skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 20.05.2022
 

 
 

Frischer und regionaler Spargel aus Bergen
20.05.2022 14:41:46

Elsterheide. Ob mit Sauce Hollandaise oder in Schinken gewickelt vom Grill. Bei der Zubereitung von Spargel sind der Fantasie kaum grenzen gesetzt. Und da grade wieder Spargelsaison ist wollten wir und mal genauer über dieses Gemüse erkundigen.(kr)

Neues Freizeitbad kommt
20.05.2022 14:40:48

Kamenz. Die Stadt Kamenz soll ein neues Freizeitbad erhalten. Dazu fand kürzlich ein Bürgerforum im Ratssaal statt. So hatte sich der Kreistag zuletzt für den Neubau eines Bades entschieden. Auf dem Forum konnte man sich ein Bild von den Freizeitbad-Plänen machen und Fragen stellen. Geplant ist unteranderem ein Sport-Schwimmbecken mit sechs Bahnen, dazu ein Lehrschwimmbecken. Bis das neue Bad 2026 öffnen soll, wird das alte Hallenbad weiter genutzt.(pm/kr)

427. Moienmarkt findet statt
20.05.2022 14:40:14

Schlieben. Nach zwei Jahren Zwangspause findet er nun wieder statt, der traditionsreiche Moienmarkt in Schlieben - und das zum 427. Mal. Vom 01. bis zum 03.Juli warten dann zahlreichen Attraktionen, der gute Schliebener Wein und ein umfangreiches kulturelles Rahmenprogramm auf die zahlreichen Gäste. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Zu bekommen sind sie unter anderem im Drandorfhof in Schlieben. Jede Karte beinhaltet dabei ein Los für die große Tombola am Sonntag. Alle weiteren Vorverkaufsstellen und weitere Infos zum Fest finden alle Interessierten auf der Homepage www.moienmarkt.de. Der Moienmarkt ist eines der ältesten und größten Volksfeste in der Elbe-Elster-Region. Gefeiert wird es nachweislich seit mindestens 1593.(tl)

Radweg an der B 96 zwischen Nardt und Schwarzkollm geplant
20.05.2022 14:39:31

Hoyerswerda. Der Freistaat Sachsen plant einen neuen Radweg entlang der B 96 zwischen Schwarzkollm und Nardt. Das Vorhaben ist Teil der Radverkehrskonzeption des Freistaates Sachsen. Die Planungen umfassen den Abschnitt zwischen dem St.-Florian-Weg bei Nardt und dem Kreuzungsbereich von B 96 in Richtung Schwarzkollm und Laubusch, so das Landesamt für Straßenbau und Verkehr. Erste Entwürfe sollen bis Ende des Jahres vorliegen. Wann genau der Radweg gebaut wird ist noch offen. Aktuell finden bereits Bauarbeiten am Feuerlöschgraben auf der B 96 statt, welche auch den geplanten Radweg vorbereiten sollen. Er wird dann die Lücke zwischen Hoyerswerda und Senftenberg für Radfahrer schließen.(gl/mp)

Endlich wieder Museumstag
20.05.2022 14:19:54

Neschwitz. Nach zweijähriger Zwangspause kann Verein der Kultur- und Heimatfreunde Neschwitz in diesem Jahr wieder zu seinem nunmehr 16. Museumstag einladen. Er findet am Sonntag, dem 22. Mai, von 13 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz statt. Wie der Vereinsvorsitzende Dieter Petschel mitteilt, haben 32 Handwerker und Gewerbetreibende ihre Teilnahme an dem bunten Markttreiben angemeldet. Das Heimatmuseum lädt zur Sonderausstellung "100 Jahre Imkerverein Neschwitz" ein. Ebenfalls ab 13 Uhr treffen die ersten Teilnehmer an der Oldtimer-Ausstellung ein (Vorstellung der Fahrzeuge ab 15.30 Uhr), und es beginnen die Kremserfahrten zum landwirtschaftlichen Museum Pannach in Lomske. Besichtigt werden können auch das Schloss und die Kirche.(um)

