skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 22.10.2019
 

 
 

Aus dem Bericht der Polizeidirektion Süd
23.10.2019 13:23:25

Südbrandenburg. Nach einem Fehler beim Ausparken kollidierten am Dienstagnachmittag zwei PKW auf dem Bahnhofsvorplatz in Spremberg. Für die Autos ging es mit einem Blechschaden in Höhe von rund 1.000 Euro weiter.

Die Polizei in Lauchhammer wurde am Dienstagabend über eine Körperverletzung in der Friedrich-Wolf-Straße informiert. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde ein 33-jähriger von einem weiteren Mann bei einer körperlichen Auseinandersetzung verletzt. Er musste zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Unbekannte Personen entwendeten am Mittwochmorgen aus einem in der Straße Zum Wasserwerk in Lauchhammer abgestellten Schwimmbagger rund 200 Liter Dieselkraftstoff. Und auf einer Baustelle in der Bahnsdorfer Dorfstraße wurde von einem dort abgestellten Bagger in der Nacht zum Mittwoch von unbekannten Dieben die Batterie gestohlen.

Die Bundespolizei verständigte am Mittwochmorgen Beamte der Landespolizei über einen aufgefundenen Mercedes-Transporter im Welzower Weg in Lieske. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein in Potsdam gestohlenes Firmenauto. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen wurden vor Ort sowohl ein weiterer Opel und zwei Tatverdächtige festgestellt. Gegen die 30 und 46 Jahre alten Ukrainer wurden Ermittlungen eingeleitet.

Zwei Fahrzeuge kollidierten am Mittwochvormittag auf der Autobahn A 13 bei Ortrand. Mit Schäden von insgesamt rund 6.000 Euro blieben beide Fahrzeuge fahrbereit. (tw)

SC-Sportakrobaten in den Startlöchern
23.10.2019 11:42:24

Hoyerswerda. Die Sportakrobaten des SC Hoyerswerda, Lena Bednarz und Selima Wardin, sind am Montag im israelischen Holon angekommen. Für die beiden Schülerinnen stehen ab Donnerstag die Wettkämpfe der Europameisterschaften an. Als amtierende deutsche Meister geht es für das Duo Bednarz/Wardin in der Altersklasse 12 bis 18 Jahre an den Start. Zuletzt überzeugten die beiden Sportakrobatinnen bei den Wettkämpfen in Ungarn und Portugal, sodass auch Trainer Sergej Jeriomkin auf ein gutes Ergebnis seiner Schützlinge hofft. Nichtsdestotrotz bleibt die Damen-Konkurrenz aus beispielsweise Portugal, Russland, Belgien und England sehr stark. Von Donnerstag (24.10.) bis Samstag (26.10.) finden die Qualifikationen statt. Das Finale ist dann am kommenden Sonntag (27.10.). (pm/lhw)

Werbung

1:7-Niederlage in Landshut
23.10.2019 09:38:30

Weißwasser. Die Lausitzer Füchse kassierten am Dienstagabend in der DEL2 beim EV Landshut eine schmerzhafte 1:7-Niederlage (0:2/0:3/1:2). Weißwasser fand zwar ordentlich ins Match, fiel aber nach dem 0:1-Rückstand schleichend auseinander. Da Landshut auch das Ergebnis nicht verwalten wollte und groß aufspielte, musste Füchse-Keeper Maximilian Franzreb den Puck häufiger aus dem Netz holen als ihm lieb war. Den 1:7-Ehrentreffer in der 53. Minute erzielte Feodor Boiarchinov. An der insgesamt ganz schwachen Leistung der Füchse änderte dies jedoch nichts. Zumindest rutschen die Weißwasseraner nach der deutlichen Niederlage in der DEL2-Tabelle nicht nach unten ab und behalten Rang fünf. (red/lhw)

