skip to content

Drehscheibe Lausitz vom 10.07.2020
 

 
 

Polizeimeldungen
13.07.2020 11:30:48

Lausitz. Transporter aufgebrochen

Unbekannte sind am frühen Samstagmorgen auf das Gelände einer Firma für Haustechnik an der Burgwallstraße in Ostro eingestiegen. Sie haben den gesichert abgestellten Kleintransporter aufgebrochen und Geräte sowie Technik im Gesamtwert von etwa 4.000 Euro gestohlen. Dazu kommt Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. (pm/bw)


Ladendieb gefasst

Samstagnachmittag hat der Ladendetektiv eines Einkaufsmarktes in Hoyerswerda die Polizei alarmiert. Ein zunächst unbekannter Mann flüchtete am Kamenzer Bogen mit mehreren Waren aus dem Markt ohne diese zuvor bezahlt zu haben. Die Streife konnte den 32-Jährigen noch in unmittelbarer Nähe fassen. Neben gestohlenem Alkohol und Bekleidung im Wert von über 140 Euro wurde auch eine Axt, im Rucksack gefunden. (pm/bw)


Vorfahrt missachtet – Zwei Verletzte

In Niesky hat ein 71-Jähriger mit seinem Hyundai am Samstagabend einen heftigen Unfall verursacht. Er war an der Kreuzung Zinzendorfplatz/Muskauer Straße von der tiefstehender Sonne geblendet worden und hatte einen vorfahrtsberechtigten Golf übersehen. Bei der Kollision wurden zwei Insassen des Hyundai leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand Gesamtsachschaden von ca. 15.000 Euro. (pm/bw)


Betrunkener Radfahrer

Am Samstagabend haben Passanten am Schwanenweg in Weißwasser die Polizei gerufen. Ein Mann war mit seinem Elektrorad erst in Schlangenlinien gefahren und dann gestürzt. Der 74 jährige war erheblich betrunken. Ein Alkoholtest der Polizei ergab einen Wert von 1,6 Promille. Gegen ihn wird nun aufgrund von Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. (pm/bw)

Tod nach Verfolgungsjagt
13.07.2020 11:28:44

Görlitz. Nach einer Verfolgungsjagt mit der Polizei ist am Sonntagabend in Görlitz nach einem schweren Verkehrsunfall ein Mann gestorben. An der Kreuzung Leschwitzer-/ Zittauer Straße war er mit seinem SEAT mit hoher Geschwindigkeit ungebremst und frontal gegen ein Wohnhaus geprallt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Fahrers feststellen. Nach LausitzNews Informationen handelte es sich offenbar um ein Mitglied der Feuerwehr. Da auch sie im Einsatz war wurde für die Kameraden ein Krieseninterventionsteam alarmiert um vor Ort die seelsorgerische Arbeit aufzunehmen. Warum der Mann vor der Polizei flüchtete, ist noch unklar.  (lausitzNews/bw)

SC mit Ferienangebot für Kids
10.07.2020 17:22:17

Hoyerswerda. Sport und überhaupt Bewegung sind für die meisten Menschen wichtige Bestandteile unseres Lebens und fördern die Gesundheit. Bereits frühzeitig damit zu beginnen und entsprechende Angebote zu unterbreiten, hat sich der Sportclub Hoyerswerda zur Aufgabe gemacht. Genau passend dazu ist das aktuelle Ferienangebot für Kinder.

Neuzugang bei BFV 08
10.07.2020 17:20:05

Bischofswerda. Mit dem 19-jährigen Deniss Stradins kann der Bischofswerdaer Fußballverein BFV 08 jetzt einen weiteren Neuzugang vermelden. Der in Riga geborene Mittelfeldspieler kickte bislang in der 1. Liga von Lettland und absolvierte 10 Spiele in Lettlands U19 Nationalteam. Laut den BFV Verantwortlichen sollen Stradins Stärken unter anderem in seiner Ballsicherheit, der Schusstechnik sowie seiner Übersicht auf dem Feld bestehen. Zu seiner Motivation für den Wechsel zum BFV bekannte der Lette, dass er diesen Schritt als Chance sieht, in Deutschland Fuß zu fassen und sich für höhere Ligen anzubieten. Zunächst wolle er jedoch mit dem BFV 08 eine erfolgreiche Saison absolvieren.(pm/hps)
(Foto: BFV08)

