skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 17.05.2024
 

 
 

Großer Andrang beim "Tag der offenen Baustelle"
16.05.2024 13:25:21

Hoyerswerda. Über 120 Bewerber auf gerade einmal 32 Wohnungen. So sieht ein Neubauprojekt inmitten der Hoyerswerda Altstadt aus. Obwohl sich das erste von Vier Häusern gerade einmal im Rohbau befindet, war der Andrang beim Tag der offenen Baustelle groß. Die Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda als Bauträger hatte hierher eingeladen, um die Interessenten schon einmal durch das Haus zu führen. Ein Grund für den Andrang könnte nicht nur die günstige und trotzdem recht abgeschiedene Lage inmitten der Stadt sein, sondern auch die Individualität der Zwei-, Drei- und Vierraumwohnungen. Offene oder geschlossen Küche, Bad mit oder ohne Sauna, bei den Mieterwünschen geht der Großvermieter mit der Zeit und bietet allerlei Extras. Auch ein Aufzug im Treppenhaus wertet das quasi Doppelhaus zusätzlich auf.(mp)

Wie weiter mit der Ortsumgehung B169?
16.05.2024 13:24:46

Plessa. Es ist relativ ruhig geworden um die vielfach kritisierten Pläne, die sogenannte Nordumfahrung Kahla/Plessa der B169 zu realisieren. Nachdem im November der Bund diese angedachte Umsetzung wegen Unwirtschaftlichkeit gestoppt hatte, bleibt die Bürgerinitiative keinesfalls ruhig. Insbesondere die Variante B3.1 stößt dabei auf Unverständnis. Der Verlauf ist ein nur wenige Meter breiter Weg entlang der Bahntrasse, der nicht einmal im Ansatz den Platz für eine Bundesstraße bieten würde. Da eine Verlegung der Bahntrasse kaum zu erwarten ist, wäre hier beinahe zwangsläufig ein erneuter Eingriff in privates Eigentum wahrscheinlich. Konkrete Entscheidungen darüber, welche Variante jetzt weiterverfolgt wird, sollen Ende des Jahres getroffen werden. Im Fokus der Bemühungen der Bürgerinitiative in Plessa bleibt eine Umsetzung der Südumfahrung. Diese ist aus Sicht der Bürgerinitiative deutlich kostengünstiger und auch schneller umzusetzen als die Nordumfahrung. Mit dem Stopp durch den Bund ist ein weiteres Jahr Zeit verloren gegangen, so die Bürgerinitiative. Elsterwerda und Plessa kämpfen nunmehr seit rund 30 Jahren für eine Ortsumfahrung.(tl)

Eisenbergs-Engel-Werk erklingt Pfingsten erstmals
16.05.2024 13:24:11

Görlitz. Mit dem Einbau der „Spanischen Trompeten“ – dem sogenannten „Engel-Werk“ in die Görlitzer Sonnenorgel ist das Werk vollendet, welches der Organist Matthias Eisenberg kurz nach der politischen Wende begonnen hat. Denn von der Casparini-Orgel ist nur noch das Prospekt vorhanden – alles andere stammt von Eisenberg, dem ehemaligen Ersten Organisten des Leipziger Gewandhauses. Nachdem die neuen Pfeifen eingebaut und intoniert wurden, hatte Professor Eisenberg etwas Zeit für ein kurzes Interview.(mas)

kommentiert: Grenzen 2
16.05.2024 13:23:29

Lausitz. In "kommentiert" - unserem Kommentar der Woche - spricht diesmal Rolf Karbaum. Der ehemalige Oberbürgermeister von Görlitz widmet sich dabei dem Thema Grenzen, sowohl im geografischen als auch im politischen Sinne.(mp)