Aus dem Bericht der Polizeidirektion Görlitz
22.10.2019 16:07:51

Ostsachsen. Ihren Augen trauten zwei Mitarbeiter eines Versanddienstleisters am Montag kaum, als sie am frühen Nachmittag einen Unbekannten auf dem Firmengelände im Industriegelände in Hoyerswerda entdeckten. Der dreiste Dieb griff sich zwei Pakete aus dem Lager und flüchtete. Geistesgegenwärtig nahm ein 47-jähriger Angestellter die Verfolgung des Langfingers auf und bekam diesen auch zu fassen. Der Täter wehrte sich jedoch gegen den Verfolger, indem er mit einer großen Zange herumfuchtelte. Der Angestellte fühlte sich dadurch bedroht und ließ schließlich von ihm ab. Vor seinem Verschwinden warf der Dieb ihm noch ein Paket entgegen, konnte aber mit einem weiteren entkommen. Er fuhr mit einem Fahrrad, das er in Tatortnähe abgestellt hatte, davon. Der Einbrecher war zirka 170 Zentimeter groß und von normaler Gestalt mit rundem Gesicht. Auffällig soll eine starke Akne gewesen sein. Er war zur Tatzeit mit einer blauen Jeans und einer langen dunklen Jacke bekleidet und trug ein schwarzes Basecap. Außerdem hatte er einen roten Rucksack bei sich. Nach ersten Ermittlungen handelte es sich bei der Beute, mit der er entkommen konnte, um eine Sendung im Wert von knapp 16 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem räuberischen Dieb-stahl aufgenommenen. (al)

Bereits über das vergangene Wochenende sind unbekannte Einbrecher in ein, in Sanierung befindliches, Objekt in Laubusch Am Markt eingedrungen und haben sich dort das Eigentum der bauausführenden Firmen mitgehen lassen. Wie ein Mitarbeiter am Montagmorgen feststellte, fehlten diverse Werkzeuge, deren Wert mit circa 3.500 Euro angegeben wird. Die Täter drangen über ein Kellerfenster in das Gebäude ein und gelangten so an die Gerätschaften. Der zudem entstandene Sachschaden wird nach ersten Angaben auf rund 300 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

Den Einbruch in seine Gartenlaube hat am Montagmittag der 67-jährige Eigentümer bei der Polizei gemeldet, nachdem er selbst durch Gartennachbarn über den Sachverhalt informiert worden war. Unbekannte drangen im Verlauf des vergangenen Wochenendes gewaltsam in das Gartenhäuschen an der Ackerstraße in Hoyerswerda ein. Aus der Laube fehlen nach ersten Erkenntnissen ein Fernseher sowie eine Bohrmaschine im Wert von etwa 350 Euro. Der Sachschaden, den die Einbrecher hinterließen, beträgt rund 500 Euro. (al)

Ebenfalls Unbekannte haben sich am vergangenen Wochenende gewaltsam Zugang zum Grundstück eines Autohauses an der Senftenberger Vorstadt in Hoyerswerda verschafft. Offenbar hatten die Täter das Ziel, einen Streifenwagen der Polizei, welcher dort parkte, zu beschädigen. Sie schlugen die linke Heckseitenscheibe ein. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 450 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu der Sachbeschädigung auf. (al)

Schnuppertag mit Flohmarkt
22.10.2019 15:49:06

Hoyerswerda. Der Sportclub Hoyerswerda veranstaltet am 3. November 2019 in der VBH-Arena einen Tag der offenen Tür. In der Zeit von 14 bis 17 Uhr können dabei Mitmachangebote in Sportkursen genutzt werden, es gibt Tipps zur gesunden Ernährung und ein Arztvortrag zum Thema: „Positive Einflüsse des Sports“. Parallel dazu findet in der Sporthalle ein Familienflohmarkt statt.
Eltern verkaufen an Eltern z.B. Bekleidung von der Erstausstattung bis zum Teenager oder Sportsachen sowie Sportgeräte aller Art. (pm)

Anbau für die Notfallaufnahme
22.10.2019 15:48:38

Niesky. Die Evangelisch-Lutherische Diakonissenanstalt Dresden e. V. plant Erweiterung und Umbau der Notfallaufnahme ihres Nieskyer Krankenhauses. Ein entsprechender Planungsauftrag ist für circa 430.000 Euro an ein Architekturbüro im thüringischen Apolda vergeben worden. Demnach soll die Baumaßnahme 2020 beginnen und bis 2023 abgeschlossen werden. In ihrem Zuge sollen durch einen eingeschossigen Anbau die Abläufe in der Aufnahme besser strukturiert und optimiert werden. Außerdem will die Diako brandschutztechnische Verbesserungen nicht nur im Bereich der Notaufnahme, sondern im gesamten Krankenhaus erzielen. In einem weiteren Abschnitt sollen notwendige Arbeiten am Gebäudebestand, wie die Erneuerung des Fassadenanstriches und des Bodenbelages in den Stationsgeschossen sowie der Telefonanbindung des Altenheimes „Abendfrieden“ erfolgen. (um)

