skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 28.01.2022
 

 
 

Neues aus dem Lausitzer Seenland Klinikum - Januar 2022
28.01.2022 18:10:02

Hoyerswerda. Auch in diesem Jahr haben wir wieder aktuelle Nachrichten aus dem Lausitzer Seenlandklinikum in Hoyerswerda für Sie in Erfahrung gebracht. Heute geht es unter anderem um einen Virus, der Hautkrebs bekämpfen kann. Bernd Wogawa hat sich dazu und zu vielen anderen Themen vor Ort informiert.(kr)

Nachfolger für Kleiderkammer gesucht
28.01.2022 17:08:54

Königswartha. Die Gemeinde Königswartha sucht eine neue Betreiberin für die Kleiderkammer. Elli Nowotny, die die soziale Einrichtung im Neubaugebiet seit 27 Jahren betreut, möchte im März aufhören. Sie hat diese Entscheidung getroffen, da sie dann 83 Jahre alt wird, erklärt sie. In der Kleiderkammer können nicht mehr benötigte, aber noch tragbare Textilien abgegeben oder für wenig Geld erworben werden. Doch auch Haushaltsgegenstände, Schuhe, Geschirr und Kleinmöbel gehören zum Angebot. Bürgermeister Swen Nowotny wünscht sich, dass die Kleiderkammer erhalten bleiben kann, denn sie stelle einen wichtigen sozialen Anlaufpunkt dar. Interessenten, auch aus den Nachbargemeinden, können sich unter 035931 23911 direkt bei ihm melden.(um)

Nächstes Heimspiel für den HC Rödertal
28.01.2022 17:07:18

Großröhrsdorf. Am kommenden Samstag begrüßen die Rödertalbienen des HCR die Gäste vom Pfeffersport Berlin in der Sporthalle am Schulzentrum in Großröhrsdorf. Auch dieses Drittliga-Duell darf vor Zuschauern unter Einhaltung coronakonformer Maßnahmen durchgeführt werden. So ist die Hallenkapazität auf 50 Prozent beschränkt und alle Fans, die 2G Plus erfüllen erhalten Zutritt. Weitere Informationen zu den aktuellen Maßnahmen gibt es auf der Homepage unter roedertalbienen.de. Anwurf ist wie gewohnt um 18:30 Uhr. Wer live dabei sein kann, hat die Möglichkeit, die Partien des HCR via Livestream auf sportdeutschland.tv/hbf zu verfolgen.(seb)

Bildquelle: Ivonne Büttner

Kita Querxenhäusel ist fertig saniert
28.01.2022 17:05:45

Zittau. Die Sanierung der Kita Querxenhäusel auf der Juststraße in Zittau ist abgeschlossen. Das teilt der Geschäftsführer der Zittauer Kindertagesstätten, Raik Urban, mit. Nach rund zwei Jahren Planungs- und Bauzeit können die 95 Kinder Ende Februar wieder ihren angestammten Kindergarten in Besitz nehmen. Das Gebäude wurde 1963 errichtet und diente zunächst als Kinderkrippe, seit 1992 als Kindergarten. Nach dieser langen Zeit entsprachen Technik und Sicherheit nicht mehr den Standards, hinzu kamen Baumängel. Für rund drei Millionen Euro wurden der Dachstuhl, die elektrischen und sicherheitstechnischen Installationen, die Gruppenräume, die Terrassen, der Kellerbereich sowie die Türen und Fußböden erneuert. Die Fassade wurde energetisch saniert.(um)

Lausitzerin auf WM-Kurs
28.01.2022 17:04:21

Sonnewalde. Bei den Deutschen Cross-Meisterschaften im Radsport konnte die Sonnewalderin Judith Krahl ihren Deutschen Meistertitel im Rad-Cross U-23 verteidigen. Auf der 2,8 Kilometer langen Strecke, mit steilen Sandpassagen, schnelle Kurven und Laufpassagen senkrecht bergan, setzte sie sich gegen ihre Konkurrentinnen durch und holte sich erneut den deutschen Meistertitel. Der Bund Deutscher Radfahrer nominierte sie dafür zu den Weltmeisterschaften in Fayetteville im amerikanischen Bundesstaat Arkansas. Gemeinsam mit Teamkollege Pascal Törnke vertritt die 20-jährige Lausitzerin die deutschen Farben dort am kommenden Wochenende bei der Cyclo-Cross-Weltmeisterschaft.(seb)