Ein Logo für den Bürgerhaushalt
10.07.2020 17:18:33

Hoyerswerda. Das neue Logo für den Bürgerhaushalt Hoyerswerda steht jetzt fest. Das ist das Ergebnis eines Schülerwettbewerbes der Zusestadt. Über 40 Schüler reichten dazu ihre Entwürfe bei der Stadt ein. Am Donnerstagvormittag erfolgte nun die Prämierung der Wettbewerbssieger durch Oberbürgermeister Stefan Skora und Schulleiter Uwe Blazejczyk vom Foucault-Gymnasium. Über den ersten Platz konnte sich Foucault-Gymnasiastin Carolin Buscha freuen, gefolgt von Mitschülerin Anna–Maria Herfort und Oberschülerin Emily Schock. Das Siegerlogo soll zukünftig auf allen Briefbögen und Stimmzetteln des Bürgerhaushaltes erscheinen; ebenso bei Vorhaben, die aus Mitteln des Bürgerhaushaltes finanziert werden.(sk)
(Foto: Silke Richter)

Pfandbons für den guten Zweck
10.07.2020 17:17:37

Spremberg. Mit ihrem Flaschenpfand können Kunden im Spremberger Kaufland ab dem kommenden Montag das Tierschutzliga-Dorf in Neuhausen/Spree unterstützen. Aufgrund der Corona Pandemie fielen Einnahmequellen weg. Um helfen zu können, hat das Kaufland in Spremberg nun direkt in der Leergutannahme eine Spendenbox aufgestellt. In diese können Kunden, wenn sie es denn möchten, ihren Pfandbon einwerfen, und so ihren Flaschenpfand spenden. Die Aktion geht bis zum 25. Juli, danach wird der gespendete Beitrag an das Tierschutzliga-Dorf übergeben.(kr)
(Foto: S. Nothing)

Mehr Geld für Krankenhausmitarbeiter
10.07.2020 17:16:33

Senftenberg/Lauchhammer. Die Mitarbeiter im Klinikum Niederlausitz sollen mehr Geld und mehr Urlaub erhalten. Das schreibt die Lausitzer Rundschau unter Berufung auf die Gewerkschaft verdi. Demnach haben sich die Parteien jetzt über einen neuen Haustarif verständigt. Betroffen von der Gehaltserhöhung sind alle rund 1.000 nichtärztlichen Mitarbeiter an den Klinikstandorten Senftenberg und Lauchhammer. Laut verdi bestehe trotz Erhöhung immer noch eine ordentliche Gehaltslücke von 10% zur Vergütung nach Tarifvertrag im öffentlichen Dienst, heißt es dazu in der LR.(hps)

Fernsehen von nebenan
10.07.2020 17:06:01

Hoyerswerda. Fernsehen von nebenan - Bilder des Umbruchs im Lokalfernsehen, so lautet der Titel eines Forschungsprojektes des Leipziger Institutes für Heimat- und Transformationsforschung. Vor einer Woche waren die Medienwissenschafler Dr. Judith Kretzschmar und Professor Rüdiger Steinmetz in Hoyerswerda zu Gast, um Einblicke in ihre Arbeit zu geben.hps

Gewerbegebiet Spittelweg
10.07.2020 17:01:35

Pulsnitz. Die Stadt Pulsnitz will das Gewerbegebiet Spittelweg intensiv weiter entwickeln. Laut Bürgermeisterin Barbara Lüke stellt dieses die einzige größere zusammenhängende Fläche für Gewerbeansiedlungen in der Stadt dar. Um überhaupt so weit zu kommen, musste die Stadt zahlreiche Splitterflächen ankaufen. Erste Erfolge sind jetzt sichtbar: So haben sich ein Maschinenbauunternehmen und ein Medizintechnik-Anbieter für das Areal entschieden. Der Mangel an Gewerbeflächen in Pulsnitz geht auf die frühen Neunzigerjahre zurück, als die Stadt mit dem Status eines Luftkurortes liebäugelte.(um)