Justizvollzugsanstalt öffnet Türen
22.10.2019 15:47:56

Dresden. Die JVA Dresden veranstaltet am 09. November 2019 einen Tag der offenen Tür. Besucher erhalten an diesem Tag einen Einblick in das Leben der Gefangenen und die Arbeit der Bediensteten. Es werden vom Arbeitsbetrieb über die Sporthalle bis zu einem Haftraum mehrere unterschiedliche Bereiche gezeigt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, einen Gefangenentransportbus und weitere Fahrzeuge zu besichtigen. Die Besichtigung ist in Form von geführten Rundgängen möglich. Eine Führung dauert ca. 90 min. Die Führungen finden in halbstündlichen Abständen statt. Zur Teilnahme ist eine Voranmeldung notwendig. Interessenten können sich in der Zeit vom 21. bis 25. Oktober 2019, jeweils von 8 bis 15 Uhr, unter der Rufnummer: 0351 - 2103 811 anmelden. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Der Einlass am Tag der offenen Tür erfolgt nur mit Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses. Die Rundgänge sind nicht barrierefrei und damit für gehbehinderte Personen nicht geeignet. (pm)

Landratsamt lädt zur Zukunftskonferenz
22.10.2019 15:47:31

Bautzen. Zu einer Zukunftskonferenz wird am 28. November 2019 in das Bautzener Landratsamt eingeladen. Im Vorfeld dieser Veranstaltung wurden auf diversen Dialogforen, Diskussionsrunden und Workshops zahlreiche Ideen zur Förderung des friedlichen und demokratischen Miteinanders in Bautzen gesammelt – nun ist es Zeit, diese Ideen gemeinsam umzusetzen. Auf der Konferenz mit Vertretern aus Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft sollen nach einer gemeinsamen Diskussion konkrete Schritte zur Umsetzung vereinbart werden. Die Zukunftskonferenz beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Zur besseren Planbarkeit sei aber eine namentliche Anmeldung erforderlich, informiert die Stadtverwaltung. Dies ist per E-Mail an: marie.melzer@steinhaus-bautzen.de oder telefonisch unter der Rufnummer: 03591 / 5318075 möglich. (pm)

Achtung Wildwechsel !
22.10.2019 15:47:00

Region. Im Monat Oktober kommt es über das Jahr gesehen zu den meisten Wildunfällen. Deshalb sollten die Warnschilder „Achtung Wildwechsel“ unbedingt beachtet werden, heißt es in einer Mitteilung des Brandenburger Umweltministeriums, aus gegebenem Anlass. Gerade an diesen Abschnitten wird empfohlen, Straßenränder, Waldstücke, Feldränder besonders im Blick zu haben und stets bremsbereit zu sein. Erscheint Wild im Scheinwerferlicht auf der Straße, heißt das, sofort bremsen, abblenden und gegebenenfalls hupen. Besondere Vorsicht gilt in der Dämmerung, in den Nachtstunden und bei Nebel. Wenn möglich, sollte nachts auch deshalb mit Fernlicht gefahren werden, weil dieses besser von den Augen der Tiere reflektiert wird. Erfahrungen zeigen, dass oft mehrere Wildtiere die Fahrbahn queren, auch Nachzügler oder zurückwechselnde Tiere. Lässt sich ein Zusammenprall nicht mehr vermeiden, sollte man nicht ausweichen. Im Ernstfall ist ein kontrollierter Aufprall besser als ein unkontrolliertes Ausweichmanöver. Nach einem Unfall ist die Polizei zu informieren. (pm)

Haus- und Straßensammlung zur Kriegsgräberfürsorge
22.10.2019 15:39:53

lausitz. Auch in diesem Jahr findet die Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge statt. Der hiesige Regionalverband führt sie gemeinsam mit der Stadt Hoyerswerda und der Gemeinde Elsterheide im Zeitraum vom 24. Oktober bis zum 24. November 2019 durch. Mit einer finanziellen Zuwendung unterstützt man die Ziele und die Tätigkeit des Volksbundes, die Erinnerung an die zahlreichen Kriegstoten wachzuhalten, die Gräber dauerhaft zu bewahren und die junge Generation an diese Orte heranzuführen. Der Verband finanziert seine Arbeit zu rund 70 Prozent durch Spenden, Sammlungen, Nachlässe und die Beiträge der ca. 350.000 Mitglieder und Förderer. Die Bundesrepublik übernimmt die übrigen 30 Prozent. (pm)

