter das Finsterwalder Schloss, saniert werden. Die Städtebauförderung wirkt als Impulsgeber für die Entwicklungen von ganzen Stadtteilen und privaten Investitionen in Gebäuden sowie als Job-Motor für das regionale Handwerk.(ss)

Erneuter Wasserrohrbruch
11.05.2021 17:34:50

Elsterwerde. Am späten Montag Nachmittag hatte man rund um Elsterwerda erneut mit einem Leck in der Hauptwasserzuleitung vom Wasserwerk Oschätzchen zu kämpfen. Diesmal fiel die Wasserversorgung komplett aus. Betroffen waren die Amtsgemeine Plessa und die Stadt Elsterwerda, jeweils mit Ortsteilen, sowie Teile der Amtsgemeinde Röderland. In der Nacht wurde eine Notversorgung durch den Wasserverband organisiert. Am Dienstag Vormittag konnte der Schaden behoben werden. Die vollständige Wiederinbetriebnahme der Wasserversorgung zog sich bis in den Nachmittag hinein. Etwa 16.000 Einwohner waren insgesamt betroffen.Die in die Jahre gekommene Wassertrasse zwischen Oschätzchen und Elsterwerda war in der Vergangenheit schon öfter Ursache verschiedener Havarien. Aktuell wird diese in einem ersten Bauabschnitt neu verlegt. Der Trassenabschnitt zwischen Reichenhain und Haida, wo in den vergangenen Jahren immer wieder Rohrbrüche verzeichnet wurden, soll ab März 2022 komplett erneuert werden.(tl)

Bildquelle: pixabay.com

Spatenstich am Flugplatz
11.05.2021 17:29:51

Kamenz. Am Montag dem 10. Mai wurde am Kamener Flugplatz der Spatenstich für einen neuen Forschungs- und Entwicklungshangar gesetzt. Dort sollen, nach Angaben des Kompetenzzentrum für autonomes und elektrisches Fliegen, Laborräume für die Forschung an Drohnenflugzeugen eingerichtet werden. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf etwa 10 Millionen Euro. Finanziert wird es aus den Strukturmitteln des Bundes für die Braunkohlereviere.(kr)

Tropfender Kesselwagen
11.05.2021 16:59:01

Senftenberg. Polizei und Feuerwehr wurden am Montagvormittag in die Güterbahnhofstraße nach Senftenberg gerufen. Dort hatte ein Zeuge bemerkt, wie aus einem mit Methanol befüllten Kesselwaggon Flüssigkeit tropft. Durch die Kameraden der Feuerwehr konnte das Leck an einer Armatur des Waggons behoben werden, so dass für Anwohner keine Gefahr bestand.

300 Jahre alter Olivenbaum aufgestellt
11.05.2021 16:50:24

Prietitz. Eine 300 Jahre alte und über 8 Tonnen schwere Olive hat unlängst den Weg von Nord-Italien in die Lausitz gefunden. Nach langer Vorbereitung steht sie nun seit gestern im Mammutgarten der Kohout´s Baumschule. Wir waren in Prietitz mit dabei und haben mit Leiter Jörg Kohout über die Einzelheiten gesprochen.

Flauschiger Stachler geboren
11.05.2021 16:03:54

Hoyerswerda. Vor zwei Wochen bekamen die Baumstachler des Zoos Hoyerswerda ihren zweiten Nachwuchs. Wie der Zoo Hoyerswerda mitteilt, wagte das 25 cm große Jungtier nun seine ersten Kletterversuche. Mutter Catori kam erst im Oktober vergangenen Jahres aus Braunschweig ins Lausitzer Seenland. Es ist der erste Nachwuchs für das zweijährige Weibchen. Das Geschlecht des Kleinen steht noch nicht fest und wird erst bei der nächsten routinemäßigen Untersuchung ermittelt.(pm/tg)

Bildquelle: Zoo Hoyerswerda

Mobilfunkmast wird kommen
11.05.2021 15:50:10

Wittichenau. In Wittichenau fand parallel zur Bürgermeisterwahl am vergangenen Sonntag auch die Abstimmung des Bürgerentscheides über den geplanten Mobilfunkstandort im Ortsteil Maukendorf statt. Dieser sollte den Beschluss des Stadtrates vom 8. Juli 2020 aufheben und somit die geplante Aufstellung des neuen Mastes verhindern. Der Widerstand richtet sich dabei vor allem gegen das neue 5G-Netz. Die Kritiker befürchten ein Gesundheitsrisiko aufgrund der elektromagnetischen Strahlung. Wie es aus dem Rathaus heißt, fehlten zwei Stimmen für eine Mehrheit der Bürgerinitiative. Demnach bleibt der Plan für den Mobilfunkstandort bestehen.(pm/mp)

Bildquelle: pixabay.com

Neue Nutzung für die Fichteschule
11.05.2021 15:49:30

Rammenau. Der Rammenauer Gemeinderat hat sich für die von Bürgermeister Andreas Langhammer vorgeschlagene Umnutzung der Fichteschule ausgesprochen. Das entsprechende Konzept sieht die energetische Sanierung des Gebäudes und den Umbau zu einer kombinierten Kinder- und Senioreneinrichtung vor. Die Gesamtkosten belaufen sich auf circa 1,8 Millionen Euro, wovon die Gemeinde voraussichtlich zehn Prozent als Eigenmittel aufbringen muss. Abhängig ist dies allerdings von der noch ausstehenden Förderzusage. Baugenehmigung, Brandschutzkonzept und Denkmalschutzplan liegen laut dem Bürgermeister bereits vor. Die Idee zu dem in der Region bislang einzigartigen Projekt verdankt Andreas Langhammer der Vox-Sendung „Wir sind klein und Ihr seid alt.“(um)

Werbung