Geänderte Abfallentsorgung
20.05.2022 14:19:15

Herrnhut. Die Abfuhrtermine der Abfallentsorgung im Herrnhuter Ortsteil Neundorf müssen geändert werden. Grund sind Baumaßnahmen zur Brückensanierung in Großhennersdorf, weshalb die Zufahrt durch das Entsorgungsunternehmen nur eingeschränkt möglich ist. Seit Mittwoch wird die Abfuhr vorerst mit der Tour Dittersbach vorgenommen. Der Entsorgungstag für Rest- und Bioabfall ändert sich aus diesem Grund von Montag auf Freitag. Die genauen Termine sind auf der Internetseite des Landkreises Görlitz zu finden.(pm/kr)

Erneuerung Straßenbeleuchtung
20.05.2022 14:18:36

Plessa. In Plessa und einigen Ortsteilen wird derzeit die Straßenbeleuchtung erneuert. Konkret betroffen sind die Siedlung in Hohenleipisch, die Straßenzüge Am Wald, Schulstraße, Dorfplatz und Försterweg in Döllingen, die Mittel- und die Mühlenstraße in Gorden und die Mein-Heim-Straße in Plessa selbst. Die alten Beleuchtungsmasten und Luftkabel werden zurückgebaut und durch eine moderne LED-Beleuchtung mit Erdverkabelung ersetzt. Straßensperrungen erfolgen während der Baumaßnahmen nicht. Allerdings kann es zeitweise zu Straßeneinengungen kommen. (tl)

Bildquelle: Amt Plessa

Rock the Grunge Bukarest
20.05.2022 14:17:54

Lausitz. Im Rahmen der 30-jährigen deutsch-rumänischen Freundschaft und Partnerschaft hat, die eine Studiengruppe der Uni Bukarest in Kooperation mit dem Goethe-Institut Bukarest ein Musikevent organisiert. Dabei treffen zwei Bands, eine aus Deutschland und eine aus Rumänien, aufeinander. Bei der Band aus Deutschland handelt es sich um die noch junge Band Healing welche insbesondere auch in der Lausitz aktiv ist. Das Konzert der Bands findet am 21. Mai unter dem Namen "Rock the Grunge" im "Club Expirat" in Bukarest statt. In der Lausitz wird die Band "Healing" das nächste Mal am 6. August auf dem Wittichenauer Stadtteichfestival zu sehen sein.(mp)

Bildquelle: Healing

Tauchverein erneuert seine Steganlage
20.05.2022 14:16:58

Bautzen. Der Tauchsportverein Bautzen hat seine Steganlage an der Olba instandgesetzt. Damit konnte sich der Verein einen lang gehegten Wunsch erfüllen. Ermöglicht wurde dies durch eine Spendenaktion auf der Plattform 99Funken, die etwa 8.000 Euro einbrachte. Die Kreissparkasse Bautzen als Mitbetreiberin der Plattform gab zusätzlich 1500 Euro. Nach 60 Jahren Nutzung war ein Großteil der im Wasser stehenden Pfeiler marode und musste dringend getauscht werden, so der Tauchsportverein. Die neuen Balken und Pfähle bestehen aus Robinienholz, das als besonders robust und witterungsbeständig gilt. Der Aufbau erfolgte in aufwändiger Handarbeit von einem im Wasser stehenden Gerüst aus. Am 25. Juni will der Verein seine Anlage der Öffentlichkeit präsentieren.(um)

Erfolg für innovative Lehrprojekte der BTU
20.05.2022 14:16:03

Senftenberg. Die Stiftung Innovation in der Hochschullehre fördert in ihrem aktuellen Programm »Freiraum 2022« zwei Projekte an der BTU Cottbus-Senftenberg. Über 370.000 Euro stehen für die Projekte Lernen inklusiv(e) und BTU for Future bereit. Unter anderem geht es dabei um die Entwicklung eines Template-Generators für inklusive, digital gestützte Hochschullehre an der BTU Cottbus-Senftenberg. Durch neue Entwurfsmuster für die Lehre erhalten Lehrende teilautomatisierte Empfehlungen, wie sie ihre Präsentationen - entsprechend der Vielfalt der Studenten - planen und umsetzen können. Die Stiftung Innovation in der Hochschullehre fördert insgesamt 204 Projekte für innovative Lehre. Das gesamte Fördervolumen beträgt rund 46 Millionen Euro.(pm/mp)

