skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 13.06.2024
 

 
 

Tierisches von den Dohlen
13.06.2024 15:55:00

Kamenz. Für unser tierisches Format waren wir diesmal in der St. Marien Kirche in Kamenz und haben uns dort die Kirchturmbewohner mal näher angesehen. Was es sonst noch spannendes zu entdecken gab, sehen Sie hier.(ah)

Ersatzneubau für die Feuerwehr entsteht
13.06.2024 13:36:30

Groß Düben OT Halbendorf. Im Groß Düberner Ortsteil Halbendorf haben die Arbeiten für den Ersatzneubau des Feuerwehrgerätehauses begonnen. Der Neubau ist ein lang ersehntes Projekt, das nun endlich in die Tat umgesetzt wird, so Bürgermeister Sebastian Bertko. Künftig soll hier gegenüber des alten nun alles unter ein Dach passen. Entstehen werden dafür zwei Stellplätze für die Einsatzfahrzeuge sowie Sanitärräume und Umkleideplätze für die Kameraden. Aktuell wird dabei auch schon an ein neues Löschfahrzeug gedacht. Dann allerdings auf Kreisebene, denn der Ersatzneubau stellt die Kommune Groß Düben bereits jetzt vor große finanzielle Herausforderungen. Das Vorhaben kratzt an der Millionen-Marke. Ein Kredit ist dafür notwendig. Bis Ende des Jahres soll es fertig sein.(pm/mp)

Landratsamt startet Integrations-App
13.06.2024 13:22:47

Görlitz. Gestern, am 12. Juni früh um Acht ist die INTEGREAT App im Landratsamt Görlitz gestartet worden. Kurz danach, beim Pressegespräch des Landrates, wurde die Informationsplattform „für alle, die hier ankommen“, durch Cynthia Rabel vom Sachgebiet Integration, der Abteilung Asyl- und Ausländerrecht, vorgestellt. Mit mehrsprachigen Inhalten richtet sich die Landkreisverwaltung digital an alle, die im Landkreis Görlitz ankommen und leben wollen: Geflüchtete, Studierende der Hochschule, neue Mitarbeitende von Unternehmen,Rückkehrende, Beratende. Sie werden auf: Arabisch, Deutsch, Englisch, Persisch, Polnisch, Russisch, Spanisch, Tschechisch durch Bereiche geführt, wie: Sprachkurse finden; Informationen zum Thema Arbeit, Gesundheits-Informationen, Alltag und Freizeit. Hinter INTEGREAT steht die Projektidee, dass fast alle Geflüchteten ein Mobiltelefon haben. Für die Nutzung der App braucht es keine IT-Kenntnisse. Zur Geschichte von INTEGREAT: 2015 wurde diese App gemeinsam vom Integrationsverein „Tür an Tür“, der TU München und dem Sozialreferat der Stadt Augsburg entwickelt. Durch Symbiosen, wie die Zusammenarbeit mit anderen Kommunen und die Kooperationspartnerschaft mit dem INTEGREAT-Team, das sich um die technische Weiterentwicklungen kümmert, werden Kosten eingespart. Bisher gab es im Landkreis Görlitz keine Plattform, die alle Informationen zum Ankommen und Leben bündelte. Die neue App sorgt fortan für Übersichtlichkeit und Sammlung von Informationen und Angeboten)

Neue Busfahrpläne mit größerer Schrift
13.06.2024 13:19:39

Hoyerswerda. Die Verkehrsgesellschaft Hoyerswerda, kurz VGH, hat eine Modernisierung der Fahrplanaushänge an den Haltestellen im Stadtgebiet angekündigt. In Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverbund Oberelbe wurde ein neues Layout entworfen, das die Lesbarkeit verbessern soll. Der Austausch der Fahrplanaushänge hat bereits begonnen, wobei die Fahrzeiten selbst unverändert bleiben. Zukünftig plant die VGH, den Fahrplan auch in sorbischer Sprache anzubieten, wofür aktuell jedoch noch technische und redaktionelle Arbeiten notwendig sind. Die Pläne sollen dann online abrufbar sein.(pm/mp)

