skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 16.09.2021
 

 
 

Stolpersteine gegen das Vergessen
16.09.2021 17:11:16

Weißwasser. Seit Kurzem hat auch die Stadt Weißwasser zwei sogenannte Stolpersteine. Mit Ihnen soll in der Glasmacherstadt an zwei jüdische Frauen erinnert werden, die 1942 von den Nazis deportiert und vermutlich im Vernichtungslager Belzec umgebracht wurden. Die Steine tragen die in Messingplatten eingravierten Namen von Margarete Pese und ihrer Tochter Gerda. Seit 1996 hat der Kölner Künstler Gunter Demnig bereits 1.256 solcher Objekte gegen das Vergessen verlegt. Jetzt sind zwei weitere hinzugekommen, die vor dem Haus Muskauer Straße 75 daran erinnern, dass dort bis 1936 Margarete und Gerda Pese lebten. Das Projekt wurde von der Initiativgruppe Stolpersteine für Weißwasser ins Leben gerufen.(hps)

Mehr Geld für den Waldumbau
16.09.2021 17:10:39

Sachsen. Am Dienstag, dem 14. September hat Sachsens Kabinett entschieden, bei der Förderung von Waldumbau und Erstaufforstung die Festbeträge insbesondere für Pflanzgut zu erhöhen. Hierfür wurde die Förderrichtlinie für Wald und Forstwirtschaft von 2020 geändert. Forstminister Wolfram Günther sagte: „Die Borkenkäferkatastrophe in unseren Wäldern zeigt mehr als deutlich: Wir brauchen den Waldumbau hin zu klimastabilen, struktur- und artenreichen Wäldern. Zugleich haben wir große Schadflächen, auf denen wieder aufgeforstet werden soll. Da ist es folgerichtig, die Fördersätze bei steigenden Kosten zu erhöhen.« Seit Inkrafttreten der Richtlinie für Wald und Forstwirtschaft im September 2020 bis zum 13. September 2021 wurden fast 500 Anträge für Waldumbaumaßnahmen auf einer Fläche von 836 Hektar eingereicht – ganz überwiegend zur Wiederbewaldung der Borkenkäfer-Schadflächen. Dafür wurden bisher 900.000 Euro ausgezahlt. Insgesamt stehen in diesem Jahr 3,7 Millionen Euro für den Waldumbau zur Verfügung. Es wurde außerdem mehr Personal in der Bewilligungsbehörde und den Forstbezirken eingestellt, um eine zügige Antragsbearbeitung zu gewährleisten.(pm/fk)

Sparkassenstiftung fördert Schulprojekte
16.09.2021 17:08:14

Landkreis Elbe-Elster. Insgesamt 18 Schulklassen ermöglichte die Sparkassenstiftung Zukunft Elbe-Elster-Land bisher, durch eine finanzielle Unterstützung deutsche Holocaust-Gedenkstätten zu besuchen. In Schlieben konnte nun vier weiteren Schulprojekten eine entsprechende Förderung übergeben werden.(tl)

Schloss mit Denkmalpflegepreis ausgezeichnet
16.09.2021 14:43:31

Finsterwalde. Das Schloss Finsterwalde ist für seine hervorragende Sanierung mit dem undotierten Brandenburgischen Denkmalpflegepreis ausgezeichnet worden.
Gemeinsam mit sechs weiteren Preisträgerinnen und Preisträgern fand die Ehrung im Archäologischen Landesmuseum in Brandenburg an der Havel statt. „Der Preis würdigt die Arbeit unseres Bauamtsleiters Frank Zimmermann und seiner Kollegin Annett Schemmel, so Bürgermeister Jörg Gampe in einem Pressestatement. Beide haben seit Jahren unermüdlich und mit großer Geduld daran gearbeitet, die unvereinbar wirkenden Aspekte Brandschutz, moderne Verwaltung, Barrierefreiheit und Denkmalpflege unter einen Hut zu bekommen.(tl)