Bildquelle: BTU

Erster Schritt für den Ausbau des Wasserwerkes Zeißig
19.05.2022 18:16:48

Hoyerswerda. Frisches Trinkwasser ist überlebenswichtig. Auch
in der Lausitz ist man es gewohnt das es jederzeit
zur Verfügung steht. Ein Ausfall könnte schnell zu
Problemen führen. Um das zu verhindern und sich
für die Zukunft zu wappnen wurde jetzt in
Hoyerswerda ein erster Schritt für den Ausbau des
Wasserwerkes in Zeißig vorgenommen.(mp)

WK5e mit 4 neuen Wohnhäusern
19.05.2022 15:48:05

Hoyerswerda. "Überall, wohin man schaut, wird aufgebaut", so heißt es in einem Pionierlied aus DDR-Zeiten. Besonders in Hoyerswerda, als Wohnstadt für das Gaskombinat Schwarze Pumpe, war das für lange Zeit quasi Alltag. Nach der politischen Wende, mangels Arbeitsplätzen und anhaltender Abwanderungswelle, wurde rückgebaut, wie es im freundlichen Amtsdeutsch hieß. Jetzt wird in der Zusestadt wieder verstärkt neu gebaut. Hoyerswerda wird dabei offenbar zunehmend attraktiv als Wohnort im Lausitzer Seenland.(hps)

kommentiert: Anja Paumen über den Klimaschutz
19.05.2022 15:35:46

Lausitz. Heute spricht Anja Paumen. Sie ist Biologin, Buchautorin und Journalistin und setzt sich für den Klimaschutz ein. Auch in ihrem Kommentar spricht sie darüber.

30 Jahre Amt Kleine Elster an der F60
19.05.2022 15:34:22

Lichterfeld. Großer Bahnhof am liegenden Eiffelturm der Lausitz - an der F60 bei Lichterfeld. Das Amt Kleine Elster lud ein zum großen Happening anlässlich seines 30jährigen Bestehens. Die F60 selbst hatte ebenfalls einen Grund zum feiern, denn vor genau 20 Jahren öffnete sie ihre Pforten als Besucherbergwerk. Mittlerweile ist sie eines der wichtigsten touristischen Highlights in der gesamten Region.
Auf reges Interesse stießen die verschiedenen Vorführungen und Präsentationen der Feuerwehren. Insbesondere der Nachwuchs zeigte hier sein Können. Nicht nur etwas fürs Auge waren die Fahrzeuge des Lambo-Clubs. Die Lamborghinis, welche man zumindest in der hiesigen Region nicht jeden Tag zu sehen bekommt, waren der heimliche Hingucker und mussten für so manches Erinnerungsfoto herhalten.
Wer wollte konnte auch hoch hinaus und die F60 besteigen. Bei den rund einstündigen Führungen konnte man viel über die Bergbaugeschichte der Lausitz und natürlich auch über die F60 selbst erfahren. Ein musikalisches Rahmenprogramm rundete das Ganze ab. Vom Bergarbeiterorchester Plessa über den Frauenchor Lieskau bis hin zur Funkengarde des TSV Massen war auch in dieser für jeden Geschmack etwas dabei. (tl)

Einschränkungen wegen Schwerlast-Transport
19.05.2022 15:33:20

Süd Brandenburg. Ab dem morgigen 20. Mai kommt es auf der Strecke vom Mühlberger Hafen über Elsterwerda und Lauchhammer bis zur BASF in Schwarzheide bis einschließlich 22. Mai zu teils erheblichen Verkehrseinschränkungen. Ab morgen früh 7 Uhr bewegt sich die schwere Ladung zunächst vom Mühlberger Hafen entlang der Bundesstraße bis zum Kreisverkehr Kraupa bei Elsterwerda. Am 21. Mai geht der Transport dann weiter bis nach Lauchhammer und am 22. soll er das BASF-Gelände in Schwarzheide erreichen. Das längste Gefährt ist etwa 65 Meter lang. Wegen des Transports wurden in den vergangenen Tagen zahlreiche Bäume entlang der Bundesstraße verschnitten und der Kreisverkehr bei Kraupa teilweise zurückgebaut.(tl)