Bildquelle: facebook.com/team.schamel.kloster.kitchen

Truppenübung der Bundeswehr
28.01.2022 17:02:28

Ostsachsen. Vom ersten bis zum zehnten Februar findet in der Region Ostsachsen eine Truppenübung der Bundeswehr statt. Davon betroffen sind die Landkreise Görlitz, Bautzen und Meißen. Im Einsatz sind 750 Soldaten und mehr als 100 Fahrzeuge, teilte das Landratsamt Batzen mit. Auch 100 niederländische Soldaten nehmen an dieser Übung teil. Sollten in Verbindung mit dieser Übung Schäden festgestellt werden, können diese beim zuständigen Bundeswehrdienstleistungszentrum beziehungsweise beim Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen geltend gemacht werden. Betroffene können sich dazu an das Ordnungsamt des Landratsamtes in der Macherstraße in Kamenz wenden, heißt es in der Information weiter.(pm/bw)

Bildquelle: Bundeswehr/Anne Weinrich

IHK rezertifiziert Sparkasse als Ausbildungsbetrieb
28.01.2022 17:00:18

LK Elbe-Elster. Die Industrie- und Handelskammer hat der Sparkasse Elbe-Elster erneut für ihr Engagement in Sachen Ausbildung das Siegel für exzellente Ausbildungsqualität verliehen. Das starke Azubi-Marketing und die Kooperationen des Finanzdienstleisters mit insgesamt 13 Schulen in der Region waren ausschlaggebend für diesen Schritt. Hinzu kommen gute Übernahmeaussichten, einer exzellenten Betreuung, Sprachreisen, die gute IT-Ausstattung sowie Fahrt- und Bücherzuschüsse für die Auszubildenden. In Summe erreichte die Sparkasse Elbe-Elster 26 der insgesamt 29 Exzellenzkriterien der IHK. Seit dem Jahr 1990 wurden rund 300 Azubis von der Sparkasse Elbe-Elster ausgebildet. 27 Nachwuchskräfte befinden sich derzeit in einem Ausbildungsverhältnis.(tl)

Bildquelle: IHK Cottbus

Demokratiebank jetzt bei Ihnen aufstellen
28.01.2022 16:58:17

Hoyerswerda. Wer Interesse hat, die sogenannte Demokratiebank in ihrer oder seiner Einrichtung auszustellen, kann dies nun tun. Interessierte müssen sich einfach nur per Mail an m.matschke@familienregion-hoy.de anmelden. Die kunstvoll von Kindern und Jugendlichen der Stadt Hoyerswerda gestaltete Bank ist seit einer Weile in der HOY-REHA zu finden. Die LAUSITZWELLE berichtete. Es ist, nach dem Lausitz-Center und der Brigitte-Reihmann-Bibliothek der dritte Standort der Bank. Die bunte Sitzgelegenheit soll an verschiedenen Orten der Stadt ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Rassismus setzen. Die Bank ist ein Gemeinschaftsprojekt von mehreren Institutionen der Stadt. In Zukunft wird die Demokratiebank unter anderem noch im Schloss und Stadtmuseum, im Zoo und der Musik- sowie Volkshochschule stehen.(pm/kr)

Welche Zukunft hat der Robert-Koch-Platz?
28.01.2022 16:57:02

Kamenz. Die Stadt Kamenz hat sich gegen die Ausweisung des Robert-Koch-Platzes als Denkmal ausgesprochen. In einer entsprechenden vom Stadtrat beschlossenen Stellungnahme wird auf die Funktion als Bahnhofsvorplatz hingewiesen. Die Stadt Kamenz sehe in den kommenden Jahren ein erhebliches Wachstum an Pendlerzahlen für den Bahnhof. Somit steige langfristig auch der Bedarf an Flächen für die Bereitstellung von Infrastruktur im Nahbereich des Bahnhofs. Nördlich, südlich und westlich davon stünden keine geeigneten Flächen mehr zur Verfügung. Der Robert-Koch-Platz entstand Anfang des 20. Jahrhunderts unter maßgeblicher Mitwirkung des berühmten Stadtgärtners Wilhelm Weiße. Laut Landesamt für Denkmalschutz beherbergt er zahlreiche kostbare Bäume und Gehölze.(um)