Neuer Spielplatz an der Waldschule
16.05.2024 12:56:11

Lauchhammer. Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 20jährigen Jubiläum der Namensgebung der Waldschule in Lauchhammer-Ost konnte ein neuer Spielplatz mit einer langen La-Ola-Welle eingeweiht werden. Der Kletterparcours wurde durch die Stadt Lauchhammer und zu einem großen Teil durch den Förderverein Waldschule finanziert. Den ganzen Vormittag wurde der neue Spielplatz ausgiebig getestet und von den jungen Nutzern für gut befunden. Die Kosten für den aus mehreren Elementen bestehenden Parcours beliefen sich auf knapp 35 000 Euro.(tl/pm)

Bildquelle: Stadt Lauchhammer

Hier zieht die Zukunft der Pflege ein
16.05.2024 12:55:48

Hoyerswerda. Die AWO-Lausitz eröffnet im Sommer das neue Quartier "Gepflegtes Wohnen" in der Heinrich-Mann-Straße in Hoyerswerda. Trotz Verzögerungen durch Pflegekraftstärkungsgesetze und die Pandemie wird am 1. August die Einweihung gefeiert. Die AWO-Lausitz gilt als Vorreiter in innovativem Bauen mit Blick in die Zukunft. Der Neubau soll individuelle Pflegekonzepte und selbstbestimmtes Wohnen ermöglichen, auch als Ersatz für das Pflegeheim in der Ferdinand-von-Schill-Straße. Das Quartier bietet adäquaten Wohnraum, stationäre Pflegeplätze, medizinische Angebote und Begegnungsräume. Das Konzept des "Servicewohnens" ermöglicht selbstbestimmtes Wohnen mit angebotener Hilfebedarfe. Das Projekt beinhaltet zukunftsorientierte Arbeitsbedingungen, wie schwenkbare Wände in den Badezimmern und Zimmeranordnungen um Gemeinschaftsbereiche. Eine Musterwohnung mit Hightech-Ausstattung dient als Experiment für die Zukunft, mit Funktionen wie Spracherkennung und Sensorfußboden zur Sturzerkennung. Die Datenerfassung erfolgt anonym.(pm/jb)

Bildquelle: Silke Richter

Bauarbeiten an Brücke
16.05.2024 12:55:24

Ottendorf-Okrilla. Ab dem 21. Mai wird die Sandstein-Gewölbebrücke an der S 177/Radeberger Straße in Ottendorf-Okrilla instandgesetzt. Das Gewölbe aus dem Jahr 1846 wird freigelegt und der Fugenmörtel erneuert, während tieferliegende Bereiche mit Mörtel verpresst werden. Die Sanierung erfolgt streifenweise, um die Standsicherheit nicht zu gefährden. Die Stirnmauern werden abgetragen und neu aufgemauert, dann wird der Bereich über dem Gewölbe mit Beton verfüllt und eine Stahlbetonplatte als Abschluss eingefügt. Die Arbeiten umfassen auch Abdichtung, Asphaltarbeiten, Markierung, Geländeranbringung und Entwässerung. Während der Bauzeit wird die S 177 vollständig gesperrt, mit Ausnahmen für Anwohner und Lieferverkehr bis zu bestimmten Zufahrten. Eine Umleitung über das Gewerbegebiet wird eingerichtet. Fußgänger können die Baustelle über eine Fußgängerbrücke umgehen. Zudem ist die Durchfahrt auf der K 9252 bis voraussichtlich November ebenfalls nicht möglich. Die Baukosten betragen rund 330.000 Euro und werden vom Freistaat Sachsen finanziert.(pm/jb)