Herrenhaus soll gesichert werden
10.07.2020 17:00:52

Rothnausslitz. Die Gemeinde Demitz-Thumitz will das Herrenhaus in Rothnausslitz sichern. Dabei sollen vor allem Arbeiten am Dach und an der Fassade vorgenommen werden. Die Kosten belaufen sich auf circa 15.000 Euro. Über einen möglichen Verkauf des Gebäudes soll der Gemeinderat zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden. Das Rothnausslitzer Herrenhaus stammt aus dem Jahre 1771, sein heutiges Aussehen erhielt es bei einem Umbau 1828. Es ist noch teilweise bewohnt. Laut Denkmalsliste handelt es sich um einen dreigeschossige Bau mit Walmdach und Freitreppe.(um)

Werbung

Bergbaumotive im Black Raven
10.07.2020 16:58:04

Hoyerswerda. Der Irish Pub Black Raven war Ausstellungsort von Bildern zur Entwicklung der Stadt Hoyerswerda und der Lausitzer Bergbaugeschichte. Anlass war der sogenannte Bergmannstag, der alljährlich am ersten Juliwochenende gefeiert wird und an die Bergbaugeschichte der Region erinnern soll. Mitglieder des Fototreffs vom Nachbarschaftshilfeverein Hoyerswerda hatten die Ausstellung organisiert. Eigentlich war die Eröffnung Schau im Kraftwerk Schwarze Pumpe vorgesehen; doch kam Corona kam dazwischen. Nun sollen die 5 gestalteten Ausstellungstafeln einen festen Platz im Domizil des Nachbarschaftshilfevereins finden.(sk)
(Foto: Silke Richter)

Senderabschaltung am 10.Juli
09.07.2020 16:38:20

Lausitzwelle. Eine Mitteilung in eigener Sache: Am Freitag wird der DVB-T2 Sender Keulenberg vorübergehend abgeschaltet. Hintergrund sind erforderliche Arbeiten an der Sendeanlage. Voraussichtlich in der Zeit von 8.30 bis 17 Uhr können LAUSITZWELLE Radio und Fernsehen demnach nicht über DVB-T2, Kanal 27 empfangen werden. Von der Abschaltung betroffen ist ausschließlich das Einzugsgebiet des Senders Keulenberg. In den Gebieten der 3 Senderstandorte Görlitz, Czorneboh und Hoyerswerda ist die LAUSITZWELLE uneingeschränkt über DVB-T2 empfangbar. Auch die 3 UKW-Sender Großräschen, Hoyerswerda und Weißig sind nicht von der Abschaltung betroffen.(hps)

Werbung

22 Gästelieblinge
09.07.2020 16:37:10

Sachsen. Beim Wettbewerb "Gästelieblinge" des Landestourismusverbandes Sachsen wurden jetzt 22 regionale Sieger ermittelt. Mit dem Dobschützer Hof in Malschwitz, dem Best Western Hotel Via Regia in Görlitz und der Pension Weißer Stern in Jonsdorf befinden sich auch Lausitzer Gästehäuser unter den Gewinnern. Diese sind nunmehr für die Endrunde nominiert, bei der zum Jahresende ein Gesamtsieger ermittelt wird. Über 800 Einrichtungen haben am diesjährigen Wettbewerb teilgenommen. Berechtigt waren alle sächsischen Beherbergungsbetriebe die zum Ende 2019 mindestens 70 Online-Gästebewertungen vorweisen konnten.(hps)

Sechs Schwimmbahnen, aber keine Rutsche
09.07.2020 16:36:26

Kamenz. Das Kamenzer Hallenbad könnte im Zuge der Neugestaltung eine sechste Schwimmbahn bekommen. Dies soll bei der weiteren Planungen als Alternativvariante betrachtet werden. Ein entsprechender Vorschlag der Landkreisverwaltung steht auf der nächsten Kreistagssitzung am 13. Juli zur Abstimmung. Dort soll über das weitere Vorgehen hinsichtlich der gestoppten Planungen entschieden werden. Der Ostsächsische Schwimmverein und die Wasserwachten Kamenz und Elstra haben sich für eine sechste Schwimmbahn ausgesprochen, so der Beigeordnete Udo Witschas. Auch eine Sauna soll Bestandteil der Planungen bleiben. Auf „Attraktions- und Freizeitelemente“ wie Gastronomie, großer Wellnessbereich, Babyplanschbecken und Rutsche soll hingegen im Neubau verzichtet werden.(um)