Bildquelle: Stadt Finsterwalde

Schweres Gerät für ein schweres Teil
16.09.2021 14:39:37

Straßgräbchen. Beim Bau der Abwasserüberleitung zwischen Straßgräbchen und Deutschbaselitz wurden jetzt die Fertigteile für das Pumpwerk Straßgräbchen montiert. Die DIW-Bau aus Kamenz brachte dafür einen 500-Tonnen-Mobilkran zum Einsatz, das schwerste Einzelteil wog 63 Tonnen. Durch die Überleitung soll das Industriegebiet Straßgräbchen an die Kläranlage Deutschbaselitz angeschlossen werden. Das Abwasser wird dabei über eine zehn Kilometer lange Druckleitung etwa vier Meter nach oben gepumpt. Die Arbeiten sollen 2023 beendet sein.(um)

Bildquelle: DIW GmbH

Meridian Naturfilmpreis
16.09.2021 14:37:22

Görlitz. Im September wird der Görlitzer Meridian Naturfilmpreis verliehen. Den Preis erhalten in diesem Jahr Ingrid und Heinz von Matthey. Seit den 1960er Jahren sind sie im Filmgeschäft aktiv und schufen in dieser Zeit mehr als einhundert Filme. Für ihrer Werke erhielten die Mattheys viele nationale und internationale Preise. Seit ihrem Rückzug aus dem aktiven Filmgeschäft engagieren sich Ingrid und Heinz von Matthey ehrenamtlich für verschiedene Naturfilmfestivals. Die feierliche Preisverleihung findet am 25. September 2021 um 19 Uhr im Humboldthaus statt. Seit 2001 vergibt der Förderkreis des Naturkundemuseums Görlitz den Meridian-Naturfilmpreis an herausragende Filmemacher. Es ist der einzige Naturfilmpreis in Deutschland.(pm/kr)

Bildquelle: J. Gitschmann

Neues Hirtenmädchen gesucht
16.09.2021 14:34:17

Bad Liebenwerda. Die Kurstadt Bad Liebenwerda sucht ein neues Hirtenmädchen Barbara. Sie ist Repräsentantin der Kurstadt und kommt bei Empfängen, Kulturveranstaltungen oder Traditionsfesten zum Einsatz. Die Ausschreibung für das Ehrenamt läuft noch bis zum 10.Oktober. Die Bewerbungsunterlagen erhalten Interessierte in der Tourist-Information der Kurstadt, Roßmarkt 12, oder per E-Mail an info@bad-liebenwerda.de. Bewerberinnen müssen mindestens 18 Jahre alt sein und sollten aus der näheren Umgebung der Kurstadt kommen. Die Amtszeit der Barbara beträgt 2 Jahre. Die Verabschiedung des aktuell noch amtierenden Hirtenmädchens, Lara Winter, erfolgt im Rahmen eines der nächsten Kurkonzerte im Kurpark.(tl)

Bildquelle: Stadt Bad Liebenwerda

Offene Türen im Karate-Do
16.09.2021 14:31:37

Hoyerswerda. Im Verein Karate-Do in Hoyerswerda gab es am vergangenen Wochenende einen Tag der offenen Tür. Damit wollte sich der Vorstand des Vereins bei allen Mitgliedern, Sponsoren und Vertretern von Verbänden und Kommune bedanken. Nur durch die Unterstützung konnte das Karate-Do die letzten eineinhalb Jahre gut überstehen, heißt es in einer Mitteilung vom Verein. Alle Mitglieder und Unterstützer erhielten bei der Veranstaltung eine Treue-Urkunde und vier Mitgliedern wurde ein Pokal für ihre 30-jährige Mitgliedschaft im Verein überreicht.(pm/kr)

Bildquelle: Alexander Matthes

Neue Kita wird gefördert
16.09.2021 14:29:10

Steina. Die Gemeinde Steina kann bald mit dem Bau ihrer neuen Inklusionskita beginnen. Dies berichtete Bürgermeister Sandro Bürger im Anschluss an einen Besuch des sächsischen Kultusministers Christian Piwarz. Damit, so Bürger, gehe ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Die bisherige Kita sei zwar schön, aber entspreche nicht mehr den Anforderungen. Insbesondere die Anordnung der Räume passe nicht mehr zu dem Anspruch einer modernen Kindertagesstätte. Der Neubau wird mit 5 Millionen Euro aus Mitteln der Strukturentwicklung in Kohleregionen gefördert.(um)

