skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 23.10.2020
 

 
 

Neue Stadtrundfahrten am Obermarktes
23.10.2020 16:48:10

Görlitz. Ab dem nächsten Jahr will die Stadtverwaltung Görlitz neue Regelungen für die Stadtrundfahrten am Obermarkt beschließen. Den Anwohnern und Touristen ist es aufgrund von dauerhaft parkenden und anfahrenden Bussen auf dem Obermarkt sowie auf der Brüderstraße nur schwer möglich den Stadtraum zu erleben, heißt es aus einer Mitteilung der Stadtverwaltung. Die Abfahrtsstellen werden dann über Sondernutzungserlaubnisse jeweils für 12 Monate vergeben. Die Stadt Görlitz wird ab kommenden Jahr alle Abfahrtsstellen ausweisen. Sie werden sich auf der Süd- und Nordseite des Obermarktes sowie auf dem Klosterplatz befinden. (pm/tg)

Begleitausschuss für Kohleausstieg
23.10.2020 16:47:28

Lübbenau. Der von der Landesregierung im Sommer beschlossene Begleitausschuss für das Lausitzprogramm 2038 zur Strukturentwicklung hat sich gestern in Lübbenau gegründen, informiert die Brandenburger Staatskanzlei. Das Programm beschreibt die strategischen Ziele und Handlungsfelder für die angestrebte Entwicklung der Region im Zusammenhang mit dem Braunkohleausstieg. Ziel ist ein breiter Konsens auf dem Weg zu einer wettbewerbsfähigen und modernen Lausitz. Dem Gremium gehören unter anderem Vertreter der kommunalen Spitzenverbände, der Wirtschafts- und Sozialpartner von regionalen Organisationen in der Lausitz sowie der zuständigen Ministerien des Landes an. (pm/bw)

Baubeginn für B 28 im Frühjahr 2021
23.10.2020 16:46:58

Bischofswerda. Die Bauarbeiten am offenen Treff B 28 in Bischofswerda-Süd beginnen voraussichtlich im Frühjahr 2021. Dies ist jetzt im Stadtratsausschuss für Technik und Wirtschaft bekanntgegeben worden. Ursprünglich sollten die Bauarbeiten bereits in diesem Jahr beginnen. Eine erforderliche Neuvergabe der Planung hat dies jedoch verzögert. Im Zuge der etwa einjährigen Bauarbeiten soll das frühere Jugendhaus zu einem Treffpunkt für alle Generationen umgebaut werden. Die Angebote des Vereins Regenbogen sollen dabei erhalten bleiben. Für den Bau stehen 1,5 Millionen Euro zur Verfügung.(um)

Kleine Hände, große Zukunft“
23.10.2020 16:44:22

Region. Die Handwerkskammer Dresden unterstützt den bundesweiten Kita-Wettbewerb „Kleine Hände, große Zukunft“. Dieser geht jetzt in die 8. Runde. Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren besuchen mit den Erziehern Betriebe in ihrer Region und lernen die Vielfalt des Handwerks kennen. Anschließend gestalten sie gemeinsam ein Riesenposter, auf dem sie ihre Erlebnisse festhalten. Bis zum 31. Januar kann es bei der Handwerkskammer Dresden eingereicht werden. Dem Landessieger winkt ein Preisgeld von je 500 Euro. Einen zusätzlichen Preis stiftet die Handwerkskammer Dresden zudem für Teilnehmer aus den Landkreisen in ihrem Bereich also auch Bautzen und Görlitz. Interessierte Erzieher können die kostenfreien Wettbewerbspakete bis zum 30. November bei der Handwerkskammer Dresden anfordern, informiert sie weiter. Und natürlich können auch Handwerker vor Ort die Initiative ergreifen und Kitas in ihrer Nähe auf den Wettbewerb ansprechen. (pm/bw)