Erfolgreiche Energiekooperation
28.01.2022 15:42:15

Hoyerswerda. Der europaweit tätige Wärmespezialist YADOS und die Versorgungsbetriebe Hoyerswerda haben ihre Energiekooperation um ein weiteres Jahr verlängert. Das derzeitige Vertragsvolumen soll außerdem um einen Einspeisepunkt in das Versorgungnetz der VBH erweitert werden. Diese neue Abnahmestelle ist ein technisch innovativer Blockheizkraftwerk-Prüfplatz, der die Testung anspruchsvoller Wärmelösungen ermöglicht. YADOS ist damit sowohl Abnehmer von Energie als auch Einspeiser in das regionale Verteilnetz der VBH. Seit 2022 erfolgt die Stromlieferung zudem aus 100 Prozent erneuerbaren Energien.(pm/kr)

Bildquelle: Versorgungsbetriebe Hoyerswerda

Kathrin Uhlemann sorgt für große Erwartungen als neue Oberbürgermeisterin
27.01.2022 17:22:42

Niesky. Die große Kreisstadt Niesky hat im letzten Jahr ihr Stadtoberhaupt gewählt. Gewonnen hatte im November Kathrin Uhlemann. Die 44-jährige Biochemikerin mit Wurzeln in der Lausitz war zuvor für die Sächsischen Agentur für Strukturentwicklung tätig. Nun wird sie Anfang Februar in ihrem neuen Amt vereidigt. Grund genug für uns, die neue Oberbürgermeisterin zu besuchen und sie nach ihren Plänen für die nächsten 7 Jahren zu befragen.(fk)

Restliche Karnevalssaison komplett abgesagt
27.01.2022 17:15:26

Plessa. Am 11.11. hoffte man beim Auftakt der Karnevalssaison in Plessa noch, dass man in diesem Jahr die mittlerweile 66.Saison des PCC nun mit einem Jahr Verspätung doch noch durchziehen könne. Nun teilte der Plessaer CarnevalsClub über die sozialen Medien mit, dass daraus auch in diesem Jahr nichts werden wird. In seiner letzten Online-Sitzung beschloss der Elferrat, dass die Saison Pandemie-bedingt beendet ist. Die aktuellen Regeln machen die Vorbereitungen für einen großen Karnevalsumzug unmöglich und auch an sonstige Karnevalsveranstaltungen ist im Moment einfach nicht zu denken. Zudem sind nach Angaben des Vereins aktuell einige Elferratsmitglieder erkrankt oder befinden sich in Quarantäne.
Vorsichtig hofft man nun auf den Sommer, wo man eventuell die eine oder andere Veranstaltung nachholen könnte. Zu gegebener Zeit will man sich dazu näher äußern. Die nächste Saison soll dann wie gewohnt am 11.11. vor dem Plessaer Rathaus starten und man hofft inständig, dass man diese dann 67. Saison des PCC wieder in voller Gänze feiern kann.(tl)

Eule Orgelbau wird 150 Jahre alt!
27.01.2022 17:13:08

Bautzen. In der Südvorstadt, an der Wilthener Straße, steht eine unscheinbare Villa, wie es in Bautzen hunderte gibt. Wer es nicht weiß, würde nie vermuten, dass hier eines der traditionsreichsten Unternehmen der Oberlausitz zu Hause ist: Die Firma Eule Orgelbau. Geführt wird der Familienbetrieb in der vierten Generation von Anne-Christin Eule. Exakt am 26. Januar feiert Eule Orgelbau sein 150-jähriges Jubiläum, denn an diesem Tag im Jahre 1872 meldete Firmengründer Hermann Eule das Unternehmen an. In dieser Zeit hat die Firma etwa 700 Orgeln gebaut sowie Höhen und Tiefen erlebt. Zu letzteren zählte vor allem die Verstaatlichung im Jahre 1972. Heute hat Eule Orgelbau 40 Mitarbeiter, darunter acht Auszubildende. Die Fertigung einer Orgel besteht bis zum heutigen Tag zu 80 Prozent aus Handarbeit. Die LAUSITZWELLE wird demnächst ausführlich über das Bautzener Traditionsunternehmen berichten.(um)

