skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 27.03.2020
 

 
 

Aktuelle Corona-Meldungen
27.03.2020 16:45:46

Lausitz. Die aktuellen Zahlen der Corona-Erkrankten in der Lausitz sowie weiter Entwicklungen rund um das Thema.

Frühlingsgrüße, die von Herzen kommen
27.03.2020 15:38:42

Königswartha. Das DRK-Pflegeheim Königswartha hat jetzt einen Aufruf an die Kinder der Region zum Malen von Bildern für die Heimbewohner gestartet. Mit den Kinderzeichnungen soll den Senioren der Frühling und ein bisschen Freude ins Haus gebracht und Kontakt zur Außenwelt bewahrt werden, heißt es aus der Einrichtung dazu. Um Ansteckungen mit dem Corona-Virus zu vermeiden, sind seit Mitte März alle Besuche im Heim untersagt. Es fehlen jetzt ein Stück Lebensqualität, der Familienkontakt und auch das gemeinsame Kaffeetrinken, ist sich das Pflegeheimteam bewusst und versucht dem gegenzusteuern. Nun treffen immer mehr Kinderzeichnungen ein, die liebevoll mit Buntstiften oder Pinsel gemalt oder mit Aufklebern und guten Wünschen versehen sind. Auch in anderen Einrichtungen, wie dem DRK-Seniorenzentrum »Bautzner Berg« in Kamenz, sollen sich die Bewohner über solche lieben Grüße freuen können. So lautet die Bitte der Heimmitarbeiter: Also ran ans Papier, liebe Kinder, und durchaus auch Erwachsene, malt, zeichnet und schreibt den Seniorinnen und Senioren eure Ostergrüße oder Frühlingswünsche!(pm/kr) Bildquelle: DRK

Platz 1 beim Wassersparen
27.03.2020 15:25:53

Sachsen. Die Sachsen sind bundesweit sparsamsten Wasserverbraucher. Das geht aus einer Mitteilung des Statistischen Landesamtes in Kamenz hervor. So verwenden die privaten Haushalte und das Kleingewerbe in Sachsen täglich durchschnittlich 90 Liter Frischwasser pro Einwohner. Bundesweit sind es gut 122 Liter pro Person und Tag. Die in Sachsen hierfür verbrauchte Wassermenge entspricht ca. drei Viertel des Volumens des Bärwalder Sees. Der ehemalige Tagebau Bärwalde wurde seit 1997 geflutet und ist mit 173 Millionen Kubikmeter Wasser mittlerweile der größte See Sachsens. In haushaltsübliche 10-Liter-Eimer abgefüllt und gestapelt, würde die Strecke, laut der Kamenzer Statistiker, mehr als elf Mal von der Erde zum Mond reichen.(pm/hps) Foto: LMBV

Straßensperrung wegen Sicherungsarbeiten
27.03.2020 15:23:33

Senftenberg/Boxberg. Ab Montag ist die Kreisstraße K8481 zwischen Senftenberg und Boxberg abschnittsweise komplett gesperrt. Betroffen ist ein ca. 6 km langer Abschnitt zwischen dem Abzweig Ruhlmühle und der Staatsstraße S130. Grund für die Vollsperrung sind Sicherungsarbeiten an den alten Filterbrunnen am Rand des Tagebaus Nochten, informiert der Bergbausanierer LMBV dazu in einer Mitteilung. Auf dem gesperrten Abschnitt sind demnach Bohrarbeiten auf der Fahrbahn notwendig. Die Maßnahmen sollen in 2 Etappen durchgeführt werden und bis einschließlich 29. Mai andauern. Die Zufahrt zur Ruhlmühle ist, laut LMBV, während der Sperrung in Etappe 1 über die B 156 und während des 2. Bauabschnittes über die S 130 gewährleistet.(pm/hps) Foto: LMBV