Bildquelle: Verkehrsgesellschaft Hoyerswerda

Investitionen machen den Sportplatz attraktiver
13.06.2024 13:19:05

Hochkirch. Auf dem Hochkircher Sportplatz haben in den vergangenen Monaten umfangreiche Bauarbeiten stattgefunden. So wurde laut dem Präsidenten des SV Grün-Weiß Hochkirch, Holger Mitschke, der untere Teil der Böschungen neu bepflanzt. Anstelle der bisherigen Koniferenhecke, die die Sicht von den Zuschauerplätzen auf das Spielfeld behinderte, kamen jetzt Bodendecker in die Erde. Ebenso wurden neue Trainerkabinen aufgebaut, die anders als ihre Vorgängerinnen nicht aus Plaste, sondern aus verzinktem Metall bestehen. Demnächst bekommt das Funktionsgebäude noch eine PV-Anlage aufs Dach, die dem Verein von einer Fachfirma gesponsert wird. Nächstes größeres Vorhaben ist laut Holger Mitschke der Einbau einer Bewässerungsanlage.(um)

„Haus Bergland“ wird wiederbelebt
13.06.2024 13:18:34

Wilthen. Die Stadt Wilthen hat das Haus Bergland, ein beliebtes Veranstaltungshaus, übernommen und sichert damit dessen Zukunft. Nach einer Schließung aufgrund von Brandschutzmängeln seit September 2023, freut sich Bürgermeister Michael Herfort über die Wiedereröffnung und die geplanten Investitionen in das Gebäude. So sollen 50.000 Euro in die Verbesserung des Brandschutzes investiert und das Gebäude künftig noch weiter technisch aufgerüstet werden. Der Wilthener Stadtrat und der Wilthener-Carneval-Club, der ehemalige Eigentümer, haben der Übernahme zugestimmt. Ein Notarvertrag, der rückwirkend ab dem 1. Januar 2024 gilt, gewährt dem Karnevalsverein ein kostenloses Nutzungsrecht unter der Bedingung, dass jährlich eine Karnevalsveranstaltung stattfindet. Mit der Jugendweihe am 8. Juni wurde das Haus Bergland feierlich wiedereröffnet und hat bereits einen vollen Veranstaltungskalender.(sp/mp)

Bildquelle: Sandro Paufler

Klinik erweitert ambulantes OP-Angebot
13.06.2024 13:17:45

Görlitz. Das Städtische Klinikum Görlitz hat einen neuen Eingriffsraum für ambulante Operationen eröffnet. Seit kurzem können Patienten Eingriffe in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und auch in der Plastischen Chirurgie vornehmen lassen. Bald sollen auch Operationen in der Neurochirurgie und Augenheilkunde möglich sein. Durch den neuen Eingriffsraum wird der zentralen OP entlastet, was zu kürzeren Wartezeiten führt. Die Eröffnung sei zudem ein wichtiger Schritt in der Umsetzung der jüngsten Gesundheitsreform, die darauf abzielt, die ambulante medizinische Versorgung zu stärken und Krankenhausaufenthalte zu reduzieren, heißt es aus dem Klinikum.(pm/mp)

Bildquelle: Klinikum Görlitz

Wochenendbahn bringt Touristen aus Dresden ins Seenland
13.06.2024 13:17:10

Lausitz. Die „Seenlandbahn“ nimmt pünktlich zu den sächsischen Sommerferien wieder ihren Betrieb auf. Vom 22. Juni bis zum 4. August können Touristen an den Wochenenden zwischen Dresden, Kamenz und Senftenberg hin und her pendeln. Die Züge der DB Regio starten immer samstags und sonntags um 9.28 Uhr in Dresden und erreichen nach einer Stunde Fahrt Kamenz, bevor sie ihr Ziel in Senftenberg um 11.01 Uhr erreichen. Für Radtouren durch die Region können Fahrräder vorab reserviert werden. Unter www.vvo-online.de/seenlandbahn ist der vollständige Fahrplan abrufbar.(pm/mp)