Bildquelle: Pixabay

Autoland will sich erweitern
16.05.2024 12:55:02

Bautzen. Die Stadt Bautzen verkauft eine bislang im städtischen Eigentum befindliche Teilfläche des Grundstücks An der Hummel 5 an eine Vermögensverwaltungs-Gesellschaft aus Sachsen-Anhalt. Dies hat der Finanzausschuss des Stadtrates auf einer seiner jüngsten Sitzungen beschlossen. Laut Beschlussvorlage besteht der Hintergrund darin, dass die Firma Autoland ihre benachbarte Niederlassung erweitern möchte. Der Käufer sei eine Gesellschaft, die für Autoland Grundstücksankäufe tätigt. Die Fläche sei aktuell mit baufälligen Garagen, einem Nebengebäude, sowie zwei Gartenbungalows bebaut. Die Gartenpachtverträge würden durch den Käufer laut Vorlage übernommen. Grund für die Erweiterungsabsicht sei die konstante Geschäftsentwicklung.(um)

Heimatverein übernimmt Teilgrundstück am Schloss
16.05.2024 12:54:40

Königsbrück. Der Heimatverein Königsbrück übernimmt 1.056 m² des Schlossgeländes. Bei dem Areal handelt es sich um eine Schenkung von Jürgen Krüger, dem früheren Eigentümer. Trotz Sanierungsbedarf bietet dies eine große Chance für die Gemeinschaft. Unternehmen und Privatpersonen haben bereits Unterstützung zugesagt, aber Organisation und Koordination bleiben eine Herausforderung. Das Projekt signalisiert auch eine verstärkte Zusammenarbeit für den Erhalt des historischen Anwesens. Zukünftige Nutzungsmöglichkeiten werden erkundet, um das Potenzial des Gebäudes voll auszuschöpfen.(pm)

Bildquelle: Heimatverein Königsbrück

Oberbürgermeister gratuliert zu 75 Jahre Grundgesetz
16.05.2024 12:54:18

Bautzen. Der Bautzener Oberbürgermeister Carsten Vogt gratuliert zu 75 Jahre Grundgesetz. Am 23. Mai steht das große Jubiläum an. Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland umfasst in seiner heutigen Fassung 146 Artikel und ist das Fundament unseres Zusammenlebens in einem freien und demokratischen Rechtsstaat, so Vogt. Dieses Land gebe uns allen ein Dach und das Grundgesetz in die Pflicht, die Räume darunter inhaltlich zu gestalten. Dass die Bereitschaft dazu spürbar abnimmt, macht ihm Angst.

Bildquelle: Holger Hinz

Gesprächsreihe Baukultur vor Ort
16.05.2024 12:53:52

Finsterwalde. Die Brandenburgische Architektenkammer und die Brandenburgische Ingenieurkammer luden ein nach Finsterwalde zum ersten Gespräch der neuen Veranstaltungsreihe „Baukultur vor Ort“. Im Mittelpunkt stand die Kulturweberei, welche kürzlich mit dem Brandenburgischen Baukulturpreis geehrt wurde. Besonders hervorgehoben wurde die Symbiose von Altem und Neuem im Haus, sowie die raffinierte Akustik des großen Veranstaltungssaales. Bei Rundgängen konnten die Interessierten zudem das Haus genauer unter die Lupe nehmen.(tl/pm)

Bildquelle: Stadt Finsterwalde

Keine Einigung bei Tarifverhandlungen
16.05.2024 12:53:28

Weißwasser. Die Beschäftigten des Kreiskrankenhauses Weißwasser haben heute von 6 bis 22 Uhr erneut zu einem Warnstreik aufgerufen. Bei den vergangenen Tarifverhandlungen wurde keine Einigung erzielt. Die Lohn- und Gehaltsbedingungen sowie eine Inflationsausgleichszahlung standen dabei im Mittelpunkt. Trotz Kompromissbereitschaft der Beschäftigten gab es keine Einigung, was auf Seiten der Gewerkschaft Frustration hervorruft. Sie fordern ein substanzielles Angebot und eine Rückkehr an den Verhandlungstisch von der Arbeitgeberseite.(pm)