Werbung

Schlesierland noch nicht verkauft
27.03.2020 15:21:08

Markersdorf. Das frühere Motel Schlesierland an der Bundesstraße 6 zwischen Markersdorf und Reichenbach/OL ist noch immer nicht verkauft. Derzeit gehört es der Bauen und Wohnen GmbH, einer Tochtergesellschaft der Stadt Reichenbach/OL. Wie die „Sächsische Zeitung“ schreibt, bemüht sich diese bereits seit Anfang 2019 um den Verkauf, bislang trotz mehrerer Interessenten allerdings vergeblich. Das Motel Schlesierland, eine Siedlung aus mehreren Bungalows in unmittelbarer Straßennähe, hat eine bewegte Vergangenheit. Zuletzt diente es in den Jahren 2015/16 als Unterkunft für Aslysuchende. Der Landkreis Görlitz hatte laut „SZ“ zu diesem Zweck 345.000 Euro in die Erschließung und die laufende Instandsetzung der Anlage investiert. Seit der Auflösung der Unterkunft steht die Anlage leer.(um)

Neue Einkaufsmöglichkeiten
27.03.2020 15:19:24

Neukirch. In Neukirch soll in unmittelbarer Nähe zu der bereits vorhandenen Einrichtung ein neuer Lidl-Markt entstehen. Das entsprechende Bebauungsplanverfahren ist bereits abgeschlossen. Demnach will Lidl durch einen Neubau seine Verkaufsfläche von derzeit circa 1000 auf 1455 Quadratmeter vergrößern. Das bestehende Marktgebäude bleibt erhalten und bildet laut den Planungen künftig den Standort für einen Rossmann-Drogeriefachmarkt mit einer Verkaufsfläche von annähernd 700 Quadratmetern. Darüber hinaus stehen darin Flächen für einen Backshop und eine weitere, kleinere Einzelhandelsfläche zur Verfügung. Für die Gemeinde Neukirch bilden der vergrößerte Lidl und der Drogeriefachmarkt einen wichtigen Infrastruktur-Faktor zur Versorgung der Bewohner. Eine bessere Versorgung kann zudem mithelfen, das gesteckte Ziel zu erreichen, die Einwohnerzahl von 5.000 nicht zu unterschreiten.(um)

Stadtratssitzung als Aprilscherz?
27.03.2020 14:35:57

Kamenz. Der Kamenzer Stadtrat soll die ergebnislos abgebrochene Sitzung vom 18. März am 1. April wiederholen. Eine entsprechende Einladung ist jetzt an die Abgeordneten verschickt worden. Allerdings soll das Treffen nicht im Rathaus, sondern im Stadttheater stattfinden. Neu auf der Tagesordnung stehen auch Regelungen zur Kinderbetreuung sowie der Verzicht auf Elternbeiträge in der durch Corona bedingten Schließzeit der Kitas. Die Fraktion Die Linke hat den Ersatztermin unterdessen als „schlechten Aprilscherz“ bezeichnet. Sie wirft Oberbürgermeister Roland Dantz vor, Alternativmöglichkeiten nicht ausreichend zu prüfen. Laut einer Richtlinie des Sächsischen Innenministeriums sind Gremiensitzungen unter den Bedingungen der Sächsischen Allgemeinverfügung zwar möglich, aber dennoch gelte es, in der aktuellen Phase, engere Kontakte zu vermeiden. Demnach sollten für die Sitzung alle alternativen Möglichkeiten oder die Verlegung auf einen späteren Termin geprüft werden, heißt es dazu von den Linken.(pm/um)

Fördermittel für Digitalisierung von Schulen
27.03.2020 14:33:50

Landkreis Bautzen. Der Landkreis Bautzen erhält 6,7 Millionen Euro für die Digitalisierung von Schulen. Mit dem jetzt ergangenen Bescheid der Sächsischen Aufbaubank kann nun mit der Umsetzung des Digital Paktes begonnen werden. Das Geld steht bis 2024 für die Verbesserung der digitalen Infrastruktur an den 30 Schulen und schulischen Einrichtungen in Trägerschaft des Landkreises bereit, heißt es aus der Behörde. Zur Mittelverwendung hat jede Schule bereits ein Medienbildungskonzept erstellt, in dem das Lernen und Lehren in der digitalen Welt definiert ist und wie digitale Bildung weiterentwickelt werden soll. Die Lindenschule Bautzen – eine Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung - ist eine von drei Modellschulen im Landkreis, an der in diesem Jahr das Konzept erprobt wird. Weitere Modellschulen sind die Oberschulen in Lauta und Lohsa.(pm/bw)