Bildquelle: Lars Neumann

BFV 08 muss Aufstieg in die Regionalliga ablehnen
13.06.2024 13:16:36

Bischofswerda. Der Bischofswerdaer Fußballverein 08 verzichtet auf den Aufstieg in die Regionalliga Nordost. Trotz der sportlichen Qualifikation könne der Verein die wirtschaftlichen und strukturellen Voraussetzungen für eine nachhaltige Rückkehr in die Regionalliga nicht erfüllen, heißt es in einer Mitteilung. Eine regelmäßige Nutzung der einzigen Regionalliga-Spielstätte Wesenitzsportpark beispielsweise sei aufgrund der Mehrfachnutzung weiterer Vereine der Stadt nicht möglich. Auch würde der Aufstieg den Verein in allen Bereichen, wie auch der Nachwuchsarbeit, vor große finanzielle Herausforderungen stellen. Mit einer starken Schlussphase hatte der BFV 08 den VFC Plauen noch kurz vor Ende der Oberligasaison überholen und sich mit zwei Toren Vorsprung am letzten Spieltag den Staffelsieg sichern können. Noch im Frühjahr war der Verein zuversichtlich in die Regionalliga aufzusteigen.(pm/mp)

Bildquelle: bfv08.de

Politiker-Speeddating im Elsterschloss
13.06.2024 10:34:15

Elsterwerda. Unter dem Motto "Ausgefragt? Nachgehakt!" lud der Verein Deutsche Gesellschaft Schülerinnen und Schüler der 10.Klassen des Elsterschloss-Gymnasiums in Elsterwerda zu einem politischen Speed-Dating ein. Der Bundestagsabgeordnete Hannes Walter, Landrat Christian Jaschinski und weitere Vertreter aus der Brandenburger Landespolitik stellten sich den Fragen der Jugendlichen und diskutierten mit ihnen verschiedene Themenbereiche. In interaktiven Workshops erhielten die Schülerinnen und Schüler zunächst theoretische Kenntnisse sowie praktische Informationen über die Funktionsweise des politischen Systems, über das Parteiensystem, die Bedeutung von Mehrheitsbildung und Abstimmungsprozessen sowie über die Wahlkreisarbeit. Danach ging es in die Auseinandersetzung mit den einzelnen Parteien, deren Themensetzungen und Sichtweisen. Dabei wurden dann konkrete Fragen an die Gäste aus der Politik ausgearbeitet. Anliegen des Politiker-Speeddatings war es unterm Strich, Gespräche auf Augenhöhe mit der Politik führen zu können, um letztlich zu verdeutlichen wie wichtig es ist, sich aktiv politisch zu beteiligen, sich "zu Wort zu melden" und "nachzuhaken".(tl)

Bildquelle: Louis Harfenmeister / Video AG Elsterschloss-Gymnasium

Gold für Spielmannszug! – Traum wird wahr
13.06.2024 10:27:58

Radeberg/Zabeltitz. Bei den Sächsischen Landesmeisterschaften am 8. und 9. Juni in Zabeltitz haben die Radeberger Spielleute ihren Wettkampftraum erfüllt.
Nach dem Verlust des Titels im letzten Jahr konnten sie den Pokal nun zurückgewinnen und sicherten sich mit 0,46 Punkten Vorsprung die Goldmedaille.(cb)

Bistum Görlitz mit neuen Diakonen
12.06.2024 15:32:19

Görlitz. Das Bistum Görlitz hat jetzt zwei neue Diakone. Die Weihe von Johannes Ehme und Roland Pisarek in der Hoyerswerdaer Pfarrkirche "Heilige Familie" erfolgte in der vergangenen Woche. Neben der obligatorischen Zeremonie konnte Bischof Wolfgang Ipolt beiden auch wichtige Hinweise auf dem eingeschlagenen Weg zum Priester geben. Zudem zeigte sich der Kirchenmann sehr erfreut über die Neuzugänge. Mit der Weihe zum Diakon hat nun für beide Priesterkandidaten die Zeit der Bewährung begonnen. Frühestens in einem Jahr können sie dann in das angestrebte Priesteramt eintreten. Einen ausführlichen Bericht zur Diakonweihe sehen Sie in der kommenden Woche hier im LAUSITZWELLE Programm.(hps)

24. Mittelstandstag auf dem Butterberg
12.06.2024 15:11:15

Bischofswerda. Bekanntlich soll ja der sogenannte Mittelstand das Rückgrat der Wirtschaft sein. So beschäftigen nicht die Großindustrie, sondern gerade diesen kleineren Unternehmen deutschlandweit die meisten Arbeitnehmer. In der eher industriearmen Lausitz sind mittelständische Betriebe für den Arbeitsmarkt nahezu unverzichtbar. Allerdings sehen sich auch diese Unternehmen zunehmend den Veränderungen ausgesetzt, die der Strukturwandel mit sich bringt. Da ist es hilfreich, Netzwerke zu bilden und Erfahrungen auszutauschen. Eine Unterstützung dazu gibt alljährlich die Regionalvertretung Oberlausitz des Bundesverbandes der mittelständischen Wirtschaft BVMW mit der Organisation des Mittelstandstages auf dem Bischofswerdaer Butterberg.(hps)