Nächste „LausitzWerkstatt“
22.10.2019 15:39:11

Nochten. Am 30. Oktober gibt es in Nochten die nächste „LausitzWerkstatt“. Seit 2012 veranstaltet der Förderverein Lausitz alle zwei Jahre ein Diskussionsforum in dem unterschiedliche Themen diskutiert werden. Ziel ist es, mit engagierten Bürgern, Unternehmern sowie mit Vertretern von Institutionen, ins Gespräch zu kommen und ihre Ideen aufzunehmen und zu kommunizieren. In diesem Jahr lautet das Thema „Wirtschaft in einer sich wandelnden Region". Dazu werden Fachexperten aus den unterschiedlichen Bereichen dabei sein. (pm/bw)

Blutspenden dringend gesucht
22.10.2019 15:38:42

Region. Der DRK-Blutspendedienst ruft in dieser Woche mit Dringlichkeit zur Blutspende auf. Spender mit allen Blutgruppen sind wie immer herzlich willkommen, jedoch werden Spenden der Blutgruppe Null negativ und A negativ zur Zeit besonders dringend gesucht. In der vergangenen Woche fehlten täglich in einzelnen Regionen des Versorgungsgebietes bis zu 15 Prozent an Blutspendeaufkommen. An jedem Werktag werden allein in Sachsen 650 Blutspenden benötigt. Nach wie vor sind Präparate aus Spenderblut unverzichtbare Bestandteile einer erfolgreichen Behandlung, für viele Erkrankte sind sie lebensnotwendig. Die Blutpräparate sind nur kurz haltbar, Blutkonserven bis zu 42 Tage, Blutplättchen aber nur vier Tage. Blutspender sind „Lebensretter. Wer Blut spenden möchte muss mindestens 18 Jahre alt und gesund sein. Bis zum 73. Geburtstag ist derzeit eine Blutspende prinzipiell möglich. Bis zu sechs Mal innerhalb eines Jahres dürfen Männer spenden, Frauen bis zu vier Mal innerhalb von 12 Monaten. Zwischen zwei Spenden müssen mindestens acht Wochen liegen. Zur Blutspende ist der Personalausweis mitzubringen! Termine und Informationen zur Blutspende gibt es im Internet unter: www.blutspende.de. (pm)

Werbung

Züge mit alternativem Antrieb
22.10.2019 15:38:16

Region. Mit dem Start eines neuen Verkehrsvertrages im Jahr 2031 will der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) seine Züge auf einen alternativen Antrieb umstellen. Das Netz im VVO umfasst u.a. zwei Nebenstrecken ab Dresden in die Westlausitz. Derzeit sind dort Dieseltriebwagen im Einsatz.
Im Auftrag des Verkehrsverbundes hat die TU Berlin gemeinsam mit Bombardier die Möglichkeit untersucht, Fahrzeuge mit einem batterieelektrischen Antrieb auf diesen nicht oder nur teilweise elektrifizierten Strecken einzusetzen. Der TALENT 3 Batterietriebzug von Bombardier kann unter Oberleitung als Elektrotriebzug und auf oberleitungsfreien Strecken im Batteriebetrieb fahren und Dieseltriebzüge ersetzen. Laut der Studie, die den derzeitigen Stand der Batterietechnologie widerspiegelt, kann allerdings lediglich die Linie Dresden – Königsbrück ohne Infrastrukturmaßnahmen von den Batterietriebzügen genutzt werden. Auf der Strecke Dresden – Kamenz wäre eine Ladestation in der Lessingstadt notwendig. (pm/bw)

Gründung der Projektsteuerungsgruppe
22.10.2019 15:37:46

Bernsdorf. Die Stadt Bernsdorf möchte sich als Pilotkommune für „Mehr Wohlbefinden und Lebensqualität im Alter“ engagieren. Deshalb erfolgte auch eine Anmeldung bei der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) um sich bei der Initiative „Im Alter IN FORM“ zu beteiligen. Bereits im vergangenen Monat fand hierzu eine erste Informationsveranstaltung statt, wo bereits zahlreiche Ideen gesammelt wurden, wie man das Lebender älteren Mitbürger in der Stadt Bernsdorf und ihren Ortsteilen noch lebenswerter, aktiver und attraktiver gestalten könnte. Um diese Ideen weiter voranzutreiben und am Ende auch tatsächlich umzusetzen, ist es notwendig eine Steuerungsgruppe ins Leben zu rufen. Die offizielle Gründung dieser findet am Mittwoch (23.10.19) um 13 Uhr im MehrGenerationenHaus in Bernsdorf statt. Interessierte sind dazu herzlich eingeladen. (pm)