Karate-Turnier trotz Einschränkungen
27.01.2022 17:11:07

Hoyerswerda. Der Hoyerswerdaer Verein Karate-Do veranstaltete zum Jahreswechsel in diesem Jahr erstmals kein Weihnachtsturnier. Stattdessen wurde ein Neujahrsturnier ausgerichtet. Dabei wurden nicht die Besten des gesamten Karatevereins gesucht, sondern lediglich die Besten der einzelnen Trainingsgruppen. So konnte das Turnier ohne Zuschauer und beschränkt auf die Mitglieder jeder einzelnen Gruppe ausgerichtet werden. Alle Teilnehmer erhielten zur Erinnerung eine Urkunde und Medaillen wurden reichlich ausgereicht.(pm/kr)

Bildquelle: Mario Adolphs

Servicebüro für sorbische Sprache
27.01.2022 17:09:26

Hoyerswerda. In Hoyerswerda wurde jetzt die weitere Förderung des Servicebüros für die sorbische Sprache in kommunalen Angelegenheiten, im kommenden Doppelhaushalt des Freistaates Sachsen beantragt. Dies betonte jetzt Jens Baumann, der im Innenministerium für das sorbische Kommunalprogramm zur Förderung der Zweisprachigkeit zuständig ist. Das Büro in Trägerschaft der Domowina ist im Hoyerswerdaer Haus des sorbischen Dachverbandes angesiedelt. Für das sorbische Kommunalprogramm stehen derzeit jährlich 300.000 Euro zur Verfügung, darunter 5.000 Euro Pauschale für jede Gemeinde im sorbischen Siedlungsgebiet Sachsens und die Finanzierung des Personals des Servicebüros.(pm/bw)

Neuer Kantoreivorsteher in Doberlug
27.01.2022 17:08:01

Doberlug-Kirchhain. Veit Klaue aus Massen übernahm jetzt das Amt des Vorstehers der Kantorei Doberlug von Sebastian Rudolph. Die Amtsübergabe dazu fand in einem musikalischen Gottesdienst zum Kantoreisonntag statt. Gerne hätte die Kantorei Doberlug von 1696 mit ihrem Chorleiter Helfried Brauer wieder gesungen, doch der Kirchenchor muss in diesen kritischen Zeiten noch pausieren. In einer Dialogpredigt, die Pfarrer Friedrich von Kymmel zusammen mit seinem Amtsbruder Manfred Grosser hielt, wurde den Sängerinnen und Sängern Mut gemacht, sich durch den Glauben stärken zu lassen, gerade auch in schwerer Zeit.(pm/seb)

Bildquelle: Stadt Doberlug-Kirchhain

Handball startet wieder
27.01.2022 17:06:24

Hoyerswerda. Der Handball-Verband Sachsen hat mitgeteilt, dass der Spielbetrieb in der Sachsenliga am ersten März-Wochenende wieder aufgenommen wird. Nach der derzeitigen Planung spielt der Lausitzer Handballverein Hoyerswerda zum Auftakt gegen den Zwickauer HC Grubenlampe. Damit kommt der Tabellenführer gleich als erstes in die Lausitz. Allerdings können sowohl Spieler als auch Zuschauer nur unter 2G+ an den Spielen teilnehmen. Daher ist es noch nicht sicher, welche Spieler überhaupt mitspielen werden.(pm/kr)

Bildquelle: LHV Hoyerswerda

Spezialwerkzeug für Feuerwehr
27.01.2022 17:05:17

Lauchhammer. Für die Freiwillige Feuerwehr Lauchhammer wird es künftig einfacher, Türen zu öffnen, wenn sie zu einem Notfall gerufen wird. Der Geschäftsführer der Generations-Wohnungsgenossenschaft (GWG) übergab jetzt einen Spezial-Türöffner an Christian Janke und Tassilo Nicolaus von der Feuerwehr Lauchhammer. Mit dem neuen Spezialwerkzeug können im Notfall Türen geöffnet werden, ohne das Türblatt zu beschädigen oder zu zerstören. Dieses Werkzeug hat einen Wert von rund 700 €. GWG-Vorstand Jörg Gärtner betonte, dass er bei der Sponsoring-Anfrage seitens der Feuerwehr nicht gezögert habe, denn schließlich kommt diese Technik im Ernstfall auch den Mietern der Wohnungsgenossenschaft zugute.(seb)