Bildquelle: Gemeinde Steina

Kandidatencheck -4- zur Oberbürgermeisterwhal 2021
16.09.2021 12:00:53

Löbau. Kandidatencheck zur Oberbürgermeisterwahl in Löbau am 26. September. 5 Kandidaten haben sich aufgestellt. LAUSITZWELLE hat in Kooperation mit dem Verein Löbau Lebt! die potentiellen Bürgermeister genauer unter die Lupe genommen. Jeder Kandidat hat die gleichen Fragen, die gleiche Zeit und die gleichen Chancen, die Wähler*innen von sich zu überzeugen.(fk)

Bürgerfest zur Schuleröffnung
15.09.2021 17:09:11

Laubusch. Zur Eröffnung der neuen Grundschule Laubusch gab es am vergangenen Sonntag ein Bürgerfest. Auf dem Markt herrschte ein buntes Treiben: zu sehen waren unter anderem auch Oldtimer auf zwei Rädern. Die Schule selbst stand für jedermann offen, sodass jeder die Möglichkeit hatte, sich einen Überblick über den aktuellen Stand der Sanierung zu verschaffen. Schulstart war bereits mit Beginn des neuen Schuljahres am 06. September, auch wenn, Stand jetzt, noch nicht alles fertig geworden ist. Direkt gegenüber gab es im Kulturhaus außerdem die Ergebnisse der Studie Gartenstadt 2030 zu sehen. Im Obergeschoss öffnete der Laubuscher Heimatverein seine Ausstellungsräume, in welchen über den Einfluss der Braunkohle auf den Ort informiert wird. Passend dazu öffnete auch das ehemalige Verwaltungsgebäude der Brikettfabrik Erika für die Besucher seine Pforten. Seit 2011 ist hier das Begegnungszentrum als eine beliebte Location für Tagungen und Workshops mit Übernachtungsmöglichkeit ansässig. Bis 17 Uhr gab es also viel zu sehen und auch die zahlreichen Unterhaltungsangebote trugen zu einer gelungenen Eröffnung bei.(mp)

Lausitzer Fischwochen wurden eröffnet
15.09.2021 17:08:12

Wartha. Am vergangenen Sonnabend sind im Biosphärenreservats-Zentrum Wartha die 20. Lausitzer Fischwochen und die Sächsische Karpfensaison eröffnet worden. Den ersten Fisch durfte unter erleichterten Bedingungen Umweltminister Wolfram Günther fangen. Waren die Eröffnungen in den vergangenen Jahren zumeist von besorgten Tönen geprägt, so herrschte diesmal verhaltener Optimismus. Dafür sorgte einerseits das Zertifikat Lausitzer Fisch, das erstmals an zwei Teichwirtschaften vergeben wurde. Mit diesem Zertifikat will die Marketinggesellschaft Oberlausitz das Image vor allem des Karpfens nachhaltig verbessern. Andererseits rechnet der Landesfischereiverband in diesem Jahr aufgrund der feuchten Witterung mit besseren Erträgen als in den Vorjahren. Grundsätzliche Sorgen bleiben allerdings – so die großen Verluste durch den Kormoran oder den Fischotter. Im Rahmen der Eröffnung zeigte sich auch erstmals Franzi in der Realität. Das Lausitzer Fischermädchen führt sonst virtuell durch die Welt der Teiche. Und auch der Warthaer Naturmarkt zog trotz umfangreicher Hygienebestimmungen wieder tausende Besucher an.(um)