Arzt-Bereitschaftspraxen in Dienst
22.10.2019 15:37:19

Lausitz. Um die medizinische Versorgung der sächsischen Bevölkerung weiter zu verbessern, werden seit Anfang Oktober 2019 schrittweise neue Bereitschaftspraxen durch die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KV Sachsen) in Kooperation mit den Kliniken, in den Regionen, eröffnet. Was im vergangenen Jahr mit fünf Praxen in Pilotregionen begann, wird nun schrittweise in ganz Sachsen umgesetzt. So hat auch das Lausitzer Seenland Klinikum in Hoyerswerda die neuen Räume für die Bereitschaftspraxis in Betrieb genommen. Ein Arzt ist dort an Wochenenden, Feier- und Brückentagen in der Zeit von 9 bis 13 und 15 bis 19 Uhr im Einsatz. Behandelt werden dort Patienten mit nicht lebensbedrohlichen Beschwerden. Die Bereitschaftspraxis soll vor allem die Notaufnahme entlasten. (pm)

Tafel zum Wischen, Tippen und Scrollen
22.10.2019 14:57:05

Schwarzheide. Die Dehmel-Stiftung unterstützt das digitale Lernen am Schwarzheider Emil-Fischer-Gymnasium. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Werner Förster übergab gestern (22.10.19) einen Spendenscheck in Höhe von 7.500 Euro an Schulleiter Steffen Exler. Das Geld ist für den Erwerb eines interaktiven, 86-Zoll großen Touch Displays für den Multimedia-Raum des Gymnasiums bestimmt. Um digitale Kompetenzen vermitteln zu können, brauchen Schulen eine bessere Ausstattung. Dabei erfüllen die Mittel aus dem Digital-Pakt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bei weitem nicht alle Bedürfnisse. Umso mehr freue man sich über die Unterstützung der Stiftung, so der Schulleiter. Bildung, Forschung und Wissenschaft in der Region zu fördern, ist eines der Anliegen der Dehmel-Stiftung. Außerdem fördert sie regionale Kunstprojekte und Kultureinrichtungen und leistet Hilfe in sozialen Notfällen. (pm)

Aus dem Bericht der Polizeidirektion Süd
22.10.2019 13:36:30

Südbrandenburg. Bereits am Sonntag, den 13.10.2019, entdeckte eine Zeugin drei ausgesetzte Jungkatzen auf dem Parkplatz am Nordfriedhof in Großräschen. Eine Katze war zu diesem Zeitpunkt bereits verendet, die beiden anderen in einem schlechten gesundheitlichen Zustand. Die Kriminalpolizei hat daraufhin Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet und wendet sich auf der Suche nach Zeugen nun mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit. Wer hat in der Woche vom 07. bis 13. Oktober 2019 eine Person mit einer Tiertransportbox im Bereich des Nordfriedhofs gesehen? Wer kann Angaben zur Identität der Person geben? Sachdienliche Hinweise werden von der Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz in Senftenberg unter der Telefonnummer 03573 88-0 entgegen genommen.

Ein Linienbus ohne Fahrgäste kollidierte am frühen Montagnachmittag in der Geschwister-Scholl-Straße in Spremberg mit einer Mauer. Der Bus blieb trotz eines Schadens von rund 5.000 Euro fahrtüchtig.

In der Senftenberger Straße in Schwarzheide kollidierten in der Nacht zum Dienstag gegen 01:00 Uhr ein polnisches Fahrzeug und ein PKW CITROEN. Mit Schäden von insgesamt rund 2.000 Euro blieben beide Autos fahrbereit. (tw)

Füchse zum Nachholspiel nach Landshut
22.10.2019 09:49:40

Weißwasser. Schon heute (22. Oktober) müssen die Lausitzer Füchse in der DEL2 zum EV Landshut reisen. Aufgrund von Bauarbeiten am Eisstadion in Landshut konnte das Match nicht wie geplant am zweiten Spieltag stattfinden. Somit steht die Partie bei den Niederbayern am Dienstagabend an. Nicht mit dabei ist Tomas Andres, der gegen Kaufbeuren einen Schuss auf den Fuß bekam und seither nicht einsatzfähig ist. Verstärkung kommt indes vom Kooperationspartner aus Berlin: Torhüter Maximilian Franzreb und Stürmer Fabian Dietz stehen Headcoach Corey Neilson beim Tabellenschlusslicht zur Verfügung. Jedoch ist das aktuelle DEL2-Tableau mit Vorsicht zu Genießen: Landshut hat aufgrund der heimischen Baumaßnahmen erst acht Saisonspiele bestritten – davon sieben Begegnungen auswärts. Bully im Eisstadion am Gutenbergweg ist um 19:30 Uhr. (red/lhw)