Spielplatz Lilienthalstraße freigegeben
09.07.2020 16:35:53

Hoyerswerda. Der gesperrte Spielplatz in der Hoyerswerdaer Lilienthalstraße wurde jetzt wieder freigegeben. Das geht aus einer Mitteilung der Stadtverwaltung hervor. Der TÜV hatte die Nutzung des Areals zunächst untersagt. Hintergrund der Sperrung waren die desolate Basketballanlage mit einem völlig zerstörten Korb sowie das marode Kletternetz. Mit einer neu gebauten Basketballanlage und einem neuen Kletternetz versehen, konnte der Spielplatz nun wieder seiner Bestimmung übergeben werden. Die Reparaturen wurden von Mitarbeitern des städtischen Bauhofs ausgeführt.(pm/kr)

Foto: Stadt Hoyerswerda

Petri Heil
09.07.2020 16:34:40

Geierswalde. Der Geierswalder See ist jetzt offizielles Angelgewässer. Die gemeinsame Freigabe erfolgte am Mittwoch durch Vertreter aus Brandenburg und Sachsen. Das geht aus einer Mitteilung der LMBV hervor. Allerdings ist das Anglerglück noch nicht komplett. Auf Fischfang gehen dürfen vorerst nur Mitglieder des Landesverband Sächsischer Angler sowie des Landesanglerverband Brandenburg. Zudem benötigen die Angler ein gültiges Fangbuch, beziehungsweise einen Erlaubnisschein des jeweiligen Verbandes. Auch Gästeangelkarten können vorerst nicht erworben werden, sind jedoch für die Zukunft vorgesehen.(pm/kr)

Digitalisiertes Betriebsarchiv des Kraftwerks
09.07.2020 16:14:13

Hirschfelde. Das historische Betriebsarchiv des Kraftwerks Hirschfelde ist ab sofort online verfügbar. Im Rahmen des Landesdigitalisierungsprojektes Sachsen konnte der Bestand in den vergangenen Jahren weitreichend digitalisiert werden, informiert die Stiftung Kraftwerk Hirschfelde. Das Kraftwerk Hirschfelde war das älteste, sogenannte Großkraftwerk in Sachsen. Von 1911 an versorgte es die Oberlausitz und später, als Teil der Landesstromversorgung, ganz Sachsen. Federführen bei der Digitalisierung des Betriebsarchives war die Stiftung Kraftwerk Hirschfelde. Diese setzt sich seit 2009 für die Erinnerung und die Pflege der Geschichte des vor rund 100 Jahren gebauten, ersten sächsischen Großkraftwerkes ein. Zu finden sind die rund 11.000 digitalisierten Objekte jetzt im Internet unter
https://sachsen.digital/alle-sammlungen/historisches-betriebsarchiv-kraftwerk-hirschfelde/ (pm/hps)

Hoßmang wird Cheftrainer
09.07.2020 16:05:34

Hoyerswerda/Magdeburg. ´Das Hoyerswerdaer Fußball-Ur-Gestein Thomas Hoßmang ist Cheftrainer des Drittligisten 1. FC Magdeburg. Dies gab der Verein am jetzt auf seiner Homepage bekannt. Zuvor war der 53-Jährige bereits als Interimstrainer tätig. Er folgte damit auf "Pele" Wollitz, der nach nur 5 Monaten Amtszeit und der sportlichen Talfahrt des einstigen Europapokalsiegers als Cheftrainer freigestellt wurde. Hoßmang spielte in seiner aktiven Zeit in DDR-Liga bei Aktivist Schwarze Pumpe sowie im Bundesligateam von Dynamo Dresden. Ab war er 2014 Leiter des Magdeburger Nachwuchszentrums und trainierte mehrerer Jahre das U19-Team der Elbestädter. Zuvor war er auch unter anderem schon als Trainer und Co-Trainer bei Budissa Bautzen, Energie Cottbus und Carl Zeiß Jena tätig. In Beim FC Magdeburg hat Hoßmang jetzt einen Zweijahresvertrag als Cheftrainer erhalten.(hps)
(Foto: www.fc-magdeburg.de)