Bildquelle: Stadt Lauchhammer

Änderungen im Filialnetz der Deutschen Post
27.01.2022 17:03:13

Wachau. Wie die Deutsche Post AG informiert, wird am 29. März die von Frau Brigitte Heinze betriebene Filiale der Deutschen Post in Wachau geschlossen. Für die Bürgerinnen und Bürger ist das aber kein Grund zur Beunruhigung. Wachau wird künftig nicht ohne eine Post-Filiale auskommen müssen. Ab dem 4. April wird im Gasthof "Zum Anker" in der Hauptstraße in Wachau eine neue Partnerfiliale eröffnet. Die neue Filiale wird dann die gewohnten Post-Dienstleistungen für die Wachauer anbieten.(seb)

Bildquelle: www.deutschepost.de / Symbolbild

Bundeswehr beendet Einsatz
27.01.2022 17:01:11

LK Görlitz. Die Bundeswehr beendete in dieser Woche ihren Einsatz in den Kliniken im Landkreis Görlitz. Die insgesamt 42 Soldaten, die seit dem 23. November als helfende Hände eingesetzt wurden, kehren damit wieder in die Kaserne nach Walldürn in Baden-Württemberg zurück. Als Dank überreichte Landrat Bernd Lange den Soldaten einen Herrnhuter Stern. Die Soldatinnen und Soldaten waren am Städtischen Klinikum Görlitz, am Malteser Krankenhaus Görlitz, am Sächsischen Krankenhaus Großschweidnitz sowie am Klinikum Oberlausitzer Bergland an den Standorten in Ebersbach-Neugersdorf und Zittau eingesetzt.(pm/kr)

Bildquelle: Landratsamt Görlitz

Sängerstadt richtet 2023 Brandenburg-Tag aus
26.01.2022 18:18:30

Finsterwalde. 2023 wird die Sängerstadt Finsterwalde den Brandenburg-Tag ausrichten. Das beschloss vor wenigen Tagen das Potsdamer Kabinett und folgte damit dem entsprechenden Vorschlag des Kuratoriums Brandenburg-Tag. Finsterwaldes Bürgermeister Jörg Gampe hat bereits erste Ideen, wie man sich an diesem Wochenende präsentieren könnte.
Das Land stellt 360.000 Euro für die Durchführung des Festes zur Verfügung. Durch Sponsoren sollen die Finanzmittel entsprechend ergänzt werden. Gefeiert wird das Landesfest Brandenburg-Tag seit 1995 alle zwei Jahre. Es findet jeweils am ersten September-Wochenende statt. Die Stadt Bernau, welche 2021 das Fest ausrichten sollte, was dann aber pandemiebedingt abgesagt werden musste, darf dann 2025 den Brandenburg-Tag ausrichten.
(tl)

Seenlandklinikum zur Impfpflicht
26.01.2022 18:13:53

Hoyerswerda. Im Hoyerswerdaer Seenlandklinikum muss niemand um seinen Job fürchten. Das war die Kernaussage von Klinikum-Geschäftsführer Mirko Papenfuß zu Anfragen aus der AfD-Fraktion während der jüngsten Stadtratssitzung der Zusestadt. Hintergrund der Aussage war die Einführung der bundesweiten Impfpflicht für medizinisches Personal und die damit verbundenen Konsequenzen bei Nichteinhaltung. Kritiker sehen darin ein Problem, dass die ohnehin schwierige Personalsituation in Krankenhäusern sich damit weiter verschärft. Die Problematik beschäftigt auch den Geschäftsführer des Hoyerswerda Seenlandklinikums zunehmend.

Stadtratssitzung Live-Übertragung
26.01.2022 18:12:30

Hoyerswerda. Die erste Sitzung des Hoyerswerdaer Stadtrates in diesem Jahr wartete mit einer Premiere auf. Erstmals wurde die komplette Tagung live via Internet übertragen. Ab 17 Uhr war der Livestream dabei auf der städtischen Homepage zu sehen. Um die Teilhabe vieler Bürger zu ermöglichen, sind Live-Übertragungen von Sitzungen der Kommunalvertreter andernorts schon lange gängige Praxis. In Hoyerswerda wurde der Weg dazu durch einen Stadtratsbeschluss im vergangenen Jahr frei gemacht. Für die technische Realisierung der rund zweistündigen Veranstaltung war das Team der LAUSITZWELLE verantwortlich. Vorerst für ein Jahr sollen nun die monatlichen Ratssitzungen der Zusestadt live übertragen werden.(hps)