24. Internationales Puppentheaterfestival
15.09.2021 17:06:57

Landkreis Elbe-Elster. Zum 24.Mal lädt der Landkreis Elbe-Elster ab 17.September ein zum Internationalen Puppentheaterfestival. Insgesamt 15 Puppenbühnen mit gut 30 verschiedenen Inszenierungen gastieren an über 40 Standorten in der Elbe-Elster-Region. Ob nun Handpuppenspiel, Fadenmarionetten oder Schattenspiel - das große Spektrum des Puppen- und Figurentheaters wird in der Festival-Woche zu einem Erlebnismarathon für alle Freunde des Puppenspiels. Die Eröffnung findet am 17.September um 19 Uhr traditionell im Refektorium unweit des Schlosses Doberlug statt. Und am 25.09 lädt ebenfalls längst zur Tradition geworden, das Bürgerhaus Bad Liebenwerda ein zur Langen Nacht des Puppenspiels. Wer mit dabei sein will, kann sich umfassend im Internet über die Spielorte und Aufführungen informieren. Da noch immer die Corona-Bestimmungen gelten, ist nur eine begrenzte Anzahl von Karten verfügbar. Eine vorherige Anmeldung ist zwingend notwendig. Das komplette Spielprogramm finden Interessierte auf der Homepage www.puppentheaterfestival-ee.de.(tl)

Kandidatencheck Oberbürgermeisterwahl 2021
15.09.2021 17:05:57

Löbau. Kandidatencheck zur Oberbürgermeisterwahl in Löbau am 26. September. 5 Kandidaten haben sich aufgestellt. LAUSITZWELLE hat in Kooperation mit dem Verein Löbau Lebt! die potentiellen Bürgermeister genauer unter die Lupe genommen. Jeder Kandidat hat die gleichen Fragen, die gleiche Zeit und die gleichen Chancen, die Wähler*innen von sich zu überzeugen.(fk)

1. Tag der Gesundheit
15.09.2021 17:04:49

Kamenz. Aussteller aus der Lausitz präsentieren zum 1. Tag der Gesundheit in Kamenz ihre Angebote rund um das Thema. Wir haben uns vorab mit der Veranstalterin Dörte Panitz getroffen und mit ihr über die kommende Messe-Veranstaltung gesprochen.

Zusätzliche Termine für Grippeschutzimpfung
15.09.2021 15:00:00

Landkreis Bautzen. Im Landkreis Bautzen werden zusätzlich zu den üblichen Impfsprechstunden Termine zur Grippeschutzimpfung angeboten. Wie vom Landratsamt Bautzen mitgeteilt wird, stehen diese Zusatztermine in den Gesundheitsämtern Bautzen, Hoyerswerda und Kamenz zur Verfügung. In Bautzen kann man einen Termin am 5. Oktober vereinbaren, in Hoyerswerda am 7. Oktober und in Kamenz dann am 14. Oktober. Die Impfungen sind nur nach Terminvereinbarung möglich. Zu einer erfolgten oder geplanten Covid 19- Impfung müssen nach bisherigen Empfehlungen 2 Wochen Abstand eingehalten werden.(pm/kr)

Bildquelle: pixabay.com

Spendenaufruf für Denkmal
15.09.2021 14:58:08

Bautzen. Die Feuerwehr der Stadt Bautzen hat einen Spendenaufruf für die Restaurierung eines Obelisken auf dem Taucherfriedhof aufgerufen. Der Obelisk soll der Feuerwehrleute gedenken, die ihr Leben im Einsatz ließen. Hintergrund war ein Großbrand im Jahr 1876, den einer der Feuerwehrmänner nicht überlebte. Damals ließ die Feuerwehr den Obelisken aus eigenen Mitteln anfertigen. Die Zeit hat allerdings deutliche Spuren an dem Denkmal hinterlassen. Daher möchten die Kameraden der Bautzner Feuerwehr den Obelisken nun sanieren lassen. Mehr dazu finden Sie auf der Internetseite der Stadt Bautzen.(pm/kr)

Bildquelle: Stadt Bautzen

Corona Servicestelle schließt
15.09.2021 14:57:24

Hoyerswerda. Mit Schließung des Kamenzer Corona Impfzentrums stellt auch die Servicestelle in Hoyerswerda ihren Betrieb ein. Hier gab es für die Bürger der Stadt Hoyerswerda umfassende Informationen zur Corona-Impfung und Hilfe beim Ausfüllen notwendigen Unterlagen. Außerdem wurden die Terminvereinbarung und die Organisation zur Hin- und Rückfahrt übernommen. Auch das Impfzentrum in Löbau für den Landkreis Görlitz hat am 21. September seinen letzten Impftag.(pm/mp)