Eintracht Niesky feuert Trainer-Duo
22.10.2019 09:47:37

Niesky. Fußball-Sachsenligist FV Eintracht Niesky hat auf die sportliche Talfahrt in der Liga reagiert und das bisherige Trainer-Duo Jiri Sisler und Robert Koch von ihren Aufgaben entbunden. Ab sofort übernimmt Paul Seifert die Leitung der ersten Männermannschaft. Mit dem Trainerwechsel sollen neue Reizpunkte gesetzt werden, um wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden, heißt es vom Verein. Eintracht Niesky konnte in den bisherigen acht Ligaspielen noch keinen Sieg erringen. Mit nur drei Punkten belegen die Oberlausitzer Rang 14 – den drittletzten Platz. (pm/lhw)

Rödertalbienen verlieren enge Kiste
21.10.2019 16:40:43

Großröhrsdorf. In der zweiten Handball-Bundesliga der Frauen setzte es für den HC Rödertal am Samstag eine knappe 24:25 (11:12)-Heimniederlage gegen die SG H2Ku Herrenberg. Von Beginn an entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, mit Treffern auf beiden Seiten. Die Rödertalbienen ließen aber unter dem Strich mehr Chancen liegen und gingen mit einem 11:12-Rückstand in die Pause. Nach dem Seitenwechsel sollte die Sieben von Trainer Frank Mühlner nochmal aufdrehen und den Gästen aus Baden-Württemberg einen spannenden Handball-Fight vor 303 Zuschauern bieten. Die „Kuties“ behielten jedoch das bessere Ende für sich und sicherten sich die beiden Punkte im Bienenstock. Beste Bienen-Werferin war Rabea Pollakowski mit 11 Toren. In der Tabelle grüßt der SV Union Halle-Neustadt mit 12:0-Punkten von der Spitze. Die Rödertalbienen belegen Rang zehn mit einer Zähler-Ausbeute von 4:6. (red/lhw)

Große Umbaumaßnahmen in der Energiefabrik Knappenrode
21.10.2019 16:39:38

Knappenrode. Die Maßnahme gehört zum „Objekt Extrem“ Die städtebauliche und denkmalgerechte Standortstärkung der Brikettfabrik Knappenrode. Seit 2017 wird das Museum grundhaft saniert und zum Teil umgebaut. Wir haben uns am Sonntag ein erstes Bild vom aktuellen Baustand gemacht. (vu)

Volle Punkteausbeute für die Füchse
21.10.2019 16:32:19

Weißwasser. Sechs Punkte gab es am Wochenende für die Lausitzer Füchse in der DEL2. Zunächst erkämpften sich die Männer aus Weißwasser am Freitagabend einen 3:1-Auswärtssieg beim ESV Kaufbeuren. Personell geschwächt (Es fehlten: Julius Karrer, Mike Hammond) fanden die Füchse dennoch gut in die Partie und sicherten sich die Führung durch Clarke Breitkreuz in der 16. Minute. Jakob Ustorf (32.) und Mychal Monteith (37.) schraubten das Ergebnis im zweiten Drittel auf 3:0 hoch. Dass die Oberlausitzer aber auch so komfortabel führten, lag vor allem an der deutlich stabileren Defensive sowie dem gut aufgelegten Mac Carruth im Tor, der am Ende auf 43 Saves kam. Einzig Sami Blomqvist vermieste ihm das Shutout (Zu-Null) in der 54. Minute. Ebenfalls erfolgreich war der Sonntag im heimischen Fuchsbau: Mit 2:1 gewann die Mannschaft von Headcoach Corey Neilson gegen die Heilbronner Falken. In einem engen Match, mit Gelegenheiten auf beiden Seiten, sicherte Jordan George (1., 45.) mit seinen beiden Toren den Heimerfolg – und somit das 6-Punkte-Wochenende. In der Tabelle verbessern sich die Füchse mit 22 Punkten auf Rang fünf. Tabellenführer sind die Huskies aus Kassel mit 27 Punkten. (red/lhw)