Impfbustermin am 04. Februar
26.01.2022 17:22:48

Lauchhammer. Der Impfbus des Landkreises Oberspreewald Lausitz macht am 04. Februar Station an der Feuerwehr in der Naundorfer Straße in Lauchhammer Mitte.
Geimpft wird in der Zeit von 9 bis 16 Uhr. Impfwillige können sowohl die Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung erhalten. Da eine vorherige Anmeldung nicht möglich ist, kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Es wird dringend empfohlen, die erforderlichen Dokumente bereits vorab von der Internetseite des Klinikums Niederlausitz auszudrucken und ausgefüllt mitzubringen. Weiterhin benötigt werden Chipkarte, Personalausweis und Impfausweis.(seb)

Feuerwehrhaus soll erweitert werden
26.01.2022 17:22:15

Crosta. Das Feuerwehrhaus im Großdubrauer Ortsteil Crosta soll erweitert werden. Laut Bürgermeister Lutz Mörbe (parteilos) wird eine zusätzliche Fahrzeughalle für die Unterbringung eines Katastrophenschutzfahrzeugs benötigt. Dieses will der Landkreis Bautzen in Crosta stationieren. Die Gemeinderäte diskutierten intensiv über die Frage, ob man anstelle des Baus einer neuen Fahrzeughalle nicht besser die vorhandene Halle absenken solle. Denn es könne sein, dass in naher Zukunft das zweite Fahrzeug des Standortes getauscht wird und dann ebenfalls nicht in die Halle passt. Da Unfallkasse und Landesdirektion die Absenkung jedoch ablehnten, blieb letztlich nur der Anbau, so der Abgeordnete Marcel Bellmann (CDU). Zwischenzeitlich hat der Gemeinderat die Planungsleistungen für circa 16.000 Euro vergeben.(um)

Vogelhochzeit in der Staatskanzlei
26.01.2022 17:21:45

Dresden. Am Dienstag wurde die Vogelhochzeit auch in der Sächsischen Staatskanzlei gefeiert. Dazu besuchten Kinder aus der Sorbischen Kindertagesstätte »Jan-Radyserb-Wjela« in Bautzen Ministerpräsident Michael Kretschmer. Aufgrund der Corona-Pandemie zeigten allerdings nur drei Kinder, wie das Fest in der Oberlausitz begangen wird. Kretschmer betonte, wie schön er es findet, dass dieser und andere Bräuche von Generation zu Generation weitergegeben werden. Im LAUSITZWELLE-Nachmittagsprogramm senden wir am Donnerstag um 13.30 Uhr und 15.30 Uhr die komplette Vogelhochzeitsaufführung der Kita Max und Moritz aus Neschwitz. Oder Sie klicken sich bereits jetzt auf unseren LAUSITZWELLE-Youtube-Kanal. (pm/kr)

Spendenaktion Erlebnisbad
26.01.2022 17:20:45

Tröbitz. Das 99 Funken - Crowdfundingprojekt "Pack die Badehose ein und dann nichts wie ab nach Tröbitz" hat sein Funding-Ziel erreicht. Das Amt Elsterland ist dankbar über die große Resonanz und zählt aktuell bereits 111 Unterstützer. Mit dem erzielten Erlös der Kampagne soll die Solaranlage für die beheizbaren Becken im Erlebnisbad finanziert werden. Bis dato sind über 25.000 € von den Unterstützern eingegangen. Noch bis zum 31. Januar 2022 können Sie über den Link: www.99funken.de/troebitz-erlebnisbad weiterhin an der Aktion teilnehmen und so das Freibad unterstützen.(seb)

Über sieben Brücken am Kuppritzer Wasser
26.01.2022 17:20:15

Hochkirch. Der Zugang zum Kuppritzer Park in der Gemeinde Hochkirch ist zurzeit gesperrt. Laut Bürgermeister Norbert Wolf (parteilos) besteht Gefahr durch herabfallendes Totholz. Dieses soll in den nächsten Tagen durch eine Fachfirma aus Bautzen beseitigt werden. Noch in diesem Jahr soll der Park im Ortsteil Kuppritz wieder durch einen offiziellen Wanderweg erschlossen werden. Eine Initiativgruppe will eine durchgängig begehbare Trasse von der Krujatzmühle Rodewitz bis zur Bundesstraße 6 bei Neukuppritz anlegen. Seit fünf Jahren gibt es keine durchgehende Verbindung mehr über die sogenannten sieben Brücken. Der Eigentümer von Gut Niethen hat laut Initiativgruppe bereits seine Unterstützung zugesagt. Über seine Flächen müsste der neue Wanderweg führen.(um)