Bildquelle: J.C. Petzold

Werbung

Blütenfülle auf dem Hutberg
15.05.2024 15:44:54

Kamenz. Alljährlich um die Pfingstzeit blüht nämlich in den Landschaftsparks der Lausitz der Rhododendron. Neben dem Kromlauer und dem Bad Muskauer Park ist die üppige Blütenpracht auch auf dem Kamenzer Hutberg zu erleben, wie unsere Bilder eindrucksvoll zeigen.(hps)

Letzter EE-Kreistag vor der Kommunalwahl
15.05.2024 15:24:59

Falkenberg. Im Falkenberger Haus des Gastes kam der Kreistag Elbe-Elster zu seiner letzten regulären Sitzung der Wahlperiode zusammen. Der Kreistagsvorsitzende Thomas Lehmann und Landrat Christian Jaschinski warfen einen Blick zurück auf die vielfältigen Herausforderungen der vergangenen Legislatur, darunter auch die Krankenhaus-Problematik, welche auch in den kommenden Jahren weiter Thema sein werden. Begrüßt wurde die neue Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Andrea Emisch-Marczykowski. Sie tritt die Nachfolge von Ute Miething an, welche zum Monatsende in den Ruhestand geht. Darüber hinaus ehrte der Kreistag die ausscheidenden Kreistagsmitglieder, welche nicht mehr zur Wahl antreten. Auf der Tagesordnung der letzten Sitzung stand unter anderem der Bericht der Kreismusik- und Kunstschule Gebrüder Graun. Das nun breitere Portfolio der Musik- und Kunstschule trifft auf breites Interesse, so die Fachbereichsleiterin Gabriele Lang. Insbesondere der neu entstandene Bereich Kunst konnte bereits zahlreiche Akzente setzen, welche den Abgeordneten erstmals auch musikalisch präsentiert wurden. Mit breiter Mehrheit wurde die Verwaltung von den Abgeordneten außerdem beauftragt, weitere Möglichkeiten zur Integration von erwerbsfähigen Asylbewerbern zu finden. Breite Zustimmung fand auch einer Satzung über die Erhebung von Kostenbeiträgen und Zuschüssen zur Versorgung von Kindern mit Mittagessen, sprich über Zuschüsse zum sogenannten Essensgeld. Der letzte öffentliche Tagesordnungspunkt der Legislatur war die Übertragung der landesschifffahrtlichen Aufgaben des Landkreises Elbe-Elster an den benachbarten OSL-.Kreis. Die Vereinbarung soll noch in diesem Jahr in Kraft treten und fand ebenfalls breite Zustimmung. Ein obligatorisches Abschlussfoto mit den anwesenden Abgeordneten des Kreistages durfte natürlich auch nicht fehlen. Am 09.Juni sind die Einwohner des Landkreises Elbe-Elster dazu aufgerufen, einen neuen Kreistag zu wählen. An diesem Tag finden außerdem die Europawahlen und in Brandenburg die Wahlen zu den Stadtverordnetenversammlungen und Gemeindevertretungen statt.(tl)

Dampferfahrt von New York nach London
15.05.2024 15:24:24

Görlitz. Machen Sie sich bereit für eine aufregende Reise an Bord des Motorschiffs "Amerika"! Das Musical "Anything Goes" feiert am 25. Mai in Görlitz Premiere und nimmt Sie mit auf eine turbulente Überfahrt von New York nach London.(mp)

Die Scholzhalle - Fitness - und Gesundheitsstudio
15.05.2024 15:22:35

Hoyerswerda. In der vergangenen Woche waren unsere beiden Praktikantinnen Fiona und Hanna für Sie in der Lausitz unterwegs. Für ihren großen Praktikumsabschluss haben sie sich in die Scholzhalle in Hoyerswerda gewagt. Dort haben sie viel über die Angebote rund um Sport und Fitness erfahren.(mp)