Parkfreunde luden zum "Offenen Wartturm"
12.06.2024 13:50:33

Niesky. Die Parkfreunde Niesky hatten am Sonntag zum "offenen Wartturm" geladen. Zwischen 14 und 17.30 Uhr herrschte reger Andrang an dem Gemäuer, das einst von der evangelischen Brüdergemeine errichtet wurde. Die Wartezeit konnte man sich mit einer geführten Wanderung durch die dazugehörige Schwesternplantage vertreiben. Dabei erfuhr man interessante Details über den fast vergessenen Landschaftsgarten sowie über den 1835 erbauten Turm und seinen hölzernen Vorgänger. Das alles übrigens kostenlos auf Basis einer freiwilligen Spende. Bei Kaffee und Kuchen konnte man dem Bläserchor der evangelischen Brüdergemeine lauschen. Beim Aufstieg auf den Turm selbst fand man verschiedenes zur Geschichte und Gegenwart verschiedener Unternehmen der Stadt. Auf der Aussichtsplattform in 18 Meter Höhe angekommen hat man Ausblick auf …Wald. Dass man von hier aus mal weit ins Land schauen konnte, beweisen heute nur noch die angebrachten Hinweise, welche Landmarken und Orte sich in welcher Richtung befinden. Mittelfristig soll der Turm wieder zu einer Attraktion für Stadt und Umgebung werden.(is)

Holi Open Air am Bärwalder See
12.06.2024 13:49:05

Boxberg/O.L.. Am größten See Sachsens fand auch dieses Jahr das berühmte und bunte Holi Open Air statt. Am 8. Juni ab 13 Uhr wurde am Bärwalder See gefeiert und mit Farbe geworfen. DJs wie "Housekasper", "Noisetime" und "Gestört aber geil" legten auf und sorgten für gute Stimmung. Für Essen und Trinken wurde natürlich auch reichlich gesorgt. Aufgrund der Circus Edition dieses Jahr performten dazu unterschiedliche Artisten mit einer Zirkusshow. Vor allem das Feuerwerk am Ende der Veranstaltung war ein riesiges Highlight des Festes.(nz)

Ausstellung zu Ehren von Peter Glomp
12.06.2024 13:48:14

Königshain. Am Sonntag starten im Schloss Königshain eine Ausstellung mit Malereien und Grafiken von Peter Glomp. Der Görlitzer Künstler, der seine Karriere als Möbeltischler und Schriftsetzer begann, fand seinen Weg in die Welt der Kunst. Er studierte an der Hochschule für Bildende Künste Dresden und machte sich als Künstler in der DDR einen Namen. Vor 50 Jahre beendete Glomp selbst sein Leben. Die Ausstellung wird von Rudolf Koloc am Sonntag um 14:30 Uhr eröffnet und zeigt eine Auswahl von Peter Glomps Werken. Sie widerspiegeln seine Leidenschaft für die Singebewegung und seine kreative Zeit im Kraftwerk Hagenwerder. Umgesetzt wurde sie im Rahmen einer Kooperation der Görlitzer Sammlungen für Geschichte und Kultur und dem Klinikum Görlitz.(mp)