Energie Cottbus weiter auf der Erfolgswelle
21.10.2019 16:31:41

Bischofswerda/Cottbus. Die maximale Punkteausbeute gab es am Sonntag in der Fußball-Regionalliga für den FC Energie Cottbus. Gegen Chemie Leipzig hieß es im Stadion der Freundschaft 2:1 für den FCE. Leipzig machte den Cottbusern das Leben lange Zeit schwer und hielt gut mit. Es dauerte bis zur 55. Minute ehe Jonas Zickert mit einem satten Distanzschuss den Energie-Anhang erlöste. Doch Chemie fand durch Max Keßler in der 68. Minute zurück mit dem 1:1-Ausgleich. Erst der Freistoßtreffer von Berkan Taz in Minute 75 sorgte für den verdienten 2:1-Heimerfolg der Energie-Elf. Überhaupt nichts zu holen, gab es für den Bischofswerdaer FV 08. Schon am Freitag verloren die Schiebocker beim FC Rot-Weiß Erfurt mit 0:3. Bischofswerda spielte keineswegs schlecht, doch die Tore machten die Thüringer. Am Ende fiel das Ergebnis dennoch zu hoch aus. In der Tabelle grüßt Hertha II mit 28 Punkten von der Spitze. Punktgleich auf Rang zwei liegt Altglienicke. Energie Cottbus ist nun Tabellendritter mit 23 Punkten. Ganz unten auf Rang 18 befindet sich weiterhin der Bischofswerdaer FV 08 (5 Punkte). (red/lhw)

Keine Punkte für BFV-Frauen
21.10.2019 16:31:14

Bischofswerda. In der Fußball-Regionalliga der Frauen setzte es für den Bischofswerdaer FV 08 eine 0:3-Niederlage beim 1. FC Union Berlin. Die Damen aus der Hauptstadt bestimmten das Spiel und führten schon zur Halbzeit mit 2:0. Auch nach dem Wechsel gelang Schiebock kein Torerfolg. In der Tabelle steckt Bischofswerda weiter tief im Keller – auf Rang neun mit vier Punkten nach sieben Spielen. (red/lhw)

FCO überrascht Jena II
21.10.2019 16:30:48

Neugersdorf. Der FC Oberlausitz Neugersdorf sicherte sich am Sonntag drei wichtige Punkte in der Fußball-Oberliga. Gegen den favorisierten FC Carl Zeiss Jena II gab es für die Oberlausitzer vor heimischer Kulisse einen 1:0-Heimsieg. Josef Marek bescherte in der 37. Minute den entscheidenden Treffer für den FCO. Neugersdorf zeigte ein gutes Spiel, verschenkte aber zu viele Chancen, sodass es bis zum Schluss eine enge Kiste blieb. In der Tabelle bedeutet der Sieg nun Rang elf mit zwölf Punkten. (red/lhw)

Kamenz bleibt die Mannschaft der Stunde
21.10.2019 16:30:16

Region. Achter Spieltag der Fußball-Sachsenliga der Männer und die Lausitzwelle fasst die Ergebnisse der Vereine aus dem Sendegebiet vom vergangenen Samstag (19. Oktober) für Sie zusammen:

SV Einheit Kamenz – SG Handwerk Rabenstein 2:1 (1:1)
Einheit-Tore: Cornelius Gries (41.), Tom Grellmann (81.)

Kickers Markkleeberg – FSV Neusalza-Spremberg 0:2 (0:2)
FSV-Tore: Tom Nathe (9.), Radoslaw Sarelo (38.)

FSV Budissa Bautzen – SV Germania Mittweida 0:1 (0:0)

Großenhainer FV – FV Eintracht Niesky 2:0 (1:0)

LSV Neustadt/Spree – SG Motor Wilsdruff 2:2 (2:0)
LSV-Tore: Dawid Wieckiewicz (1.), Daniel Mlonek (24.).

In der Tabelle belegt der SV Einheit Kamenz den zweiten Rang. Neusalza-Spremberg rangiert auf dem vierten Platz. LSV Neustadt/Spree ist Fünfter. Budissa Bautzen findet sich auf Rang acht wieder. Der FV Eintracht Niesky ist 14. (red/lhw)

Nichts zu holen für Spitzkunnersdorf
21.10.2019 16:29:46

Spitzkunnersdorf. In der Fußball-Sachsenliga der Frauen setzte es für den TSV 1861 Spitzkunnersdorf eine 0:3-Auswärtsniederlage beim Radebeuler BC. Zur Halbzeit noch 0:0 sollten alle Tore im zweiten Abschnitt fallen. Spitzkunnersdorf verharrt nach der Niederlage mit vier Punkten auf Rang neun. Tabellenführer ist Westsachsen Zwickau (18 Punkte). (red/lhw)