Offenes Senftenberg
15.05.2024 13:40:09

Senftenberg. Senftenberg präsentiert am 25. Mai 2024 "Offenes Senftenberg", eine einzigartige Entdeckungstour durch die Stadt. Rund 90 Geschäfte und Unternehmen öffnen ihre Türen für Besucher, die auf sechs verschiedenen thematischen Touren die Stadt erkunden können. Von kulturellen Highlights bis hin zu kulinarischen Genüssen ist für jeden etwas dabei. Der Tag verspricht spannende Aktivitäten wie die Besteigung des Rathausturms, die Eröffnung eines neuen Trinkbrunnens und ein Kleinfußballturnier für Kinder. Auch das Wissenschaftsmobil und der Science Slam an der Universität bieten seltene Einblicke. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen finanziert und von den Organisatoren Wieduwilt und Pop Projekt koordiniert. Weitere Informationen sind auf der Website www.offenes-senftenberg.de erhältlich.(pm/jb)

Bildquelle: offenes Senftenberg.de

Freiluftausstellung über die Neiße
15.05.2024 13:39:38

Niesky. Das Nieskyer Stadtmuseum zeigt ab sofort eine Freiluftausstellung am Konrad-Wachsmann-Haus. Diese beschäftigt sich mit der Lausitzer Neiße und wurde zu großen Teilen vom Kulturhistorischen Museum Görlitz ausgeliehen. Der heutige Nieskyer Museumsdirektor Jan Bergman-Ahlswede war während seiner Zeit am Görlitzer Museum 2019/2020 maßgeblich am Entstehen der Ausstellung beteiligt, wie Citymanager André Schulze mitteilt. Diese ist bis zum Tag des offenen Denkmals im
September im Garten des Konrad-Wachsmann-Hauses aufgebaut kostenlos zu sehen.(um)

Bildquelle: André Schulze

EUROPEADA 2024
15.05.2024 13:39:11

Lausitz. Die Sorben nehmen durch die Domowina an der Europeada 2024 teil, der Fußball-Europameisterschaft der sprachlichen Minderheiten. Zwei Teams, männlich und weiblich, vertreten sie vom 29.06. bis zum 07.07.2024 in Deutschland und Dänemark. Gastgeber sind Sinti und Roma in Schleswig-Holstein, die Friesen, die deutsche Minderheit in Dänemark und die dänische Minderheit in Deutschland. 35 Teams spielen in 14 Stadien, organisiert von der FUEV und lokalen Veranstaltern mit einem umfangreichen Rahmenprogramm. Die Europeada betont Werte wie Toleranz, Vielfalt und Respekt und stärkt die Sichtbarkeit von Minderheiten und ihre Identität. Das Motto lautet "gemeinsam sind wir einzigartig". Clemens Škoda, Leiter der sorbischen Delegation, hofft auf den Einzug ins Finale und eine positive Stimmung bei den Fans und in der Lausitz. Ehrenamtliche Trainer aus der Nieder- und Oberlausitz bereiten die Teams vor.(pm/jb)

Bildquelle: EUROPEADA 2024.de/Domowina/Jörg Stephan

Der Platz ist knapp
15.05.2024 13:38:39

Radeberg. Die Grundschule Mitte in Radeberg hat ein Platzproblem, aber eine Lösung steht bevor. Nach einem Abstimmungstermin zwischen verschiedenen Beteiligten und einem Stadtratsbeschluss soll der Speiseraum erweitert werden, sowie weitere Räume entstehen. Ursprünglich geplante Baukosten von 1,6 Millionen Euro könnten steigen, da eine Baugrunduntersuchung zusätzlichen Aufwand ergab. Während der Baumaßnahmen wird ein temporärer Container für die Schulspeisung genutzt, der jedoch größer ausfallen muss als geplant. Die genauen Schülerzahlen sind noch nicht bekannt, aber die Anmeldezahlen beim Hort sind gestiegen. Der Baubeginn wird sich aufgrund von Genehmigungsverzögerungen verzögern und beginnt nicht in den Sommerferien. Die gesamte Bauzeit wird auf etwa ein Jahr geschätzt, mit dem Ziel einer geordneten und bestmöglichen Bauphase.(pm/jb)
Bildquelle: Matthias Stark