Bildquelle: Stadt Hoyerswerda

Jugendstadtrat soll entstehen
15.09.2021 14:51:52

Weißwasser. In der Stadt Weißwasser soll ein Jugendstadtrat gegründet werden. Gesucht werden Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 14 und 25 Jahren. So soll der Jungend eine Stimme in der Stadt verliehen werden. Drei bis fünf Sprecher können dann zukünftig an den Stadtratssitzungen teilnehmen. Der Jugendstadtrat soll nicht gewählt werden. Jeder, der politikinteressiert ist, kann mitmachen. Wer Interesse hat, kann am 22. September um 15 Uhr in den Ratssaal im Rathaus Weißwasser kommen.(pm/kr)

Bildquelle: Stadt Weißwasser

Spendenaktion für besonderes Poesiealbum
15.09.2021 14:49:05

Görlitz. Für die Veröffentlichung des Poesiealbums der Görlitzerin Eva Goldberg wird aktuell in einer Crowdfunding-Aktion Geld gesammelt. "Das Poesiealbum von Eva Goldberg ist eine Geschichte über die Gemeinschaft, die Freundschaft, die Hoffnung und die Tapferkeit, die ein kleines jüdisches Mädchen umgab, das im Dritten Reich aufwuchs." So heißt es in der Beschreibung der Spendenaktion. Eva Goldberg wurde in Görlitz geboren, wuchs dort auf und hatte eine schöne Kindheit, bis das Regime ihre Realität zerriss. Ihr Vater Max Goldberg schenkte ihr ein gebundenes Poesiebuch, das der kleinen Eva helfen sollte, mit der sich schnell verändernden Welt um sie herum fertig zu werden. Ziel der Spendenaktion ist es 5.000 Euro für das Publikation zu sammeln. An der Aktion beteiligen, kann man sich auf der Plattform GoFundMe.(mp)

Bildquelle: gofundme.com

Fazit des 14. HoyWoj CityLaufs
14.09.2021 17:57:54

Hoyerswerda. Am Wochenende fand bereits der 14. HOYWOJ-Citylauf in Hoyerswerda statt. Wir haben uns mit Daniela Fünfstück vom Sportclub Hoyerswerda getroffen, um mit ihr über die gelungene Veranstaltung zu sprechen.(kr)

Kandidatencheck Oberbürgermeisterwahl 2021
14.09.2021 17:42:59

Löbau. Kandidatencheck zur Oberbürgermeisterwahl in
Löbau am 26. September. 5 Kandidaten haben sich
aufgestellt. LAUSITZWELLE hat in Kooperation mit
dem Verein Löbau Lebt! die potentiellen
Bürgermeister genauer unter die Lupe genommen.
Jeder Kandidat hat die gleichen Fragen, die
gleiche Zeit und die gleichen Chancen, die
Wähler*innen von sich zu überzeugen.

Dankeschön für Kunden von Bus und Bahn
14.09.2021 17:38:37

Vom 13. bis 26. September können Abo-Kunden bei einem der zwölf Unternehmen im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) den Nah- und Regionalverkehr mit Bus und Bahn bundesweit nutzen. Dies ist ohne weitere Kosten möglich. Lediglich eine Online-Registrierung auf der Internetseite www.besserweiter.de/abo-upgrade ist hierfür erforderlich.(fk/pm)