Gassi – Service
26.03.2020 17:44:04

Hoyerswerda. Die Initiatorin der neuen Hundewiese in Hoyerswerda, Nancy Tuschmo bietet in Zeiten von Corona ihre Hilfe für Hundebesitzer an. Viele Herrchen machen sich derzeit große Sorgen, wer mit dem Hund nach draußen geht, wenn man sich in Quarantäne befinden sollte. Für Nancy Tuschmo war deshalb sofort klar, dass sie in dieser besonderen Situation helfen wolle. Die Hoyerswerdaerin ist selbst Hundebesitzerin und kann die Sorge wohl deshalb sehr gut nachvollziehen. Wer Bedarf am Gassi – Service hat erreicht die Helferin in der Facebook – Gruppe „Dogs meet Dogs“.(sr/kr) Foto: Silke Richter

Kreuzbergbaude wird verkauft
26.03.2020 17:37:42

Jauernick. Die evangelische Tagungsstätte Kreuzbergbaude im Markersdorfer Ortsteil Jauernick soll verkauft werden. Laut der evangelischen Kirche schlesische Oberlausitz wird derzeit der Kaufvertrag mit einem diakonischen Träger vorbereitet. Um wen es sich bei dem Käufer genau handelt,will die Kirche erst nach Vollzug mitteilen. Ursprünglich sollte die Kreuzbergbaude aufgrund ihrer geringen Auslastung und des daraus resultierenden hohen Zuschussbedarfs sowie des vorhandenen Sanierungsstaus geschlossen werden. Dies ist mit der Kaufabsicht eines Interessenten nunmehr vom Tisch. In der Zwischenzeit war der Betrieb aufrecht erhalten worden. Derzeit ist die Tagungsstätte allerdings aufgrund der aktuellen Covid19-Situation geschlossen. In dem 1780 erbauten Gebäude hatte sich ursprünglich ein Ausflugslokal befunden. Zu DDR-Zeiten diente es als Genesungsheim, die Kirche übernahm es 1992.(um) Foto: Silke Richter

Kein Einvernehmen für XXL-Windräder
26.03.2020 17:34:44

Reichenbach/OL. Die Stadt Reichenbach versagt der Firma Boreas Energie GmbH das gemeindliche Einvernehmen für das so genannte Repowering von drei Windkraftanlagen im Stadtgebiet. Das Unternehmen will zwei Altanlagen in der Gemarkung Sohland am Rotstein und eine Altanlage in der Gemarkung Reichenbach durch neue, wesentlich größere Anlagen ersetzen. Geplant sind Neuanlagen vom Typ Vestas V 162, wobei die Zahl 162 nicht für die Höhe, sondern für den Rotordurchmesser steht. Die Nabenhöhe des Turms variiert dabei zwischen 119 und 166 Metern. Die Ablehnung des Vorhabens ist für die Stadt jedoch nur aus planungsrechtlichen Gründen möglich. Die Zustimmung kann allerdings im Zuge des Genehmigungsverfahrens durch übergeordnete Behörden ersetzt werden.(um) Foto: Das zum Zeitpunkt seiner Errichtung 2014 höchste Windrad Deutschlands in der Nähe von Reichenbach/OL