250.000 Euro Preisgeld
09.07.2020 16:03:13

Crostwitz. Die Gemeinde Crostwitz hat beim Landeswettbewerb simul+ einen der Hauptpreise in Höhe von 250.000 Euro gewonnen. Das Preisgeld soll jetzt für die Umsetzung der Projektidee „CrostwitzbeWEGt ALLE“ verwendet werden. Den Kern der Idee bildet ein Rundweg, der verschiedene sogenannte Aktivitätszonen miteinander verbinden soll. Im Mittelpunkt steht dabei das frühere Gemeindeamt, das zu einem zentralen Treffpunkt der Crostwitzer und ihrer Gäste ausgebaut wird. Durch den Abriss von Nebengebäuden soll gleich nebenan ein Festplatz entstehen. Eine weitere Station am Weg ist der „Garten für alle“ in der Aue des Kleinhänchener Wassers. Er soll mit Grillhütte, Lagerfeuerplatz, Schmetterlingswiese und Schaubienenstock komplett neu angelegt werden.(um)

Valtenbergbaude wird neu verpachtet
09.07.2020 16:02:36

Neukirch. Die Gemeinde Neukirch will die Berggaststätte auf dem Valtenberg zum Jahresbeginn 2022 neu verpachten. Dies geht aus einer entsprechenden Ausschreibung der Gemeindeverwaltung hervor. Interessenten können sich nun bis Ende August mit einem Konzept zur Bewirtschaftung bei der Gemeindeverwaltung bewerben. Die Valtenbergbaude verfügt über vier Gaststuben sowie einen weiteren Gastraum im zugehörigen, 25 Meter hohen Aussichtsturm. Die Gastwirtschaft war im Frühjahr 2012 letztmals neu verpachtet worden. Ende kommenden Jahres läuft der Pachtvertrag aus.(um)

Neues Familienhandbuch
09.07.2020 16:01:37

Brandenburg. Das Netzwerk Gesunde Kinder in Brandenburg hat jetzt das neue Familienhandbuch vorgestellt. Das hat das zuständige Ministerium mitgeteilt. Damit sei ein wichtiger Schritt getan, um die Gesundheit von Kindern im Land Brandenburg zu fördern, heißt es dazu aus Potsdam. Das Familienhandbuch ist enthält Informationen zum gesunden Aufwachsen, wertvolle Tipps für den Alltag mit Kindern, Geschichten zum Schmunzeln und passende Zeichnungen. Das Buch ist ein gemeinsames Projekt der AOK Nordost, des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport sowie des Vereins Gesundheit Berlin-Brandenburg.(pm/kr)
(Foto: www.netzwerk-gesunde-kinder.de)

Die Glocken klingen vorerst nicht mehr
08.07.2020 18:06:09

Lauta-Dorf. Die Laurentiuskirche in Lauta-Dorf hat eine Geschichte, die bis ins 15. Jahrhundert zurück reicht. Seit Jahrhunderten werden die Menschen von dem Glockenklang zu Hochzeiten, Trauerfeiern oder Gottesdiensten zusammengerufen. Doch bis zum Jahresende wird es still bleiben im alten Glockenturm der Kirche. Denn so alt wie der Turm und die Glocken sind, so dringend wird auch eine Restaurierung benötigt.(kr)

Wasserschaden im Bürgerbüro
08.07.2020 17:59:01

Spremberg. Die Wohngeldstelle im Spremberger Rathaus ist derzeit geschlossen. Hintergrund ist ein schwerwiegender Wasserschaden im Bürgerbüro. Das hat die Stadtverwaltung jetzt mitgeteilt. Bereits ab Donnerstag soll die Wohngeldstelle wieder erreichbar sein. Vorerst allerdings nur telefonisch sowie nach vorheriger Terminvereinbarung. Die weiteren Bereiche des Bürgerbüros sind nicht von der Schließung betroffen. Alle Dienstleistungen können uneingeschränkt vor Ort genutzt werden, heißt es in der Mitteilung weiter.(pm/kr)