Bildquelle: www.besserweiter.de/abo-upgrade

Erlebnistag in der ehemaligen Brikettfabrik
14.09.2021 17:37:36

Domsdorf. "Es ist wieder geöffnet" steht in großen Lettern auf der ehemaligen Werkslok vor der altehrwürdigen Brikettfabrik Louise in Domsdorf bei Bad Liebenwerda. Hunderte Besucher zog es daher zum traditionellen Dampf- und Erlebnistag auf das Gelände der ältesten Briekttfabrik Europas. Industriegeschichte live zu erleben ist hier problemlos möglich, denn noch immer sind die wichtigsten Maschinen komplett funktionstüchtig. Im September 1882 in Betrieb genommen wurden hier bis zum Herbst 1992 ununterbrochen Briketts gepresst. Danach wurde die Louise zum Industriedenkmal. Für jede Menge Hingucker sorgte außerdem der Altes Blech e.V. mit seiner mittlerweile 8. Pedalrallye. Die etwa 50 Teilnehmer präsentierten jede Menge motorisierte Zweiräder von der allseits bekannten S51 bis hin Motorädern der einstigen Elsterwerdaer Fahrradfabrik Elfa. Nach der Absolvierung eines Parcours ging es für die Teilnehmer auf eine rund 40 km lange Strecke mit zahlreichen Sonderprüfungen. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt. So ist unter anderem auch wieder das beliebte, eigens für die Louise in Domsdorf gebraute Bier zu bekommen. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Big Band Bad Liebenwerda.(tl)

Werbung

Sanierung wird teurer
14.09.2021 17:36:05

Panschwitz-Kuckau. Die Sanierung der Grundschule in Panschwitz-Kuckau wird teurer als ursprünglich geplant. Das wurde jetzt von der Sächsischen Zeitung vermeldet. An der Cisinsko-Schule wird schon seit 2013 gebaut. Die sicherheitstechnischen Anforderungen waren nicht mehr erfüllt und die Schule stand kurz vor dem Aus, so der Panschwitzer Bürgermeister Markus Kreuz. 2014 begann man mit den Sanierungen. Sieben Jahre später sind die Arbeiten noch immer nicht abgeschlossen. Für die Baumaßnahmen waren rund 1,4 Millionen Euro veranschlagt. Davon etwa 350.000 Euro Eigenanteil. Doch bereits jetzt steht fest, dass ein Mehrbedarf von rund 500.000 Euro nötig sein wird.(sz/kr)

Frontalzusammenstoß
14.09.2021 17:34:49

Bautzen. Am Montag kam es in Bautzen zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Mercedes-Benz. Beim links abbiegen in die Rattwitzer Straße übersah der Fahrer offenbar das entgegenkommende Fahrzeug. Durch den Frontalaufprall wurde einer der Pkws in ein weiteres Fahrzeug geschleudert, das vor ihm gefahren war. Jeweils die Fahrer aus den frontal zusammengestoßenen Fahrzeugen mussten ins schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Die Straße war für mehr als 2 Stunden voll gesperrt.(ln/kr)

Fahrbahnerneuerung
14.09.2021 17:33:48

Ottendorf-Okrilla. Ab dem 20. September wird die Würschnitzer Straße zwischen der B97 und dem Kieswerk Ottendorf-Okrilla erneut. Die Maßnahme erfolgt in drei Bauabschnitten. Für die ersten beiden Bauabschnitte führt eine Umleitung über die Werkstraße. Für den dritten Abschnitt ist eine Vollsperrung des Knotenpunktes B97 und Würschnitzer Straße vorgesehen. Die Bauarbeiten gehen voraussichtlich bis zum 10. Oktober. In der Zeit vom 7. bis 10. Oktober wird eine Vollsperrung eingerichtet.(pm/kr)