Fördermittel für Gedenkstätte
26.03.2020 17:32:20

Großschweidnitz. Die Gemeinde Großschweidnitz erhält rund 2 Millionen Euro Fördermittel vom Staatsministerium für Kultur und Tourismus für die Errichtung der Gedenkstätte zu Ehren der nationalsozialistischen Euthanasieopfer. Die Fördersumme beinhaltet 750.000 Euro vom Bund, der damit auch die nationale Bedeutung des Themas und des Ortes bekräftigt. Der Sächsische Landtag hatte bereits 2012 beschlossen, die Gedenkstätte Großschweidnitz in das Verzeichnis der institutionell zu fördernden Gedenkstätten aufzunehmen. Seitdem arbeiten Initiativen vor Ort, vor allem ein Förderverein und die Gemeinde, an der Umsetzung dieses Vorhabens. Die ehemalige Heil- und Pflegeanstalt Großschweidnitz diente als Sammeleinrichtung für Patienten vor deren Weiterverlegung in eine Tötungsanstalt. Etwa 2.500 Frauen und Männer wurden über Großschweidnitz in den Tod transportiert.(um)

Warten auf OB-Kandidaten von CDU und SPD
26.03.2020 17:26:00

Hoyerswerda . Corona bereitet den Hoyerswerdaer Stadtverbänden von CDU und SPD offensichtlich Schwierigkeiten bei der Festlegung ihres Kandidaten zur im Herbst anstehenden Oberbürgermeisterwahl. Mit Katharina Korch wollten die Sozialdemokraten ihre Kandidatin eigentlich am vergangenen Donnerstag küren. Nun ist der Termin auf unbestimmte Zeit verschoben; vorerst mindestens bis nach Ostern, so Jan Kregelin, SPD-Ortsvorsitzender und Stadtrat. Während die Kandidatenfrage bei der SPD so ziemlich klar ist, haben die Hoyerswerdaer Christdemokraten die Auswahl noch vor sich. Mit Claudia Florian, Jens Retschke, Dirk Rolka und Torsten Vogel stehen offenbar gleich 4 Bewerber zur Auswahl. Wann im CDU-Kreisverband die Entscheidung fällt, war bislang jedoch nicht zu erfahren. Wahlversammlungen sind auch hier aktuell nicht möglich.(hps)

Aktuelle Corona-Meldungen
26.03.2020 17:19:00

Lausitz. Die aktuellen Zahlen der Corona-Infektionen in den Landkreisen Bautzen, Görlitz und Oberspreewald-Lausitz und was sonst noch wichtig zu wissen ist, zeigen wir in einer Übersicht.

Oberlausitzer Kreissportbund für mehr Öffentlichkeitsarbeit
26.03.2020 17:17:00

Landkreis Görlitz. Neben der Corona-Krise bedingten Neuplanung und Verlegung von Veranstaltungen haben die Mitarbeiter vom Oberlausitzer Kreissportbund jetzt auch Zeit, um intensiver über die Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit ihrer Vereine nachzudenken. Besonders die Kooperation mit den Medien steht dabei im Vordergrund.

Puppentheater im Netz
25.03.2020 18:05:54

Bautzen. Auch in Corona-Zeiten müssen Liebhaber des Puppenspiels für Erwachsene nicht auf Theaterbesuche verzichten. Das Puppentheater Bautzen hat sich dazu etwas einfallen lassen und verlegt die Bühne seit Mitte März kurzentschlossen ins Internet. Unter dem Titel "Godow - Gedöns vonner Insel" zeigen Puppenspieler täglich eine neue Kurzgeschichte. Die aktuellen Folgen von "Godow in Corontäne" sind bei YouTube allerdings nur für Abbonenten des Videokanals zu sehen.(hps)

Museumsrundgang trotz Schließzeit
25.03.2020 18:03:02

Zittau. Obwohl das Zittauer Museum voraussichtlich bis zum 19. April wegen der aktuellen Corona-Pandemie geschlossen bleiben muss, soll Interessierten ein Einblick gewährt werden. In Zusammenarbeit mit der Firma Sachsenhits VRmedia Niesky wurde ein virtueller Rundgang durch die Museumsräume erarbeitet. Auf diese Weise sind sogar Dinge zu sehen, die normalerweise nicht zugänglich sind: So die eindrucksvollen Dachböden der Klosterkirche und des Heffterbaus. Dieser Rundgang kann natürlich keinesfalls einen wirklichen Museumsbesuch ersetzen, aber es zeigt, welche Schätze der Stadt Zittau in ihren Museen erhalten geblieben sind und macht neugierig auf einen realen Besuch. Den Link zum virtuellen Rundgang finden sie unter www.zittau.de unter dem Punkt Museen und Galerien.(pm/kr) Foto: Homepage Stadt Zittau