Werbung

Kinderinsel Froggi mit neuem Anstrich
23.10.2020 14:21:49

Senftenberg. Die Kneipp Kinder-Insel-Froggi in Senftenberg ist jetzt nicht nur online mit einer eigenen Homepage vertreten, sondern erstrahlt auch äußerlich im neuen Glanz. Bereits im vergangenen Jahr wurden Sanierungs- und Brandschutzarbeiten im Gebäudeinneren durchgeführt. Nun bekam auch die Fassade einen neuen Anstrich und die sanitären Anlagen im Kindergartenbereich wurden ebenfalls saniert. Zusätzlich wurde der Flurbereich durch aufwendige und kreative Malereien der beiden Künstlerinnen Gesine Wolf-Bergk und Stephanie Mai gestaltet. Nun zeigt der blaue Frosch Froggi den Kindern und Eltern, wo sich welcher Raum befindet.(pm/tg)

Baubeginn für das Rathaus
23.10.2020 14:21:16

Pulsnitz. Für die Sanierung des Pulsnitzer Rathauses sind die ersten drei Baulose vergeben worden. Dabei handelt es sich um die Baustelleneinrichtung, Gerüstbauarbeiten sowie Abbrucharbeiten im Inneren des Gebäudes. Der Baubeginn soll noch im Oktober erfolgen. Laut Stadtverwaltung liegen die Baugenehmigung und die Bestätigung des Sächsischen Immobilien- und Baumanagements jetzt vor. Letzteres prüft die Förderfähigkeit der einzelnen Kostenpositionen. Dabei sei festgestellt worden, dass im Vergleich zur Planung acht zusätzliche Stellplätze errichtet werden müssen. Diese sollen jetzt an der Wittgensteiner Straße entstehen. Die Gesamtkosten liegen nach derzeitigem Stand bei 4,9 Millionen Euro. Für die beginnenden Arbeiten muss der Pulsnitzer Marktplatz zu etwa einem Viertel seiner Fläche gesperrt werden.(um)

Das „Lausitz Investor Center“
23.10.2020 14:20:42

Region. Die Wirtschaftsförderer von Brandenburg und Sachsen planen ein Lausitz Investor Center. Es soll Anlaufstelle für ansiedlungsinteressierte Unternehmen direkt vor Ort in der Lausitz werden. Daneben soll es auch für die Investorenwerbung und -begleitung eingesetzt werden, informieren beide Wirtschaftsministerien in einer gemeinsamen Mitteilung.

Das „Lausitz Investor Center“ soll aus drei Elementen bestehen:

Ein gemeinsam genutzter zentraler „Lausitz Showroom“ im Industriepark Schwarze Pumpe soll als zentrale Anlaufstelle für Investoren im Herzen der Lausitz dienen. Hier können beispielsweise Auftaktberatungen vor Standort­besichti­gungen in der Region erfolgen.

Ein schlagkräftiges „Lausitz Invest Team“ aus beiden Gesell­schaften soll speziell für die Lausitz vor Ort tätig sein.

Eine länderübergreifende Gewerbegebietsdatenbank „Lausitz Investor Guide“ soll Investoren einen raschen Überblick vermitteln.(pm/bw)

Seitentürme bald im Kupferglanz
23.10.2020 14:19:24

Crostwitz. An der Crostwitzer Kirche stehen wieder Baugerüste. Doch nur ein kleiner Teil ist eingerüstet – nämlich die beiden Seitentürme an der Nord- und Südseite des Kirchenschiffs. Sie sind mit neuem Kupferblech verkleidet worden und werden nach dem Abbau der Gerüste wieder in frischem Rot erstrahlen. Eine Gegenüberstellung mit Fotos vom Sommer 2019, als die „große“ Sanierung erfolgte, zeigt deutlich die Veränderung. Damals waren die Seitentürme vom Grünspan gefärbt. Im Sommer hatte die Kirchgemeinde das Dach neu decken und das Tragwerk erneuern lassen. In diesem Zuge waren auch die Zugänge zu den Seitentürmen freigelegt worden.(um)