An der S 100 wird wieder geblitzt
15.05.2024 13:38:09

Panschwitz-Kuckau. In Panschwitz-Kuckau an der Staatsstraße 100 wird wieder geblitzt. In den letzten Tagen wurde die im Mai 2023 gesprengte Geschwindigkeitsmessanlage durch eine neue und moderne Nachfolgerin ersetzt. Sie steht auf der anderen, nördlichen Straßenseite und kann in beide Richtungen blitzen. In der Nacht zum Pfingstmontag 2023, also vor fast genau einem Jahr, hatten unbekannte Täter den so genannten „Starenkasten“ in Panschwitz-Kuckau mit einer Sprengladung zerstört. In den vergangenen Jahren wurden im Landkreis Bautzen mehrere Blitzer attackiert; so erhielt der Rascha (Gemeinde Großpostwitz) ein rosa Farbkleid, der in Plotzen (Gemeinde Hochkirch) wurde gar mitsamt Verankerung aus dem Boden gezerrt. Auch der vom Landkreis Görlitz geleaste mobile Blitzer wurde mehrmals zerstört. (um)

Qualifizierter Mietspiegel
15.05.2024 13:37:42

Görlitz. Im Juli 2022 trat das bundesweite Mietspiegelreformgesetz in Kraft, das Städte mit über 50.000 Einwohnern zur Erstellung von Mietspiegeln verpflichtet. Görlitz beauftragte das ALP Institut für Wohnen und Stadtentwicklung GmbH aus Hamburg, einen qualifizierten Mietspiegel zu erstellen. Dieser bietet Transparenz und Rechtssicherheit auf dem Wohnungsmarkt, indem er die ortsübliche Vergleichsmiete dokumentiert. Für die Erstellung werden 3.000 Wohnungen befragt, wobei Mieter Angaben zur Miete, Wohnfläche und Ausstattung machen können, entweder online oder per Papierfragebogen. Vermieter mit großen Beständen in Görlitz sind ebenfalls zur Auskunft verpflichtet. Die Teilnahme an der Befragung ist gesetzlich vorgeschrieben.(pm/jb)

Bildquelle: immobilien-in-görlitz.de

Weiterführung der Schmerzambulanz
15.05.2024 13:37:04

Finsterwalde. Die Schmerzambulanz der Elbe-Elster MVZ GmbH wird ab dem 1. Juli wieder für alle Schmerzpatienten zugänglich sein. Die vorübergehende Schließung aufgrund eines Personalwechsels im ärztlichen Bereich Ende Februar 2024 wird somit beendet. Die Wiederaufnahme der Ambulanz wurde vom Zulassungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg genehmigt. Marcus Birkmeier, der bereits als Chefarzt im Elbe-Elster Klinikum tätig ist, wird die Praxis in Finsterwalde übernehmen. Frau John, Leiterin der Elbe-Elster MVZ GmbH, äußerte sich erfreut über die Zusage des Zulassungsausschusses und die Gewinnung von Herrn Birkmeier. Die Praxisorganisation wird nun vorangetrieben, um zeitnah Termine für die Patienten zu vergeben.(pm/jb)

Bildquelle: pm

28. Schlauchbootrennen auf der schwarzen Elster
14.05.2024 14:17:27

Bad Liebenwerda. Seit vielen Jahren ist es ein fester Termin im Kalender der Kurstadt Bad Liebenwerda - das Schlauchbootrennen der Feuerwehren. Was vor knapp 30 Jahren mehr als Gaudi begann, hat sich inzwischen fest etabliert, denn die Teilnehmer kommen mittlerweile aus dem gesamten Bundesgebiet.(tl)