Foto: Pixabay.com

Verbot von Großveranstaltungen wird verlängert
08.07.2020 17:58:03

Brandenburg. In Brandenburg werden bis Oktober keine Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern stattfinden. Darauf hat sich das Kabinett jetzt verständigt und setzt damit die entsprechende Vereinbarung zwischen Bund und Ländern um. Die Verlängerung des Verbots von Großveranstaltungen wie Volksfeste, Konzerte oder Sportevents sei zum vorrangigen Schutz der Gesundheit der Bevölkerung erforderlich, so die Begründung der Landesregierung. Bei derartigen Veranstaltungen kommen Menschen aus verschiedenen Regionen auf engem Raum zusammen. Diese Intensität der Kontakte erhöht die Gefahr einer Übertragung des Virus erheblich. Zudem sei bei Großveranstaltungen die Rückverfolgung von Kontaktpersonen extrem schwierig, heißt es dazu in einer Mitteilung.(pm/gl)
(Foto: pixabay.com)

Spielzeiteröffung an der neuen Bühne
08.07.2020 17:57:54

Senftenberg . Die Spielzeit 2020/21an der Neuen Bühne Senftenberg soll am 15. August beginnen. Zum Auftakt der Saison wird die jährliche Maifest-Versteigerung stattfinden, wie aus dem Schauspielhaus mitgeteilt wird. Wir sind wieder da und erklären den 15. August einfach zum neuen 1. Mai! heißt es dazu aus dem Theater. Besonderheit dabei: In diesem Jahr kann man nicht die Requisiten oder Kostüme vergangener Produktionen ersteigern, sondern es werden die Stücke verkauft, die in der kommenden Spielzeit zu erwarten sind. Karten können ab dem 3. August an der Theaterkasse erworben werden, heißt es in der Mitteilung weiter.(pm/kr)

Neue Freie Mittelschule
08.07.2020 17:57:15

Oßling. In Oßling soll im Frühjahr 2021 der erste Spatenstich für eine neue Freie Mittelschule erfolgen. Wie der Geschäftsführer der Christliches Schulhaus Oßling Gesellschaft, Henry Nitzsche, dazu mitteilt, laufen die Planungen derzeit auf Hochtouren. Demnach soll das neue Schulhaus ein besonderer Bau werden und komplett aus Holz bestehen. Laut Nitzsche platzt das Christliche Schulhaus Oßling, mit aktuell zwölf Klassen in der Grund- und Mittelschule aus allen Nähten. Die Investitionssumme für den Neubau wird zirka 4,6 Millionen Euro betragen, wovon 60 Prozent gefördert werden. Das notwendige Grundstück ist erworben und auch der Bauvorbescheid ist bereits erteilt.(um)

Visualisierung: Christliches Schulhaus Oßling gGmbH

Trockenfrucht vor dem endgültigen Aus
08.07.2020 17:56:28

Zittau. Die Firma Zifru Zittauer Trockenprodukte ist aufgelöst und befindet sich in Liquidation. Dies geht aus einer entsprechenden Bekanntmachung des Amtsgerichts Dresden hervor. Der Sprecher der Schweizer Hochdorf-Gruppe, Christoph Hug, bestätigt, dass sich das Unternehmen von seiner ostdeutschen Tochter trennen wolle. Hochdorf hatte Ende 2017 die Übernahme der Zifru GmbH verkündet. Die Schweizer wollten damit ihr Produktportfolio um getrocknetes Obst und Gemüse erweitern. Gleichzeitig wurden umfangreiche Investitionen in den Zittauer Standort angekündigt. Auch die Mitarbeiterzahl sollte erhöht werden. Die Kehrtwende kam mit einem neuen Management, das Hochdorf wieder auf sein ursprüngliches Kerngeschäft Babynahrung ausrichten will.(um)