Bombenentschärfung
23.10.2020 14:18:48

Schwarzheide. Die auf dem Werksgelände der BASF in Schwarzheide gefundene Weltkriegsbombe soll nun am kommenden Sonntag entschärft werden. Der Beginn der Entschärfung ist für 8 Uhr angesetzt. Wie die Stadt mitteilt, konnte der Sperrkreis auf einen Radius von 500 Meter begrenzt werden. Aufgrund der Entschärfung wird die A13 aus Fahrtrichtung Berlin nach Dresden zwischen Klettwitz und Ortrand gesperrt. Außerdem wird die Schipkauer Straße zwischen Kreisverkehr Schwarzheide und Schipkau voll gesperrt. Dadurch ist keine Evakuierung der umliegenden Bevölkerung erforderlich. Das Betriebsgelände der BASF wird in diesem Bereich geräumt.(pm/bw)

Fahrplanabweichung RB 34
22.10.2020 16:28:05

Region. Am Sonntag den 25. Oktober kommt es auf der Linie RB 34 Dresden – Kamenz zu Fahrplanabweichungen. Das wurde jetzt von der Mitteldeutschen Regiobahn mitgeteilt. Bei Abfahrten in den Abendstunden von Dresden Hbf. und von Kamenz (Sachs) muss zwischen Dresden Hbf. und Dresden-Neustadt Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet werden. Die Bushalte befinden sich an den bekannten Zughaltepunkten. Eine Mitnahme von Fahrrädern ist in den Bussen eingeschränkt möglich. Der Zwischenhalt Dresden-Mitte wird mit Bus bedient. Aufgrund des Schienenersatzverkehrs müssen Abfahrts- und Ankunftszeiten früher und später gelegt werden. Alle nicht im Baufahrplan aufgeführten Züge verkehren nach Regelfahrplan. Informationen können Fahrgäste den Aushangtafeln an den Bahnhöfen oder auf der Website der Mitteldeutschen Regiobahn unter www.mitteldeutsche-regiobahn.de erhalten.(pm/kr)

Zurück ins Erdgeschoss
22.10.2020 16:27:27

Bautzen. Vom 29. Oktober bis zum 4. November bleiben das Einwohnermeldeamt und das Standesamt Bautzen geschlossen. Wie es aus der Stadtverwaltung heißt, mussten die beiden Ämter im Frühjahr wegen Baumaßnahmen innerhalb des Gebäudes umziehen. Nachdem die Bauarbeiten nun abgeschlossen sind, erfolgt nun der Umzug zurück in die alten Räume. Ab dem 5. November werden die Anliegen wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten im Erdgeschoss des Gewandhauses, Innere Lauenstraße 1, bearbeitet. Wegen der aktuellen Hygienemaßnahmen sind Besuche im Einwohnermeldeamt und Standesamt weiterhin nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.(pm/kr)

Zu wenig Parkplätze an der Weberstraße?
22.10.2020 16:26:49

Zittau. In der Zittauer Bevölkerung wächst der Unmut über die Bauarbeiten in der Inneren Weberstraße. So wurden in den letzten Wochen mehr als 500 Unterschriften für den Erhalt möglichst vieler Parkplätze gesammelt. Insbesondere zahlreiche Händler sehen sich durch die geplante Reduzierung der Anzahl von 40 auf 22 in ihrer Existenz gefährdet. Der Wegfall ist insbesondere der geplanten Verbreiterung der Gehwege geschuldet, für die die Unterzeichner keine Notwendigkeit sehen. Die AfD-Stadtratsfraktion hat einen entsprechenden Antrag formuliert, der auf der Sitzung im November behandelt werden soll.(um)