ZCOM mit Finanzspritze
25.03.2020 17:56:42

Hoyerswerda. Über eine Finanzspritze von rund 3.750 Euro kann sich jetzt das Hoyerswerdaer Computermuseum ZCOM freuen. Genau dieser Betrag ist im Zusammenhang mit dem 50. Geburtstag von Steffen Markgraf, Geschäftsführer der Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda, gesammelt worden. Der Chef des Wohnungsunternehmens hatte seine geladenen Gäste um Geldspenden statt Blumen und Präsente gebeten. Die Spendeneinnahmen sind für das Museum eine willkommene Unterstützung für den diesjährigen Museumstag im September, teilt Markgraf nun in seinem Dankschreiben mit. Dabei soll es im ZCOM insbesondere für Kinder und Jugendliche spannende, lehrreiche und interaktive Angebote geben.(hps)

Baubeginn für die Begegnungsstätte
25.03.2020 17:52:56

Sohland. Die Bauarbeiten an der künftigen Begegnungsstätte am Mittelhof in Sohland am Rotstein haben begonnen. Das für das kommende Wochenende angesetzte Baustellencafé musste allerdings aufgrund der aktuellen Seuchensituation abgesagt werden. Das Projekt hatte beim landesweiten Wettbewerb simul+ - Ideen für den ländlichen Raum 2018 den ersten Preis in der Kategorie „Entwicklung des gemeinschaftlichen Lebens und Zusammenhalts“ erhalten. In einem gemeinschaftlich gestalteten Dorfcafé soll Raum für Kunst- und Kulturangebote, Gespräche und Austausch von Fähigkeiten geschaffen werden. Hinzu kommt ein Spielraum für Groß und Klein zum Entspannen und Entdecken mit Naturmaterialien und Büchern. Zudem soll über ein Netzwerk die Versorgung mit Lebensmitteln durch Produzenten aus der Region organisiert werden.(um)

Gebäude des Jahres steht
25.03.2020 17:51:47

Herrnhut. Der Neubau des Herrnhuter Zinzendorf-Gymnasiums ist vom Verein Stadtbild Deutschland zum „Gebäude des Jahres 2019“ gekürt worden. Der Verein, der sich bundesweit für Denkmal- und Stadtbildpflege einsetzt, würdigt jährlich Neubauten, die sich dem harmonisch einfügenden Bauen in vorhandenen Bestand verpflichtet sehen. Laut Stadtbild fügt sich das neue Zinzendorf-Gymnasium harmonisch in das historische Umfeld Herrnhuts ein. Insbesondere leiste der Neubau einen herausragenden Beitrag, das Erscheinungsbild des zentralen Zinzendorfplatzes wieder zu einem harmonischen Ganzen zusammenzufügen. Trotz der Verwendung traditioneller Materialien wie Ziegel, Lehmziegel oder Holz erfülle das Gebäude die Erfordernisse niedrigen Energieverbrauchs und des Brandschutzes und sei modern nach den Erfordernissen eineszeitgemäßen Schulbetriebs gestaltet, so der Verein.(pm/um) Foto: Stephanie Rudolph

Wassermühle wird Erlebnismühle
25.03.2020 17:50:13

Förstgen. Aus der alten Wassermühle in Förstgen soll eine Erlebnismühle mit Café, Museum und Ferienwohnungen werden. Vor zwei Jahren hat der Naturschutzstation "Östliche Oberlausitz" e.V. die 1910 gebaute Wassermühle gekauft. Dann wurden die Pläne gemacht und Fördermittel beantragt. Die finanziellen Zuwendungen wurden inzwischen bewilligt und belaufen sich auf je 100.000 Euro für Café, Museum und Ferienwohnungen. Die Bauarbeiten für die Erlebnismühle sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Ob die Fertigstellung bis Ende Dezember in der aktuellen Lage gelingt, wird sich zeigen. Von der Mühle soll so viel wie möglich erhalten bleiben. Die historischen Maschinerien und Instrumente die noch vorhanden sind, sollen bei der Modernisierung mit integriert werden. Korn mahlen wird dort zwar niemand mehr, aber man wird sehen können, wie die Mühle früher funktioniert hat.(kr)