Höchste Waldbrandwarnstufe im Sendegebiet
14.05.2024 14:16:25

Lausitz. In weiten Teilen des LAUSITZWELLE-Sendegebietes gilt seit heute die höchste Waldbrandwarnstufe 5. Die seit Tagen anhaltende Trockenheit, verbunden mit vergleichsweise hohen Temperaturen, machte diesen Schritt nötig. Auf der sächsischen Seite des Sendegebietes staffeln sich die Warnstufen. Für weite Teile der Landkreise Bautzen und Görlitz wurden die Warnstufen 4 und 5 ausgerufen. Auf der Brandenburger Seite gilt in allen drei Landkreises des Sendegebietes, also sowohl in Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz, als auch in Spree-Neiße die Waldbrand-Warnstufe 5.
Den Prognosen nach soll sich die Waldbrandgefahr in den kommenden Tagen noch weiter erhöhen.(tl)

Badesaison startet offiziell am 15. Mai
14.05.2024 14:15:20

Lausitz. Morgen starte in der Lausitz offiziell die Badesaison. Sowohl im Süden des Landes Brandenburg als auch im Osten Sachsens geht es damit auch wieder an den zahlreichen Seen los. Wichtig dabei, sie müssen als offizielle Badestellen ausgewiesen sein. Im Land Brandenburg werden alle aktuellen Informationen zur Wasserqualität sowie zur Ausstattung und Erreichbarkeit auf dem Portal www.badestellen.brandenburg.de veröffentlicht. Vor allem im Lausitzer Seenland starten damit jetzt schon die ersten Vorbereitungen für die touristische Hauptsaison. Mit der Badesaison und den wärmeren Temperaturen geht es nämlich auch wieder bei den Seglern, Paddlern und natürlich den Gastro-Anbietern los.(pm/mp)

Fachkräftemangel ist die größte Herausforderung in der Lausitz
14.05.2024 13:47:00

LK Görlitz. Kultusminister Christian Piwarz nahm kürzlich an einem Handwerkerfrühstück im Café Central in Görlitz teil. Das regionale Handwerk im Landkreis, wie auch die Bauern und der Mittelstand, steht vor großen Herausforderungen. Der Minister wollte sich vor Ort über die Realität und den Bedarf informieren, um die Ausbildung im Handwerk zu fördern. Die Kreishandwerkerschaft Görlitz und die Mittelstands- und Wirtschaftsunion erhofften sich von dem Handwerkerfrühstück mit Christian Piwarz, dass er die Hürden für die Ausbildung beseitigt. Dazu gehört der Lehrermangel, der im Osten zu Unterrichtsausfall führt. Einen ausführlicheren Bericht gibt es hier demnächst in der Drehscheibe Lausitz.(pm/mp)

Sachsen Energie lädt zur Familientour ein
14.05.2024 13:32:26

Malschwitz. Die Firma Sachsen Energie lädt am 6. Juni bereits zum 22. Mal zu ihrer Rundum-Familienradtour ein. Laut Organisatorin Stephanie Pohl stehen diesmal die Gemeinde Malschwitz und ihre Umgebung im Mittelpunkt. So erfolgt der Start zwischen 8.30 und 10 Uhr an der Feuerwehr Malschwitz. Von dort geht es unter anderem zum Haus der Tausend Teiche im Ortsteil Wartha und zum Basalt-Steinbruch im Ortsteil Baruth. Anmeldungen sind bis zum 26. Mai unter www.rundumtour.de möglich. Eine Teilnahmegebühr ist zu entrichten.(um)