Turm ist wieder auf der Schule
22.10.2020 16:24:55

Laubusch. Der Turm der Schule am Markt in Laubusch konnte wiederaufgebaut werden. Dazu heißt es aus der Stadtverwaltung Lauta, dass im Zuge der Sanierungen am Gebäude der Turm für eine Bauzeit von 8 Wochen von der Dachkonstruktion heruntergenommen wurde. Zwischenzeitlich erfolgte eine Sanierung der Balkonkonstruktion im Dachbereich und parallel dazu die Erneuerung des Turmaufbaus. Nun konnte der Turm mittels Krantechnik wieder an seinen ursprünglichen Platz gehoben werden. Im Anschluss an die Sanierung wird die Schule am Markt der neue Grundschulstandort.(pm/kr)

Bundeswehr hilft in Pandemie
22.10.2020 16:21:04

Sachsen. Die Bundeswehr in Sachsen unterstützt in der Corona-Pandemie die sächsischen Landkreise und Kreisfreie Städte. So sind derzeit Rund 90 Soldaten an neun Orten im Freistaat tätig. Sie Arbeiten in mobilen Abstrich-Teams, unterstützen bei der Kontaktnachverfolgung und helfen in Senioreneinrichtungen. Wie das Landeskommando Sachsen mitteilt, wird dort das Pflegepersonal entlastet, damit es sich auf seine Hauptaufgabe, die Pflege der Menschen, konzentrieren kann. Im Lagezentrum des Landeskommandos koordinieren die Soldaten die Hilfeleistungen. Die Kameraden sind derzeit in Annaberg-Buchholz, Borna, Chemnitz, Delitzsch, Freital, Leipzig, Mittweida, Pirna und Pockau-Lengefeld tätig.(pm/kr)

Ein Teich für den Miltitzer Frosch
22.10.2020 16:18:17

Miltitz. Die Gemeinde Nebelschütz hat in der Aue des Jauerbaches bei Miltitz einen Teich angelegt. Dabei handelt es sich um eine Maßnahme im Rahmen des Nebelschützer Ökokontos. Das Ökokonto bietet Investoren einen Pool von möglichen Ausgleichsmaßnahmen für Eingriffe in die Landschaft. Der Teich wird beispielsweise von einem Investor mitfinanziert, der in der Gemeinde Nebelschütz eine Windkraftanlage errichtet hat. Das künstliche Gewässer soll Bestandteil eines künftigen Permakulturzentrums sein, das die Gemeinde plant. Bei der Permakultur handelt es sich um ein Gartenbaukonzept, das sich an natürlichen Kreisläufen orientiert. Aus dem Erdaushub werden Terrassen geformt. Tümpel, Gehölzsäume und Hecken, ein Kräutergarten sowie ein begrüntes Seminarhaus mit sollen das Ensemble komplettieren.(um)

Neuer Polizei Campus
22.10.2020 16:16:32

Bautzen. Für die neue Mensa der Hochschule der Sächsischen Polizei in Bautzen ist jetzt der Grundstein gelegt worden. Die Polizei Uni erhält am Standort Bautzen einen neuen Campus. Die Versorgung für zirka 440 Personen mit Frühstück, Mittagessen und Abendbrot kann ab Sommer 2022 erfolgen, informiert das Innenministerium. Bis 2026 werden auf dem Aus- und Fortbildungsgelände in Bautzen die Mensa, Unterkünfte und ein Sportkomplex neugebaut sowie drei Gebäude für Lehre, Unterkünfte und Verwaltung saniert. Der Freistaat investiert über 80 Millionen Euro in den neuen Campus. Zukünftig stehen der Polizei dann 150 Ausbildungsplätze für den gehobenen Dienst und 125 zur Fortbildung zur Verfügung. Gleichzeitig werden dann auf dem Gelände auch das Autobahnpolizeirevier der Polizeidirektion Görlitz und die Außenstelle der Kriminalpolizei in der Oberlausitz neue Räume beziehen. (pm/bw)