Ostern ohne Osterreiten
25.03.2020 17:41:52

Landkreis Bautzen. Erstmals in der Geschichte der fast 500 Jahre alten Tradition wird das Osterreiten in der sorbischen Lausitz in diesem Jahr ausfallen.(hps)

Gesundheitsmagazin
25.03.2020 15:49:58

Hoyerswerda. In unserer Ausgabe des Gesundheitsmagazins geht Apotheker Dr. Sten-Gunnar Zeitz auf Fragen rund um die Arzneimittelversorgung zu Zeiten von Corona ein.

Aktuelle Corona-Meldungen
24.03.2020 18:00:15

Lausitz. Wir haben wieder alle wichtigen Informationen zur Entwickling des Corona-Virus für Sie zusammengefasst.

Das kleine Abendkonzert
24.03.2020 17:54:43

Hoyerswerda. Nicht nur in Italien oder in Großstädten wie Berlin und Hamburg, sondern auch in der Hoyerswerdaer Altstadt sind in diesen Tagen Klänge zu vernehmen, die ansonsten wohl kaum so wahrgenommen werden. Seit vergangenem Freitag spielen Vater Torsten Vogel und Sohn Fritz täglich auf dem Marktplatz gemeinsam auf ihren Instrumenten. Der Senior, in der Stadt auch gut bekannt als Initiator des alljährlichen, lebendigen Adventskalenders, ist, genau wie der Sohn, Posaunist im Symphonischen und im Blasorchester Hoyerswerda.Trotz recht kühler Abendtemperaturen sitzen Menschen am geöffneten Fenster und lauschen den Klängen. Passanten bleiben stehen, natürlich mit dem gebotenen Abstand.(hps)

Malwettbewerb im Findlingspark geht weiter
24.03.2020 17:49:03

Nochten. Trotz Corona-Krise geht der Malwettbewerb im Findlingspark Nochten weiter. Auch wenn der Park selbst geschlossen ist, können die Bilder eingereicht werden, heißt es dazu aus der Einrichtung. Gesucht wird das schönste Portrait des Osterhasen. Gemalt werden kann mit Tusche, Buntstift oder Filzern – allein, in Familie oder mit der ganzen Klasse. Teilnehmen dürfen alle Kids zwischen 3 und 12 Jahren. Das Osterhasenbild sollte möglichst auf A4-Format gemalt werden. Auf die Gewinner warten tolle Preise, wie zum Beispiel Tagestickets für verschiedene Freizeiteinrichtungen der Region. Die Prämierung erfolgt für 3 unterschiedliche Altersgruppen zwischen 3 und 12 Jahren. Bis zum 1. April müssen die kleinen Kunstwerke unter dem Kennwort "Osterhase" beim Findlingspark Nochten, Parkstraße 7 in Boxberg eingegangen sein. Allerdings ist derzeit nur der Postweg möglich, teilt der Park mit. Nicht vergessen: Auf der Rückseite des Bildes sollten Name, Adresse und Alter gut lesbar geschrieben stehen.(pm/hps)
Foto: Archiv/Peter Radke

Schutz vor Schweinepest
24.03.2020 17:46:07

Landkreis Görlitz. Um die Anfang März an der Landesgrenze errichtete Wildschweinbarriere dauerhaft zu sichern, hat jetzt die Landestalsperrenverwaltung die Wartungs- und Reparaturarbeiten der Anlage übernommen, teilt die Behörde mit. Dabei sind die Mitarbeiter auch auf die Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen. Um festgestellte Schäden melden zu können, wurde jetzt die E-Mail-Adresse schadensmeldung-swb@ltv.sachsen.de eingerichtet. Meldungen von Schäden sollten immer unter Angabe des Ortes erfolgen; wenn möglich auch mit Koordinaten oder der nächsten Grenzpfahlnummer. Auch Fotos hilfreich, heißt es in der Mitteilung weiter. Die Wildschweinbarriere entlang der Neiße wurde zur Vorbeugung gegen die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest durch Wildschweine aus Westpolen errichtet.(pm/hps) Symbolfoto