Brandstifter unterwegs?
12.06.2024 13:47:18

Kamenz. In Kamenz wächst die Angst vor einem Brandstifter. In der Nacht auf Mittwoch brannte es erneut im Stadtgebiet. Zwei an der Herrental-Straße geparkte Autos gingen gegen 23:15 Uhr in Flammen auf. Feuerwehr und Polizei waren schnell vor Ort. Zu retten war allerdings nichts mehr. Die beiden Fahrzeuge, welche etwa sieben Meter auseinander standen, sind nur noch Schrott. Dieser erneute Brand reiht sich ein in eine Brandserie, die seit April in Kamenz für viel Gesprächsstoff sorgt. Immer wieder kommt es zu brennenden Autos oder Hecken. Bereits elf Mal musste die Feuerwehr wegen solcher Brände seit April ausrücken. Das erschreckende dabei - die Frequenz steigt. Die Brände treten immer häufiger auf und werden immer größer mit entsprechend höher werdenden Schäden. Ob es zwischen den Bränden auch tatsächlich einen Zusammenhang gibt, ist noch nicht eindeutig geklärt. Der Verdacht liegt allerdings nahe. Experten haben unterdessen die Untersuchungen zur Brandursache übernommen. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Als Konsequenz hat die Polizei unter anderem die Streifentätigkeit im Bereich Kamenz verstärkt.(tl/pm)

Arbeiten am Stadthafen im Sommer
12.06.2024 13:43:54

Senftenberg. Ab Mitte August soll der Stadthafen in Senftenberg umgebaut werden. Die hölzerne Promenade wird komplett erneuert, diesmal mit dänischer Kiefer. Die solle widerstandsfähiger sein und länger halten. Im gleichen Zuge soll auch der blaue Spielplatz erweitert und mit Spielgeräten im Wasser zum See hin geöffnet werden, informiert Martin Wolf vom Zweckverband Lausitzer Seenland. Die durch Wind und Wellen strapazierten Strände rechts und links des Stadthafens werden saniert und ein neuer Imbiss mit Sanitärtrakt gebaut.(pm/mp)

Bildquelle: A.Savin

Landmarkt ist geschlossen
12.06.2024 13:43:13

Hochkirch. Der Hochkircher Landmarkt ist derzeit geschlossen. Dies gilt „Vorübergehend“, wie auf einem von Inhaber Marian Driemel persönlich unterschriebenen Hinweis auf der Tafel steht. Wie lange die Schließung andauern wird, kann allerdings noch niemand sagen. Laut einer Mitarbeiterin erfolgte sie, weil „kaum noch jemand etwas kaufen wollte.“ Ob und wann der Markt wieder eröffnet wird, sei unklar. Der Inhaber selbst befindet sich derzeit nicht im Dienst. Marian Driemel, der auch die Bautzener Bäckerei Elle betreibt, hatte den Landmarkt vor fast genau zwei Jahren eröffnet. Zuvor hatte dieser ein halbes Jahr lang leer gestanden. Noch vor einem Jahr hatte der Hochkircher Landmarkt das Angebot etabliert, vor Ort zu Mittag zu essen.(um)

Mähdrescher-Tag an der Alten Schmiede
12.06.2024 13:42:53

Obergurig. Der Förderverein Alte Schmiede Obergurig lädt am kommenden Sonnabend, dem 15. Juni, erstmals zum Mähdreschertag ein. Höhepunkt wird gegen 14 Uhr die Einfahrt der beiden einzigen noch existierenden fahrbereiten Mähdrescher im Gemeindegebiet von Obergurig sein. Sie befinden sich in Privatbesitz, der Eigentümer führt mit ihnen hin und wieder einen Schaudrusch durch. Im Ortsteil Singwitz produzierte das Kombinat Fortschritt zu DDR-Zeiten mehr als 100.000 Mähdrescher, die in die ganze Welt exportiert wurden. Bis zu 3.000 Mitarbeiter waren hier beschäftigt. Daran erinnert eine Ausstellung in der Alten Schmiede, die von der früheren Verkaufsleiterin Christina Lehnert gestaltet wurde. In der sanierten Schmiedewerkstatt findet ein Public Viewing der Fußball-EM statt.(um)

Neues Instrumenten-Karussell an der Kreismusikschule
12.06.2024 13:42:30

Elsterwerda/Bad Liebenwerda. Zum Beginn des neuen Schuljahres startet an der Kreismusik- und Kunstschule Gebrüder Graun in Elbe-Elster wieder ein neuer Durchgang des Faches »Instrumentenkarussell«. Dieses wird speziell für Kinder angeboten, die ab September 2024 im Vorschuljahr sind oder bereits mit der Schule begonnen haben. In diesem Fach können Kinder spielerisch verschiedene Instrumente kennenlernen und so ausprobieren, was ihnen am besten liegt. Am Ende der musikalischen Karussellfahrt können sich die Kinder dann für ihr Lieblingsinstrument entscheiden. Der Kurs erstreckt sich über ein Schulhalbjahr und findet ab September immer im Wechsel in den Außenstellen in Bad Liebenwerda und Elsterwerda statt. Interessierte Eltern können sich jetzt umfassend informieren und ihre Sprösslinge bereits anmelden, denn die Platzzahl ist begrenzt.(tl/pm)