Foto: Polizei Sachsen

Alte Kita wird abgerissen
22.10.2020 16:14:47

Crostwitz. Die ehemalige Crostwitzer Kindertagesstätte soll abgerissen werden. Dies hat der Gemeinderat auf seiner jüngsten Sitzung beschlossen. „Im Jahre 2016 wurde die Nutzung der Gebäude durch Beschädigungen nach mehreren Hochwasserereignissen aufgegeben“, so Bürgermeister Marko Klimann. Da sich diese ständig wiederholen können, sei eine weitere Nutzung ausgeschlossen. Die Gemeinde Crostwitz rechnet mit einer 80prozentigen Förderquote. Der Eigenanteil soll aus Mitteln des simul+ - Preisgeldes bestritten werden. Dort hatte Crostwitz einen der Hauptpreise zuerkannt bekommen (wir berichteten).(um)

Der Ausbau geht in die Verlängerung
22.10.2020 16:13:33

Bautzen. Der Breitbandausbau im Landkreis Bautzen verzögert sich. Der Zeitplan kann nicht eingehalten werden. Auch unter der Maßgabe noch möglichst viele Anschlüsse in den verbleibenden gut zwei Monaten, wird der vollständige Abschluss des Ausbaus in diesem Jahr nicht zu schaffen sein, teilt jetzt das Landratsamt mit. Aus diesem Grund wurde bei den Fördermittelgebern eine Verlängerung des Bewilligungszeitraumes für das Breitbandprojekt beantragt. Die Bestätigung über die Zulässigkeit der Projektverlängerung bis zum III. Quartal 2021 liege dem Landkreis bereits vor, heißt es aus Bautzen weiter. Informationen zum jeweiligen Stand der Arbeiten in den Städten und Gemeinden können unter www.breitband-bautzen.de auf einer interaktiven Karte eingesehen werden. (pm/bw)

Foto: Landratsamt Bautzen

Stürmische Zeiten für Yaks
21.10.2020 17:44:15

Görlitz. Die Grunzochsenzucht im Naturschutzpark Görlitz kann aufgrund eines neuen Bullen nun, nach langer Pause, fortgesetzt werden. Im vergangenen Jahr musste der 17-jährige Yakbulle Tornado aufgrund eines Bandscheibenvorfalls eingeschläfert werden. Doch nach Tornado kam Taifun, ein Jungbulle aus Nordrhein-Westfalen der jetzt in die großen Fußstapfen seines Vorgängers treten muss. Doch bis er sich mit dem Yakbullen Tornado messen kann wird noch einige Zeit vergehen, denn mit 31 Nachkommen hatte dieser ein sehr ereignisreiches Leben.(pm/tg)

Foto: Tierpark Görlitz

Unterstützung für ein historisches Dampfross
21.10.2020 17:40:56

Bautzen. Der Verein Ostsächsische Eisenbahnfreunde e.V. ging am vergangenen Wochenende mit seiner rekonstruierten Dampflokomotive der Baureihe 52 auf Tour. Die Strecke führte von Löbau nach Bautzen. Das wurde jetzt aus der Stadtverwaltung mitgeteilt. Bautzens Bürgermeister Robert Böhmer und seine Tochter waren mit an Bord und nutzten die Gelegenheit, dem Kassenwart des Vereins Ralph Gruner einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro zu überreichen. Das Geld stammt aus einem 70.000-Euro-Topf, dem Pauschalengesetz des Freistaates Sachen. Gefördert werden dabei der zusätzliche Aufwand für Corona-Maßnahmen sowie verschiedene Projekte der vier Bautzener Ortschaften. Die Historische Dampflok auf dem Gelände des Güterbahnhofs soll durch den Betrag gesichert werden.(pm/jb)