Neues Gerätehaus in Großdrebnitz eingeweiht
19.05.2022 15:32:04

Großdrebnitz. Am vergangenen Sonntag ist nach langjähriger Vorbereitungs- und Ausführungszeit das neue Gerätehaus für die Freiwillige Feuerwehr Großdrebnitz übergeben worden. Bereits seit 2007 hatten die Kameraden darum gekämpft. Erst durch einen Grundstückstausch mit der städtischen Wohnungswirtschaft und Bau GmbH im Juli 2019 war der Weg für den Neubau am Lärchenweg frei geworden. Das zweiteilige Feuerwehrgerätehaus untergliedert sich in einen leuchtend roten Flachbau mit Schulungs-, Büro- und Sanitärtrakt sowie in die Fahrzeughalle. Ein großer Bildschirm neben der Ausfahrt gibt Auskunft über aktuelle Einsätze und Ausbildungen sowie diverse Statusmeldungen. Die Fördermittel beliefen sich auf 430.000 Euro, den größeren Anteil an den Gesamtkosten von 1,6 Millionen Euro stemmte die Stadt Bischofswerda selbst.(um)

Werbung

Ärztehaus bekommt Zuwachs
19.05.2022 13:51:17

Hirschfeld. Nach der Wiederbesetzung des kleinen Ärztehauses in Hirschfelde wird nun eine weitere Praxis eröffnet. Wie Bürgermeisterin Ivonne Haase mitteilte, wird sich die Logopädin Sophie Trobisch mit einer Zweigstelle in Hirschfeld niederlassen. Im Moment wird der vorgesehene Bereich entsprechend hergerichtet. Sophie Trobisch betreibt schon seit vielen Jahre erfolgreich eine logopädische Praxis in Ortrand. Mit ihrer Zweigstelle in Hirschfeld kann die Gemeinde dann quasi ein Komplettprogramm als kleines Therapiezentrum anbieten. Im Ärztehaus sind derzeit die Zahnarztpraxis Dr. Rühle sowie die Physiotherapie Carola Richter ansässig.(tl)

Jugendfeuerwehr soll offiziell Eingeweiht werden
19.05.2022 13:50:44

Geißmannsdorf. Die Ortsfeuerwehr Geißmannsdorf plant die neue Jugendfeuerwehr gebührend zu feiern. Bereits am 22. Februar wurde die Jugendfeuerwehr mit sechs Kindern, unter Leitung der Jugendfeuerwehrwartin Ilka Treschke, gegründet. Inzwischen hat sich die Anzahl der Mitglieder auf 10 junge Kameraden erhöht. Aus diesem Anlass findet die offizielle Gründung in einem feierlichen Rahmen, zum "Tag der offenen Tür" statt. Oberbürgermeister Holm Große und ein Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes Bautzen übergeben dabei am 4. Juni die Gründungsurkunde.(pm/mp)

Radwandern in der Lausitz
19.05.2022 13:50:09

Klein Partwitz. Im Rahmen des Projektes LausitzWerkstatt lädt der Förderverein Lausitz traditionell alle zwei Jahre zu einer Diskussionsrunde ein. Dabei werden Themen besprochen, die die Lausitz bewegen. Dieses Treffen steht unter dem Motto: "Radwandern in der Lausitz, ein touristisches Potenzial für die Region - Chancen und Hemmnisse der länderübergreifenden Kooperation!" Am 04. Juli startet dazu eine gemeinsame Radtour von Klein Partwitz zu den IBA Terrassen nach Großräschen. Dort wird man gemeinsam mit regionalen und überregionalen Partnern das Thema Radwandern, als auch das Thema "einheitliche Beschilderung" beleuchten und diskutieren. Start ist um 10.00 Uhr in Klein Partwitz oder 12:30 zur Diskussion in Großräschen. Es wird aber um eine vorherige Anmeldung unter service.titus-research.eu/LausitzWerkstatt  gebeten.(gl)