Bildquelle: Kreismusik-und Kunstschule Elbe-Elster

125 Jahre Finsterwalder Sängerlied
12.06.2024 13:41:39

Finsterwalde. Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums des Finsterwalder Sängerliedes probt der MCE Männerchor „Einigkeit“ seit Wochen an einer Neu-Aufführung des bekannten Theaterstückes von Wilhelm Wolff. Dieses machte das Lied einst weithin bekannt. Seit Ende März stehen neun Männer und Frauen des MCE im Alter von 25 bis 57 Jahren aus den unterschiedlichsten Berufszweigen zweimal die Woche gemeinsam auf der Proben-Bühne und lassen die Ursprünge der Finsterwalder Sänger noch einmal Stück für Stück lebendig werden. Die Premiere der Neuinszenierung des Theaterstücks „Wir sind die Sänger von Finsterwalde“ findet am Freitag gegen 17:30 Uhr im Rahmen der Eröffnung des diesjährigen Brandenburger Brauereitreffens auf dem Finsterwalder Marktplatz statt. Weitere Aufführungen sind zum Sängerfest, zur Seniorenweihnachtsfeier in der Kulturweberei sowie zum Weihnachtsmarkt geplant.(tl/pm)

Bildquelle: Stadt Finsterwalde

Neue ÖPNV-Verknüpfungsstelle
11.06.2024 14:36:51

Schleife. Die Gemeinde Schleife und der Zweckverband Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) haben eine neue barrierefreie ÖPNV-Verknüpfungsstelle am Bahnhof Schleife eröffnet. Seit Anfang Juni können Fahrgäste dort bequem zwischen Bus und Zug umsteigen. Bürgermeister Jörg Funda betonte, dass die neue Anlage die Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs steigere und die Orte der Gemeinde besser vernetze. Die Verknüpfungsstelle umfasst drei Bussteige und bietet Platz für 24 Fahrräder, zwei Elektro-Ladepunkte werden noch hinzugefügt. Der ZVON hat die Baumaßnahme mit 206.800 € unterstützt, insgesamt wurden rund 688.600 € investiert. Die feierliche Eröffnung fand am 30. Mai statt, begleitet von Vertretern der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien, die über ein gemeinsames Mobilitätsprojekt informierten.(pm/cb)

Stadtkindertag im Schloss und Zoo Hoyerswerda
11.06.2024 14:35:03

Hoyerswerda. Am Sonntag, den 09. Juni, fand im Zoo und Schloss Hoyerswerda der traditionelle Stadtkindertag statt. Seit mehr als einem Jahrzehnt schon verwandeln sich Tierreich und Schlosshof in einen großen Spielplatz, so auch dieses Jahr. Trotz dem die Veranstaltung aufgrund von Unwetterwarnungen um eine Woche verschoben wurde, gab es auch in diesem Jahr eine gute Resonanz. Schon vor dem Tropenhaus erwarteten die Besucher die ersten sportlich-spielerischen Herausforderungen. Kulinarisch ging es auf der Zoowiese weiter. Ob Bratwurst oder Waffeln, für jeden Geschmack war etwas dabei. Mit einer Vielzahl von Ständen, von der Feuerwehr bis zur Verkehrswacht und dem Kinderland Böhm, bietet das Stadtkinderfest Spaß und Lernen für die ganze Familie. Kinderschminken ist ein Klassiker, der die Fantasie der Kinder anregt und sie in ihre Lieblingsfiguren verwandelt. Die Hüpfburgen und Riesenseifenblasen sorgen für Begeisterung bei Jung und Alt, während der normale Zoobetrieb den Besuchern die Möglichkeit gibt, die Tierwelt zu erleben. Im Schlosssaal konnte bei einer Silent-Disco in der Stille getanzt werden und auch die Dauerausstellungen blieben den Besuchern nicht verborgen. Auch im nächsten Jahr hoffen die Organisatoren auf gutes Wetter und beste Laune zum Stadtkindertag im Zoo und Schloss Hoyerswerda.(ah)