Foto: Stadtverwaltung Bautzen

Künstliche Intelligenzen für Alle
21.10.2020 17:39:15

Sachsen. Am Freítag, den 30. Oktober, lädt das Projekt für KI-Plattformen Sachsen, kurz KIPS, gemeinsam mit seinen Partnern futureSAX zu einer Auftaktveranstaltung zum Thema künstliche Intelligenz in das Dock3 am Industriepark Schwarze Pumpe ein. Dieses Event gilt als Eröffnung für eine Reihe von Veranstaltungen, die vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen gerichtet sind, und über das Thema der Digitalisierung in Unternehmen informiert. Themen wie künstliche Intelligenz und Cloud Comnputing sind die wesentlichen Schlagworte der Digitalisierung. Dennoch empfinden insbesondere kleine und mittlere Unternehmen diese Technologien als fremd oder nicht umsetzbar für den eigenen Einsatz. Das Projekt KIPS setzt hier an und zeigt, dass jeder Betrieb Digitalisierung individuell durchführen und umsetzen kann. Anhand echter Anwendungsfälle von Unternehmen wird der KI-getriebene Einsatz u.a. für die Dokumentenverarbeitung demonstriert.(pm/tg)

Straßenmeisterei ist in Betrieb gegangen
21.10.2020 17:36:38

Königsbrück. Anfang dieser Woche hat in Königsbrück die neu errichtete Straßenmeisterei des Landkreises Bautzen den Betrieb aufgenommen. Sie ist für den Straßendienst auf den Bundes-, Staats- und Kreisstraßen im westlichen und nordwestlichen Kreisgebiet zuständig. Gleichzeitig haben die Straßenmeistereien Kamenz und Wachau ihren Betrieb eingestellt. Deren früheres Streckennetz wird jetzt überwiegend von Königsbrück aus betreut. In Königsbrück wurde erstmals im Freistaat Sachsen das Konzept einer Kompaktmeisterei verwirklicht, bei dem alle Funktionsbereiche in einem Bau vereinigt sind. Dazu zählen Fahrzeughalle, Waschanlage, Werkstatt, Lagerräume und Sozialtrakt. Die Kosten erhöhten sich von geplanten 6 auf 7,45 Millionen Euro.(um)

Foto: Landratsamt Bautzen

Seen werden wieder gefüllt
21.10.2020 17:35:16

Lausitz. Durch die Flächendeckenden Niederschläge in letzter Zeit wurden in den 3 Lausitzer Flüssen Spree, Schwarze Elster und Lausitzer Neiße erhöhte Abflüsse Verzeichnet. Wie die LMBV jetzt mitteilt, war es damit möglich den Bärwalder, Dreiweiberner und Geierswalder See sowie das Speicherbecken Lohsa II mit Wasser zu versorgen. So wurden Ende vergangener Woche insgesamt 6 Millionen Kubikmeter Flutungswasser aus der Spree und der Schwarzen Elster für die Wiederauffüllung der Bergbauspeicher und Bergbaufolgeseen entnommen. Außerdem konnte am 16. Oktober das Wasser aus der Lausitzer Neiße über die Pumpstation Spreewitz und der Oberen Landgraben in den Sedlitzer See übergeleitet werden.(pm/jb)

Foto: LMBV

Immer mehr Jugendliche haben immer weniger Schlaf
21.10.2020 17:35:12

Sachsen. Laut einer aktuellen Studie der BARMER haben junge Menschen in Sachsen immer häufiger Schlafstörungen. Während Ärztinnen und Ärzte im Jahr 2005 bei 231 sächsischen Jugendliche im Alter von 15 bis 19 Jahren eine Schlafstörung diagnostizierten, waren in 2018 bereits 721 Teenager betroffen. Bei der Gruppe der jungen Erwachsenen ist die Zahl der Betroffenen auf insgesamt 1045 angestiegen. Dabei handelt es sich um einen Zuwachs von 194 Prozent.„Auch jüngere Menschen dürfen anhaltende Schlafstörungen nicht auf die leichte Schulter nehmen. Sie sind unangenehm und machen krank. Dabei wird nicht nur die Leistungsfähigkeit im Beruf und beim Sport eingeschränkt, sondern sie können auch erste Hinweise auf psychische Erkrankungen sein“, erklärt Dr. Fabian Magerl, Landesgeschäftsführer der BARMER in Sachsen.(pm/tg)