Neue See-Broschüre zum Saisonstart
19.05.2022 13:48:54

Görlitz. Passend zum Beginn der Badesaison 2022 erscheint eine aktualisierte Broschüre zum Berzdorfer See, inklusive Karte. Das Heft beinhaltet Angaben zu Parkplätzen, gastronomischen Angeboten, beliebten Badestellen, Wanderwegen und vielem mehr. Ebenfalls können per QR-Code verschiedene Aktivitäten rund um den See abgerufen werden. Die Natur- und Freizeitbroschüre erscheint auf Deutsch, Polnisch und Tschechisch und ist in der Görlitz-Information, bei den touristischen Anbietern und als digitale Ausgabe erhältlich.(cb)

Gemeinde will Klimamanager einstellen
19.05.2022 13:20:47

Radibor. Die Gemeinde Radibor will dem Klimawandel die Stirn bieten. Der Gemeinderat hat auf seiner jüngsten Sitzung beschlossen, einen Klimamanager einzustellen. Bei einer voraussichtlichen Bewilligungsdauer des entsprechenden Antrags von einem halben Jahr könnte dieser im September mit der Arbeit beginnen. Ziel ist es, ein "integriertes Klimaschutzkonzept" zu erarbeiten und danach zu handeln. Ein Schwerpunkt könnte laut Bürgermeisterin Madeleine Rentsch im Ortsteil Milkel liegen: hier gibt es ein deutlich ausgeprägtes Ortszentrum mit drei Wohnblöcken, einer Turnhalle, dem Bauhof und der früheren Schule, in der heute die Feuerwehr untergebracht ist. Diese könnten künftig über ein Nahwärmenetz mit Energie versorgt werden. Die Förderung für den Klimamanager dauert zwei Jahre. (um)

Frauen für Ausstellungsprojekt gesucht
19.05.2022 13:20:05

Hoyerswerda. Für ein Ausstellungsprojekt im September dieses Jahres werden derzeit Frauen aus Hoyerswerda gesucht. So soll gezeigt werden, was für verschiedene Frauen hier leben, arbeiten und sich engagieren. Im Rahmen der Ausstellung werden dann zehn Frauen vorgestellt. Unter dem Titel "Hoyerswerda: Deine Frauen" sind Kurzporträts mit einem Foto und einer Art "Steckbrief" zur persönlichen Lebens- und Arbeitsbiografie geplant. Interessierte Frauen können sich noch bis zum 30. Mai bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Hoyerswerda melden. Das Alter spielt dabei keine Rolle.(gl)

Werbung

Umfrage: Die Preise auch für Lebensmittel steigen immer weiter an, sollte man sparen?
19.05.2022 08:50:56

Lausitz. Die Preise nicht nur für Strom und Gas, sondern auch der Lebensmittel steigen immer weiter an. Sparen ist also angesagt. Wir haben Sie gefragt, ob und wie das möglich ist.(mp)

Besuch im Endoskopie-Zentrum
18.05.2022 15:07:41

Herzberg. In der heutigen Folge über das Elbe-Elster-Klinikum dreht sich alles um die Endoskopie, sprich um das Betrachten von Körperhöhlen und Hohlorganen, wie beispielsweise den Darm. Dafür haben wir am Standort Herzberg dem dortigen Endoskopie-Zentrum einen Besuch abgestattet.