Werbung

Neujahrsspendenaktion ist voller Erfolg
26.01.2022 17:19:48

Hoyerswerda. Die Weihnachts- und Neujahrsspendenaktion des Rotaryclubs Hoyerswerda war ein voller Erfolg. Der Club fördert und unterstützt seit vielen Jahren Kinder und Jugendliche sowie deren Familien, um ihnen ein sorgenfreies Leben zu ermöglichen. Insgesamt wurden mehr als 2.500 Euro an Spendengeldern gesammelt. Bis jetzt konnte schon drei Familien mit diesen Geldern geholfen werden. Investiert wurde unter anderem in Spiel- und Sportsachen, Fahrräder sowie notwendige Ausstattung für die Kinderzimmer. Auch im kommenden Jahr wird der Rotaryclub Hoyerswerda eine neue Reihe an Projekten und Hilfsleistungen starten.(pm/cb)

Förderungen für Schülerfirmen
26.01.2022 17:18:52

Sachsen. Das sächsische Kultusministerium unterstützt in diesem Schuljahr 22 Schülerfirmen in Sachsen mit einer finanziellen Hilfe von bis zu 1.000 Euro. Mit dem Geld können Schüler von zwei Förderschulen, elf Oberschulen, sechs Gymnasien und zwei Berufsschulen ihr Unternehmen weiter ausbauen oder das Geld als Startkapital für die Neugründung nutzen. Die jungen Unternehmer können so ihre Geschäftsideen und Konzepte nun umsetzten und bekommen außerdem auch Beratung und Begleitung durch die Servicestelle Schülerfirmen. Kultusminister Christian Piwarz sieht in Schülerfirmen eine Zukunftsinvestition und eine wunderbare Möglichkeit für junge Menschen in der Arbeitswelt aktiv zu werden. Schülerinnen und Schüler sollen das Gelernte später in der Arbeitswelt umsetzen. Sie seien die Arbeitgeber von morgen, so Piwarz. Unter schuelerfirmen-sachsen.de können sich Interessierte weitergehend informieren.(pm/cb)

Vogelhochzeit in Neschwitz
25.01.2022 16:45:48

Neschwitz. Am 25. Januar wird die Vogelhochzeit gefeiert. Der Lausitzer Brauch ist bei kleinen und großen Kindern sehr beliebt, denn an diesem Tag bedanken sich am frühen Morgen die Vögel für das fleißige Füttern im Winter. Die Kinder in der Lausitz stellen am Vorabend ein Tellerchen nach draußen und seit jeher bringen Elster, Uhu und die anderen dann über Nacht die ein oder andere süße Leckerei als Dankeschön. Bereits in der vergangenen Woche haben wir einen Blick auf die Proben für das Vogelhochzeits-Programm der Kita Max und Moritz in Neschwitz geworfen. Und heute zeigen wir Ihnen, ob sich das viele Üben gelohnt hat.

Erneute Demo am Montag
25.01.2022 16:41:37

Bautzen. In der Bautzener Innenstadt wurde auch in dieser Woche wieder montags wie an vielen anderen Orten demonstriert. Hauptthema dabei ist derzeit die Impfpflicht im Gesundheitswesen, die ab März gelten soll. Etwa 500 bis 600 Menschen zogen vom Dom bis zum Landratsamt. Vor Ort hatte sich Bautzens Vize-Landrat Udo Witschas dann den Fragen der Demonstranten gestellt. Dabei erklärte er, dass es im Landkreis Bautzen kein Berufs- oder Betretungsverbot für Ungeimpfte geben wird. Zwischenfälle gab es nicht. Zwar wurden die Abstände und Maskenpflicht nur vereinzelt eingehalten, allerdings setzte die Polizei auch diesmal auf eine deeskalierende Taktik und schritt nicht ein.(ln/kr)

Werbung