Instandsetzung der B 97
21.10.2020 17:34:23

Spreetal. Am vergangenen Freitag den 16. Oktober, begannen die Arbeiten zu Instandsetzung der B 97 zwischen Hoyerswerda und Schwarze Pumpe. Wie die LMBV jetzt mitteilte erfolgt in dieser Woche das Fräsen der Bankette. In der kommenden Woche sollen dann die Asphaltarbeiten beginnen. Die Instandsetzung des derzeitig auf einer Länge von 3 Kilometern gesperrten Abschnittes soll bis Ende November dieses Jahres abgeschlossen sein. Danach kann die B97, wie bisher auch, unter den bestehenden Verhaltensregeln genutzt werden. So wird die Vorhandene Signalanlage wieder in betrieb genommen und auch die Geschwindigkeitsbegrenzung wird beibehalten. „Diese Maßnahme stellt eine mittelfristige Sicherung des Straßenabschnitts dar“, so Bernd Sablotny, Sprecher der LMBV. Als langfristige Lösung ist die Sanierung der jetzigen B97-Trasse vorgesehen. Von einer Verlegung der Trasse wird aufgrund der geotechnischen Situation abgesehen. Der Zeitrahmen für die Straßensanierung der B97 wird unter Vollsperrung mit 5 bis 10 Jahren eingeschätzt.(pm/kr)

Schließtage Kfz-Zulassung und Bürgerbüro
21.10.2020 17:16:25

Landkreis Görlitz. Aufgrund von Schulungsmaßnahmen bleiben die Kfz-Zulassungen in Niesky und Zittau, das Servicebüro in Görlitz sowie das Bürgerbüro in Löbau an Mehreren Tagen im Oktober und November geschlossen. Das wurde jetzt vom Landratsamt Görlitz mitgeteilt. So ist die Kfz-Zulassung in Zittau am Mittwoch den 28. Oktober und Donnerstag den 29. Oktober geschlossen. Das Bürgerbüro Löbau, das Servicebüro und die Beiden Kfz-Zulassungen Niesky und Zittau sind dann am Freitag den 27.November und Montag den 30. November nicht für den Besucherverkehr geöffnet.(pm/kr)

Katholiken gehen wählen
20.10.2020 17:37:31

Dresden. Im Bistum Dresden-Meißen stehen in nächsten Monat gleich 2 Wahlen vor der Tür. Am Wochenende des 14./15. November, mancherorts am 21./22. November werden in allen Pfarreien des Bistums sowohl die Ortskirchenräte als auch die Kirchenvorstände neu gewählt. Während die Ortskirchenräte gemeinsam mit dem Pfarrer das kirchliche Glaubenslebens vor Ort planen und gestalten, sind die Kirchenvorstände gemeinsam mit dem Pfarrer für die Vermögensverwaltung und weitere Leitungsaufgaben der Pfarrei verantwortlich.(pm/tg)

Geschäftsbericht 2019 veröffentlicht
20.10.2020 17:36:27

Senftenberg. Der Geschäftsbericht der Stadt Senftenberg für das Jahr 2019 ist nun von der Stadt selbst veröffentlicht worden. Mit insgesamt 60 Seiten Umfang ist er so dick wie noch nie seit Veröffentlichung des ersten Geschäftsberichts für das Jahr 2014. Im Rückblick auf das Jahr 2019 werden alle wichtigen Investitionen, Maßnahmen und Ereignisse für interessierte Bürgerinnen und Bürger detailliert dargestellt. Gegliedert nach Themenbereichen gibt es damit einen weitreichenden Überblick über die Aktivitäten der Stadt in den verschiedensten Tätigkeitsfeldern. Die Onlineversion des Berichtes finden Sie unter senftenberg.de/Rathaus/Bürgermeister.(pm/tg)