Tag der Bundeswehr 2024
11.06.2024 14:34:01

Schönewalde/Holzdorf. Lädt die Bundeswehr zum Tag der offenen Tür, zieht es tausende Menschen an. So auch am Standort Schönewalde/Holzdorf in Elbe-Elster an der Landesgrenze zwischen Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Rund 36.000 Menschen kamen, um einen Blick hinter die Kulissen des Standortes zu werfen, der in den kommenden Jahren zu einem der wichtigsten Luftwaffen-Stützpunkte der Republik werden wird. Im Mittelpunkt des Interesses standen vor allem die zahlreichen Militärmaschinen, die man einmal hautnah aus der Nähe betrachten konnte. Dazu gab es zahlreiche Informationen zu den verschiedenen Systemen. Natürlich präsentierte sich die Bundeswehr auch ganz praktisch. Bei Flugvorführungen konnten die Maschinen aus nächster Nähe in Aktion betrachtet werden. Auch die Jüngsten waren bestens versorgt. Spielerisch konnte man sich hier ausprobieren. Mit von der Partie waren außerdem die Hilfsdienste des Landkreises Elbe-Elster, so unter anderem die Feuerwehr und der Katastrophenschutz. Im Fall des Falles müssen diese eng mit der Bundeswehr zusammenarbeiten. Das breite Aufgabenfeld der verschiedenen Dienste stieß auch hier auf großes Interesse. Sehr zufrieden mit dem Ablauf zeigte man sich vor allem bei der Bundeswehr selbst, wie uns der sogenannte Standortälteste Oberstleutnant Karsten Olf erzählte.(tl)

Zweimal Top, einmal Flop
11.06.2024 14:31:37

Lausitz . Der Regionale Begleitausschuss für den Strukturwandel in der Lausitz hat auf seiner jüngsten Sitzung unter anderem zwei weitere Projekte aus dem Altkreis Bautzen bestätigt. So gab er grünes Licht für den Bau der Spreebrücke vom Protschenberg zum Langhaus der Ortenburg für insgesamt 13,5 Millionen Euro. Ebenfalls befürwortet wurde der Neubau eines Hortes in der Gemeinde Schmölln-Putzkau mit Gesamtkosten von 4,9 Millionen Euro. Das Hortgebäude soll laut Projektbeschreibung Platz für 120 Kinder bieten. Abgelehnt wurde hingegen die Umnutzung des früheren Konsums im Nebelschützer Ortsteil Miltitz zu einem Co-Working-Space. Der Begleitausschuss empfahl der Gemeinde, sich um eine LEADER-Förderung zu bewerben.(um)

Bildquelle Spreetor: schlaich bergermann partner

Neues Wohngebiet geplant
11.06.2024 14:31:05

Senftenberg. Mit Plänen für eine Strandpromenade und einem neuen Wohngebiet mit Seeblick wird in Senftenberg ein nächster großer Schritt eingeleitet. Die Uferpromenade am blauen Strandhotel wird ausgebaut und neu beleuchtet, um die Attraktivität in der Vor- und Nachsaison zu steigern. Das neue Wohngebiet "Buchwalder Dreieck" bietet außerdem bald 60 Bauplätze für Einfamilienhäuser mit direktem Seeblick. Darüber wurden auch die Anwohner kürzlich informiert. Die Vermarktung der Grundstücke beginnt im zweiten Halbjahr 2025, mit Baubeginn im Frühjahr desselben Jahres. Buchwalde sei ein besonderes Wohnquartier in Senftenberg, weil es sich zum maritimen Pflaster der Kreisstadt entwickelt habe, so die Stadtverwaltung.(pm/mp)

Bildquelle: Andrea Budich

Obergeschoss im Schulmuseum wird umgebaut
11.06.2024 14:30:39

Wartha. Das Obergeschoss im Schulmuseum Wartha wird umgebaut. Nach der Installation von Heizung, Fenstern und Toiletten beginnt nun der Umbau zu einem Mehrzweckraum mit Küche und einer kleinen Ausstellung. Die Arbeiten sollen in den nächsten Wochen abgeschlossen sein, sodass der neue Raum ab Ende August 2024 zur Verfügung steht. Das Bauvorhaben kostet 100.000 Euro und wird vom Freistaat Sachsen aus dem Förderprogramm "Vitale Dorfkerne" gefördert. Das Schulmuseum wird vom Heimatverein "Radiška" betrieben, der historische Unterrichtsstunden anbietet.(pm/cb)