Tanz- Aufnahmen in der Kulturfabrik
18.05.2022 15:03:16

Hoyerswerda. Am vergangenen Mittwoch fanden in der Kulturfabrik Hoyerswerda Aufnahmen der etwas anderen Art statt. Die Jazzdancer des Lessing Gymnasiums haben sich an diesem Tag im großen Saal versammelt, um die ersten drei ihrer einstudierten Tänze aufzunehmen. Im Zeitraum von 15 bis 17 Uhr wurden unter Anleitung von Trainerin Inge Bormann sowie den Choreografen Lana Tischer und Lisa Fritsch Aufstellungen koordiniert und den Tänzen der letzte Schliff gegeben. Die verbleibenden werden am 15. Juni am gleichen Ort aufgenommen. Normalerweise werden die Choreografien bei dem, eigens vom Lessing Gymnasium organisierten Benefizkonzert aufgeführt, welches jährlich im März in der Lausitzhalle Hoyerswerda stattfindet. Corona bedingt konnte diese Veranstaltung in den letzten drei Jahren nicht realisiert werden. Ein Weg, die Geschichte, die mit den Choreografien erzählt wird, dennoch aufleben zu lassen wurde letztes Jahr entdeckt: Ein Film, bei dem die Aufnahmen der Tänze chronologisch zusammengeschnitten werden. Die Kameraführung bei selbigen Aufnahmen übernahmen Karsten Held und Tom Heinschker. Letzterer leistet ebenfalls die Schnittarbeit.(jn)

Info-Tafeln für die Hutbergbühne
18.05.2022 15:01:13

Kamenz. Auf dem Kamenzer Hutberg sollen Informationstafeln zur Geschichte der Hutbergbühne und des früheren Thingplatzes aufgestellt werden. Einen entsprechenden Beschluss hat der Stadtrat gefasst. Die entsprechenden Texte wurden von Stadtarchivar Thomas Binder und der Kuratorin der Stadtgeschichte im Malzhaus, Ragnit Michalicka, verfasst. Laut Oberbürgermeister Roland Dantz war es den städtischen Sammlungen wichtig, auch die Einbindung von Thingplatz und Gefallenen-Denkmal in die nationalsozialistische Ideologie und Propaganda deutlich zu machen. Die Hutbergbühne entstand aus einem solchen Platz, wie sie um 1935 in vielen Städten errichtet wurden. Die Kosten belaufen sich pro Schild mit Edelstahlrahmen und Glasfeldern auf circa 850 Euro.(um)

Rödersaal geweiht
18.05.2022 14:59:16

Großröhrsdorf. Am vergangenen Wochenende wurde der Rödersaal in Großröhrsdorf geweiht. Dazu fand Sonntagmorgen ein Gottesdienst im Großen Saal statt. Nachdem nun der Rödersaal und das dazugehörige Hotel & Restaurant fertig sind, sollte nun alles Kirchlich geweiht werden. Dies war ein besonderer Wunsch von Eigentümer Robert Rumpel. Pfarrer Schwarzenberg aus Großröhrsdorf segnete das Haus. Wenn es nach ihm ginge würde er gern öfter einen Gottesdienst im Rödersaal abhalten. Und auch Robert Rumpel zeigte sich von dieser Idee nicht abgeneigt. Der Kultursaal selbst ist bereits seit zwei Jahren fertiggestellt, doch bisher konnte man nicht wirklich starten, da man immer wieder aufgrund von Corona schließen musste. Richtig durchstarten will man nun ab 1. Juni, wenn dann auch das Hotel offiziell eröffnet ist.

Brotprüfung 2022 in Bischofswerda
18.05.2022 14:56:39

LK Bautzen. Die Bäcker im Landkreis Bautzen wurden erneut auf die Probe gestellt. Bei der jährlichen Brotprüfung der Bäckerinnung Bautzen wurden die Backwaren aus insgesamt 19 Betrieben auf Mehl, Wasser und Salz geprüft. Ort des Geschehens war diesmal ein ehemaliges Elektronik-Geschäft am Altmarkt in Bischofswerda. Michael Isensee bewertete die Brote unter anderem auf Form, Kruste, Krumenbild, Geruch und natürlich auch Geschmack der Backwaren. Ab 10 Uhr konnte der Marktstand besucht oder dem Prüfer bei seiner Arbeit zugeschaut werden. Auch in diesem Jahr arbeitete die Bäckerinnung mit der IKK classic zusammen. Prüfer Michael Isensee, als auch die Innungsmeister und Manuela Steinborn standen dabei für Gespräche zur Verfügung. Ab der kommenden Woche werden alle Ergebnisse auf der Intranetseite www.brotinstitut.de aufgeführt. Insgesamt wurden 9 Brötchen und 31 Brote geprüft.(pm/mp)