Bildquelle: Tobias Roetsch

Feuerwehr feiert 100-jähriges Bestehen
14.05.2024 13:31:56

Kubschütz OT Baschütz. Im Kubschützer Ortsteil Baschütz steht ein großes Festwochenende bevor: Vom 31. Mai bis zum 2. Juni feiern die Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr sowie die eng mit ihr verbundenen Baschützer Blasmusikanten jeweils ihr 100-jähriges Bestehen. Neben einem Auftritt der Band Jolly Jumper stehen die Festtage auf der Reitsportanlage im Zeichen der Blasmusik und eines großen Feuerwehr-Wettkampfes. Außerdem sollen die neu erstellte Chronik sowie eine von der Baumschule Sämann gespendete historische Spritze vorgestellt werden. Laut Löschgruppenführer Robert Mirtschin gibt es derzeit in Baschütz 19 aktive Feuerwehr-Kameraden. Seit 2012 ist die zuvor selbstständige Freiwillige Feuerwehr als Löschgruppe Teil der Feuerwehr Kubschütz.(um)

"simul+Kreativ" Wettbewerb
14.05.2024 13:31:30

Sachsen. Sachsen unterstützt über 200 Projekte im ländlichen Raum mit insgesamt 3,7 Millionen Euro im Rahmen des Wettbewerbs "simul+Kreativ". Die Preisgelder reichen von 5.000 bis 150.000 Euro. Mehrere Antragsteller aus der Lausitz profitieren davon. Rothenburg erhält 125.000 Euro für die Errichtung eines Parks der Inklusion in Zusammenarbeit mit der St. Martin Gesundheitszentrum GmbH. Der Valtenbergwichtel Verein in Neukirch/Lausitz wird mit 25.000 Euro unterstützt, um Kinder und Jugendliche im Umgang mit modernen Medien zu stärken. Die "Serbski connection" aus Hoyerswerda bekommt 10.000 Euro, um ein offenes Tanztraining anzubieten und die Tanzszene in der Region zu beleben.(pm/jb)

Bildquelle: "simul+Kreativ"

CTK verstärkt ambulante gynäkologische Versorgung
14.05.2024 13:31:01

Weißwasser. Ekaterina Solovyh, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, praktiziert seit März diesen Jahres in der Praxis für Gynäkologie und Geburtshilfe in Weißwasser. Sie bietet ein breites Leistungsspektrum an und heißt Neupatientinnen willkommen. Die personelle Verstärkung der Praxis durch das MVZ des Carl-Thiem-Klinikums trägt zur sicheren Versorgung der Patienten in Weißwasser und Umgebung bei. Die Frauenarztpraxis bietet unter anderem Betreuung von Schwangeren, erweiterte Mutterschaftsvorsorge, Krebsfrüherkennung und vieles mehr an. Außerdem profitieren Patientinnen von einer engen Zusammenarbeit mit den Experten des Carl-Thiem-Klinikums.(pm/jb)

Bildquelle: CTK/ pm

Erweitere Sprechzeiten des Pflegekompetenzzentrum
14.05.2024 13:30:31

LK Oberspreewald-Lausitz. Der Pflegestützpunkt OSL erweitert sein Angebot in Lübbenau. So gibt es einen neuen Standort und erweiterten Sprechzeiten ab dem 15. Mai im Pflegekompetenzzentrum in der Straße des Friedens 22. Die Beraterinnen sind dienstags und freitags in Senftenberg erreichbar, während mittwochs und donnerstags die Sprechzeiten in Lübbenau stattfinden. Zusätzlich bieten die Mitarbeiterinnen jeden 1. und 3. Dienstag im Monat Außensprechstunden im Mehrgenerationenhaus in Lauchhammer an. Die telefonische Erreichbarkeit bleibt bestehen. Der Pflegestützpunkt bietet umfassende, kostenlose und unabhängige Beratung für Pflegebedürftige, Menschen mit Behinderungen, Angehörige und Helfer an.(pm/mp)

Bildquelle: Landkreis OSL/Werner

Werbung

Signet der Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien Gefördert durch die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Gefördert wird die Produktion des LAUSITZWELLE-Fernsehprogramms für den Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien sowie der Hörfunkformate »Veröffentlicht und Vorgestellt« und »kommentiert«.

Landessignet des Freistaates Sachsen