Tunnelsperrung
08.07.2020 17:56:14

Königshain/A4. Der Autobahntunnel der A4 unter den Königshainer Bergen soll am Donnerstag komplett gesperrt werden. Das geht aus einer Mitteilung des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr Lasuv hervor. Hintergrund sind geplante Wartungsarbeiten an beiden Tunnelröhren. Bereits seit Montag wird am Autobahntunnel gearbeitet. Dazu mussten die Röhren tageweise in jeweils eine Fahrtrichtung gesperrt werden. Die komplette Tunnelsperrung soll, laut Lasuv, am Donnerstag gegen 16 Uhr aufgehoben werden.(pm/hps)

5 Kandidaten zur OB-Wahl
08.07.2020 17:55:10

Hoyerswerda . Die Kandidaten zur OB-Wahl in Hoyerswerda stehen jetzt fest. Die Zusestädter können sich demnach zwischen 5 Bewerbern entscheiden. Erstmals stehen mit Dorit Baumeister und Claudia Florian auch zwei Frauen auf der Kandidatenliste. Die weiteren Bewerber sind Marko Gburek, Dirk Nasdala sowie Torsten Ruban-Zeh. Mit Engelbert Merz stand zunächst ein sechster Kandidat auf der Bewerberliste. Allerdings scheiterte dieser an fehlenden Unterstützungsunterschriften. Die Wahl zum Oberbürgermeister findet am 6. September statt. Falls keiner der 5 Kandidaten die 50%-Hürde übersteigt, folgt am 20. September eine Stichwahl. Dann reicht eine einfache Mehrheit für die Wahl ins höchste Amt der Zusestadt.(hps)

Saisonstart bei den Rödertalbienen
08.07.2020 17:55:04

Großröhrsdorf. Die Rödertalbienen starten im September in die neue Handballsaison der 2. Bundesliga. Unklar ist noch, auf welche Mannschaft die Großröhrsdorferinnen in ihrem ersten Spiel treffen werden. Ob Heim- oder Auswärtsspiel ist ebenfalls noch offen. Bis zum Start am ersten Septemberwochenende bleibt allerdings noch Zeit zur Vorbereitung. Erste Übungsspiele und Turniere sind für August geplant. Der erste Testlauf ist ein gut besetztes Turnier vom 7.-9. August in Kirchhof. Danach folgen noch einzelne Trainingsspiele und ein Turnier in Hodonin, so Chefcoach Karsten Schneider. Wie alle Vereine, hoffen auch die Rödertalbienen bis dahin auf minimale Beschränkungen und die Zulassung von Zuschauern.(pm/gl)
(Foto: Harald Seifert)

Imkerverein mit großen Plänen
08.07.2020 17:52:48

Oberlichtenau. Das Bienenmuseum Oberlichtenau wird derzeit umgebaut. Wie Daniel Queißer, Vorsitzender des Imkervereins, erklärt, liegt dem Umbau ein neues Ausstellungskonzept zugrunde. Das Museum soll sich nicht mehr als Sammelsurium, sondern thematisch gegliedert den Besuchern präsentieren. Eigentlich sollte die Neueröffnung am vergangenen Wochenende erfolgen, durch Corona haben sich die Arbeiten jedoch erheblich verzögert, heißt es dazu aus dem Verein. Jetzt wird ein Eröffnungstermin im kommenden Frühjahr angestrebt, so Queißer. Zur gleichen Zeit soll auch das Bienengesundheitsmobil der Oberlichtenauer Imker an den Start gehen. Es soll Bienenzüchtern in der gesamten Region dabei helfen, die Amerikanische Brutfäule zu bekämpfen. Für das Projekt Bienengesundheit haben die Oberlichtenauer ein Preisgeld vom Sächsischen Mitmachfonds erhalten.(um)

"Haus Scheibe-See" ist fertig
08.07.2020 17:51:28

Hoyerswerda. Der symbolische Schlüssel für das neue Stadthaus der Wohnungsgesellschaft Hoyerswerda WGH konnte heute an die ersten Mieter übergeben werden. Nach knapp 10 Monaten Bauzeit sind die Wohnungen nun bezugsbereit. Durch den recht milden Winter kam das Bauvorhaben schneller voran, als vorher gedacht, so WGH Geschäftsführer Steffen Markgraf.(kr)

Werbung