Netzumstellungen in der Trinkwasserversorgung
18.05.2022 13:44:43

Lauchhammer. Die Sicherstellung der Versorgung mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser hat für den Wasserverband Lausitz höchste Priorität. Um die Versorgungssicherheit weiter zu erhöhen, werden aktuell umfangreiche Baumaßnahmen an den Trinkwasserleitungen realisiert. Im Zuge des Straßenausbaus Naundorfer Straße wird nun ein Teilstück der Fernwasserleitung Tettau-Lauchhammer erneuert. Dafür sind umfangreiche Netzumstellungen in Lauchhammer und Schwarzheide nötig. Diese werden bis voraussichtlich 23. Mai, etwa 10 Uhr andauern. Bei den Umstellungen im Trinkwasserversorgungsnetz kann es zu Druckschwankungen oder kurzzeitig auch zu Verfärbungen des Trinkwassers kommen. Diese sind allerdings völlig unbedenklich und nicht gesundheitsgefährdend. Betroffen sind neben Lauchhammer und Schwarzheide auch die Ortslagen Grünewalde, Staupitz, Gorden und Sorno. Für eventuelle Rückfragen steht der Dispatcherdienst des Wasserverbandes Lausitz unter Tel. 035 73 / 803 500 zur Verfügung.(tl)

Stausee-Toilette verzögert sich
18.05.2022 13:44:01

Bautzen. Der Bau der öffentlichen Toilette am Stausee Bautzen verzögert sich noch. Eigentlich sollte sie bereits Ende Mai einsatzbereit sein. Grund für die Verzögerung seien nun die derzeitigen Lieferengpässe. Der frühste Lieferzeitraum ist demnach Ende Juni. Die Nachmontage des Wickeltisches ist derzeit für Ende Juli vorgesehen, heißt es aus der Stadtverwaltung Bautzen. Wann genau die Toilette fertiggestellt werden kann ist derzeit noch unklar.(pm/kr)

Klinikum lockert Besucherregeln
18.05.2022 13:42:09

Gölritz. Das Klinikum Görlitz lockerte jetzt die Besucherregeln. So sind nun wieder Patientenbesuche auf allen Stationen in der Zeit von 14 bis 18 Uhr möglich. Dabei gilt die sogenannte 1-1-1 Regel, also ein Besucher je Patient pro Tag. Besucher werden gebeten, sich beim Personal zu melden. In bestimmten Situationen wie bei Palliativpatienten oder Sterbenden sind nach Rücksprache Ausnahmen möglich, dazu werden die Angehörigen gebeten, sich vorab mit den Stationen abzustimmen. Notwendig ist dennoch ein 3-G-Nachweis und das Tragen eines Medizinischen Mund-Nasen-Schutzes.(pm/kr)

Brücke soll erneuert werden
18.05.2022 13:41:39

Wasserkretscham. Das Landesamt für Straßen und Verkehr (Lasuv) will die Brücke der Staatsstraße 112 über das Löbauer Wasser in Wasserkretscham erneuern. Ende August 2021 wurde diese für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen und einer Breite von mehr als 2,10 Metern gesperrt. Das Lasuv begründete dies Maßnahme mit dem "aktuellen Bauzustand" der Brücke. Bereits zur Sperrung erklärte das Lasuv, dass die Planung für die Erneuerung bereits fortgeschritten sei. Die Kosten werden auf circa 2 Millionen Euro geschätzt. Im Zuge der Arbeiten soll auch der von Weißenberg kommende Radweg, der bislang vor der Brücke endet, über diese hinweg geführt werden. Zuvor muss allerdings das Planfeststellungsverfahren beendet sein.(um)

Werbung