Schwerer Verkehrsunfall
21.10.2019 16:28:30

Groß Särchen. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagabend auf der B 96 in der Ortslage Groß Särchen. Eine 64-jährige Fußgängerin war von einem Mercedes erfass und dabei schwer verletzt worden. Nach Aussagen des 56-jährigen Mercedes-Fahrers erschien die Verletzte plötzlich auf der Straße. Er habe einen Zusammenstoß daraufhin nicht mehr verhindern können. Wie sich in der weiteren Folge herausstellte, stand die Frau unter dem Einfluss von Alkohol. Die Bearbeitung des Sachverhaltes hat der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz übernommen. (pk)

Verkehrsunfall mit leichtverletztem Kind
21.10.2019 16:28:04

Naußlitz. Ein fünfjähriges Kind ist am Sonntagmittag mit seinem Fahrrad aus der Hofeinfahrt eines Grundstücks in Naußlitz über die S 101 in Richtung Mühlweg gefahren. Genau zu diesem Zeitpunkt war auch ein 68-jähriger Pkw-Fahrer auf der Staatsstraße von Eutrich in Richtung Crostwitz unterwegs und erfasste, trotz Gefahren-bremsung, den Jungen. Dabei zog sich das Kind leichte Verlet-zungen zu. (al)

Vermisste Seniorin wieder da
21.10.2019 16:27:37

Bernsdorf. Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung in Bernsdorf haben am Sonntag eine 82-Jährige als vermisst gemeldet. Die Seniorin hatte am Nachmittag mit einem Rollator ihren Wohnbereich verlassen und blieb zunächst verschwunden. Die Polizei suchte mit einem Fährtenhund nach der Frau der eine Spur in ein Waldgebiet aufnahm. Am Abend wurde die Suche mit Nachtsichtgeräten und Scheinwerfern ergänzt. Und auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz. Erst am frühen Montagmorgen, gegen 04:30 Uhr fand einer der Helfer eine Rollatorspur auf einem Sandhügel. An dieser Stelle nahm auch der Polizeihubschrauber erneut die Arbeit auf. Gegen halb neun wurde die Seniorin von der Hubschrauberbesatzung gefunden. Unterkühlt aber unverletzt brachten Rettungskräfte sie in ein Krankenhaus. (al)

Länger kostenlos Parken am Altmarkt
21.10.2019 16:26:08

Lausitz. Am Bischofswerdaer Altmarkt kann ab sofort bereits ab 17 und nicht wie bisher erst ab 18 Uhr sowie früh bis um 9 und nicht nur bis um 8 kostenlos geparkt werden. Die Parkautomaten sind entsprechend umgestellt worden, sodass die neue Regelung in Kraft treten konnte. Oberbürgermeister Holm Große sieht darin eine Maßnahme zur Belebung der Innenstadt. Die Bürger sollen dadurch die Möglichkeit haben, am frühen Morgen und am zeitigen Abend noch Geschäfte abzuwickeln, ohne extra noch Parkgebühren zahlen zu müssen. (um)

Postbank-Filialen bleiben zu
21.10.2019 16:25:39

Lausitz. Auch viele Postbank-Filialen in der Lausitz bleiben an diesem Mittwoch (23.10.19) geschlossen. Die Mitarbeiter u.a. in Teilen von Sachsen und Brandenburg nehmen dann an einer Versammlung des Betriebsrates teil, wird informiert. Betroffen sind z.B. die Postbanken mit ihren Serviceleistungen rund um das Brief- und Paketgeschäft in Görlitz, Bautzen, Hoyerswerda, Kamenz, Cottbus und Senftenberg. Die Partnerfilialen der Deutschen Post im Einzelhandel öffnen an diesem Tag regulär. In entsprechenden Aushängen wird über Schließungen, Ersatzfilialen, veränderte Öffnungszeiten und den Zugang zu den Postfachanlagen informiert. Kunden werden um Verständnis gebeten. Wie andere Unternehmen auch, sei man gesetzlich verpflichtet, den Beschäftigten die Teilnahme an Betriebsversammlungen auch während der Arbeitszeit zu ermöglichen. Zeitpunkt und Dauer dieser legt der Betriebsrat fest. Die Postbank hat darauf keinen Einfluss, wird informiert. (pm)

Werbung