Archiv

Kraftrad Bergsteigen auf dem Keulenberg
14.09.2021 17:33:40

Oberlichtenau. Deutlich mehr Teilnehmer als im vergangenen Jahr - das sogenannte Kraftrad Bergsteigen auf dem Keulenberg bei Oberlichtenau wird offenbar immer beliebter. "Wir haben unsere Teilnehmerzahl mindestens verdoppelt", konnte sich Mitorganisator Thomas Berke, Vorsitzender des Keulenbergvereins freuen. Der Gipfel brach sprichwörtlich aus allen Nähten, so Berke. Auf dem Keulenberg hatten sich am vergangenen Samstag Motorradfans und Besitzer von Oldtimer Zweirädern getroffen. Zu erleben und zu bestaunen waren dabei die unterschiedlichsten Maschinen der Baujahre bis 1969; mit dabei, solche Marken wie NSU, DKW, MZ, AWO oder Jawa, aber auch Kleinkrafträder und Mopeds wie KR50 und SR2. Auf einem Rundkurs um den Keulenberg waren die Modelle dann auch in Aktion zu erleben; typische Klänge und Geruch eingeschlossen. Zuschauer und Teilnehmer zeigten sich von der Veranstaltung gleichermaßen angetan. So konnten die Organisatoren dann auch ein durchgängig positives Feedback resümieren. Grund genug, bereits für das kommende Jahr erneut ein Kraftrad Bergsteigen auf dem Keulenberg zu planen.(hps)

Vierte MitSingeNacht der LebensRäume
14.09.2021 17:31:44

Hoyerswerda. Am vergangenen Wochenende fand im Familienpark in Hoyerswerda die vierte „MitSingeNacht“ statt. Organisiert wurde der Abend von der Hoyerswerdaer Wohnungsgenossenschaft LebensRäume. Nach einem Jahr Pause war die „MitSingeNacht“ nun wieder von hunderten Menschen besucht. Gemeinsam wurden deutsche Volkslieder, Rock, Pop oder Schlager gesungen. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt.(kr)

Baum des Jahres 2021
14.09.2021 17:31:22

Neupetershain. Der Baum des Jahres 2021, eine Stechpalme, wurde von der LEAG auf Gut Geisendorf bei Neupetershain gepflanzt. Wie das Energieunternehmen mitteilt, markiert sie jetzt den Übergang von gewachsenen zu gekippten Flächen am Tagebau Welzow-Süd. Die Schirmherrin der Pflanzaktion und Chefin der Brandenburger Staatskanzlei, Kathrin Schneider, hat somit die Tradition fortgesetzt, den jeweiligen Baum des Jahres in die Tagebaurekultivierung zu integrieren.(pm/kr)

Bildquelle: LEAG

Tag des offenen Denkmals auch in Zittau
14.09.2021 17:30:09

Zittau. Einmal im Jahr öffnen sich auch in Zittau und Umgebung Türen, die sonst zumeist verschlossen bleiben. Beim diesjährigen Tag des offenen Denkmals gewährten unter anderem die Besitzer des früheren und künftigen Hotels Goldene Sonne am Markt seltene Einblicke. Die Aussicht von der Dachterrasse begeisterte die Besucher ebenso wie die prachtvolle Innenausstattung. Das frühere Lichtspieltheater Schauburg lässt mit der originalgetreuen Visions-Bar Erinnerungen an frühere Kinobesuche wach werden. Im vergangenen Jahr wurde der Westteil des Gebäudes saniert, wo jetzt eine Musikschule ihr Domizil hat. Nicht so leicht zugänglich ist zurzeit auch das Johanneum als Teil des Christian-Weise-Gymnasiums. Hier zog besonders die prachtvolle Aula mit dem Gemälde „Paulus predigt in Athen“ die Blicke auf sich. Schließlich konnte man auch den Baufortschritt im Kirchensaal der Herrnhuter Brüdergemeine begutachten. Hier ist die historische Schwesternempore neu aufgebaut worden.(um)

Spitzenplatz in bundesweiter Studie
14.09.2021 17:29:00

Bautzen. Bei einem deutschlandweiten Vergleich von insgesamt 585 Mittelstädten spielt die Stadt Bautzen ganz vorn mit. Das geht aus einer Analyse hervor, die von der Zeitschrift KOMUNAL in Auftrag gegeben wurde. Dabei wurden Städte verglichen, die zwischen 25.000 und 75.000 Einwohner haben. Die Stadt Bautzen erhielt dabei besonders gute Noten in den Bereichen Bildung, Seniorenparadiese, Familienfreundliche Mittelstädte und bei der Analyse von erfolgreichen Mittelstädten. Mehr Informationen finden sie auf der Homepage der Stadt Bautzen.(pm/kr)

Werbung