Kaffeemuseum ist Leuchtturm des Tourismus
24.03.2020 17:42:46

Ebersbach-Neugersdorf. Das Kaffeemuseum in Ebersbach-Neugersdorf ist der sächsische „Leuchtturm des Tourismus“ 2019. Das in einem Umgebindehaus im Stadtteil Ebersbach privat betriebene Museum informiert vielseitig und abwechslungsreich über die Welt des Kaffees. In den originalen Blockstuben können Urlauber übernachten, im Hof gibt es Kinovorführungen und Konzerte. In der eigenen Rösterei bietet das Betreiberehepaar Scholz Schauvorführungen und Verkostungen an. Die jährliche Besucherzahl liegt bei bis zu 4000. Der Marketingpreis „Leuchtturm der Tourismuswirtschaft“ wird jährlich vom Ostdeutschen Sparkassenverband an Unternehmen vergeben, die neue Trends kreieren und damit Impulse für die Region setzen.(um)

Hinter Gittern in Zeiten von Corona
24.03.2020 17:41:38

Bautzen. Das Corona-Virus stellt auch die Justizvollzugsanstalt Bautzen vor neue Herausforderungen. Sind doch hier annähernd 550 Männer auf relativ engem Raum untergebracht. Deshalb werden jetzt, wie auch in anderen Gefängnissen, Abläufe und Regeln geändert. Laut einem Sprecher des sächsischen Staatsministeriums der Justiz gebe es jetzt verstärkte Hygienemaßnahmen. Raumkapazitäten für mögliche Quarantänefälle werden geschaffen. Die Gefangenen werden durch Gespräche, Aushänge oder Informationsterminals fortlaufend über alle Entwicklungen informiert, die sie betreffen. Desinfektionsmittel steht laut dem Sprecher ausreichend zur Verfügung. Einschränkungen gibt es hinsichtlich der Besuchsregelung. Neuzugänge würden befragt und gegebenenfalls medizinisch untersucht. Ersatzfreiheitsstrafen wegen nicht gezahlter Geldbußen werden derzeit nicht vollstreckt, heißt es dazu aus dem Ministerium.(um)

Accumotive produziert weiter
24.03.2020 17:39:48

Kamenz. Bei der Deutsche Accumotive GmbH & Co. KG in Kamenz, einer Tochter der Mercedes-Benz AG, wird auch in Zeiten von Corona produziert. Und dies, obwohl seit Anfang der Woche der Großteil der Produktion in Europa ausgesetzt wurde. „Wichtige strategische Anlaufthemen sind von den aktuellen Arbeitsunterbrechungen ausgenommen“, teilte eine Sprecherin auf Anfrage mit. Dazu gehöre im Zuge der Elektrooffensive auch die Batterieproduktion in Kamenz. Und weiter erklärt sie: „Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter steht an erster Stelle. Dafür haben wir zusätzliche Schutzmaßnahmen gegen das COVID-19 ergriffen.“ Dazu zählen unter anderem ein gestaffelter Schichtwechsel, eine Entzerrung der Pausenzeiten, eine Minimierung der Gruppentreffen durch digitale Schichtübergaben sowie Anpassungen bei der Kantinennutzung.(um)

Aktuelle Corona-Meldungen
23.03.2020 18:21:54

Sachsen. Wie auch schon in der vergangenen Woche haben wir das Wichtigste zur Entwicklung im Zusammenhang mit Corona für sie zusammengefasst.

Mit Humor in der Krise
23.03.2020 18:16:48

Lausitz. Neben den fast täglich zu erlebenden, durch Hamsterkäufe teilweise komplett geleerten Lebensmittel- und Toilettenpapierregalen ruft die Corona-Krise zunehmend auch Witzbolde auf den Plan.(hps)

Werbung