Bildquelle: Gemeinde Malschwitz

Kita „Benjamin Blümchen“ heißt jetzt "Kindertageseinrichtung Spreewichtel"
11.06.2024 14:30:09

Bautzen. Die Kindertageseinrichtung „Benjamin Blümchen“ in Bautzen hat anlässlich ihres 70-jährigen Bestehens ihren Namen in "Kindertageseinrichtung Spreewichtel" geändert. Diese Änderung spiegelt die Neuausrichtung der Kita wider, die angelehnt ist an den lebensbezogenen Ansatz der Norbert Huppertz Bewegung und die Natur in den Vordergrund stellt. Außerdem will man sich von dem Bild des gemütlichen Elefanten Benjamin Blümchen lösen, da viele der Kinder ihn heute auch nicht mehr kennen, heißt es in einer Mitteilung. Die Entscheidung für den neuen Namen wurde von Eltern und Kindern mitgetragen und in der Stadtratssitzung am 29. Mai beschlossen.(pm/mp)

Bildquelle: Stadtverwaltung Bautzen

Lehrergewinnung bei der Teachermania
11.06.2024 14:29:40

LK Görlitz / Dresden. Vergangene Woche präsentierte sich der Landkreis Görlitz bei der Teachermania auf dem Campus der TU Dresden. Lehramtsstudenten konnten beim „Schooldating“ sächsische Schulen kennenlernen und mit Lehrern ins Gespräch kommen. Der Landkreis Görlitz war mit Vertretern von zehn Schulen, darunter Grund- und Oberschulen, Gymnasien sowie freie Schulen, vor Ort. Angefangen von Fragen zum Referendariat bis hin zu Schulalltag und benötigten Fachrichtungen konnten die angehenden Lehrkräfte im direkten Austausch Antworten finden. Das Projektteam der Imagekampagne Unbezahlbarland informierte zudem über die Lebensqualität im Osten Sachsens. Dezernent Thomas Rublack und Denise Kieschnick vom Schul- und Sportamt repräsentierten den Landkreis und tauschten sich mit den Teilnehmenden aus. Die Veranstaltung war eine ideale Plattform, um die Attraktivität des Landkreises Görlitz als Arbeits- und Lebensort für zukünftige Lehrkräfte zu betonen.(pm)

Bildquelle: Entwicklungsgesellschaft Niederschlesische Oberlausitz mbH

Besondere Auszeichnung für besonderes Theater
11.06.2024 14:27:48

Bischofswerda. Die Arbeitsgruppe Tourismus und Kultur und Bischofswerdas Oberbürgermeister Holm Große haben den „Schiebock des Jahres“ prämiert. Die Auszeichnung ging an das inklusive Bürgertheater für ihr Stück „Des Schiebocks gestohlene Träume“, das am 1. Juni Premiere feierte. Das Theaterstück wurde von David Gratzl initiiert und durch den Verein Regenbogen sowie den Bischofswerdaer Lebenshilfe-Verein unterstützt. Über 30 Bürgerinnen und Bürger, mit und ohne Handicap, wirkten an dem Projekt mit. Das Sächsische Staatsschauspiel förderte das Stück im Rahmen des Projekts X-Dörfer. Die Auszeichnung würdigt das Engagement für die Stadt und die Förderung inklusiver Kulturprojekte.(pm/cb)

Bildquelle: Rainer Thomas

Mit Motorenklang und Fahrzeuggestank
11.06.2024 12:35:11

Strahwalde. Nur Corona konnte sie ein Jahr lang aufhalten: die Fahrzeug-Enthusiasten mit ihren Oldtimern, die sich Jahr für Jahr in der Lausitz treffen. Am vorigen Wochenende fand das 31. Oberlausitzer Kfz-Veteranentreffen in Strahwalde, südlich von Löbau, statt.(mas)

Werbung

Signet der Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien Gefördert durch die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Gefördert wird die Produktion des LAUSITZWELLE-Fernsehprogramms für den Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien sowie der Hörfunkformate »Veröffentlicht und Vorgestellt« und »kommentiert«.

Landessignet des Freistaates Sachsen