Bildliche Stadtführung im Sitzen
20.10.2020 17:34:08

Hoyerswerda. Am Donnerstag den 22.Oktober 2020, um 15:30Uhr laden Christian Völker-Kieschnick und das Schloss & Stadtmuseum Hoyerswerda in den Kulturschalter „Alte Post“, zu einer bildlichen Reise durch die Geschichte der Hoyerswerdaer Altstadt ein.
Anhand von Fotografien und Postkarten bekommen die Besucher Einblicke in alte Gebäude, wie das Schloss, den Markt mit seinen Straßenzügen sowie zahlreichen Cafés, Hotels, Restaurants oder kleinen Läden und Warenhäusern. Eine Voranmeldung erfolgt unter kulturschalter@gmx.de. Der Eintritt in die Veranstaltung ist frei, um Spenden wird gebeten. (pm/jb)

Neue Fischtreppe
20.10.2020 17:30:15

Großdubrau. Das Verteilerwehr Spreewiese bei Großdubrau soll für Fische und andere Wasserbewohner durchgängig werden. Der Bau einer sogenannten Fischtreppe hat jetzt begonnen. Wie die Landestal-sperrenverwaltung mitteilt besteht sie aus zwei Teilen und soll in etwa einem Jahr fertig sein. Zwischen dem Unterwasser der Spree, der kleinen Spree sowie dem Oberwasser entstehen aufwärts 14 und abwärts 10 Becken. Dafür müssen die Uferwände angepasst und teilweise neu gebaut werden. Das Tosbecken der kleinen Spree erhält eine neue Brücke und zwei Teichzuleiter werden umverlegt. Außerdem sind an der Anlage Instandsetzungen nötig, heißt es weiter. Das Wehr Spreewiese steuert die Wasserverteilung zwischen der Spree und der kleinen Spree.(pm/bw)

Anlaufstelle für Opfer rechter Gewalt
20.10.2020 17:28:27

Görlitz. In Görlitz ist am Montag eine Anlaufstelle für Opfer rechter und rassistischer Gewalt eröffnet worden. Solche Anlaufstellen bieten den Opfern von rassistischen oder politischen Gewaltaktionen eine Unterstützungs- und Beratungsplattform. Sie wird gemeinsam vom Kulturbüro Sachsen und vom RAA Sachsen betrieben. Beide Träger haben jeweils ein mobiles Team aus zwei Mitarbeitern gebildet, die in den Landkreisen Görlitz und Bautzen unterwegs sind. Derzeit wird das Büro vom Bund finanziert. Die sächsische Sozialministerin Petra Köpping will sich im Zuge der Haushaltsplanung für eine Finanzierung durch den Freistaat Sachsen stark machen. Sie sieht die Arbeit der Anlaufstelle als dringend erforderlich an.(um)

Senckenberg-Neubau hat begonnen
20.10.2020 17:19:16

Görlitz. In Görlitz haben die Arbeiten für den Bau des neuen Senckenberg-Museums begonnen. An der Ecke Bahnhof-/Jakobstraße soll bis Ende 2023 ein ganzer Gebäudekomplex entstehen. Er umfasst Sammlungen und Labore der Forschungsschwerpunkte Zoologie, Geologie und Botanik. Außerdem sollen hier die Verwaltung, Werkstätten und eine öffentlich zugängliche Bibliothek untergebracht werden. Diese Einrichtungen sind bislang in mehreren Häusern in der gesamten Görlitzer Innenstadt untergebracht. Die öffentlich zugänglichen Ausstellungen verbleiben allerdings am bisherigen Standort am Marienplatz. Die Pläne für den Neubau wurden erstmals 2015 öffentlich vorgestellt, damals waren der Baubeginn für 2017 und die Fertigstellung für 2020 avisiert worden.(um)

Werbung